» »

Weis einfach nicht mehr weiter

s-ad8x7


Inkog auf Grund meiner Gesundheitlichen Probleme werde ich aber immer zu Hause sein müssen egal ob es mir Psychisch irgendwann besser gehen sollte oder nicht.

IVnxkog


Wie bereits gesagt, bei einem Fernstudium musst du auch Referate halten. Schaffst du das?

Warum bist du denn an dein zuhause gefesselt? Ich will irgendwie nicht glauben, dass es da überhaupt keine Hoffnung für dich gibt...

k+arstenvjörxg


Hallo Sad87, ich wollte Dir nichts unterstellen und erst recht nicht "gemein" zu Dir sein,aber gib doch bitte mal genaue Auskünfte.Mußt Du zuhause sein wegen zb.Gehbehinderung ,Rollstuhl oder hoffentlich kleineren Behinderungen?Es tut mir Leid aber so wie Du im Anfangsbericht geschrieben hast ist nicht ersichtlich warum Du nicht aus dem Hause gehen kannst.Ich muß Dir trotzdem sagen das wenn es nur phsyschich bedingt ist Du Dich den Ängsten stellen mußt! Ich weis wovon ich spreche ,glaube mir. Meine Angst und Panik hat mich noch vor garnicht langer Zeit ebenfalls ans Haus gefesselt,Freunde und meine Familie vernachlässigt und ich glaubte nichts mehr daran ändern zu können.Durch Gespräche, auch Medikamente und trotz Panik wieder am geordneten Leben teilzunehmen wurde es langsam besser. Ich bin 66 Jahre alt und habe es noch geschafft! ich wollte Dir nur Mut machen weil ich alles was Dich bedrückt am eigenen Leib erfahren habe. Nur ein kurzer Bericht: Ich hatte vor 20 Jahren einen Fernlehrgang begonnen,am Anfang ging es sehr gut.Dann wurden die Aufgaben immer schwerer und ich habe die nach hinten geschoben bis ich nicht mehr mitkam.Das schlimme war das ich 2x im Jahr für 7 Tage von Saarbrücken nach Hamburg Rahlstett zur Fernschule mußte, und schon die Hin und Rückfahrt mit der Bahn eine Tortour war.Ich hatte nach 3 Tagen wegen Angst und Panikattacken die Schule mit einer Ausrede verlassen und bin heimgefahren. Damit war meine Studiengebühr flöten und mein Fernlehrgang beendet.Nach einer mehrmonatlichen Behandlung bei Fachleuten ging es mir soweit besser das ich mich entschlossen hatte eine Lehre als Elektriker zu beginnen.Das war streckenweise wegen Rückfällen nicht einfach habe es aber geschafft.2008 bin ich als Elektromeister Energietechnik in Rente gegangen.Nun nun? keine Arbeit mehr ,wenig Hobbys täglich stundenlang unnütz am PC oder TV gesessen und schwupps waren die Attacken mit größerer Wucht wieder da !

Ich will Dir damit nur sagen das durch nichtstun Deine Gedanken nur um Deinen Körper kreisen und Du alle Möglichen Krankheiten einredest.Du mußt unbedingt Deine Gedanken in positive Richtung bringen. Erinnere Dich an Deine Schulzeit,stelle Dir Aufgaben aus Deiner Schulzeit und Lösungen,führe ein Tagebuch ,nur weg von negativem Gedankengut. Auch Du schaffst das wenn Du es willst, 100%ig.

Weiterhin alles Gute.

sYaZd48x7


Ich will doch grade nicht nur rum sitzen und "nichts" tun. Deswegen möchte ich das ja in Angriff nehmen und meinen Abschluss machen. Warum versteht das keiner :(.

Ich habe doch wie gesagt schon zig Theraphien durch auch wie gesagt war ich auch in einer Klinik.

Ich mache ja auch noch Theraphien weiter nur wird das wohl noch Jahre dauern bis ich einigermaßen wieder klar komme wenn überhaupt.Soll ich so lange warten und nichts tun?

Dann erkläre ich mal kurz wie das zu den Psychischen Problemen gekommen ist. Ich wurde seit dem Kindergarten gemobbt. Also Kindergarten,Grundschule usw.. Nicht nur verbal sondern ich wurde auch geschlagen gedemütigt usw.. Dazu kommt das es auch noch Gewalt in meiner Familie gab und mein Vater mehrfach versucht hat mich und meine Mutter um zu bringen.

Ich bin wie gesagt von der Schule gegangen weil ich nicht mehr konnte. Einige Jahre danach ca. mit 23/24 habe ich dann versucht auch durch die Theraphien wieder Leute kennen zu lernen. Leider bin ich wieder an die falschen geraten. Ich hatte meinen ersten "Freund" der mich leider auch geschlagen und ausgenutzt und 3 Jahre gestalkt hat bis endlich was unternommen wurde.Was mir leider wieder völlig den glauben an die Menschheit genommen hat. Deswegen kann ich schwer das Haus verlassen und bekomme ständig Panikattacken. Deswegen kann ich nicht mehr mit anderen Menschen weil ich angst habe das so was wieder passiert noch mal stehe ich das alles nicht mehr durch. Ich kenne es nicht anders mein ganzes Leben war so. Ich weis nicht wie ich jemals Vertrauen in andere Menschen bekommen soll.

Dazu kommt das ich eben Krank bin und das bilde ich mir nicht ein so wie du das sagst. Ich leide unter Nesselsucht das kann durch unterschiedliche Sachen ausgelöst werden ich kann kaum raus. Jemand der das nicht hat weis nicht wie schmerzhaft das ist. Es sind einfach schmerzen die unerträglich sind. Deswegen versuche ich alles zu vermeiden was das auslösen könnte und so wenig wie möglich raus zu gehen.Und bevor jetzt kommt ob ich schon alles versucht habe und bei verschiedenen Ärzten war. Ja ich habe alles versucht aber es ist schwer zu "heilen" bzw. es ab zu mildern.

Zudem ist mein Bein durch die Gewalt meines Vaters so zertrümmert das ich auch hier beim gehen ständig Schmerzen habe. Das kann man leider auch nicht mehr richtig korrigieren. Ich hatte schon einige Operationen. Dadurch sehe ich beim laufen auch etwas "komisch" aus. Darüber haben sich auch schon einige lustig gemacht und ich werde komisch angeguckt und belächelt. Ich ertrag das einfach alles nicht mehr.

Trotzdem möchte ich versuchen irgendwas zu schaffen. Aber vielleicht ist das auch wirklich nur ein dummer Wunsch von mir. Wie gesagt haben die Therapeuten usw. das auch gesagt ich soll lieber gar nichts machen weil das Sinnlos ist. Ich finde das nur irgendwie schade das ich dann lieber mein Leben weg schmeißen und nichts Sinnvolles mehr machen soll anstatt eben ein bisschen was und das was ich kann.

S@aldxo


Ich glaube ja, dass Du einfach nur noch nicht die richtige Therapieform gefunden hast. Aus gewissen Dingen kommt man einfach nicht alleine raus. Da braucht man Hilfe von aussen. Und dazu musst Du natürlich das Haus verlassen, nützt ja nix.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH