» »

Zu sehr auf Optik fixiert! :-(

mSen~eas hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute, mein Problem,ist. das ich bei potentiellen Partnern, ich bin Schwul, fast nur auf das Aussehen achte. Das passiert unterbewusst, wenn ich einen Kerl sehr attraktiv finde, kann ich mir auch eine Beziehung vorstellen, wenn er für mich nicht so attraktiv ist, dann reicht es nur für eine "Freundschaft+"

Das ist echt ne große Zwickmühle, weil die typen, die gut aussehen, die sind natürlich auch bei anderen beliebt und die können praktisch aus "dem Vollen schöpfen" die haben die frei Auswahl!

Was mich an mir selbst am meisten ärgert, ich bin bei hübschen Typen sehr viel nachsichtiger. Wenn z.B ein attraktiver Kelrn sich nicht an eine Abmachung oder Verabredung hält, dann bin ich im gar nicht böse und versuche Entschuldigungen für sein verhalten zu finden.

Hingegen, wenn ein weniger attraktiver Kerl den selben Fehler macht, dan bin ich echt sauer und sage das auch...

Ich finde meinen Charakter abstossend! Das gefällt mir gar nicht, das ich so sehr von Attraktivität angezogen werde..

Z.B finde ich Typen, wie den Leonard Freier sehr attraktiv [[http://www.purestars.de/artikel/bachelor-2016-leckere-sixpack-show-so-sexy-wirbt-leonard-freier-fur-pizza_a16372/1#m1569352]]

oft frage ich mich, ob ich solche Kerle auch attraktiv finden würde, wenn sie 10 oder 20 Kg Übergewicht hätten...

Antworten
T{ragisc-herCl=ownfiscxh


So ein Verhalten ist wirklich nicht nett, aber du bist ehrlich. :-)

mGeneaxs


Aber ich mache das nicht absichtlich um andere zu verletzen!!!

EIvaoluTzzexr


Deine sogenannte potentielle Partnerwahl richtet sich zu sehr nach allgemeinen Kriterien. Jung, schön, geil... usw.

Mit diesen allgemeinen, um nicht zu sagen oberflächlichen, Kriterien kannst du sehr wohl bei Gelegenheit einen guten "Fang" machen, ob dies dann der Partner ist, der zu dir passt, steht auf einem anderen Blatt. Du kannst dann zwar wunderbar mit ihm angeben, aber ob er dich glücklich machen kann und du selber glücklich dabei bist, ist mit allgemeinen Kriterien nicht garantiert.

Wenn du Spaß haben willst, suche dir einen Partner zum Spaß haben. Wenn du mit einem Partner glücklich werden willst, suche dir einen Partner, der zu dir passt. Um zu wissen, wer zu dir passt, musst du dich erst mal selbst kennenlernen.

Bis man den "Richtigen" gefunden hat, kann man mit den "Falschen" eine Menge Spaß haben. Viel Erfolg!

m<ene2as


Aber wie kann ich mich den zwingen, die Männer interessant zu finden, die ich nicht attraktiv finde? Und wie nennt sich diese Störung, die ich offensichtlich habe...?

Erhemaligyer NutBzer (#I476x793)


Vorweg: der Beitrag wird dir wahrscheinlich 0 weiterhelfen, ausser zu wissen, dass es noch ärger geht.

Ganz ehrlich: Ich sehe nicht, was daran schlimm sein soll! Schlimm finde ich nur das:

Was mich an mir selbst am meisten ärgert, ich bin bei hübschen Typen sehr viel nachsichtiger.

Einfach nur, aus dem Gedanken weil man es dem anderen dann leicht macht verletzt und ausgenutzt zu werden.

Was ist denn so schlimm daran, eben auch nach der Optik zu gehen? Übergewicht wäre zb auch für mich ein absolutes nogo. Ich brauche ja eine strikte Trennung zwischen nur-freunden und Partner. Aber zu einem Partner sollte man sich doch auch optisch hingezogen fühlen? Das braucht man ja bei Freunden nicht.

Irgendwie wird einem dauernd eingeredet wie schlecht man doch ist, wenn man auf das Aussehen achtet, weil es ja nur moralisch einwandfrei ist wenn die inneren Werte zählen. Ich sag dazu bloß: Bullshit! Die häßlichen mit den inneren Werten sind keinen Deut besser oder schlechter, warum also nicht im Zweifelsfall das Aussehen entscheiden lassen. Ausserdem ist die Optik unter anderem eben auch nur ein Kriterium von vielen, so wie alle inneren Werte auch. Auch bei den inneren werten, gibt es vieles das andere akzeptieren, andere aber ablehnen. Das gesamtpaket des Guten gibt es aber ohnehin nicht, denn wir sind alle bloß Menschen. Es werden also die inneren Werte hochgehalten und zwischen denen differenziert, aber nach der Optik gehen - da ist man gleich der böse. Selbst wenn man Kompromisse oder Abstriche macht. Aber schreib einmal, dass du nie im Leben einen Fettklops zum Partner haben willst - dann ist der Teufel los, selbst wenn alle andren Fehlbarkeiten in Kauf kommen. Es gibt nunmal Menschen, die besonders visuell Informationen und Sachen aufnehmen und dementsprechend auch eher auf Aussehen und Optik achten. Ist eine Tatsache - warum sich da also einen Zwang einreden lassen?

Ich frag mich ja immer, wenn ich den innere-Werte-Bullshit lese: Wenn es doch nur das innere, der Charakter, die Seele, das Menschenwesen an sich ist, das zählt.... warum ist es dann plötzlich ein no-go wenn diese Person nicht-geschlechtsbezogene Kleidung trägt, oder jemand der keinen Frisör kennt und immer mit zotteligen haaren rumläuft (wir reden nicht von mangelnder Hygiene) jemand der schmuddelige Kleidung trägt und nicht das beste aus sich macht.... sind doch alles nur die bösen optischen werte! Trotzdem wird man hier gegenteiliges lesen. Tja, wird dann wohl doch so sein (auch wenn es diese Personen nicht zugeben), dass das optische eben doch wichtig ist und betreffende Person einfach nicht so attraktiv und anziehend ist.

und jetzt zu: es geht noch schlimmer. (es tröstet vielleicht wenn man weiß dass man noch ärger dran sein könnte, aber trotzdem in einer Beziehung landen kann.)

Weil mich ohnehin gleich wieder alle wegen dem Übergewicht aufspießen werden...bei freunden ist mir so ziemlich das meiste egal wenn ich gut mit ihnen klar komme. Meine 2 besten Freundinnen waren deutlich in der Gewichtsklasse +++

Naja, ich bin auch optisch fixiert. Auf Männer die ich für eine Beziehung in Frage nehme und noch mehr auf mich selbst. Keiner braucht auch nur annähernd perfekt zu sein, aber das weglaufen will man nicht kriegen. Und wenn ich viele Abstriche in kauf nehme und genauso bei inneren werten meine no-gos verteile, mein hauptsächliches no-go ist nunmal Übergewicht. (zusätzlich zu ein paar weiteren nogos). Ist halt so. muss man nicht gut finden. Dafür haben andere Menschen no-gos die ich vielleicht nicht gut finde, also was solls. Mir sind eine menge innerer Werte auch wichtig (passt es da nicht, ist eine Beziehung doch auch zum scheitern verurteilt), aber eben auch gewisse optische.

Alle anderen kämen nicht in Frage für eine Beziehung, sondern höchstens als ONS wo ich sie nachher nicht mehr sehen brauche.

Ich bin anscheinend eitel und selbstverliebt. Lustig, meine Freundin hatte immer behauptet ich bin stur und sooo eitel und ich habs immer abgestritten und ihr nie geglaubt. Jetzt sag ich mal: es stimmt. Ich liebe niemanden so sehr wie mich selbst und meine Kitty-babies. Der Groschen ist erst spät gefallen. Ich musste mir selbst gegenüber erst zugeben dass ich selbstverliebt bin als ich: an keiner Waage vorbei kam. Als ich eingesehen habe, dass es wohl doch nicht so normal ist, wenn man sich selbst so gern nackt, halbnackt, sonstwie im Spiegel betrachtet von allen Seiten, in den seltsamsten Posen. Dass ich mich in allen möglichen Varianten nackt und halbnackt fotografiere, nur um mir die Bilder immer wieder selbst anzusehen. (da dachte ich zum ersten mal das das wohl nicht ganz normal ist, denn warum verheimliche ich das sonst meinem Freund, bzw, wie würde ich das erklären? Das schlimme...ich fand tatsächlich ein paar Ausreden). In einer diskutierten (erfundenen) Theorie, wäre ich lieber weiterhin krank als an Gewicht zuzulegen. Das und die Haare gehen mir aus, waren tatsächlich meine größten Sorgen.

Als ich noch ganz, ganz jung war, hatte ich jemanden zum Partner der nicht in das Schema passte (Thema: dumme Teenie-Verliebtheit und die bullshitigen inneren Werte), verletzt wurde ich seelisch und körperlich trotzdem. Wie gesagt, die inneren sind die selben Arschlöcher, da kann man gleich bei gleichstand dem Aussehen dem Vorzug geben.

Bei meinem jetztigen Partner hat es mich richtig erwischt. Da macht man Kompromisse. Nur Übergewicht wär immer noch ein Nogo (jaja, damit hab ich es halt). andrerseits denke ich mir, ich verlange ja von niemanden etwas, was ich nicht selbst einhalte. Und der elfigste in der Beziehung will eh immer noch ich sein. Das kann man jetzt oberflächlich, selbstverliebt oder sonstwie nennen. Trotzdem ist es ja nur ein Kriterium unter vielen. Ausserdem ist man deswegen ja nicht beziehungsunfähig. Ich zb bin weitaus schlimmer, weil ich mich selbst am meisten liebe. Wie man sieht tut das der Sache keine Abbruch. Genau so gut kann ich für andere da sein, kämpfe um Beziehungen und sorge mich um Menschen die ich liebe.

Ums zum schluss zu bringen: Optik ist ein wichtiges Kriterium so wie alle anderen auch und gehört nunmal zum gesamtpaket dazu. wir haben augen und sinne und Gefühle. Und es ist nicht so als würden wir alle als reine, körperlose Seelen miteinander ins Bett gehen oder ein gemeinsames Leben führen. Deswegen ist man auch kein schlechterer Mensch und findet mit glück trotzdem eine Beziehung.

NAotMi3cha7elCainxe


Die übliche [[https://www.youtube.com/watch?v=wSF82AwSDiU Pornofrage]] abgecheckt?

Prinzipiell hast Du wenn Du nur auf gutaussehende Menschen stehst keine Störung sondern bist normaler Durchschnitt:

Du hast ein Ideal und wirst mit der Realität konfrontiert. Was Du selbst daraus machst ist ganz allein Deine Entscheidung. Das nennt man Freiheit ;-).

Du kannst weiterhin die bestaussehensten daten. Warum auch nicht? Wenn daraus keine Beziehung wird, Du aber immer mehr eine Beziehung willst, wird Dein Frust irgendwann so groß werden, dass auch die bestaussehensten Typen in Deiner Erfahrung eber nur das sind: leere Sahneschnitten, die Dir nicht alles geben was Du brauchst. Das ist der Punkt wo es dann kippt und Du wenn Du datest anfängst auf andere Dinge zu achten.

Wenn Du sehr viel Glück hast wirds auf dem Weg dorthin etwas mit einer Beziehung zu einer Sahneschnitte. Oder hast Du den Probierweg schon satt und schreibst deshalb in einem Problemforum?

mAe;neaxs


Ich bin halt nicht wirklich "frei". Ich bin in meinem Beuteschema gefangen! Und wie gesagt, das ich attraktiven Kerle, fast alles verzeihe, das nervt mich am meisten!!!

Villeicht steh ich auf solche Typen, weil ich selbst gerne so sein möchte...

Elhem`aelige<r NutzeKr^ (#522x8611)


Ich denke oft, dass bei vielen Leuten mit dem Alter auch die Weisheit kommt.

Bei manchen kommt sie nie. Die sitzen dann mot 60 noch zu Hause und sind alleine, weil sie nur alles gebumst haben was geil aussah aber sonst nix konnten... ]:D

Man wird ja nicht automatisch wahlloser, wenn man die Kriterien weiter fasst. Ich nenne das 'kompromissbereit' ;-D

Letzen endet kannst du irgendwann das absolute Hammer-Sahneschnittchen finden und der wird DER Mann in deinem Leben. Warum soll das nicht gehen?

Ich bin mot meinen hübschen Männern auch schon immer nachsichtiger gewesen als mit den 'Kompromissen'. ]:D

Wenn du so bist, dann bist du so.

Ich finde nur du solltest klar kommunizieren, dass derjenige Welche zb nicht so "zu dir passt".

Man muss nem Menschen ja nicht unbebdrei drücken dann er zwar nett ist, aber sonst nir zum ficken taugt.

NsotMich6ael-Cainxe


Du möchtest so sein und Du möchtest von denen Anerkennung - richtig? Und wenn ja warum?

Darüber nachzudenken würde das einleiten was Evoluzzer angesprochen hat:

Wenn du mit einem Partner glücklich werden willst, suche dir einen Partner, der zu dir passt. Um zu wissen, wer zu dir passt, musst du dich erst mal selbst kennenlernen.

Kann es sein dass Du momentan versuchst Dich selber kennen zu lernen indem Du das was Du sein willst (begehrt, attraktiv) annektierst? Sprich Du "bezahlst" (emotional) Höchstpreise um zu besitzen was Du meinst nicht zu haben?

Falls ja: Das ist was was uns allen beim Erwachsen werden mehr oder weniger passiert.

Freiheit bedeutet eben Eigenverantwortung in hohem Maß. Das läutet den Selbstfindungsprozess ein. Wieweit Du den gehst entscheidest nur Du :).

EYhemalig3er Nuthze'r (S#5286x11)


Unbebdrei?

Was das?

Unbedingt meinte ich natürlich

E)volu zzTer


Aber wie kann ich mich den zwingen, die Männer interessant zu finden, die ich nicht attraktiv finde? Und wie nennt sich diese Störung, die ich offensichtlich habe...?

Zwingen musst du dich zu gar nichts, du sollst nur nicht alles toll finden, nur weil andere es toll finden.

Wozu sollst du jemand, der für dich unattraktiv ist interessant finden, steht das hier irgendwo?

Von "inneren Werten" allein wird man nicht glücklich, dass "Gesamtpaket" muss stimmen, allerdings für DICH und DEINEN Geschmack und nicht für einen Allerweltsgeschmack.

Dass du mit attraktiveren Typen "nachsichtiger" bist, ist an sich nicht verwerflich, schließlich willst du ja was von ihnen. Wie du das erreichst ist allein deine Sache. Dir bei deiner Vorgehensweise selbst Vorwürfe zu machen, geht an der Sache vorbei und hat möglicherweise mit etwas ganz anderem zu tun. Eine "Störung" würde ich das nicht nennen, ich würde eher sagen, du bringst da was durcheinander.

Man sollte, höflich, nett, anständig... usw. zu allen sein, deshalb muss man nicht alle Leute toll finden.

Es werden auch nicht alle Leute DICH toll finden, wieso möchtest du dann für alle gut dastehen? Damit begibst du dich nur selbst in eine Zwickmühle.

Versuchs mal mit mehr Selbstbewusstsein. ;-)

WQater:l@i2


Ich finde es grundsätzlich ok, wenn man etwas hat, was man von einem Partner unbedingt erwartet. Bei mir ist das Intelligenz/Bildung, bei dir ist es eben Normalgewicht/gutes Aussehen und bei meinem Ex z.B. war das absolutes frei sein von jeglichen "rechten Ansichten".

Im Grunde kann man bei allem sagen, dass es oberflächlich ist. Mir ist es halt relativ egal, wie jemand aussieht, wenn er mich "geistig" interessiert. Dadurch wird für mich jeder wunderschön.

Dass man manchmal an Idioten gerät, kann einem immer passieren. Ich finde, die Grundannahme, dass nur Gutaussehende Typen die freie Auswahl haben und sich deshalb wie Idioten verhalten können, ist falsch. Ich bin übergewichtig und so wirklich ein Problem, jemanden, der mir nicht passt, zu ersetzen, hab ich jetzt auch nicht und ich hab auch bei den Typen, mit denen ich bisher was hatte (keiner von denen war ein Adonis oder reich oder was auch immer bei anderen Frauen auch gut ankommt ;-)), nicht das Gefühl, dass ich mir gar keine Sorgen machen brauche, verarscht zu werden.

Ich finde es für was Festes ganz wichtig, dass jemand GEFÜHLE in mir auslöst und das passiert eben oder nicht. Mir passiert es halt nur bei Männern, mit denen alles gut passt, sexuell und man kann sich gut unterhalten usw.

Dir passiert es halt nur, wenn du jemandem optisch ansprechend findest und über Fehlverhalten kannst du dann auch hinwegsehen, so wie ich über Speck oder die "falsche" Haarfarbe usw. hinwegsehen kann. Ist doch nicht schlimm.

Außerdem, wenn Übergewicht halt dein no-go ist, das ist doch kein Problem. Ich finde, wenn ich so durch die Straßen gehe, das erheblich mehr Menschen dumm sind als fett sind. ]:D Ist echt nicht so, dass du dadurch jetzt wenig Auswahl hättest. Du solltest nur vermutlich deinen Partner nicht bei McDonalds suchen, sondern eher im Fitnesstudio. ;-)

myenheaxs


Aber ich fühle mich von den Typen manipulierbar, auch wenn sie mich gar nicht manipulieren wollen, habe ich das Gefühl, denen Schutzlos" gegenüber zu stehen... kann ich nur sehr schlecht erklären...

E volu!zzUer


Aber ich fühle mich von den Typen manipulierbar, auch wenn sie mich gar nicht manipulieren wollen, habe ich das Gefühl, denen Schutzlos" gegenüber zu stehen... kann ich nur sehr schlecht erklären...

Der Mensch ist immer manipulierbar. Die Frage ist nur, wie sehr und zu welchem Zweck du dich manipulieren lässt bzw. lassen willst und wie dies mit deinem Selbstbild kollidiert.

Da musst du eben Prioritäten setzen. Wenn du DEN Typ haben willst, ihn aber nur kriegst, wenn du dich manipuliert fühlst, dann musst du dich eben entscheiden. Wenn dir der Preis dafür zu hoch ist, dann musst du eben auch mal auf etwas verzichten. Das Leben ist kein Wunschkonzert. ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH