» »

Mein Mann ist pathologischer Lügner - (wie) kann ich ihm helfen?

ajbsolzutweiPls|soist hat die Diskussion gestartet


Hallo Forum!

schon seit geraumer Zeit bin ich sicher, dass mein Mann ein Problem damit hat, die Wahrheit zu sagen. Klar, am Anfang glaubt man alles, was der Partner so erzählt. Mit der Zeit schlecihen sich Zweifel ein, die man halt abtut. Irgendwann werden die Zweifel stärker und man beginnt nachzuforschen. Und tadaaaa: Die Sachen die erzählt stimmen gar nicht. Konkret geht es dabei um Kleinigkeiten: ja, ich habe den Müll runter gebracht (nein, der Müll steht im Flur) hin zu mittelgroßen Sachen: ja, ich habe die Rechnung bezahlt (nein, hat er nicht, weil es kam ne Mahnung) - kann nicht sein, ich schick denen einen Kontoauszug (nein, weil er hats ja nicht bezahlt, woher soll der denn kommen?), waaaas? noch eine Mahung, oh man, ich hab immer so Pech (Nein, das ist kein Pech, denn er hat ja nicht bezahlt, streitet das aber ab :-( ) bis hin zu richtig argen Sachen, auf die ich hier nicht näher eingehen will.

so. jetzt kam dann was raus, was wirklich schlimm ist, geradezu existenzbedrohend. Im wurde die Lizenz für seine Arbeit entzogen. Jetzt arbeitet er ohne Lizenz und wenn mal einer das kontrolliert, dann sitzt er schon halb im Gefängnis. Ich hab das nur durch Zufall rausgefunden, obwohl ich was ähnliches vermutet hatte. Ich hatte auch mehrfach nachgefragt, warum er die Lizenzverlängerung denn noch nicht bekommen hat aber er hat immer wieder die gleichen Geschichten erzählt: ja, hab ich beantragt, keine Ahnung warum die nicht kommt (usw.) erst, nachdem ich bei der Vergabestelle angerufen habe und die mir (peinlich war das) sagten, dass ihm die Lizenz wegen irgendwas entzogen wurde, hat er nachdem er es erst abgestritten hat, dann geschimpft hat, dass ich mich in sein Leben einmische (ja, aber er hat doch gesagt, ich soll da nachfragen?!) zugegeben, dass er keine Lizenz mehr hat.

Warum ihm die entzogen wurde konnte er mir auch nicht genau sagen. Es gibt jetzt drei Varianten der Geschichte.

Inzwischen hat sich die Situation emotional so hochgeschaukelt, dass ich grad gar nicht mehr weiß, wie wir da wieder die Kurve kriegen sollen.

Ich möchte eine Paartherapie und gemeinsam an allem arbeiten. Aber er muss das auch wollen...

Was soll ich blos machen? Wir haben bald drei Kinder und ich liebe ihn so sehr. Ich habe ganz viel Hoffnung, dass wir das hinbekommen, aber wie :°( :°( :°(

Antworten
NGumbe.r Of Tqhe Beaxst


Wie lange kennt ihr euch schon und seit wann ist dir das aufgefallen?

LoaRuscoUla


offenbar hat er massive psychische Probleme oder gar eine richtige Störung. An dieser muss er therapeutisch arbeiten, was erstmal Krankheitseinsicht voraussetzt.

Ich fürchte, das einzige was Du tun kannst, ist, ihn zu ermanhen dass er dies tun mögen, andernfalls trennst Du Dich.

Wenn er unbeirrbar und unerreichbar einfach so weitermacht, dann gibts für Dich die Optionen "Trennung" oder "gemeinsam mit ihm untergehen".

Eine Freundin von mir hat eine ähnliche Geschichte, dort betrifft es ihren Vater, der mittlerweile daran verstorben ist (weil er auch mit der Behandlung seines massiven Bluthochdrucks so umgegangen ist. Ja, er war ja beim Arzt, usf usf.. alles nicht wahr). Die Kinder aus der Familie haben allesamt einen mehr oder weniger starken ausgeprägten Knacks; meine Freundin nimmt Antidepressiva und ist in Therapie.

Es besteht da der Verdacht auf eine schizoide Persönlichkeitsstörung, kannst ja mal googlen.

aSbsol)utwei'lssoisxt


wir kennen uns seit 6 Jahren und es hätte mir sicher schon anfangs auffallen müssen. Aber naja...man ist manchmal blind. und ja. ich bin sicher, dass das eine persönlichkeitsstörung ist. Pseudologie habe ich mal gegoogelt. Und ja, er braucht eine krankheitseinsicht oder genug leidensdruck.

LZich&tAmHoArizonxt


Was sagt er denn zu dem Vorschlag Paartherapie?

avbsolutwKeilsxsoist


er denkt darüber nach. ich wollte jetzt nicht so viel druck ausüben. dann rennt er weg

szchi~lchexr


Was sagt er denn, wenn Du ihn mit den Lügen konfrontierst?

P6lüschdbiegst


Bist du aus Österreich? ":/

Leidet denn Mann eventuell auch unter Prokrastination?

Ich vermute, er will nicht gezielt dich belügen, sondern versucht durch die Lügerei sich selbst zu beschwichtigen.

So nach dem Motto, ist doch alles nicht so schlimm, wird schon werden.

P ytho]ni#st


Wenn er immer lügt, brauchst du seine Aussage nur negieren, dann stimmt sie wieder. ;-)

Nein, im Ernst: ich halte Paartherapie in dem geschilderten Fall nicht für das passende. Deine Beschreibung deutet darauf hin, dass er erhebliche psychische Probleme hat und da inzwischen (z.B. durch die entzogene Lizenz) auch einen Leidensdruck.

Ein Beruf, der mit einer Lizenz verbinden ist (z.B. eine Trainerlizenz, Schiedsrichterlizenz, Pilotenschein, Waffenschein, ärztlicher Approbation, und sei es eine Schanklizenz) drückt eine Verantwortung des Trägers aus, bestimmte Fähigkeiten, Kenntnisse, Fortbildungen sowie persönliche Eignung nachgewiesen zu haben.

Er hat bestimmt Freunde/Kollegen, die auch diese Lizenz innehaben (und die nicht pathologisch lügen) und ihn fachlich beraten können, wie er diese wieder rechtmäßig erlangen kann. Darin sehe ich eine Chance. Auch für dich, diese Verantwortung zu teilen, dass du weißt dass er ohne Lizenz da tätig ist.

Und sonst kannst du ihn an anderen Fällen verdeutlichen, dass Lügen kurze Beine haben und verheerende Folgen:

* bewusster Absturz in den franz. Alpen nach Depression des Piloten, aber nicht beachteter Fluguntauglichkeit

* die Geschichte von Gert Postel - Hochstapler und falscher Arzt - [[https://de.wikipedia.org/wiki/Gert_Postel]]

Wenn er intellektuell zugänglich ist: so ein Buch.

Moritz Wulf Lange: Kalter Abgrund. Dallingers zweiter Fall.

Bloomsbury Berlin, Berlin 2010, ISBN 978-3-8270-0868-8.

Das Buch beschäftigt sich - wie auch der Film "Eine Frage des Vertrauens" (ZDF, 2009) - mit einer Sonderform der Hochstapelei, der qualifizierten Berufsausübung ohne offizielle Berechtigung. Ich kenne aber weder Buch noch den Film.

[[http://www.imdb.com/title/tt1429373/]]

Den Film gibt's ggf. über den Mitschnittservice des ZDF.

ich wollte jetzt nicht so viel druck ausüben. dann rennt er weg

Und tust du es nicht und beziehst auch die Trennung als möglichen Ausgang mit ein, besteht die Gefahr einer Abhängigkeit/Beziehungsabhängigkeit durch Mitwissen. Ja, gar nicht so einfach.

SUtalfxyr


Ich habe so eine Person im Freundeskreis, die völlig notorisch Lügen erzählt, allerdings ist die Lüge bei dieser Person nicht Mittel zum Zweck, sondern der Zweck selbst. Das sehe ich bei deinem Mann anders. Ich glaube, die Lügen sind gar nicht das Problem. Ihm entgleitet offensichtlich die Kontrolle über sein Leben, und mit den Lügen versucht er das nur zu kaschieren. Aber das ist die eigentliche Baustelle, an die ihr ranmüsst.

aAbsoloutwgeilssoxist


Danke Euch!

Also ja, die Lügen sehe ich immer als eine Art Wunschdenken. Er wünscht sich, er hätte die Rechnung bezahlt, er wünscht sich, er hätte die Lizenz noch usw. Ihm ist es ja auch sichtlich peinlich, wenn es dann rauskommt. Selbst dann versucht er sich noch rauszuwinden und lügt weiter.

Auf jeden Fall ist er krank. Als ich das für mich rausfand, war ich eigentlich ganz froh. Denn er will nicht mir als Person weh tun. Er lügt einfach aus einen (Schutz)Mechanismus heraus.

Die Paartherapie war eher so eine Idee um das Drama raus zu nehmen und zu zeigen "schau, wir schaffen das zusammen, denn es geht ja auch um uns". Letztendlich muss er die Krankheit als solche anerkennen.

Ich glaube auch irgendwie, dass nur ich diesen Leidensdruck erzeuge. Er würde wahrscheinlich einfach immer so weiter machen, bis mal was passiert. Ich finde aber z.B. das mit der Lizenz heraus und muss ihn ja unter Leidensdruck setzen. Denn jetzt, wo ich das weiß, bin ich natürlich sehr anstrengend und will, dass er sich damit auseinandersetzt, ob und wie er die wieder bekommt und welche Alternativen es gibt, außer arbeitslos zu werden.

Wir haben auch nochmal über alles gesprochen und er zieht sich aus den Gesprächen total raus. Er wird ganz still und ich hab keine Ahnung, ob das zu ihm durchdringt, was ich sage. Ich habe aus Verzweiflung mal alle Lügen die mir so eingefallen sind aufgezählt und ihm gesagt, er hat ja auch Verantwortung für unsere Kinder. Ich hab keine Lust, dass alle drei mal nen Knacks weg haben, weil Papa unauthentisch ist.

Ich hoffe, dass das irgendwie zu ihm durchdringt. Ich wollte das jetzt erstmal setzen lassen. Wenn ich jeden Tag damit anfange, dann haut er ab.

h@ag-Htyscja


vom gefühl her wäre bei mir verständnis alle und ich würde die samthandschuhe einpacken.

hier und da mal mahngebühren sind ärgerlich, aber die welt dreht sich weiter.

eine verlorene lizenz ist eine andere hausnummer. zumindest moralisch hängst du mit drin, denn du weißt, dass er grad - ja - kriminell handelt.

das ist weit weit über "wir schaffen das schon zusammen" hinaus und da würde ich persönlich klar machen, dass er sich jetzt drum kümmert oder ICH gehe, denn ich möchte nicht in sowas reingezogen werden und gleich mal gar nicht die kinder so aufwachsen lassen.

du hast ihn 6 jahre lang verteidigt und ständig gelöscht und wie du siehst, wird es so nicht besser. er muss merken, dass da ein boden ist und selbst wirklich einsehen, dass er ein ernsthaftes problem hat und sich um hilfe kümmern.

auffangen ist lieb und toll, aber es gibt momente, wo das fehl am platze ist.

g8raxum


Ihm entgleitet offensichtlich die Kontrolle über sein Leben, und mit den Lügen versucht er das nur zu kaschieren. Aber das ist die eigentliche Baustelle, an die ihr ranmüsst.

Dieser Aussage von Stalfyr schliesse ich mich an.

Such dir professionelle Hilfe. Es gibt psychosoziale Beratungsstellen , o.ä.. Alleine wirst du auf Dauer kaum damit klar kommen.

Sie7lbstxwert


Liebe Thread-Erstellerin,

Ihre Geschichte geht mir doch nahe, da Ihre Situation sehr schwierig ist. Sie sind scheinbar länger mit Ihrem Mann zusammen, haben eine bald fünfköpfige Familie und gerade erkennen Sie Dinge, die (das steht ziemlich fest) schon sehr lange im Kopf Ihres Mannes bestehen und sehr sehr tiefe Ursachen haben.

Es geht hier um die Krankheit Pseudologie (engl. compulsive Lying) und in englischer Sprache finden Sie hier sehr wichtige Informationen zu den psychologischen Hintergründen und den Wirkungsketten, die in davon betroffenen Personen ablaufen:

[[http://www.psychforums.com/compulsive-lying/topic115788.html]]

Ursache ist eigentlich immer ein sehr beschädigtes Selbstwertgefühl - das oft auch in übermäßiger Prahlerei oder Schönfärbung kaschiert wird.

Nicht selten ist auch ein im Kindesalter diagnostiziertes ADH-Syndrom ein Auslöser.

Lesen Sie den von mir geschriebenen Link - und denken Sie darüber nach, was hier womöglich zutreffend ist und was nicht. Und nehmen Sie sich dann ausreichend Zeit, weitere Schritte zu bedenken. Idealerweise mit einem Psychologen oder aber wenigstens einer Person, der Sie sehr vertrauen.

Alles Gute Ihnen für die Zukunft.

a`bsol)utw$eilssohist


Danke Selbstwert!

Ja, Pseudologie war schon auch meine eigene Diagnose. Ich bin auch schon auf der Suche nach einer passenden Beratungsstelle. Erstmal für mich und dann auch langfristig für ihn.

Ich werd nur erstmal das Kind zur Welt bringen (ET ist 7.7.) und dann weiter sehen.

Ich kann jetzt nicht alleine sein mit zwei Kindern und Säugling und Hund (ja, auch der wohnt hier ;-) ) und das alles ohne ihn schaffen.

Außerdem hält er emotional zu mir. Er liebt mich und seine Familie und für seine Krankheit kann er ja im Prinzip nix.

Ist halt gerade sehr viel auf einmal. Wir haben auch eine Wohnung gekauft, sind noch beim renovieren und naja. Emotional würde er mir grade total abgehen.

Alles gar nicht so einfach.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH