» »

Mit Schlafproblemen zum Arzt?..

v~ermipxop hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr,

Ich hab seit über einer Woche nun schlimme Schlafprobleme... Ich kann nur schwer einschlafen, obwohl ich müde bin, wenn ich mal eingeschlafen bin wache ich ständig wieder auf und schaffe es dann manchmal garnicht mehr einzuschlafen.

Wenn der Wecker dann klingelt fühle ich mich total gerädert und alles andere als ausgeruht...

Da mich das nun wirklich sehr belastet und ich mich in meinem Alltag beeinträchtigt fühle ,würde ich gerne mit meinem Hausarzt darüber reden , aber irgendwie habe ich Angst nicht ernstgenommen zu werden... ist es nicht "komisch" sich wegen Schlafproblemen mal krankschreiben zu lassen ?

Freue mich über Antworten

Antworten
C,omr0an


Du musst vor allem die Ursachen herausfinden. Belastet dich zur Zeit etwas? Hast du viel Stress? Um was kreisen die Gedanken, wenn du im Bett liegst?

Mittelfristig können dir Autosuggestionsübungen helfen oder Selbsthypnose. Das muss man aber erst erlernen. Akut kann ich dir bei Unruhe Tee vom Kalifornischen Goldmohn empfehlen. Bekommst du in Kräuter- oder Ethnoshops als getrocknetes Kraut. Doppelte Menge, doppelte Ziehzeit, ein kleiner Löffel Honig rein und vor dem Schlafengehen trinken. Hab ich immer als Notfallmittel zuhause, züchte mir die Pflanzen schon seit Jahren selbst.

Der Arzt kann dich vielleicht krankschreiben, wenn du erschöpft bist, aber eine Garantie gibt es dafür nicht, solange nur die Symptome bekannt sind, aber nicht der Grund dafür. Meiner Erfahrung nach pennt man ab dem 4. Tag eigentlich sowieso vor Erschöpfung ein und schläft wie ein Stein. Deswegen ist es merkwürdig, dass du dich schon eine Woche so rumschlägst.

fralico p^elegr.inoixdes


Ich habe mich viel länger, als eine Woche damit rumgeschlagen. Es kommt auch immer darauf an, warum man dieses Problem hat.

Wie lange schläfst du etwa pro Nacht? Hast du außer starker Erschöpfung noch andere Symptome wegen des wenigen Schlafes tagsüber?

MTajpa2x7


Ich hab wochenlang unter Schlafproblemen gelitten. Viele Nächte habe ich gar nicht geschlafen und wenn doch, dann mal max. 2 Stunden. Leider ist es eben nicht so, dass man irgendwann vor Erschöpfung einpennt. Ich war nach 5 Nächten ohne Schlaf komplett am Ende...hab grundlos geheult, hatte Bluthochdruck, Herzrasen und Übelkeit, aber schlafen konnte ich trotzdem nicht.

Wichtig ist erstmal herauszufinden, was die Schlafstörungen auslöst. Hast du viel Stress?

Bei mir war Stress und Angst das Problem. Ich bekam für einige Wochen Schlaftabletten aufgeschrieben. Damit konnte ich gut schlafen und bin wieder mit einem positiveren Gefühl ins Bett gegangen. Nach Absetzen der Tabletten, konnte ich weiterhin gut schlafen.

cVunctsatoxr


Ich kann das nur bestätigen, was meine Vorgängerin geschrieben hat. Bei mir halten die Schlafprobleme an. Tagsüber zum Schlafen hinlegen geht hat selten Erfolg und abends komme ich nicht zur Ruhe - im Gegenteil, ich fühle mich oft abend wieder besser als tagsüber und habe soo unglaublich viel zu tun, weil vieles "liegengeblieben" ist. Eine Art Kreislauf ...

Ich habe schon so vieles probiert - von abendlicher Bewegung bis hin zu Tees und Lavendelöl. Auch die Schlaftabletten, die ich bekommen habe, haben leider nicht die durchschlagende Wirkung gezeigt. Ich denke, man muss das Übel an der Wurzel packen (d. h. Problemdruck vermindern), aber das ist eben nicht so einfach und geht auch nicht von heute auf morgen ... :-/

fAalco/ pelsegrin(oides


Bei mir einmal vor Jahren, haben nicht einmal sehr starke Medikamente geholfen. Da sagte meine Ärztin; "du wirst nur Ruhe haben, wenn das Problem vorbei ist".

Vielleicht magst du hier ja erzählen, falls du Probleme hast, um was es sich handelt? Wir könnten dir dabei helfen, eine Lösung zu finden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH