» »

Was stimmt nicht mit mir? Depressionen?

z3oi2dbergx95 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Community,

Kurz zu meiner Person: ich bin männlich und 20 Jahre alt.

In letzter Zeit frage ich mich häufiger was mit mir nicht stimmt. Ich habe Phasen, in denen ich super gut drauf bin, regelrecht euphorisch, schon so stark dass ich mich kaum mehr auf etwas konzentrieren kann und alles gleichzeitig machen will.

Dann habe ich wieder Phasen, in denen mein Selbstbewusstsein komplett einbricht und ich am liebsten den ganzen Tag im Bett bleiben würde. Jeglichen Kontakt mit Personen finde ich anstrengend und mir kommt auch alles total surreal vor. Als wäre das gerade ein schlechter Traum. Ich sehe dann alles durch so 'ne Art "grauen Vorhang" und hoffe einfach dass die Phase schnell wieder vorbei geht.

In diesen Phasen sehe ich meine Probleme auch total irrational, steigere mich in kleinigkeiten hinein als wären sie unlösbar etc.

Auch bleibe ich dann öfter mal in meinen Träumen hängen, denke den ganzen Tag drüber nach obwohl ich mir schon bewusst bin dass das ein Traum war.

Die Phasen dauern mal nur ne Woche, mal mehrere Monate. Ich habe auch beobachtet dass es mit der Zeit ein bisschen extremer geworden ist was die Ausprägung angeht. Das geht jetzt seit ungefähr 3-4 Jahren so. Weiß nichtmal genau wann das angefangen hat.

Über Selbstmord nachgedacht habe ich schon (vor allem betrunken), aber ich würde mir niemals zutrauen es wirklich zu tun.

Nun ist es leider so dass ich mich dafür schäme (ich weiß, dass sollte man nicht etc.) und deshalb noch mit niemandem darüber gesprochen habe. Schwäche zeigen fällt mir sehr schwer. Mein Studium geht langsam aber sicher den Bach runter und in den schlechten Phasen sehe ich auch ein dass ich Hilfe brauche. In den guten red ich mir ein dass das doch alles Quatsch ist, mir gehts ja gut.

Zu meinem Hausarzt möchte ich nicht, lieber zu einer komplett fremden Person, da es mir aus irgendeinem Grund unglaublich wichtig ist was andere (vor allem bekannte) von mir denken.

Jetzt seid ihr gefragt: Wie würdet ihr an meiner Stelle weitermachen? An wen soll ich mich wenden?

Antworten
scwee2ny4x3


Das ist für dein junges Alter nicht ganz ungewöhnlich, leider. Du bist noch in der Findungsphase und Hormone spielen da noch eine Rolle. Das wird besser, versprochen :)z

Meinem Sohn ging's lange so ähnlich. Geht's ihm schlech dann steht er bei uns auf der Matte und wir "möbeln" ihn wieder nach oben. Er hat jetzt Abi gemacht, die Zeit davor war für ihn anstrengend und manchmal hat er kein Land mehr gesehen, alles war zuviel und der Kopf so voll %:|

Was ist mit deinen Eltern ? Gibt's vielleicht einen Onkel dem du dich anvertrauen kannst, keinen besten Freund ? Schämen musst du dich überhaupt nicht, für was auch. :)_

Wichtig ist das du dir das jetzt mal von der Seele geschrieben hast, wie geht's dir damit .

z7oidbe=rg9L5


Hey, danke für deine Antwort! :-)

Das beruhigt mich jetzt erstmal schon, aber ich denke irgendetwas muss ich tun, da ich in den schlechten Phasen einfach nicht Leistungsfähig bin.

Bei meinen Eltern hab ich mal was in die Richtung angedeutet, die meinten darauf dass das keine Ausrede sei faul rumzuliegen, ihnen sei es auch schon schlecht gegangen und sie mussten trotzdem in die Arbeit und so weiter. Ansonsten hab ich niemanden bei dem es mir nicht absolut peinlich wäre darüber zu sprechen.

Und bei mir tritt das ja auch auf wenn grade absolut kein Stress da ist. Ich konnte z.B. einen Urlaub im Süden überhaupt nicht geniesen da in meinem Kopf eben alles "düster" gewirkt hat, obwohl draußen strahlender Sonnenschein war. Ich hab mich dann dauernd gefragt "warum bist du jetzt nicht Glücklich? Alles ist perfekt im Moment". Und auch bei Feiern mit Freunden ging mir das schon so.

Es hat auf jeden Fall gut getan sich das von der Seele zu schreiben nachdem ich es ewig aufgestaut habe. Aber das alleine wird nicht reichen schätze ich.

s0ween5y43


Macht mich traurig das deine Eltern dir nicht zuhören und nicht Ernst nehmen :°_

Und bei mir tritt das ja auch auf wenn grade absolut kein Stress da ist.

Ja, kenn ich . Dann hol ich meinen Sohn da mal wieder runter und zeig ihm auf wie es tatsächlich ist, das hilft ihm.

Das beruhigt mich jetzt erstmal schon, aber ich denke irgendetwas muss ich tun, da ich in den schlechten Phasen einfach nicht Leistungsfähig bin.

Was genau setzt dich so unter Druck ? Weist du wo das herkommt ?

Ich würde dir empfehlen mal zu einem guten Heilpraktiker zu gehen. Mein Sohn hatte einen extrem hochen Wert beim Nitrostress. Da hatte er was eingenommen und es ging ihm viel besser. Er merkt zur Zeit auch das es mal wieder Zeit wird bei dem anzutanzen. Also machen wir da einen Termin.

Schläfst du gut?

s"ween)y4g3


Noch vergessen

Warst du vor kurzem oder längerem mal krank ? Gerade als du 14 oder 15 warst ? Fieber, starke Kopfschmerzen, Übelkeit, geschwollene Lymphknoten am Hals oder sonstwo?

zBoFidbAe2rgx95


Was genau setzt dich so unter Druck ? Weist du wo das herkommt ?

Leider nicht so wirklich. Eine Sache ist dass ich bis jetzt weder eine Freundin noch Sex hatte, aber das sehe ich in den guten Phasen als gar nicht so schlimm an.

In den schlechten setzt es mich schon ziemlich unter Druck, da ich mich dann eben nur auf meine schlechten Eigenschaften konzentriere und mich total reinsteiger wie schlimm das ist. Auch vor meinen Freunden ist mir das peinlich wenn es um das Thema geht, da halt ich mich dann meistens raus und ziehe mich zurück.

Der Stress im Studium kommt natürlich auch noch hinzu und dass ich Angst habe wieder in so eine Phase zu kommen in der ich nichts lernen kann und mir dadurch meine Zukunft versaue. Wenn ich da drüber nachdenke gehts mir auch sofort schlecht, eine selbsterfüllende Prophezeihung sozusagen.

Schläfst du gut?

In den Hochphasen ganz normal, in den Tiefphasen manchmal den ganzen Tag, manchmal nur ein paar Stunden pro Nacht.

Warst du vor kurzem oder längerem mal krank ? Gerade als du 14 oder 15 warst ? Fieber, starke Kopfschmerzen, Übelkeit, geschwollene Lymphknoten am Hals oder sonstwo?

Soweit ich weiß nein, was könnte es denn sein wenn es so gewesen wäre?

Auf jeden Fall vielen Dank für deine Hilfe und dass du so viel Zeit nimmst :-)

P,l"üscHhbiesHt


Wende dich an einen Psychologen. Da kannst du dich mal richtig aussprechen.

zJoidblerg9x5


Wende dich an einen Psychologen. Da kannst du dich mal richtig aussprechen.

Geht das so ohne weiteres? Brauch ich eine Überweisung vom Hausarzt? Muss ich die Kosten selbst tragen?

sYwBeenyK4x3


Wenn du zum Psychologen möchtest wende dich zuerst an deinen Hausarzt. Leider hat der Psychologe lange Wartezeit mit Terminen, 6 Monate sind da keine Seltenheit, vielleicht hast du ja aber auch Glück :)z :)=

Wegen evtl. Kosten berät dich der HA. Ging bei mir aber über die Krankenkasse.

Eine Sache ist dass ich bis jetzt weder eine Freundin noch Sex hatte, aber das sehe ich in den guten Phasen als gar nicht so schlimm an.

In den schlechten setzt es mich schon ziemlich unter Druck, da ich mich dann eben nur auf meine schlechten Eigenschaften konzentriere und mich total reinsteiger wie schlimm das ist. Auch vor meinen Freunden ist mir das peinlich wenn es um das Thema geht, da halt ich mich dann meistens raus und ziehe mich zurück.

Du scheinst ein sehr geringes Selbstbewusstsein zu haben, daran könntest du in einer Therapie arbeiten.

Es gibt viele die mit 20 noch keinen Sex hatten, du bist da keine Ausnahme. Das es dir vor den Kumpels peinlich ist kann ich schon verstehen. Bestimmt würde da der eine oder andere nen blöden Spruch bringen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH