» »

der perfekte moment

dwie TTorte hat die Diskussion gestartet


ich weis gerade nicht wirklich ob das thema in dieses unterforum passt aber ich versuchs mal.

was ich gerne von euch wissen möchte:

hatte jemand von euch schonmal den perfekten moment?

ich vermute mal jeder der ihn hatte wird sich dem bewusst gewesen sein allerdings würde ich mich über eure berichte/erfahrungen diesbezüglich freuen :)

danke schonmal @:)

Antworten
M;arSie"Cxurie


Was verstehst du denn unter perfekten Moment?

Ich hatte wahrscheinlich keinen, wenn ich das fragen muss ;-D

S-inajSoxundso


Sommer 2014 - Schottland:

strahlender Sonnenschein, wundervoller Fluss mit klarem Wasser. Und mein Freund und ich sitzen auf einem Stein und halten die Fuesse ins Wasser. Das Wasser war so wunderschoen und der Moment war einfach besonders und irgendwie vollkommen x:) x:)

C.omr/an


Es gab sicher einige perfekte Momente in meinem Leben. Es vergisst sich nur über die vielen Jahre.

Der letzte war 2014. Durch einem Unfall meiner Frau und dem Tod meiner Mutter wurden uns Urlaubspläne und ein unbeschwerter Sommer genommen. Im Herbst wollten wir das durch paar Tage in Hamburg nachholen.

Wir saßen dann im Oktober vor dem Schellfischposten, tranken ein Duckstein und schauten auf den Hafen. Und wir beide dachten still daran, dass wir endlich zur Ruhe kommen und es geschafft haben. Es waren nur zwei Sätze. "Schön hier." - und "Wir haben auch mal wieder Glück.". Wir waren in diesem Moment so glücklich, dass wir uns mit Tränen in den Augen in die Arme nahmen.

Es war definitiv ein perfekter Moment. Dieser hängt immer von den persönlichen Umständen ab.

M|arideCurixe


Ach, solch perfekte Momente - ja da hatte ich auch einige, eigentlich viele.

Diese dauern jedoch nicht lange an, aber sind wunderschön.

DQaniel/Craxig


Total klischeehaft aber wahr: Der Tag an dem ich meinen Heiratsantrag bekommen habe. Ich habe nie und nimmer damit gerechnet, vorallem nicht an diesem Tag / in dieser Zeit unseres Lebens. Und dann die Art wie er ihn gemacht hat x:)

Noch ein perfekter Moment: Ich war 10 Jahre alt, habe meine Eltern seid 4 jahren angefleht mir einen Hund zu kaufen. Dann war es soweit. Wir sind auf einen Bauernhof gefahren um einen Welpen auszusuchen. Ich ging zur Tür des Ziegenstalls (da waren die Welpen drin), legte man Hand ans Gatter und "mein" Hund kam und leckte mir die Hand. Dieser Moment war nicht nur perfekt, ich wusste auch: Das isser, kein anderer! Der war es dann auch, bis er neun Jahre später starb :)-

w7eiihnacht5ssternchexn3


Ich hab die regelmäßig. Dafür braucht es oft nicht viel - ich sitze auf einer Bank, der Campus ist leer weil es noch früh am Morgen ist, ich habe mir einen Kaffee to go besorgt, die Vögel zwitschern, der Wind weht sanft und die Sonne strahlt mir wärmend ins Gesicht. Im Optimalfall mit einem guten Buch oder Musik im Ohr. Reicht mir vollkommen und sind absolut perfekt. Ich brauche dafür nichts Weltbewegendes - allein das genügt, damit ich mir wünsche, die Zeit würde anhalten und der Moment verginge nie.

Die bleibendsten perfekten Momente allerdings hatte ich allerdings schon immer am Wasser - das Zusammenkommen mit meinem letzten Partner auf einem kleinen Sandstrand am Fluss, diverse wundervolle Momente in Frankreich, zB der Blick über die Stadt vom höchsten Punkt aus bei strahlendem Sonnenschein und leichter Brise, während das Meer in den Ohren rauscht und sich azurblau bis zum Horizont erstreckt... Ich hab bis heute das Gefühl, einen Teil meines Herzens da irgendwo hinter der Grenze gelassen und dafür ein Stück Freiheit mitgenommen zu haben.

dFie qTorxte


nunja. ich meine nicht einfach nur schöne momente.

der perfekte moment ist einfach schwer zu beschreiben.

man fühlt sich wohl, ist glücklich, hat keine sorgen. alles ist perfekt. in diesem augenblick ..

w`eihnacxhtsstzernchexn3


Falls das auf mich gemünzt war: Eben. ;-) Wenn man nur das Dunkel gewöhnt ist, gibt es im Hellen so unglaublich viele Momente, die so perfekt und besonders sind, und die andere vermutlich nur als "schön" erachten.

glaulovisLe


Genau solche Momente wurde dir doch beschrieben? Was willst du denn mehr?

Und ja, ich kenne solche Momente auch...und was ich so toll finde: je älter ich werde, desto mehr bin ich in der Lage, sie nicht nur in der Rückschau zu begreifen, sondern sie im jeweiligen Moment zu sehen und zu genießen. Als ich jünger war, habe ich häufig erst im Nachhinein, in der Erinnerung begriffen, wie perfekt das Erlebte war. Heute bin ich viel eher in der Lage, im Jetzt zu genießen.

Ein perfekter Moment, der mir eben einfiel, weil weihnachtssternchen vom Wasser sprach: Elbe, Sommer, heiß, der Himmel knallblau, Möwen hoch über mir, im Sand meine Kinder. Ein Schiff, ganz langsam. Ich begriff, dass ich unendlich verliebt war. In den Ohren Mike Oldfield. Perfekt, absolut perfekt. x:)

C6omraxn


der perfekte moment ist einfach schwer zu beschreiben.

man fühlt sich wohl, ist glücklich, hat keine sorgen. alles ist perfekt. in diesem augenblick ..

Genau.

Vielleicht kannst du nur nicht nachvollziehen, dass andere diesen Moment eben bei Gelegenheiten wahrnehmen, die dir nicht als solche in den Sinn kommen? :-)

FRe.


Mir fallen drei Momente ein:

Der Moment, in dem ich erkannte, dass ich kein Single mehr bin.

Der Moment, als wir es nach 600 km Jagd nach der Wolkenlücke geschafft hatten und die totale Sonnenfinsternis erlebten.

Der Moment, in dem sich die spontanste und irrste Reise meines Lebens, die durchgereiste Nacht und die 3000 km Flug gelohnt haben, weil der ganze Himmel voll Nordlicht war.

K^leYio


hatte jemand von euch schonmal den perfekten moment?

Jeder Moment in der Gegenwart ohne Vergangenheit und Zukunft ist perfekt und ja ich hatte einige davon und sogar in ganz schlechten Zeiten, habe ich einige davon.

etwas so: [[https://www.youtube.com/watch?v=sZTWCwqmgLc]] auf 3:19

man fühlt sich wohl, ist glücklich, hat keine sorgen. alles ist perfekt. in diesem augenblick ..

Genau. :-)

C?omrxan


Der Moment, in dem sich die spontanste und irrste Reise meines Lebens, die durchgereiste Nacht und die 3000 km Flug gelohnt haben, weil der ganze Himmel voll Nordlicht war.

Jetzt wo du's sagst: ja, diesen Moment hatten wir auch vor längerer Zeit. Sternenklarer Himmel auf der Hurtigruten in einem Fjord, und 3x Nordlichter in einer einzigen Nacht. Man ist einfach nur noch überwältigt und der Verstand schaltet ab. :)^

ChoteySauvagxe


Es war Winter, und ich ging sehr früh morgens (was sonst überhaupt nicht meine Art ist, ich steh nicht gern früh auf) allein (auch nicht üblich) einen Berg hoch. Im Schnee waren noch nicht mal Tierspuren, geschweige denn Fußspuren von Menschen. Die Nadelbäume waren von Schnee überzuckert. Dann ging die Sonne auf und glitzerte wie verrückt. Immer noch ohne einen Menschen getroffen zu haben war ich ungefähr nach 1 oder 1,5h am "Gipfel". Da steht eine kleine Kapelle, und man kann sich auf eine Bank davor setzen - wiederum davor der Abgrund, und man kann auf den Ort runterschauen. Da saß ich dann noch ca eine 3/4 h, bevor der erste Wanderer kam. Der schöne Moment dauerte eigentlich die ganze Zeit vom Fuß des Berges bis der Wanderer kam.

Einen anderen "perfekten Moment" habe ich nachts geträumt. Die Wirkung war eigenartig, sowas hab ich noch nie erlebt, sie hielt den ganzen Tag an, als hätte ich irgendwelche Drogen genommen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH