» »

Hilfe! dringend - ist das borderline?

sRiPmovn95 hat die Diskussion gestartet


hallo,

ich bin jetzt sei knapp einem jahr mit meiner freundin zusammen und naja, mir ist aufgefallen, dass sie ab und zu "komisch" ist..weiß nicht, wie ich das anders ausdrücken soll..

ich habe durch zufall im internet über borderline gelesen und irgendwie kam mir das dort beschriebene verhalten sehr bekannt vor.

fangen wir einfach mal von vorne an, vielleicht wisst ihr ja mehr, ob ich mir sorgen machen sollte.

also ganz am anfang der beziehung war eigentlich alles okay, aber umso vertrauter wir wurden, fing der stress an. angefangen hat das damit, dass ich mich mit freunden treffen wollte, wobei ich zugeben muss, dass ich sie am anfangder beziehung teilweise echt extrem vernachlässigt habe. naja, jedenfalls war es dann ab und zu so, dass wenn ich halt weg wollte, es extremen stress gab. sie hat geweint und war teilweise echt sauer, als wenn ich sie für immer verlassen würde oder so. ich bin dann trotz des heftigen streits immer gegangen und sobald sie sich beruhigt hatte, kamen von ihr entschuldigungen und sie hatte dann ein extrem schlechtes gewissen deshalb.

das ist mittlerweile wieder einigermaßen im griff un dkomm nur noch selten vor, aber trotzdem.

dann passiert es immer öfter, dass ich äußerungen mache, die auf keinen fall auf sie bezogen waren und sie fühlt sich sofort verletzt und denkt, ich würde alles auf sie beziehen und sie ständig kritisieren.

allgemein denkt sie sehr schlecht von mir, also es fallen öfter aussagen wie: du verlässt mich eh irgendwann usw

oft kriegt sie auch wegen der kleinsten dinge extreme wutausbrüche und schaltet dann komplett ab und versucht mich, so zu provozieren, dass ich auch ausraste und die beherrschung verliere. auch mit richtig fiesen aussagen, mit denen sie mich in dem moment verletzten will. laut ihrer aussage macht sie das, weil sie mir den gleichen schmerz zufügen will, den sie auch empfindet - durch mich ausgelöst - obwohl sie sich das nur einbildet, dass ich ihr eben diesen schmerz zufüge, sie sich den quasi selber zufügt.

sobald sie sich dann beruhigt hat, tut ihr alles furchtbar leid und sie hat ein extrem schlechtes gewissen und sagt dann immer dinge wie: ich bin ein so schlechter mensch, jemand wie du hat mich gar nicht verdient, das tut mir alles so leid.

ab und zu hat sie dann auch extrem traurige phasen, in denen sie einfach anfängt zu weinen. wenn ich sie dann frage, was der grund sei, sagt sie immer, sie wisse es selber nicht, sie sei einfach grade sehr unglücklich. kam schon sehr oft vor, dass ich nachts aufgewacht bin und sie still und leise vor sich hergeweint hat.

ich bin einfach komplett ratlos. ich liebe sie wirklich sehr und mittlerweile kann ich damit umgehen, aber ich mache mir extreme sorgen um sie, denn vorallem wenn sie alkohol getrunken hat, ist sie komplett unberechenbar mit ihren ausrastern und danach das schlechte gewiisen ist teilweise so schlimm, dass sie sich versucht hat, mit sämtlichen tabletten im haus umzubringen, weil sie sich für einen so schlechten menschen hält und nach dem streit dachte, ich würde sie verlassen.

sie kommt auch aus sehr schwierigen familienverhältnissen, beide eltern alkoholiker, mutter war schon wegen depressionen in der psychatrie und der vater ist super cholerisch, also rastet extrem schnell aus und ich habe das selber schon mal miterlebt und das ich wirklich extrem angsteinflößend.

sie hat mir erzählt, dass das teilweise so weit ging, dass sie hyperventiliert ist vor angst oder sogar ihren vater schon mit einer schere bedroht hat.

ich brauche echt hilfe, ich weiß nicht weiter.. ich würde ihr so gerne helfen und hab so extreme angst, dass sie sich beim nächsten streit wirklich mir erfolg umbringt.

Antworten
THraug_isch-erCloxwnfiscxh


Am Anfang dachte ich beim Lesen, dass hier jemand schreibt, der irgendwelche Diagnosen hnypochondrisch auf seine Partnerin beziehen will, so wie wenn man "panikgooglet" und sich in sämtlichen Diagnosen wiederfindet, was natürlich Quatsch ist.

Aber im Verlauf des Lesens mußte ich doch feststellen, dass Deine Freundin wirklich schwer psychisch daneben ist und sich zumindest ambulante psychologische Hilfe suchen sollte. Ob es Borderline ist, kann nur ein Arzt beurteilen, aber es ist mit Sicherheit nicht nichts.

TUraBgis~cherClo:wnfxisch


Aber was mich auch wundert: schon WIEDER ein User mit Erstbeitrag.

Entweder habe ich ein Händchen dafür oder es melden sich in der Tat täglich pausenlos neue User an, die posten und ich es aufklicke. Es scheint nur noch User mit Erstbeiträgen oder einer Beitragsanzahl bis zu 5 Beiträgen zu geben. :-o

w^olLkewxip


@ TragischerClownfisch

hallo, danke erstmal für deine antwort.

am anfang dachte ich auch erst, ich übertreibe nur und das ist alles schon gar nicht so wild, sie hat einfach nur ein paar problemchen wie jeder, die sich mit der zeit legen werden.

aber dann kam diese sache mit den tabletten, was auch nicht das erste mal war, dass sie das probiert hat. wobei das erste mal schon ein bisschen her ist.

ich hab mittlerweile auch schon angst, ihr frei zu sagen, was ich denke, weil ich einfach befürchte, dass sie wieder was dummes macht.

ich will ihr einfach nur helfen. sie hat auch schon zu mir gesagt, dass ich mich immer vollkommen richtig verhate, wenn sie ihre ausraster kriegt. also ganz ruhig bleiben, mich nicht provozieren lassen und ganz langsam und verständnisvoll mit ihr umgehen, aber trotzdem weiß ich nicht, ob es nicht irgendwann mal passiert und sie den bogen überspannt und alles völlig falsch läuft.

es ist fast so, als wenn sie bei ihren ausrastern plötzlich eine komplett unkontrollierbare wut in sich hätte und die kontrolle über sie übernimmt, sie ist dann einfach nicht mehr sie selbst.

hast du einen tipp, wie ich ihr das klarmachen kann, dass sie sich unbedingt in therapie begeben sollte? nicht, dass ich das völlig falsch angehe und sie komplett dicht macht..

haha ja ich wusste einfach nicht, an wen ich mich damit richtig wenden sollte und wollte einfach mal eine meinung dazu hören, wie andere das einschätzen..deshalb die anmeldung hier so spontan

k7atiHafox


Upsi...

k~atiafGox


Wenn du glaubst, dass du Borderline haben köntest, würde ich mich an deiner Stelle mal an einen Fachmann wenden, der kann mit dir gemeinsam schauen, was los ist und dir helfen, dass es dir besser geht. Du scheinst sehr darunter zu leiden. Verständlich, bei dem, was du in deiner Familie erlebt hast. :)*

Steck den Kopf nicht in den Sand, weil du dich mit deinem Nick vertan hast. Passiert.

fWalco Xpelekgrin]oidxes


??? Irgendwie komme ich jetzt nicht mehr mit?

Zwei verschiedene Namen, einmal blau, das zweite Mal rot?

Was stimmt hier? ???

D%ieDosis(mach^td_asGixft


Ich finde es ausgesprochen eigentümlich, wenn es hier Beiträge gibt, die offenbar von ein und dem Gleichen User/in geschrieben wird, nur aus der jeweils anderen Perspektive.

[[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/722658/]]

wolkewip/simon95

Was genau wird hier bezweckt, wenn zwei Beiträge geschrieben werden, die offenbar von einer einzigen Person verfasst sind?

Es gibt hier viele engagierte User, die sich die Zeit nehmen auf den Hilferuf angemessen, kompetent und empathisch zu antworten. Kommt da kein schlechtes Gewissen hoch, wenn man diese dann so an der Nase rum führen will?

kVat?iaxfox


Die DosismachtdasGift

Ich verstehe den Unmut, könnte mir aber vorstellen, dass es Teil des Hilfesuchens ist. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass keine böse Absicht dahinter steckt, sondern dass es vielleicht leichter fällt aus der anderen Perspektive über das, was da Schlechtes, vielleicht noch Undefiniertes in einem wabert zu schreiben.

Vorausgesetzt, dass dies wirklich so ist, könnte ich es noch irgendwie nachvollziehen, würde der TE aber raten, ab jetzt klar Schiff zu machen und aus ihrer "wirklichen" Perspektive zu schreiben, um tatsächlich Hilfe zu bekommen.

P#lüs+chbBiexst


Die Freundin von Wolkewip scheint wohl hier ebenfalls angemeldet zu sein.

Daher wohl der blaue Nick, damit die Freundin nichts merkt. ;-D

Dumm gelaufen.

Shithappens

;-D

kcat&iafoxx


Hä? ":/

PPGscqhbiexst


Meine Vermutung ist, wolkewips Freundin ist diejenige die im EP. beschrieben wird.

Und damit die Freundin nicht merkt dass wolkewip ihretwegen hier um Rat fragt eben der neue Nick Simon95.

eestax1


":/ :(v

PHlüsc#hb`ieset


Hm, ich glaube ich liege da völlig falsch.

Hab mir gerade die anderen Beiträge von wolkewip angeschaut.


Bis auf Weiteres geschlossen.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH