» »

Urlaub - Eine Woche Isolation

P"a.namer$aFlow


Prinzipiell fände ich es spannend, aber ich glaub ich hätte angst in der Nacht ;-D

Fpex.


14 Tage allein im Urlaub, Mietwagen, aber kein Hotel, unter freiem Himmel geschlafen und mit nahezu niemandem geredet außer alle zwei Tage mal zuhaus angerufen, dass ich noch lebe, das hab ich schon gemacht und fand es toll. Ich brauche niemanden zum quasseln.

Menschenleer war die Gegend allerdings nicht, ich war auch am Strand und da waren auch andere Leute.

Und ein (möglichst einsamer) Badestrand oder ein See und Wetter zum Baden und Sonnen wären schon nötig. Oder irgendeine andere schöne Beschäftigung, und sei es in Grönland durch menschenleere Gegend zu wandern.

Aber festgenagelt an eine Wasserwerksruine bei Scheißwetter und uninteressanter Umgebung? Nein danke.

7 Tage einsames Südseeatoll, wo ich morgens los bin (zu Fuß oder per Boot), von einem unbewohnten Inselchen zum nächsten und abends wieder zurück, niemanden derweil gesehen habe, war der schönste Urlaub überhaupt. Und auf das Hotel mit seinen 5 bis 12 Gästen hätte ich auch echt verzichten können, wenn es nicht dummerweise meine Nahrungs- und Wasserversorgung dargestellt hätte.

kEatWerc#haOrlixe


Hat sich hier schon mal jemand, kurzweilig aus der Zivilisation zurückgezogen?

eine freundin von mir hats gemacht.

drei tage allein im wald.

nichts dabei ausser wasser.

eine plane für den regen.

isomatte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH