» »

Werde ich verrückt? Mir fehlen Tage im Gedächtnis

_6Surf{erixn


Und dieser ist ja gemäß Deinen Angaben eben anderer Meinung. Welcher, das hast Du leider nicht erwähnt.

Chance007

Wenn du richtig gelesen hättest, wüßtest du nun, dass der Psychiater trotz anderer Meinung auch nicht wußte, was der TE fehlt. Er wußte halt nur, dass die Diagnose Depression falsch sein muß.

A[ur9orxa


Sind nach diesen Aussetzern am Tag davor jedesmal Freunde bei dir gewesen? Könnte ja möglich sein, dass es sich doch um KO Tropfen oder Drogen handelt, die dir jemand ins Getränk kippt. Das bedeutet nicht, dass alle Freunde drin verwickelt sind, vielleicht auch nur der der als Letzter nachhause geht... Und nach den KO Tropfen wachst du morgens auf und hast den gesammten letzten Tag vergessen bzw in traumartiger Erinnerung...

Oder trinkst du mit den Freunden vielleicht Alkohol und verträgst das nicht? Also ein Alkoholblackout vielleicht...

Ansonsten klingt es schon nach einer Art psychischen Störung.

P+sycyhofrxeak


Ja ich treffe mich ja teilweise sogar an solchen fehlenden Tagen mit Freunden. Aber was hast du für Freunde, welche dir KO Tropfen und Drogen verabreichen? Dann möchte ich nicht wissen, was du für Feinde hast. Und wie soll ich Drogen an Tagen nehmen an denen ich alleine zu hause war?

Außerdem habe ich noch nie gehört, dass man am Tag danach extrem hungrig und sexbesessen ist und 10 Liter Urin ausscheidet. Dass man müde ist und Kopfschmerzen hat leuchtet mir ein, aber der Rest?

Ich trinke überhaupt keinen Alkohol.

P,lüsacohb_iest


Nimmst du irgendwelche Diuretika ein?

Wurdest du mal auf Hyperkalzämie getestet?

PKsyc*hofrBeak


Ich weiß nicht mal was Diuretika sind. Es wurden Blutbilder gemacht, darunter auch Kalzium, aber alles ist in Ordnung.

f|al9co [pelegrBinoixdes


Es ist doch nicht möglich, daß du soviel mehr Flüssigkeit ausscheidest, als du zu dir nimmst. Vielleicht wenige Tage aber danach würdest du anfangen zu dehydrieren.

PSlüsuch.biesPt


Diuretika sind Entwässerungsmittel. [[http://www.onmeda.de/Wirkstoffgruppe/Diuretika.html]]

Was für Medikamente nimmst du regelmäßig ein?

Hast du Ödeme?

P|sychoufrdeak


@ Falco:

Doch genau ist ja das Problem. Ich renne nach diesen fehlenden Tagen wirklich 3-4 Tage lang tagsüber alle 30-60min und nachts alle 1-2 Stunden zum Klo. Als ich beim Endokrinologen war musste ich ja auch 24 Stunden lang Urin sammeln: Ergebnis 8 Liter. Der Urin war aber normal.

@ Plüschbiest:

Ich habe auch noch nie Medikamente genommen, ich rauche nicht mal. Ödeme habe ich auch nicht.

Ekmoti}onalxe


Hi,

erstmal und ohne Arzt zu sein: Wie man auf "Depression" kommt, wenn jemand Symptome hat wie Du (acht Liter Urin - :-o ), das entzieht sich meinem Verständnis. Ich glaube eher, denen fällt absolut nichts dazu ein und dann geben sie mit "Depression" einen Allgemeinplatz von sich. Bezeichnend finde ich, dass gerade der Arzt in Deiner Aufzählung, der wissen dürfte, wie eine Depression evt. aussieht, sagt, dass das keine ist...

Hast Du das schon lange bzw. wie alt bist Du etwa?

Ich habe gerade mal ausgehend von der übermäßigen Urinmenge (Polyurie) Wikipedia gewälzt - bei "Bartter-Syndrom" (unter "Ursachen" von Polyurie) stehen in der Symptomliste auch "Verlangen nach Kochsalz" (an erster Stelle), "migräneartige Kopfschmerzen" und "Erinnerungsstörungen" (und eben noch andere Symptome, Muskelkrämpfe/-schwäche u.a.).

Wie gesagt, ohne Arzt zu sein, aber vielleicht wäre das nochmal einen Google-Durchlauf oder einen Besuch beim Facharzt wert?

LG

P>^sch-biexst


Toller Tip :)^

PYlüs,chb)iqest


Aber wenn das genetisch bedingt ist, müsste es da nicht schon früher auftreten?

Pxsy]chofxreak


@ Emotionale:

Das erste Mal hatte ich das am 15. Dezember. Ich bin 22 Jahre alt.

Dieses Bartter-Syndrom würde ich eher ausschließen. Ich habe dann zwar ein starkes Verlangen nach Chips, aber genauso nach Schokolade. Außerdem fehlen die extreme Müdigkeit und die regelrechte Sexsucht.

Der Endokrinologe hat ja nun wirklich nichts gefunden, obwohl er noch ein MRT vom Abdomen gemacht hat und eine Blutuntersuchung.

Der Urologe hat ebenso nichts gefunden. Der hat ein Ultraschall der Nieren und Blase gemacht und eine Urinprobe untersucht.

Also ich wüsste jetzt gar nicht was man in dem Bereich noch mehr untersuchen könnte.

P@lüscthdbiexst


In einem Link steht, dass es bei jüngeren Frauen vorkommt.

Das könnte es tatsächlich sein.

P}lüs^chbi7est


In Schokolade ist auch Salz!

P,sycthofrxeak


Und wie erklärst du dir die starke Müdigkeit und das pathologische sexuelle Verlangen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH