» »

Menschen mit Angststörung labil?

hmabeinAefrayge9x3 hat die Diskussion gestartet


Hey Leute, ich habe seit dem ich denken kann schon immer mehr Angst als andere. Meist bezog sich die Angst auf körperliche Kranheiten, z.B. zu erblinden oder Lungenkrebs. Jetzt hab ich mir die psychischen Krankheiten als Quelle rausgesucht und zwar speziell die Angst vor Psychose und Schizophrenie. Ich hatte in meiner Kindheit, in manchen Situationen, unrealistische Ängste. Hatte oft Angst, dass bei uns eingebrochen wird, wenn wir in Urlaub fahren, oder auf Klassenfahrt hatte ich Angst, dass andere was mit mir machen wenn ich schlafe. Oder wenn wir irgendwo auf einer Party waren und ich meine Flasche unbeaufsichtigt war, habe ich nicht mehr aus dieser getrunken, aus Angst da könnte was drin sein. Sind diese Gedanken krank und sind Leute mit einer Angst- und Zwangsstörung psychisch labil und somit gefährdet eine Psychose oder Schizophrenie zu entwickeln?

Gruss

Antworten
P"eddxi


Sowas würde ich einen Psychologen fragen. Und Du meinst das sicherlich auch speziell auf Dich selber bezogen??

Bist Du in Therapie?

ElhemZalisger NuJtzeCr (#578x069)


Sind diese Gedanken krank

Teilweise würde ich sie als ungesund bezeichnen.

und sind Leute mit einer Angst- und Zwangsstörung psychisch labil und somit gefährdet eine Psychose oder Schizophrenie zu entwickeln?

Nein.

Anstatt dir darüber Gedanken zu machen, könntest du auch einfach zu einem Psychologen gehen und dir helfen lassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH