» »

Dosierung bei akuter Kriese (kPtbs)

S?qua&reLMat$ricxe hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

da ich letzte Woche etwas ausgerastet bin, war ich ein paar Tage im Krankenhaus. Diese Klinik ist aber leider sehr geizig mit Medikamenten, selbst wenn man halluziniert (permanent Stimmen hören, sich bedroht fühlen) und suizidal ist wird nichts getan.

Jetzt habe ich 4 Medikamente von meinem Psychiater bekommen und bin erstmal bei Freunden.

Die 2mg Fluanxol und 400mg Quetiapin reichen leider überhaupt nicht. Nun ist mein Psychiater 2 Wochen im Urlaub.

Was meint ihr, kann ich an der Dosis schrauben?

Btw.: Ich vertrage leider sehr viel und muss fast immer die Maximaldosis nehmen.

Danke schon mal!

Antworten
Fvex.


Du kannst nicht einach von "viel hilft viel" ausgehen. Du solltest keinesfalls die Dosis ohne Zustimmung eines Arztes einfach erhöhen. Geh lieber zum Arzt, wenn es dir schlecht geht. Dein Arzt müsste doch einen Vertreter haben. Notfalls geh zum Hausarzt, aber futter nicht einfach irgendeine hohe Dosis dieser Medikamente.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH