» »

Angst vor der 3. praktischen Fahrprüfung, was mache ich nur?

Bvehi_nd MThe Scexnes


Liebe TE,

warum machst Du es Dir nicht einfach und fragst jemanden, der schon ein Auto hat (am Besten Deine Eltern), ob sie mit Dir das einparken nicht noch irgendwo üben können. Mein Bruder hat mir das Einparken damals auf dem Parkplatz vom Freibad beigebracht, und schließlich konnte ich es.

Aber Vorsicht: Parkplätze sind meist öffentlicher Raum, also ist das Ganze dann "Fahen ohne Fahrerlaubnis", wenn euch die Polizei erwischt. Wenn Du ganz sicher sein willst, dann google mal schnell"Verkehrsübungsplatz" in Deiner Nähe. Dort darfst Du dann auch mit einem Begleiter, der einen Führerschein hat, auch selbst fahren und das einparken nochmal üben! Das gibt Dir sicher Selbstvertrauen und nimmt Dir die Angst!

Viel Glück (und Können!) ;-)

D;asWNarqWToh;lxNix


Mein Bruder hat mir das Einparken damals auf dem Parkplatz vom Freibad beigebracht, und schließlich konnte ich es.

Würde ich nicht empfehlen. Wenn man erwischt wird wars das mit dem eigenen Führerschein und dem der Eltern auch. Dafür gibt es Übungsplätze, wo sowas erlaubt ist. Bei uns betreibt der ADAC einen Übungsplatz. Das kostet pro Stunde glaube ich 1€, man darf ab 17 Jahren drauf mit begleitung und ist voll versichert auf dem Platz. Dort hat es alles. Von Kreuzung mit Ampel, kreuzung ohne Ampel, einparkplatz, Kreisverkehr, Berg zum Berganfahren, etc...

HWypesrioxn


ladyminion

Mit Autofahren klappt es super, aber mit den einparken habe ich immer noch probleme.

Dann würde ich wie schon gesagt wurde das nochmal vorrangig üben mit dem Fahrlehrer. Nimm dir noch die ein oder andere Stunde um das Einparken zu üben.

Wenn du sonst gut fährst kannst du den Schwerpunkt ja auf das Einparken legen.

Angst vor der 3. praktischen Fahrprüfung, was mache ich nur?

Konzentriert fahren. Gut aufpassen und immer Schulterblick. Dann sollte das klappen :)*

l8adgy]minioxn


das gut daran ist, das ich es gar keinem erzählt habe, das ich den führerschein mache, wird also eine überraschung, ausser eine freundin weiß bescheid, aber sie stand an der ampel mit ihrem auto vor mir und hat mich am rückspiegel erkannt, aber sie hält auch die klappe. bei der zweiten prüfung, war ja eigentlich alles super nur das ich nicht lange nach hinten geschaut habe beim einparken und ich habe ein rechts vor links straße übersehen. aber jetzt kenn ich ja alle straßen wo die entlangfahren von daher dürfte es kein problem sein.

ich muss echt versuchen ruhig zu bleiben. obwohl ich weiß wie es abläuft und das ich gut fahren kann bin ich und werde ich trotzdem aufgeregt sein. habe beim letzten mal versucht den prüfer zu vergessen, aber wenn ich ihn gesehen habe (hatte irgendwie schlechte laune) konnte ich ihn nicht vergessen.

ich habe aber auch schon gehört das die prüfung nicht so lange dauern soll. und die prüfung habe ich um 16.15 uhr. nicht mehr so früh wie die beiden vorgänger. ich will es unbedingt schaffen.

habe sogar geträumt davon das ich es schaffe, also müsste es auch in der realität zu schaffen sein. ich fahre wirklich gerne auto, aber ich mache drei kreuze wenn ich das geschafft habe.

aber theoretischen hatte ich keine probleme, gleich beim ersten mal geschafft obwohl ich da auch so mega nevös war und kurz bevor mir mein ergebnis gesagt wurde, hatte ich dann im kopf, das ich es nicht geschafft habe, weil ich bei zwei fragen nicht so sicher war, aber nachdem mir gesagt wurde, war ich so erleichtert. ich glaube nach der praktischen wäre ich auch so erleichtert, hoffentlich fange ich nicht an zu heulen, weil mir dann eine last von einem fallen würde

P.owPeHrPunffi


Liebe TE, ich bin mir sicher, dass du schon andere Dinge geschafft hast. Mir hat der Gedanke geholfen, dass jeder Vollpfosten einen Führerschein hat. Wieso sollte man es also nicht schaffen? Außerdem hatte ich verdammt Angst vor meinen Eltern. Die hätten mir was erzählt, wenn ich die 90€ für die Prüfung verblasen hätte.

Ich war es dem Geld und der Gesellschaft schuldig, zu bestehen. Da ist dann auch kein Platz für Fehler und alles regelt sich von allein! ;-)

ENhemaligezr N+utzer (#5x88574)


ich glaube nach der praktischen wäre ich auch so erleichtert, hoffentlich fange ich nicht an zu heulen, weil mir dann eine last von einem fallen würde

Wärst nicht die erste wo die Tränen kullern, ist doch voll ok und ich glaube solche Momente erhellen auch den Arbeitstag von Fahrlehrer und Prüfer :)^

lPadDyminxion


@ PowerPuffi

wenn ich sehe wie manche bei uns auto fahren, frage ich mich manchmal auch, wie das geschafft haben.

letzte nacht habe ich wieder geträumt, diesmal hatte ich den führerschein in der hand. ich träume schon davon. ich will zeigen da ich es kann, mein fl hätt mich ja sonst nicht angemeldet für die prüfung

S?pieAgelbixld82


Als 1. drück ich dir die Daumen für deine Prüfung :)* .

Ich bin auch 2x durchgefallen...beim 1. Mal bin ich zu schnell abgebogen und beim 2. Mal bin ich nem Auto ausgewichen was auf uns auf meiner Spur entgegen kam und an den Bordstein gekommen. Ich hätte nicht anhalten können, weil die hinter mir sonst drauf gefahren wären.

Beim 3. Mal war alles super...Prüfer kam zu spät ;-D (die ersten 2 Mal hatte ich denselben Prüfer) und kannte sich hier nicht aus. Der Neffe meines Fahrlehres war auf dem Hinweg dran. Ihm hat der Prüfer sogar noch Tips während des Einparkens gegeben.

Ich durfte mit meinen Rückweg selber aussuchen und hab natürlich den genommen, den wir nen Tag vorher gefahren sind.

Das Einparken hab selbst ich hinbekommen und ich war am Anfang echt ne Niete was das angeht (selbst heut ist es nicht immer perfekt).

Er hatte allerdings bemängelt das ich Zuwenig mit den Spiegeln arbeite, das hat sich heute aber erledigt...

_TSu0rferxin


Also erst mal nicht Nerven verlieren.

Ich bin sogar 8 mal durchgefallen. In den Fahrstunden bin ich super gefahren, nur einparken war immer ein kleines Problem.

Aber in den Prüfungen hab ich es immer vermasselt. Die erste Prüfung war tatsächlich schon nach einer Minuten vorbei |-o

Wichtig ist es nur, die Ruhe zu bewahren. Ich hatte auch immer wahnsinnige Angst vorm Einparken und dann bin ich jedes mal wegen was anderem durchgefallen...teilweise kam ich nicht mal bis zum Einparken.

Viele können nicht so super einparken und wenn es beim ersten Versuch nicht klappt, rangiert man entweder oder fährt nochmal raus und setzt neu an. Einmal korrigieren ist auf jeden Fall erlaubt. Du darfst dich nur nicht zu sehr stressen.

Ich hab beim 9. Versuch niemanden von der Prüfung erzählt und bin dadurch schon etwas entspannter gewesen, weil der Druck nicht ganz so groß war und da hat es auch geklappt.

Maja27

Uiui....wieviel hat Dich der Führerschein dann insgesamt gekostet?

llad~yminioxn


@ Spiegelbild82

beim 1.mal bin ich auch zu schnell gefahren, weil ich, warum auch immer, das schnell hinter mich bringen wollte und da hatte ich auch den bordstein berührt.

beim2 mal waren es nur flüchtigkeitsfehler.

mit dem einparken bin ich gespannt, ich hoffe das ich einen netten tollen prüfer bekomme und nicht wie bei meiner zweiten prüfung, so ein muffelkopf.

bBlackvheart`edquexen


Ich hatte vor der Führerscheinprüfung noch nie in meinem Leben auch nur einen Hauch von Prüfungsangst gehabt. Bei der praktischen Führerscheinprüfung hat es mich voll erwischt.

Beim 1. Versuch war es direkt nach 5 Minuten vorbei. Ich musste durch ein Wohngebiet fahren und habe, obwohl keine anderen Verkehrsteilnehmer da waren, total übersehen dass Rechts vor Links gilt. Ich habe vor den Seitenstraßen nicht abgebremst und extra genau geguckt.

Beim 2. Versuch hatte ich einen echt lieben Prüfer. Die Prüfung lief großartig, obwohl ich total zittrige Knie hatte. Dann, schon auf dem Rückweg, kurz vor Ende der Prüfung, musste ich über eine Kreuzung, an der zu der Zeit eine Baustelle war. Auf der gegenüberliegenden Seite hat jemand langsam ausgeparkt. Ich habe die Situation falsch eingeschätzt und habe ihm nicht den Vorrang gelassen. Durchgefallen.

Beim 3. Versuch sind meine Nerven echt mit mir durchgegangen, habe mich richtig übel gefühlt. Hatte wieder den gleichen Prüfer wie beim 2. Versuch, er hatte wohl Mitgefühl mit mir. Ich bin sehr unsicher gefahren und habe gegen Ende der Prüfung einen Radfahrer überholt. Hätte ich wohl rückwirkend betrachtet wohl nicht machen sollen, aber es war offensichtlich kein so grober Fehler, als dass ich deswegen durchgefallen wäre.

Bin gottfroh, dass ich den Führerschein nicht nochmal machen muss ]:D Aber mal ehrlich: wenn du den Führerschein in der Tasche hast, spätestens dann ist es vollkommen irrelevant wie viele Anläufe du zum Bestehen gebraucht hast :)*

oMnoOdisxep


Hallo! Als erstes schließe ich mich "Behind The Scenes" an - mal privat üben. Bei uns gibts dazu in der Nähe einen Verkehrsübungsplatz. Öffentliche Parkplätze sind da in der Tat ein Prob. Vielleicht kennst Du jemanden, der ein kleines Gelände hat, Bauer, Schrottplatz o.ä. Ich habe in einer normalen Garageneinfahrt geübt, eng, aber wirkungsvoll.

Fahrlehrer handeln das meist zu kurz, weil sie Angst um ihre Kupplung haben. Vielleicht hilft der Wechsel der Fahrschule, oder ist sogar notwendig? Man kann nicht mit jedem Fahrlehrer. Vielleicht auch die Prüfung einfach noch mal nach hinten verlegen. Wenn Du das noch nicht kannst, spricht es nicht gerade für Deinen Fahrlehrer, dass er Dich schon angemeldet hat. Und viel Glück!!!

TAeelieZbhabesrin


Hallo liebe TE,

ich gebe hier auch mal meinen Senf dazu, weil ich ebenfalls einen 3. Versuch bei der Praktischen brauchte. ;-)

Ich kann deine Aufregung total nachvollziehen - mir ging es damals auch so richtig schlecht. Aber: Aus dieser Erfahrung weiß ich, dass die Prüfer beim 3. Versuch nicht so super streng sind. Klar musst du auch wieder die typischen Situationen meistern, also Einparken, Stadtverkehr, 30er Zonen, Spielstraßen etc. aber der wird sich vermutlich nicht künstlich aufregen, wenn du jetzt mal ein paar Zentimeter weiter vom Bordstein entfernt stehst. Ich hatte das Gefühl, dass alle irgendwie mitfiebern und sich eigentlich wünschen, dass es gut wird.

Wenn die Aufregung zu stark wird kann ich dir nur empfehlen, vorher ein paar Mal ganz tief durchzuatmen und dir zusagen, dass du jetzt ganz ruhig sein musst. Versuche die Leute im Fahrzeug auszublenden. Es geht nur um dich und darum dass du so fährst, wie du es gelernt hast.

Ich drücke dir die Daumen und bin mir sicher, dass du es schaffen wirst :)^

lOadymQi^n9ion


hatte heut wieder eine fahrstunde gehabt. lief super und dann kam das einparken, erstmal seitlich. puh, hatte ich zittrige knie. aber die ganze zeit hatte ich im kopf was er mir vor den stunden gesagt hat. beim einparken war er zufrieden mit. als wenig später nochmal einparken musste, war ich ein bisschen zu weit weg vom bürgersteig, also musste ich verbessern, tja da saß ich nun und wusste erstmal nicht. wo er mir das nochmal gezeigt hat, da wusste ich wieder.

dann musste ich rückwärts einparken und das war auch gut, er war auch zufrieden auch als ich verbessert habe, ging es gut. also so langsam wird es schon, aber trotzdem fürchte ich mich ein kleines bisschen schon davor.

ich habe erst um 16.15 uhr prüfung, also höre ich vorher nochmal musik, um mich sozusagen zu beruhigen und entspannen vielleicht hilft das ja.

@ Teeliebhaberin

glaubst du das der prüfer bei mir nicht so streng ist? also weiß er das ich die 3.Prüfung mache?

zwischendurch denke ich mir: mensch mädel stell dich nicht so an, wenn andere das schaffen, schaffe ich das auch.

@ blackheartedqueen

was glaubst du eigentlich wie froh ich bin, wenn den endlich in der tasche und da möchte ich auch nicht nochmal in dieser situation sein. ich möchte auch nicht mehr die theoretische machen, bin froh das ich es gleich beim ersten mal geschafft habe.

was mich beruhigt, ist hier zu lesen, das ich nicht die einzige bin, die die dritte prüfung macht, ich dachte echt, ich wäre zu blöd dafür.

mein fahrlehrer ist ja auch zufrieden nur mit dem parken hapert es halt noch, aber es war heute wie gesagt schon besser.

T6e\eliebNhabexrin


@ ladyminion

Du sagst ihm das einfach, dass es dein dritter Versuch ist, dann weiß er es. ;-) Kannst ja so sagen: Oh man, ich bin jetzt doch ganz schön aufgeregt, ist ja mein 3. Versuch."

Und "mensch Mädel": Einige Leute brauchen halt ein paar Anläufe mehr - das ist gar nicht schlimm. Du packst das!!!!!!

Vorher Musik hören finde ich eine tolle Idee. Meine Daumen und Zehen sind gedrückt! :)^ :)^ :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH