» »

Unnötiger Stress und Panik für nichts - Was sagen?

ewvelina2.samZirxa hat die Diskussion gestartet


Wie kann man einen netten Menschen ein wenig beruhigen, der total gut in seinem "Fachgebiet" ist, sich aber unnötig Stress macht und einen Anflug von Panik bekommt, sobald sich Neuerungen einstellen oder Ähnliches. Wir mögen uns total und ich würde ihr gerne helfen. Weiß aber nicht, was ich hilfreiches sagen kann, um den Stress zu nehmen (der wirklich objektiv völlig unbegründet ist)...

Antworten
elvelAina.usamirxa


:)D

P^lüschbQiexst


Geht es um die Kollegin in deinem anderen Faden?

eTveli~nUa.samixra


nein. genrell.

e^veli=nao.sQamirxa


:)D

F!aES{oLa


Meiner Erfahrung und Meinung nach kann einem das keiner abnehmen bzw nachhaltig lindern, das muss aus der Person selbst herauskommen. Deshalb würde ich heute nicht mehr versuchen, jemandem einzureden wie gut er doch sei und versuchen ihm seine Ängste auszureden. Stattdessen würde ich versuchen die Diskrepanz zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung zu thematisieren, verbunden mit der Frage woher das kommt. Natürlich nur bei Menschen, die mir nahe stehen. Bzw. fragen, woher diese Panik rührt, also worum es eigentlich geht.

Dein Eingangsbeitrag gibt jetzt nicht so viel Informationen her, aber ich interpetiere trotzdem mal. Falls ich dich richtig verstanden habe, würde ich es ungefähr so machen: "Ich finde dich in dem und dem Gebiet (konkrete Bezeichnung) aus den und den Gründen total stark. Mir ist aber aufgefallen, dass du bei den und den SachenSachenes werden ja mehrere Ereignisse gewesen sein, denn sonst wäre ansprechen womöglich übertrieben ziemlich beunruhigt (oder was auch immer) warst, was ich gar nicht verstehen kann, eben weil du da ja so gut bist. Woher kommt das, weißt du das? Aus meiner Sicht hättest du überhaupt keinen Grund beunruhigt zu sein. Das wollte ich dir nur mal mitteilen."

Davon abgesehen halte ich es aber auch für sinnvoll, sich die Probleme anderer nicht zu eigen zu machen. Nicht im Sinn einer egoistischen Haltung, sondern weil es eben vom Betroffenen kommen muss. Deshalb würde ich sowas wahrscheinlich schon mal ansprechen, aber es dann nach diesem einem Gespräch auch dabei belassen. Im Endeffekt ist es nicht deine Baustelle. Hat sie dich denn um Rat gebeten bzw redet ihr über die belastenden Situationen?

eqveMlina.ksa mira


Naja, wir machen manchmal Projekte zusammen und da überträgt sich die Nervosität dann auch. Ich mache es nicht zu meinem Problem, will die Person dann aber "beruhigen".

mFiniHmixa


@ Eve

In dem Moment, wenn sich die Nervosität überträgt, machst du sie eben doch zu deinem Problem. Und um das zu verhindern, möchtest du jetzt deine Kollegin verändern. Lasse deine Kollegin so wie sie ist und schaue bei dir selbst, was du für dich tun kannst, damit die Unruhe nicht auf dich überspringt.

e<velinax.sa?mirxa


Naja... indirekt hat sie schon um Hilfe gebeten, sie wollte wissen, wie sie wirkt und sie sagte, sie weiß nicht, wie sie den Stress abstellen kann, der objektiv völlig unbegründet ist.

Daher die Frage: Was kann man in so einer Situation sagen, das beruhigend wirkt ??? ":/

mpin7im5ixa


Rein theoretisch erst mal nichts, so lange deine Kollegin nicht bereit ist, in diesen emotionalen Momenten auch tatsächlich einen Cut zuzulassen. MMn müsste sie selbst zunächst die Grundlage schaffen, d. h., sie muss verstehen, was sie da macht und warum. Sie muss sich selber informieren, wie sie ihrer Nervosität Herr werden kann, und erst dann kommst du ins Spiel. Als Unterstützerin ihrer Bemühungen, aber nicht als Verantwortliche, die quasi im "Mutti-Modus" das aufgeregte Kind beruhigen will. Klingt jetzt vielleicht etwas schroff, aber es liegt definitiv in der Eigenverantwortung der Kollegin, ihr destruktives Verhalten abzuändern. Dir bleibt nur, ab und an den "friendly reminder" zu geben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH