» »

Baff nach/während Prüfungsphase

r1ando4m_dawxg hat die Diskussion gestartet


Stimmt es denn, dass manche Gehirnregionen während einer Prüfungsphase weniger durchblutet werden oder ähnliches? Mir ist aufgefallen, dass ich während den Prüfungen überhaupt kein Sinn für Rechtschreibung hatte. Obwohl ich wirklich sehr perfektionistisch bin, was Rechtschreibung und schnelles & richtiges schreiben am Computer anbetrifft, erwische ich mich öfters beim Fehler schreiben. Ich fühle mich auch jetzt, wo die Prüfungen vorbei sind einfach nur leer. Ich weiss nicht was ich fühlen soll, was ich machen soll, etc.

Kennt das jemand und hat evtl. jemand ein paar Tipps wie ich diese Gefühlslosigkeit loswerden kann? Auf welchen Effekt ist sowas zurückzuführen, nur Stress?

Liebe Grüße

Antworten
M@adamIe Ch+arxenton


Das nennt sich Erschöpfungsdepression und sollte in 1 bis 2 Wochen vorbei sein :)

cxhi


Also einerseits kannst du versuchen, dich zu erspüren und in Worte zu fassen, wie du dich fühlst. Wenn dir keine einfallen, such dir einfach welche aus dem Duden, die irgendwie passen könnten. Sie MÜSSEN am Anfang noch nicht perfekt passen. Wenn du das öfter am Tag machst, also dich selbst fragst "wie gehts mir gerade eigentlich? Was fühl ich denn, was nehm ich von mir wahr?", dann bekommst du darin auch schneller wieder Übung und die Gefühlslosigkeit verschwindet.

Ansonsten kenn ich es so, dass nach den Prüfungen eigentlich immer die nächste Herausforderung gewartet hat. Und mit einem Ziel gehts dann auch besser.

Njai[louxga


Vor dem letzten Examen wurde meine Bankkarte eingezogen, weil ich 3x die falsche PIN eingegeben habe. Die von meinem aller ersten Girokonto. Und ich musste meine Postleitzahl nachgucken. Der Kopf ist da einfach mit anderen Sachen beschäftigt und kriegt nicht immer die richtigen Erinnerungen zusammen - kann mir vorstellen, dass das auch mit Rechtschreibung passiert.

NAch solchen Phasen bewege ich mich oft ein paar Tage nicht aus dem Bett, weil mir auch gar nicht so richtig klar ist, was man mit so einem ganzen freien Tag tun kann (med1 schreiben zB) ;-D

Einfach mal rausgehen, einkaufen, Freunde treffen. Aktiv etwas planen, auf das du vielleicht aktuell nicht unbedingt Lust hast, aber was dich auf andere Gedanken bringt, kann helfen.

Theryesal


Diese Gefühlslosigkeit habe ich aktuell auch. Normalerweise trinke ich jeden Morgen ein Glas Wasser mit Baldrian, um Ende des Semesters Präsentationen und Prüfungen mit gedämpfter Nervosität zu meistern. Seit etwa 2 Wochen bin ich massiv im Stress, bekomme entweder keinen oder maximal 4h Schlaf. Zu jeder Präsentation habe ich kein Gefühl mehr. Wenn ich nach einer Abgabe "Freizeit" habe, schlafe ich fast 2 Tage durch und stehe dann wieder unter Strom. Seitdem ich diese Gefühlslosigkeit habe, bin ich fokussierter/ konzentrierter.

Was man danach dagegen tun kann? Sehr gute Frage. Ich versuche während meiner Stressphase schon kleine Zeiträume zu schaffen, wo ich mir was gönne. Bspw. Abgabe xyz geschafft, also gibt es eine Packung Eis usw. Habe auch gemerkt, dass mir Sport ganz gut tut. Das ist noch die einzige Sache, wo ich meinen Körper (Herz, Beine) spüre und was mich auch ausgleicht. Vielleicht wäre das ja ein Ansatz für dich?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH