» »

Urlaub - Eine Woche Isolation

VQo[rzeig=eusxer hat die Diskussion gestartet


Hi,

5-Tage auf einem alten Wasserwerksgelände, könntet ihr euch dort erholen? Ihr dürft mitnehmen, was ihr wollt

Antworten
u'nopenRedlet@terxs


Was soll man denn da? In der Ruine schlafen und sich den Urlaub mit Ratten und Obdachlosen teilen? Geil. Wunschvorstellung Urlaub von so ziemlich jedem ???

Vfor8zeigKeusexr


Es gibt dort keine Obdachlosen, Du bist in einem Radius von 5km völlig allein, mit Deinen gewählten Mitbringsel. Wie würdest Du Dich dort beschäftigen? Nimm ruhig ein mobilies Haus mit oder n Zelt, ein gutes Buch oder Deinen Laptop + Internet. Du könntest Dir diese Tage gestalten wie Du möchtest.

Wäre es erholsam für Dich kurz in Isolation zu leben - auf Dein Leben heruntergerechnet, sind 5 Tage keine lange Zeit

uKnopepned3lettexrs


Nö, glaub nicht. Isolation ist nicht so meins ;-D da würde ich anfangen mit mir selbst zu reden

VworzeiTgexuser


Was würdest Du Dir denn selbst erzählen? Das ist doch die interessante Frage dahinter

uFnop=enedGletterxs


keine Ahnung ;-D irgendwas. Ich rede sehr viel am Tag, da ist halt schon Verschnitt dabei.

c.oliGfloar


Das fände ich klasse :)^ ! Hauptsache ich hab meinen Fernseher und Internetzugang ;-D ! Und genug zu Essen :-q .

NLordiD84


Dann kann ich aber auch Zuhause bleiben, da bin ich auch "isoliert" wenn ich das möchte und da hab ich auch alles dabei was ich brauche um die Zeit mit "gammeln" tot zu schlagen.

Alleine irgendwo in der Natur mit tollen Landschaften ist was anderes, aber in ner gammeligen Ruine ?

V\orze/i)geusxer


Sobald Du das Fenster aufmachst oder es still in Deiner Wohnung ist, könntest Du Deine Nachbarn hören oder tosenden Verkehr vor Deinem Haus.

Mich würde so ein Kurztrip automatisch ins Grübeln bringen, ich frage mich ob, dass bei anderen auch der Fall sein kann, obwohl sie ihre tagtäglichen Beschäftigungen nachgehen können, besinnen sie sich sicher mindestens alle paar Stunden einmal und werden früher oder später für einen Moment, diese Stille aufnehmen. Versetzt euch da mal bitte kurz hinein

M-atzeB3erliXn


Ihr dürft mitnehmen, was ihr wollt

Ist das darauf bezogen, was man schon hat oder kann ich mir an diesen Ort auch Luxusgüter mitnehmen, wo ich nicht der Eigentümer von bin?

Nsordix84


besinnen sie sich sicher mindestens alle paar Stunden einmal und werden früher oder später für einen Moment, diese Stille aufnehmen

Für mich gesprochen: Ja, kann ich. PC aus, TV aus, Handy weg, abends mit nem Whisky in den Sessel setzen. Wenn ich das Fenster aufmache steht da ne Scheune und da höre ich normalerweise nur "Mäh" oder "Kräh", das geht. ;-)

Ich weiß allerdings auch das das nicht für andere Menschen gilt, da gibt es ohne Frage genug die sich tagtäglich mit "Action" betäuben müssen weil sie nicht für sich und in Ruhe alleine sein können.

eesIotixca


Für mich brächte sich diese ganze Geschichte gar nichts, wenn ich Fernseher, Handy, Laptop o.ä. dabei hätte. Ich könnte mir sowas gut vorstellen mit einem guten Buch, meiner Gitarre, .... mein "Traum" ist aber eher, einen Sommer mal auf einer Alm zu verbringen, Kühe zu zählen, schauen, dass es ihnen gut geht und dort abzuschalten.

a1.jf=isxh


Für mich brächte sich diese ganze Geschichte gar nichts, wenn ich Fernseher, Handy, Laptop o.ä. dabei hätte.

Ja, sehe ich auch so. Mit Internet ist man nicht isoliert und mit zu vielen Ablenkungsmöglichkeiten würde ich wohl nicht wirklich zur Ruhe kommen.

Ganz ohne alles: sehr erholsam, aber auch ein bisschen gruselig.

Wiodeh^ouse


Wäre es erholsam für Dich kurz in Isolation zu leben - auf Dein Leben heruntergerechnet, sind 5 Tage keine lange Zeit

Ja, aber nicht in einer Industrieruine. In der Natur könnte ich mir das aber vorstellen. Einsame Hütte an einem See zum Beispiel.

Tthal>ina


Hallo,

für mich wäre es nur dann wirklich was wenn ich kein Internet hätte. Auch wäre eher ein dreiwöchiger Urlaub an der Küste was, mit jeweils einem Tag Aktivität und dann ein oder zwei Tagen Aktivität.

Ich würde allerdings wenn dann diese Zeit auch eher gemeinsam mit meinem Kind haben, eine Art gemeinsam-alleine sein, die Freiheit genießen nicht ständig auch auf andere Rücksicht zu nehmen.

Und: die Abstinenz vom Internet würde mir schwer fallen wäre aber wichtig.

Grübeln tue ich schon viel zu viel. Das ist eigentlich mein eigentliches Problem, ich mache mir zu viele Gedanken.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH