» »

Stress im Gottesdienst

g3oug4hetxproof


Also ich verstehe, dass Prinesessalle sich in einer Zwangslage befindet.

Einerseits drückt sie das schlechte Gewissen ihrer Mutter, andererseits

ruft der verständliche und gesunde Drang nach Selbstbestimmung aus der Kirche heraus.

Über Kirchzwang, Höllenängste und derlei Wahnsinn möchte ich nicht weiter schreiben.

Allerdings fand ich früher eine prima Methode um sich vor dem Kürchzwang zu befreien:

Seinerzeit redete ich Mutti ein, Knoblauch helfe in hohen Dosen gegen Erkältung, ich habe schon ein Kratzen im Hals, und frass zwei Zwiebeln Knoblauch an einem nachmittag.

Morgens darauf brauchte ich nicht mit in die Kirche zu gehen,

da hatte Mutti freiwillig drauf verzichtet.

"Du möchtest ja sich nicht mit in den Gottesdienst..."

Und so kann man sich überall unbeliebt machen, falls es nicht zieht und man in

die Kirche gehen soll kann man den Knoblauchkonsum auch theologisch begründen:

"der Herr hat uns den Knoblauch geschenkt auf dass wir uns damit feihen vor

Krankeiten und bösen Geistern...."

"stinken ? Quatsch, das ist ein Heilkraut, das riecht gut"

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH