» »

Neid und Gefühl von Unzulänglichkeit durch Social Media Accounts

B0rig;iKda


Hi BenitaB. Schöner Vorschlag. Aber so ticke ich einfach nicht. Ich weiß das doch alles von der Vernunft her. Dennoch kann ich mein Gefühlsleben nicht austricksen.

Es wäre schön wenn ich, oder Menschen allgemein, so schnell Demut finden würden. Dass unsere komplizierte westliche Welt nicht förderlich ist für seelische Ausgeglichenheit ist ja eh klar.

Und natürlich weiß ich doch auch wie unfassbar gut es mir geht, wie priviligiert ich bin im Vergleich zu wahrscheinlich 90% auf der Welt. (Und es gibt auch viele Momente, in denen ich sehr dankbar und froh bin, dass ich bisher von großen Katastrophen verschont wurde, gesund bin, es meinen Liebsten gutgeht etc.).

Es ist halt immer ein ABER da, weil ich - zumindest was Optik und vllt zu einem gewissen Teil auch Lebensstil - bei den obersten 2% "mitspielen" will.

Dass das geradezu dämlich und ungesund und absurd ist, weiß ich wirklich. Nagt aber trotzdem an mir.

L"ichtBAmHordizoxnt


Aber warum?

Für was steht "bei den obersten 2% mitspielen"? Wunsch nach Bedeutsamkeit? Nicht nur eines von vielen Sandkörnern am Strand sein?

B%rigixda


Vielleicht ja. "Was Besonderes" sein? Nicht im Sinne, dass ich berühmt oder Olympiasiegerin, Nobelpreisträgerin o.ä. sein will. Nein, so traurig das klingt: mir würde es reichen so zu sein wie ich bin aber mit "außergewöhnlicher Schönheit".

Warum? Ich weiß es wirklich nicht. Wie gesagt, ich sehe überdurchscnittlich aus, bin nie wegen meines Aussehens diskriminiert, gemobbt, benachteiligt worden. Ich wurde nicht zu äußerlicher Perfektion erzogen. Es kommt irgendwie ganz aus mir selbst.

Vielleicht projiziere ich all meine Unzufriedenheit und Streben nach Maximal (die vllt auch einfach Wesensart ist) ins Aussehen. Vielleicht denke ich "eeeiiigentlich habe ich ja Glück gehabt dass ich ok aussehe, aber mir fehlen 10% zu richtig tollem Aussehen, dann würde ich auffallen?"

Glaub mir, ich hinterfrage mich da schon lang und weiß, dass irgendeine Art Minderwertigkeitskomplex in mir brodelt. Aber warum eben eigentlich nur aufs Optische bezogen? Hat es doch was mit fehlender Partnerschaft und Bestätigung zu tun..?

LSicht AmHUorizont


Wunsch nach Aufmerksamkeit?

BBri"gi6da


Vielleicht auch, ja. Aber ich bekomme Aufmerksamkeit. Im Job, bei Freunden, Familie. Bin niemand der "untergeht" und auch in großen Runden immer präsent. Ich glaube ich brauche einfach eine Art Selbstvalidierung die ich über mein Aussehen möchte. Was natürlich total der falsche Ansatz ist. Beispiel aus meiner in diesem Bereich unreifen Gedankenwelt: ich wünsche mir dass Leute wenn sie über mich reden zB sagen würden "Brigida? Wer ist das?" "Na diese hübsche/schöne" gern darf dann auch kommen dass ich natürlich humorvoll, intelligent und liebenswert bin. Aber dessen bin ich mir irgendwie sicherer ;-)

Und oft habe ich mich schon gefragt wie eine Frau, mit deren Aussehen ich zb noch unzufriedener wäre als mit meinem jetzigen, da einfach eine andere und vernünftigere Einstellung hat und vielleicht gar nicht damit hadert. Was ich absolut toll und sinnvoll finde. Ist das so wie ich zB nicht damit hadere dass ich keine erfolgreiche Wissenschaftlerin werde weil mir das nicht liegt?

Gibt es wirklich Frauen die sowas wie Neid auf das Aussehen anderer gar nicht empfinden? Find ich super. Aber werde ich wohl nicht erreichen.

LWicht,AmdHorizxont


Gibt es wirklich Frauen die sowas wie Neid auf das Aussehen anderer gar nicht empfinden?

Ich denke dann einfach nur "die ist aber hübsch". Aber es stört mich nicht weiter, dass ich nicht so aussehe.

Ist das so wie ich zB nicht damit hadere dass ich keine erfolgreiche Wissenschaftlerin werde weil mir das nicht liegt?

Ja, dürfte sich ungefähr genau so anfühlen.

S)tatuslQuoxVadis


Ich glaube das Geheimnis liegt darin, sich selbst richtig geil zu finden ]:D

bzw seine eigenen Maßstäbe von gutem Aussehen zu entwickeln, die ja nicht zwingend mit dem übereinstimmen muss, was man auf Instagram so vorgesetzt bekommt (Perfektion? Wie langweilig - absolut austauschbar - gähn).

Ich wünsche Dir, dass Du da einen Weg findest...Schönheit ist nunmal leider vergänglich und wenn Frau nicht so ab spätestens Mitte 30 etwas anderes findet, woraus sie ihren Selbstwert zieht, ist das schwierig. Ich kenne so Gedanken aber auch teilweise in die Richtung, dass mich die Vorstellung beunruhigt, irgendwann nicht mehr so viel männliche Aufmerksamkeit zu bekommen. Aber das ist das Leben und dann muss man eben auch mal schauen, was macht mich eigentlich aus, woraus ziehe ich meinen Selbstwert noch...

B`ambDie"nxe


@ Hallo Brigida @:)

ich denke Neid ist vor allem ein Charakterzug.

Anscheinend liegt es in deiner Natur tagtäglich den sicheren Weg in die dauernde Unzufriedenheit zu gehen. Gegen besseres Wissen. Weil du immer wieder in die Falle des Vergleiches tappst. Das können vor allem wir Frauen sehr gut.

Es wird IMMER Menschen geben die schöner, schlanker, schlauer, gebildeter, reicher.... etc sind als du. Und dann stehst du da, mit deinem halbleeren Glas. :-/

Könnte es sein, dass dein Neid krankhaft ist? Leidest du vieleicht an einer Art Wahrnehmungsverzerrung? So ähnlich wie Magersucht? Könntest du den Mut aufbringen, mit einem Arzt od. Psychologen darüber zu reden?

Wobei Schönheit sowieso im Auge des Betrachters liegt. Ich habe vor ein paar Tagen durch Zufall von einer rumänischen jungen Frau gelesen, die durch die Welt reist und schöne Frauen fotografiert. Es geht um die Vielfalt der Schönheit. Also genau darum, dass wir alle in unserer Unterschiedlichkeit und Imperfektion wunderschön sei können.

[[https://www.youtube.com/watch?v=G9Nj8lAAZOs]]

m8nef


Als erstes würde ich diese Apps mal in die Tonne treten. Und zwar dauerhaft. Auf was bist du da neugierig, wenn du nach einer Pause wieder reinguckst? Das hunderste million-dollar-smile, die x-te Fitnesstante die mit tausend-Meilen.Blick ihre healthy Obstteller präsentiert? Ach ne bald geht wieder die Saison los, in der sie alle mit ihren "soooo cooozyy" Kuschelpullis und Teetasse sexy am Kamin posieren ;-D ;-)

Ich bin nie wegen Aussehen gemobbt worden oder irgendwie negativ beurteilt, ich weiß durchaus dass es Leute gibt, denen ich gefalle...warum ist das nicht genug?

Angst, dass diese komfortable Position mal zu Ende gehen könnte? Irgendwann sind wir alle alt und faltig.

Frag dich doch einfach mal, was du gewonnen hättest, würdest du lebenslänglich die schönste Frau auf Erden sein. Was hast du davon, zu den oberen 2% zu zählen? Grab an der Stelle mal tiefer. Mir fällt jetzt irgendwie nichts nennenswertes ein.

Welche Form von Aufmerksamkeit bekommt man dafür schon? Was hast du dann davon? Aufmerksamkeit für dein Aussehen macht dich nicht wichtiger oder wertiger; eher im Gegenteil.

Vielleicht eine Mischung aus Trash TV und Heile-Welt-Gucken ;-D

Aber du weißt, dass du da keine Heile Welt anguckst, sondern eine zu weiten (nicht allen) Teilen extrem versiffte Welt.

Stellst du an andere (Freund, Mann?) auch solche Ansprüche?

F%aSoDLxa


Eine Partnerschaft hatte ich schon länger nicht mehr. Kein Mann gefällt mir, und wenn doch mal, dann ist es ein Unerreichbarer. Der Leidensdruck einen Partner zu finden ist aber nicht so groß, da ich keinen Kinderwunsch habe und nicht bereit bin Kompromisse einzugehen.

Vorweg: ich bin niemand, der glaubt, dass ein Individuum erst durch eine Liebesbeziehung "ganz" wird, aber mir ist dieser Absatz in deinem Eingangspost aufgefallen und ich frage mich, welche Rolle er spielt. Für dein Anliegen ist es im Grunde irrelevant, weil es da alleine um deine Wahrnehmung bzw deinem Neid-/Unzufriedenheitsgefühl geht. Vielleicht hast du es auch wirklich nur der Vollständigkeit halber erwähnt, aber ich frage mich, ob das nicht doch des Pudels Kern ist.

Fühlst du dich manchmal benachteiligt, dass du keinen geeigneten Partner findest, obwohl du so attraktiv bist? Und dass, obwohl jede noch so "alte Schabracke" (ich schreib das jetzt mal extra so) einen abbekommt. Schwingt da implizit die Frage mit, was mit dir nicht stimmt? Ich mein, es gibt genug Frauen, die sich ernsthaft einreden, dass sich mit 2,75kg Körpergewicht weniger das Leben total verändert - zum besseren. Ist dein Wunsch zu den obersten zwei Prozent der "Schönheitselite" zu gehören, nur eine andere Form dessen?! Also wenn du nur einen Ticken schöner, trainierter, "besser" wärst, müsste die Welt doch endlich mal verstehen, dass du es wert bist (was auch immer) und alle würden dich lieben und dir zu Füßen liegen und dein Leben wäre dauerhaft perfekt ??wie auch immer ein "perfektes Leben aussehen soll ":/ ??.

Ich kenne diesen Wunsch bedeutsam zu sein, und das ähnlich wie du über Äußerlichkeiten oder ähnliches, aus Zeiten, in denen ich sehr unsicher war und mir wenig Selbstliebe entgegen gebracht habe. Das außen sollte mir das geben, was ich selbst nicht vermochte.

Es ist hier zwar nicht direkt das Thema, aber du schreibst auch, dass dir kein Mann gefällt. Hegst du an einen potentiellen Partner auch so überzogene Erwartungen? So mit Bildern im Kopf, ob ihr jetzt das perfekte Instagram-Paar abgeben könntet und so?

mSistymjoxuntains


Reiche oder hübsche Menschen sind nicht automatisch glücklicher als der Rest von uns. Ganz definitiv nicht.

LfichtAmHoXrXizonxt


Doppelt hält besser... :-D

mDistcymoun tains


..und dreifach erst... ;-D

EPhemali~ger NRuLtzer (#N4217w03x)


2 doppelte Beiträge gelöscht....

m#i\nimxia


@ Brigade

Ich vermute, du hast einen Hang zum Perfektionismus. Und dieser wiederum speist sich aus deinem mangelnden Selbstwert. Dass du deinen Fokus auf die Schönheit legst, liegt mMn daran, dass das Ziel unerreichbar ist. Siehe auch dein ausschließliches Interesse an unerreichbaren Männern. Bei dir ist es das Äußere, bei jemand anderem der Job, beim nächsten geht es um die perfekten Kinder, bei den Reichen und Schönen um Privatsphäre und echte Freundschaften und/oder Liebesbeziehungen usw.

Ginge es bei dir nicht ums Aussehen, würdest du dir stellvertretend eine andere (unerreichbare) Baustelle suchen. Ich glaube also, dass es weniger um die Optik geht, als vielmehr um ein Ventil für deinen Perfektionismus. Und dass du dir immer nur unerreichbare Männer aussuchst, ist passend konsequent. Ich nehme an, jeder andere Mann wäre nur ein dauerhafter Spiegel deiner eigenen gefühlten "Unperfektheit".

Und ich glaube auch nicht, dass diese Unzufriedenheit einfach im Wesen eines Menschen verankert ist. Dafür gibt Ursachen. Denen kannst du auf den Grund gehen. Und wenn du es nicht alleine hinbekommst, dann z. B. mit Hilfe einer Therapie. Es wäre wirklich schade, wenn du dein ansonsten gelungenes Leben nicht hinreichend wertschätzen kannst und dich im Alter womöglich unter das Messer legst, weil du dich mit Falten & Co. gar nicht mehr erträgst UND zusehen musst, wie dir die jungen Schönen den Rang ablaufen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH