» »

Ritalin Adhs

T-haxlina


Ehrlich gesagt denke ich über eine Diagnostik für mich nach. Allerdings.meint meine Neurologin dass sie mich nicht so sieht. Und sie gilt wohl als Spezialistin.

pnauRli,nchexn22


so.... am freitag soll ich ich auf Ritalin eingestellt werden. wobei ich sagen muss ich hab zzt schlimme Depressionen und panikatakken. zuerst wollte er ja cipralex umstellen auf venlafaxin. weil ich das ja angeblich auch auf adhs wirken soll....habe riesen angst vor dem Ritalin. man liest darüber so schlimme Sachen. mein adhs test war ja nun positiv. wobei wenn man weiss was man für tests ausfüllt dann sind die eh immer alle positiv.

was soll ich denn jetzt machen??

p~a3ulYinch.e)n22


niemand der was dazu sagen kann? :(

AwBJC0x1


Hallo paulinchen22,

hast Du Dich einmal auf Schildrüsenüberfunktion testen lassen? Das macht einen auch von innen heraus extrem unruhig und treibt einen an.

Am Besten vom Enokrinologen einmal duchchecken lassen.

SBepven3.$of.MNine


Vor einem Jahr hattest Du über Morbus basedow berichtet. Bist du sicher, daß Du gut eingestellt bist? Und vor allem, hattest Du dem Arzt, der Dir jetzt versuchsweise Ritalin geben will, davon berichtet?

SQevenb.of.xNine


zuerst wollte er ja cipralex umstellen auf venlafaxin.

Was nimmst Du denn noch alles für Medikamente? Bist Du ganz sicher, daß hier nicht die Nebenwirkungen des einen Medikaments (bzw. möglicherweise auch die ausbleibende Wirkung des Schilddrüsenmittels) mit einem neuen Medikament kompensiert werden sollen?

Wäre nicht das erste Mal {:(

clriecharxlie


Was soll man denn noch schreiben? Hier steht doch schon viel, noch mal schreibe ich es nicht. Fuer mich war es der Retter und fuer viele, die ich kenne, auch. Manchen wird dauerhaft schlecht, viele merken gar nichts. Gefährliche wesenveraenderungen oder Abhängigkeiten habe ich noch nie gehört. Manche sind am Anfang psychisch etwas abhängig, eben weil sie merken, dass es ihnen besser geht. Gibt sich aber wieder, wenn man sein Verhalten etwas beobachtet. Wenn du nach der Eingewöhnungszeit damit immer noch nicht zurecht kommst, brauchst du halt

S/even.ofx.Nine


Was soll man denn noch schreiben?

Bis die Frage, in wie weit ihre Schilddrüse eingestellt ist, am besten gar nichts. ;-)

p)auVlinWchenx22


Schilddrüse ist Hit eingestellt. Den Basedow der ist nicht mehr weil meine Schilddrüse ja mit zwei Radiojpd Therapien platt gemacht wurde.. Die adhs Probleme bzw die Symptome waren ja als Kind schon da. Nur niemand hat sie untersucht. Warnur immer bvonbBorderline Depressionen und Angst die Rede..

an Medisnehme ich cipralex und lthyroxin

S#even_.of~.Ni>ne


Und unter Cipralex hast Du immer noch solch gravierende Angstzustände, wie im Eingangsbeitrag beschrieben?

Bitte 1. Packungsbeilage lesen und 2. dem Arzt darüber berichten.

pGaZu&lincNhen{22


Ich nehme das Zeug seit über fünf Jahren... Ja mal mehr schlimm mal weniger.. Vor allem in belastubgssituationen. helfen nicht mehr

MEischtcechnixk


ist lustig, wenn 40Jährige ADS entwickeln.

Total unmöglich, insb. mit einer akademischen Karriere [...].

Ritalin ist ,wie in den USA, ein lifestylemedikament, das bald alle nehmen müssen, da die Doper ja sonst ungerechtfertigterweise einen Vorteil haben.

Wie in der Tour de France, wer nicht mitmacht, fällt zurück.

Zu deutsch: Ein Rattenrennen . So heißt das auf statistisch.

Vor 10 Jahren hätte man einem Kind einfach einen Schulwechsel in die niederere Bildungskarriere vorgeschlagen. Durch die modernen Helikoptermütter haben wir mittlerweile in jedeR Klasse 2 Ritalinkinder.

c/riec;hCarxlie


Keiner "entwickelt" ADS mit über 40, wo liest Du das hier?

Meist ist es so, dass sich durch das ADS bestimmte Verhaltensweisen einschleifen bzw. sich eine Persönlicheitsstörung entwickelt, die sich eben auch affektiv auswirkt. Mit dem Ritalin wird man für sich selbst steuerbarer, am besten in Kombi mit Verhaltenstraining. Unter dem Ritalin bricht man destruktive bzw. deviante Verhaltensweisen auf, da kognitiv plötzlich ansteuerbar. Und iwann geht es dann ohne Stimulanzie.

cfrieochaxrlie


Total unmöglich, insb. mit einer akademischen Karriere

Stichwort: kognitive Kapazität. Wo würde es ohne die Einschränkung hingehen... .wahrscheinlich Weltherrschaft. ;-D So hat es nur für den Hochschullehrer gereicht und zwar zu einem (evaluiert!) richtig guten. :)^

kaara&bixna


Was ich allerdings sehr merkwürdig finde, dass JEDER, der einen Test auf AD(H)S macht, auch positiv getestet wird... ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH