» »

Schlafstörung ohne Besserung seit Monaten

H]ypo_chond_aX80 hat die Diskussion gestartet


Will keinen großen Roman schreiben. Ich hab ADS, mit Schlafstörung, Angststörung und Depressionen. Seit einer Rhaptomyolyse

und anschließendem Tavor Entzug schlaf ich seit 6 Monaten nur noch 3 1/2 Stunden die Nacht. Das ist aktuell mein Hauptproblem

Kurzzeitig hoher Blutdruck +Herzschlag

Depressive Stimmung und selten Traurigkeit (klingt ab, nehm seit 3 Wochen wieder ein AD)

Appetitlosigkeit

Grübeln

Ständig müde und Energielos/Antrieblos.

Kein Interesse an Aktivitäten

Kompletter Libidoverlust

Kribbeln, Taubheitsgefühl in den Beinen/Bauch/Leiste und kalte Füße

Angespannte Muskulatur, besonders einer Rücken/Bauch/Nacken

Tinnitus Frequenz ändert sich seit 5 Monaten ständig

Gedächtnissprobleme und Wortfindungsprobleme

Magen-Darm-Probleme

Muskelzucken

Zucke bei Geräuschen Nachts zusammen

Einschlafprobleme (2-4 Stunden bis ich einschlafe)

Wache nach spätestens 3 1/2 Stunden auf und kann dann auch nicht mehr einschlafen. Auch nicht mittags.

Teilweise 3 Tage komplett ohne schlaf (komischerweise ändert sich meine Müdigkeit nicht, sie wird nicht stärker)

Passt super auf alles auf psychische Probleme hin, aber so schlimmer wies aktuell ist gehts nicht mehr weiter.

Ich hab Medikamente von A bis Z durch. Hausarzt schiebs halt auf meine Psyche und will nicht wirklich was machen bzw meint

sowas wie Mangelerscheinung/Testostern überprüfen muß ich selbst zahlen, was mir mittlerweile auch egal ist.

Gibt ja einiges was ähnliche Symthome hat und man eigendlich leicht bei ner Blutuntersuchung rausbekommen kann.

Testosteron, Schildrüse*, Diabetes*, irgend ein Vitamin oder Mineralmangel (welche?). Kann jemand mal ne List aufstellen

und mir vieleicht sagen ob/bei was ich die kosten selbst tragen muß?

*die sind nicht, war nur beispiele.

Antworten
B4alaVncei'smuxs


Vielleicht solltest Du Mal eine Kur machen.

Gruß Balanceism

H;y#pochTondaXx80


Bin auf der Warteliste für ne Klinik, aber das kann dauernd...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH