» »

Extreme Prüfungsangst

TOim98 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mein Problem ist , dass ich an sehr starker Prüfungsangst leide. Es handelt sich dabei in den meisten Fällen um eine vollkommen irrationale Angst, da sich die Symptome selbst dann äußern, wenn ich während einer Klausur merke, dass ich die Aufgaben sehr gut bewältigen kann. Die eben angesprochenen Symtome äußern sich beispielsweise in Übelkeit vor und während Klausuren, vor Klausuren musste ich mich bisher schon mehrmals übergeben. Seltsamerweise ist bei mir oft scheinbar die Angst vor den Symptomen größer als die Angst vor der Klausur selbst. Teilweise rückt das erfolgreiche Bestehen einer Prüfung für mich in den Hintergrund, da ich eher damit beschäftigt bin, mich nicht zu blamieren (durch Übergeben etc.). Oft gelingt es mir nicht die Anstsymptome abzustellen, da sie ihrerseits wieder Anst bei mir auslösen.

Im Hinblick auf die Abiturprüfungen in ca. 9 Monaten muss ich auf jeden Fall einen Weg finden, diese Prüfungsangst abzustellen. Hat vielleicht jemand irgendwelche Tipps?

Antworten
Fpesri


Was du schnell und alleine zuhause tun kannst ist deine Prüfungsangst Klopfen.

Klopftherapie, auch genannt Klopfakkupressur, die älteste Heilmethode.

Damit wurden sehr gute Erfolge erreicht.

Das wird im englischsprachigen Raum schon lange in Kliniken gemacht. Deutschland ist hinterher.

Die Leiden wurden oft bis auf null reduziert.

Gibts auch viele Bücher auf deutsch.

Rainer Franke war 20 Jahre Kassenpsychologe in Hamburg und damals am Ende und wollte aufgeben, weil ihm so sehr klar war, das er seinen Patienten gar nicht helfen konnte mit dem was er gelernt hatte und alles sehr lange dauert.

Er führte die Klopftherapie bei seinen Patienten mit Erfolg ein.

Er wurde Promi Therapeut aufgrund seiner großen Heilerfolge und lebt heute in seiner eigenen Therapie Ranch auf Mallorca und gibt Seminare.

Ich liebe Klopftherapie, englisch tipping.

Kurze komplette Einführung in die Technik , 30 min:

[[https://www.youtube.com/watch?v=86Czj6Swlug]]

T_im9O8


Ist das Wirken der Klopftherapie wissenschaftlich erwiesen, oder macht sie sich den "Placebo-Effekt" zu Nutze?

F#eri


es ist in Amerika klinisch wissenschaftlich bewiesen und wird in China seit 5000 jahren angewendet.

F.eri


in ein paar Tagen kommt online kostenlos ein Kongress zu dem Thema, wo viele Fachleute zum aktuellen Stand etwas sagen.

klopf-kongress.de

c;ompyHfrexak


Hallo Tim!

Hast du das nur bei schriftlichen Prüfungen? Wahrscheinlich schwierig zu sagen, weil man in der Schule ja keine "richtigen" mündlichen Prüfungen mit Abfrage des Stoffs hat, war jedenfalls bei mir so.

Bei mir ist es nicht ganz so extrem, bei Klausuren bin ich wohl eher etwas überdurchschnittlich aufgeregt, aber vor mündlichen Prüfungen hatte ich auch immer große Sorgen, wenn auch wohl nicht so stark wie bei dir.

Vielleicht wäre es eine gute Idee, wenn du mit einem Psychologen / Therapeut der Sache auf den Grund gehst? Falls du ein Studium anstrebst könnte es ungefähr so laufen wie bei mir (mündliche Prüfungen habe ich aus Angst grundsätzlich ewig vor mir hergeschoben, was das Studium unnötig stark verlängert hat, dafür überall 1er bekommen…). Also das verursacht schon ordentlich Stress, den man eigentlich nicht braucht, deshalb fange besser früher mit einer Therapie an als später, weil wenn erstmal 4 Semester vorbei sind und erst wenige Prüfungen durch sind ist es etwas spät. ;-)

Bei mir hängt es wohl irgendwie damit zusammen, dass ich ungern bewertet werde. Wenn es recht anonym ist wie in einer Klausur mit anschließendem Notenaushang geht es noch, aber in mündlichen Prüfungen ist es ja offensichtlich, wenn ich etwas falsches erzähle und wird direkt mit mir in Verbindung gebracht. Aktuell sind die regelmäßigen Besprechungen für meine Abschlussarbeit auch ziemlicher Horror, obwohl nicht wirklich viel kritisiert wurde bisher, aber mir geht es davor immer tagelang grottig. Vielleicht geht es bei dir ja auch in so eine Richtung. Ich will mit einer Therapie noch warten, bis ich nicht mehr in der miesen privaten Studentenkrankenversicherung bin. :=o Setzt natürlich ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch voraus, mal sehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH