» »

Nebenwirkungen Cipralex : Vorhofflimmern und andere

C7lar1cz1 hat die Diskussion gestartet


Nebenwirkungen Cipralex Vorhofflimmern und andere

25.06.16 14:26

Hallo , bin neu hier und möchte mal meinen Fall schildern und fragen, ob jemand Ähnliches erlebt hat.

Habe Cipralex ca. 1,5 Jahre genommen mit max Dosis von 10mg über ca. 5 Monate, sonst nur um die 5-7,5 mg.und dann zum Ende über 3 Monate langsam wie ärztlich vorgeschrieben ausgeschlichen.

Bin damals 44 Jahre gewesen ,187 cm groß, sportlich, Durch einen Unfall hatte ich seit Jahren chronische Schmerzen in der HWS und leichte bis mittlere Depressionen. Ansonsten war ich organisch kerngesund Verschiedene Ärzte hatten mir zu Cipralex geraten , da es die wenigsten Nebenwirkungen haben sollte und auch gegen die Schmerzen wirken würde, da es das gleiche Hirnareal wie bei Depressionen anspricht. Schließlich habe ich es nach langem Überlegen genommen.

Das folgte darauf:

Habe in der Zeit ca. 20kg (von 78kg auf 96kg ) zugenommen, bei gleicher sportlicher Aktivität und Essverhalten, mein Hba1c (Langzeitzucker) war bei 6,2 mit Verdacht auf Diabetes, ich bekam beim Auschleichen von Cipralex Vorhofflimmern (mittlerweile in 4 Jahren 5 mal gehabt mit Elektrokardioversion, da es progressiv ist), meine Testosteronwerte waren die eines 75 jährigen und ich hatte irreversiblen Haarausfall bei dem ich die Hälfte meiner Haare verloren habe, und hatte noch eine Fettstoffwechselstörung (Dyslipädemie) entwickelt.

Da ich all dies vorher nicht hatte und sich nach Absetzen die Werte langsam wieder normalisiert haben, lag es , so die Ärzte, an dem Medikament. Diese Nebenwirkungen wurden auch alle der Bfarm und der Firma Lundbeck mitgeteilt die Cipralexvertreibt. Leider sind diese Nebenwirkungen immer noch nicht im Beipackzettel aufgenommen.Auch der Rote HAnd Warnbrief zu QT Zeit Verlängerungen 2011 kam nicht überraschend. Nach meinen Recherchen haben 2003 bei Markteinführung von Cipralex unabhängige Stellen wie Arzneimitteltelegramm vor den UAW's gewarnt. Das Medikament wurde in Schweden für ganz Europa zugelassen, in Deutschland hat man es ungeprüft so übernommen.

Ich habe mir einen Anwalt genommen und habe Klage gegen Lundbeck eingereicht, da sie nach meinen Recherchen über kardiovaskuläre Nebenwirkungen bei Citalopram wußten und es für Cipralex nicht erwähnt haben (Citalopram und Escitalopram ist, wie ermittelt wurde, der gleiche Wirkstoff (nur links statt rechtsdrehend) und hat somit gleich Wirkung und Nebenwirkung).

Hat irgendjemand von euch auch solche Nebewirkungen gehabt, vor allen Dingen Vorhofflimmern? Ich suche noch ähnlich Betroffene.

Clarc1

Antworten
Pr`schbiexst


Warum stellst du 2 Fäden zum selben Thema ein?

Das ist in diesem Forum nicht gestattet.

Der andere muss dann gelöscht werden.

Ich werde ihn melden.

P'lüschNbiexst


Du hättest in deinem anderen Faden ruhig noch was reinschreiben können.

Er wäre dann rechts in der Leiste aufgetaucht und wieder sichtbar gewesen.

P@lüschMbixest


Oha, die Medikamente habe ich auch genommen, aber Vorhofflimmern hatte ich nicht,

PSwschb4iest


Sorry, habe deine Fäden verwechselt.

Der andere war vom Nachmittag.

Da aber beide identischen Inhalts sind und im anderen noch keiner geantwortet hat

ist es egal, dass der vom Nachmittag gelöscht wird.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH