» »

"Blitzradikalisierung" wie funktioniert das?

hkuz"zel


Genau des ist es doch. Da wird gepredigt wir müssen noch besser integrieren damit so was nicht passiert.

Dein Lösungsansatz? Die sind jetzt nun mal alle da (ob das gut ist/war ist jetzt irrelevant, da sie jetzt nun mal da sind!). Bedenke bitte bei deinem Lösungsansatz, dass 99,x % absolut friedlich sind und einfach nur in Ruhe hier leben wollen.

[...]

Wird es? Ich möchte nicht tauschen. Du?

2. War des ja wohl ein junger Mann der mustergültig integriert wurde, was soll man denn noch machen?

Nichts. Es gibt nun mal keine absolute Sicherheit. Oder doch, gibt es, aber die macht keinen Spaß!

Es tut mir leid, dass ich so eine stink Wut hab, liegt aber wahrscheinlich auch an der örtlichen Nähe zu seinem Wohnort und dem Unglück.

Ich habe 20 km und mich juckt es nicht die Bohne. Es ist und bleibt einfach ein Durchgeknallter. Nicht mehr, nicht weniger.

EPv'oluz?zxer


Mit viel Glück wird "Blitzradikalisierung" zum Unwort des Jahres gewählt.

Damit beim nächsten Vorfall nicht wieder eine Wortschöpfung für temporäre Ahnungslosigkeit herhalten muss, würde ich, zur Sicherstellung des inneren Friedens, folgendes vorschlagen:

Keine Statements vor Abschluss der Ermittlungen. Denn jene Statements, die zur "Beruhigung" gedacht sind, beunruhigen nur noch mehr. Wo ein "Blitzradikaliserter" ist, da sind noch mehr.

Politiker müssen lernen den Mund zu halten, wenn es nichts zu sagen gibt, weil es noch keinen Erkenntnisstand gibt.

Ansonsten ist es nämlich so, dass einem nicht anderes übrig bleibt, als festzustellen, dass der IS (wer auch immer das ist) mit Unterstützung unserer Politiker und Medien, seinem Ziel jeden Tag einen Schritt näher kommt.

A_lice7imWondOerlanxd


Ich fühle mich auch machtlos und irgendwie machen solche Geschehnisse Angst, da Personen so willkürlich davon betroffen sind und man sich nicht wirklich schützen kann.

Die armen Menschen, die zu Schaden gekommen sind, sind meiner Meinung nach tragischerweise einfach "Sündenböcke". Es kann jeden Treffen, das ist das Schlimme.

An eine Blitzradikalisierung glaube ich nicht. Ich könnte mir vorstellen, dass der junge Mann psychische Probleme hatte, die sich explosiv geäußert haben. Er hat dann eine Struktur gesucht, durch die er sie kanalisiert und rechtfertigt und hat dann wie ein Ertrinkender zum Strohalm gegriffen und in Ermangelung von Alternativen zum Label Terrormiliz IS gegriffen. Das ging warscheinlich wirklich relativ blitzschnell.

bkaOmbix91


Ich brauch keinen Lösungsansatz. ICH werde niemanden integrieren... Und dazu steh ich und deine 99 Prozent sind friedlich ist ja nun wirklich sehr hoch gegriffen. Oder weißt du hundertprozentig wie viele "durchgeknallte" und Schläfer hier leben?

Ich weiß es nicht und wenn ich drüber nach denk will ich auch lieber net wissen.

Jeden Tag hörst en anderen scheiß [...]. Ich hab darauf keinen Bock mehr und alle die sich hier was zu schulden kommen lassen müssen konsequenter weiße gleich wieder die heim Reise antreten. Ein "dudu Mohammed, des macht man hier aber nicht" bringt doch keinen weiteren und vorallem bringt es die Sicherheit die man hier vor 2 Jahren noch hatte einfach nicht mehr zurück.

Aber ich werde mich jetzt lieber aus dem faden ausklinken, muss mich sonst nur aufregen und des ist für mein ungeborenes nicht gut.

bIambIi91


Herrje und mit Handy sollte man besser auch nicht schreiben wenn man ne Wut im Bauch hat. :-X

Gbold_mädchxen


Über den Dschihad müssen die Deutschen noch viel lernen.

Die meisten (bevorzugt linke und grüne [...]) ignorieren die Dinge doch. Selbst wenn diese ihnen ins Gesicht springen. [...]

1.tox3


Keine Statements vor Abschluss der Ermittlungen.

Ganz im Gegenteil. Alle Fakten auf den Tisch, denn nur dann fällt auf, wo Widersprüche und offene Fragen sind. Staatsanwälte sind weisungsgebunden, Sozialarbeiter haben ein Interesse daran, eigene Fehler zu vertuschen.

So ist bereits jetzt klar, dass der Täter in Pakistan aufgewachsen ist und pakistanische Dokumente hatte. Also hat niemand jemals die Sachen des Flüchtlings ohne Papiere durchsucht und neimand jemals seine Angaben infrage gestellt. Und trotzdem

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) sieht bisher keinen Anlass, an der afghanischen Nationalität des Attentäters zu zweifeln. Gegen die Annahme, dass es sich um einen Pakistaner handele, spreche der Hinweis, dass möglicherweise auslösendes Motiv für den Angriff der Tod eines Freundes in Afghanistan gewesen sein solle.

Das ist schon hart an der Desinformation, aber er hat natürlich kein Interesse, Zweifel am System der Registrierung zuzulassen.

G-olpdpmäd(chexn


aber er hat natürlich kein Interesse, Zweifel am System der Registrierung zuzulassen.

Was für eine Überraschung. Das hätte wirklich niemand erwartet.

h0uzzqel


Ich brauch keinen Lösungsansatz. ICH werde niemanden integrieren...

Schön, wenn man alle Verantwortung auf andere schieben kann. Man, wir sitzen alle in dem gleichen Boot. Auch wenn der Kapitän richtig Scheiße gebaut hat (so wie hier), müssen wir da alle durch, ob es uns gefällt oder nicht. Nur meckern reicht nicht, Lösungen sind gefragt. Und beim Bild vom Boot zu bleiben, wem es nicht passt, der muss sich ein anderes Boot suchen.

Jeden Tag hörst en anderen scheiß [...]

Ist meine Mainpost kaputt ":/ . Habe da noch nicht wirklich was gesehen. Oder schweigt es die Lügenpresse tot?

orallem bringt es die Sicherheit die man hier vor 2 Jahren noch hatte einfach nicht mehr zurück.

da Bedank Dich bitte bei den Medien, den Politikern, die solche Sachen aufputschen bis zum gehtnichtmehr. Und das erzeugt noch mehr Misstrauen, Hass, Unsicherheit. Und in dem Klima bekommst du alle Sicherheitsgesetze durch. Schau dir jetzt Frankreich an. Ausnahmezustand! Dazu muss man sagen, hatten sie auch vor Nizza, gebracht hat es nix. Und da es so toll nichts gebracht hat, wurde es jetzt verlängert und verstärkt. Und die Bevölkerung findet es sogar toll. DAS ist krank.

GboldmOädcxhen


Lügenpresse

%-| %-|

Auch wenn der Kapitän richtig Scheiße gebaut hat (so wie hier), müssen wir da alle durch, ob es uns gefällt oder nicht. Nur meckern reicht nicht, Lösungen sind gefragt.

Weg mit dem Kapitän. Die anderen Lösungsansätze werde ich nicht reinschreiben. Aber ich hätte durchaus welche.

da Bedank Dich bitte bei den Medien, den Politikern, die solche Sachen aufputschen bis zum gehtnichtmehr.

Schon mal erwogen, dass mache die Dinge persönlich wahrnehmen? Politikergewäsch tue ich mir schon lange nicht mehr an. Davon werde ich nur aggressiv.

hru(zzexl


Weg mit dem Kapitän.

Ändert am Problem nichts (auch wenn ich auf dafür bin, aber aus anderen gründen)

Die anderen Lösungsansätze werde ich nicht reinschreiben. Aber ich hätte durchaus welche.

Schade

Egvvoluzzxer


Das ist schon hart an der Desinformation, aber er hat natürlich kein Interesse, Zweifel am System der Registrierung zuzulassen.

Warum wundern sich dann Politiker immer, wieso die Bürger sich falsch informiert oder verarscht vorkommen?

Ist das nun Dummheit, Betriebsblindheit oder politisches Harakiri?

Bei der nächsten Wahl werden die "informierten" Bürger dann, wider besseren Wissens, ihr Kreuz da machen, wo ihr "Gefühl" es haben will und nicht dort, wo die Vernunft es machen würde.

"Blitzradikalisierung" - wenn ich das schon lese, dass ist doch Dummheit pur. Kein menschliches Gehirn funktioniert so. Bei Politikern bin mir allerdings langsam nicht mehr so sicher.

k#leiner_^drachexnstern


Schon mal erwogen, dass mache die Dinge persönlich wahrnehmen? Politikergewäsch tue ich mir schon lange nicht mehr an. Davon werde ich nur aggressiv.

Goldmädchen

Meine Güte, wie allgemeingültig "wahr" deine persönlichen Wahrnehmungen sind, hast du ja hier in einigen völlig unwidersprochenen Posts permanent bewiesen :)= :)= :)= .

Lauter Experten hier, ist ja wunderbar ]:D , wissen natürlich alles wesentlich besser als Polizei, Professoren etc.

Mir wird schlecht :-X

M>artZin_x20


huzzel

Es ist und bleibt einfach ein Durchgeknallter. Nicht mehr, nicht weniger.

Und das trifft auf beinahe alle "Terroristen" der letzten Wochen und Monate zu.

Unerhebliche Randnotiz:

Gestern hat die US-Koalition in Syrien bei Manbij zwei Dörfer bombardiert. Und dabei mindestens 56 Zivilisten getötet. Darunter 11 Kinder. Was lernen wir daraus? Alle Christen sind kriegswahnsinnige Leute, die sich in den nahöstlichen Ländern nicht zu integrieren wissen.

gPauloNise


Das ist Volkes Stimme, kleiner_drachenstern. Kannste nix machen. [...]

Der Faden ist damit gemeldet, weil ohne Hetze anscheinend nicht auszukommen ist.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH