» »

Küchenpsychologen gesucht - Meinung zu einem Freund

EAhemaliger oNutzeWr (#o568x697)


Er hat mir ziemlich zu Anfang ein Item geschenkt für das Game, im doppelten Wert.

360 Euro? Hat er die ausgegeben? Oder ist das virtuell entstandene "Ware" ?

Ich vermute er triggert Dich (und auch andere? ) auf der "Du brauchst was von mir/ Du schuldest mir was" Schiene. So klingts jedenfalls. Und damit versucht er sicher zu stellen, dass Du sein assoziales Verhalten tolerieren musst. Ich würd ihm mal klar machen, dass sowas nicht läuft. Gegebenenfalls ist er dann weg - aber das ist sein Problem.

Ansonsten schliess ich mich hier an:

Wichtiger: Warum machst Du das mit?

Das ist es was du klären solltest.

F;antaSpIriteCoxla


360 Euro? Hat er die ausgegeben? Oder ist das virtuell entstandene "Ware" ?

Es ist virtuell entstandene Ware für die er aber echtes Geld ausgeben musste. Also sprich, ja, er hat 360 Euro ausgegeben, aber die Ware kann ich nur virtuell benutzen, nichts damit anfangen, selbst wenn ich sie verkaufen würde. Dennoch hat sie diesen "Sammlerwert".

M%adamBe C'hareUnton


Ich denke hier läuft ähnliches ab wie bei Frauen die Serienmördern Heiratsanträge machen.

Und es wirkt auch so als ob ihr euch zumindest sexuell irgendwie anziehend findet und euer Spielchen beide genießt.....sonst lässt sich eure lächerliche "Freundschaft" nicht erklären sry.

Cyhan=ce007


Es ist virtuell entstandene Ware für die er aber echtes Geld ausgeben musste. Also sprich, ja, er hat 360 Euro ausgegeben

Wer das eine will ...

Ich hätte etwas mit diesem Wert von einem praktisch Fremden überhaupt nicht angenommen. Erst recht nicht, wenn der sich so benimmt wie beschrieben.

Wenn Dir ein Kontaktabbruch nicht gelingt wäre mal eine (Nachdenk- und Nachfühl)Pause sinnvoll. Dann hast Du nicht das Gefühl, Du musst Dich zwingend für immer verabschieden. Aber vielleicht wird Dir mit einigem Abstand und ohne Kontakt zwischendurch klar, was da abgeht und Du findest Dein Selbstwertgefühl wieder, dies nicht länger mitzumachen. Vielleicht auch nicht. Aber einen Versuch wäre es wert.

SU. w allsisixi


Ich hoffe das kommt nicht blöd aber das ganze ist auch irgendwie witzig, recht begrenzt halt aber zumindest flüchtig, der Dialog aus dem Eingangsbeitrag z.B. Das ist doch genau der Arschigkeitshumor der in SitComs die Bildschirme rauf und runter flackert^^

"Sag mal warum redest Du mit Bert eigentlich, als wolltest Du ihm permanent in den Arsch kriechen?

auch da kann man doch direkt das Hintergrundlachen hören. Ich find so Serien mit dem Humor manchmal erstmal witzig, und dann immer weniger weil meist jemand niedergemacht, irgendjmd arschig behandelt wird. So geht's vermutlich auch deinem Freund (also witzig wird er's wohl von Anfang an nicht finden^^) und sieht wie du dich nicht nur schlecht behandeln lässt sondern auch noch übernett zu demjenigen bist. Muss schon erschreckend sein, v.a. wenn das sonst nicht vorkommt oder nicht dermaßen offensichtlich ist - Der Zusatz mit Offensichtlichkeit weil ich kaum glauben kann dass du überhaupt in so eine Situation und Verhaltensdynamik rutschen kannst wenn da nicht ein Muster wäre dass dein Kumpel irgendwie voll trifft.

Ich bin eigentlich nicht grundsätzlich ein defensiver Mensch der sich alles gefallen lässt, eher im Gegenteil. Ich lass mir wenig bis nix gefallen und es ist bei Bert eben komplett anders.

Hm, das mag sein - auch wenn so manche Selbsteinschätzungen leider auch mal komplett an der Realität vorbeigehen können^^ - es könnte unter vorgeblicher Wehrhaftigkeit und Grenzsteckungsvermögen trotzdem da sein, entweder sehr unterschwellig ((nur als mögliches Beispiel:) Du steckst vllt erstmal zwar ordentlich Grenzen wenn jmd zu dreist oder sonstwas wird aber auf lange Sicht setzt sich derjenige trotzdem durch?) oder vergangenheitlich als Muster (aus vllt der Kindheit) das begraben statt verarbeitet wurde. Gabs da mal irgendwas was dir (v.a. Gefühlsmäßig) im Vergleich zur jetzigen Situation bekannt vorkommt, Familie, Freunde, Bekannte, Schulkollegen, Lehrer, etc.?

Wenn da weder das eine noch das andere der Fall ist würde ich einfach mal so im Umfeld die ganzen eigenen Beziehungen (so flüchtig auch immer) beäugen ob in kleinerem Maße sonst noch wo solche Devotheit vorkommt. Auch im Arbeitsumfeld.

übrigens:

Ich hoffe das kam nicht missverständlich rüber, ich bin mit Bert NICHT in einer Beziehung.

ne, keine Sorge, das war absolut nicht missverständlich

ANrthvanxis


Ich kann mir nicht helfen, ich find den trotzdem sympathisch, zwischendurch zeigt der doch irgendwie nette Züge. Der ist ein totaler Grobian und trotzdem zeigt er auf seine ganz eigene Art, dass du zu ihm gehörst (so stell ich mir vor, dass der eure Freundschaft sieht). Der ist einfach total ungehobelt.

Fdanta5Sp&rite@Cxola


Hm, das mag sein - auch wenn so manche Selbsteinschätzungen leider auch mal komplett an der Realität vorbeigehen können^^

Naja, es gibt schon eine Person, bei der ich auch komplett in die Defensive gehe, das ist mein Vater.

Oft erinnert mich Bert sogar an meinen Vater. Mein Vater ist ein ähnlicher Typus. Böse, zickig, gemein und trotzdem weiß ich, er hat mich lieb.

Ich kann mir nicht helfen, ich find den trotzdem sympathisch, zwischendurch zeigt der doch irgendwie nette Züge. Der ist ein totaler Grobian und trotzdem zeigt er auf seine ganz eigene Art, dass du zu ihm gehörst (so stell ich mir vor, dass der eure Freundschaft sieht). Der ist einfach total ungehobelt.

Ja, irgendwie so in der Art fühl ich das auch. Wenn eine 3. Person boshaft zu mir ist (ich wurde als Frau in dem Game mal ziemlich übel belästigt, mit Penisfotos und allem) da ist er sofort in die Bresche gesprungen und hat dafür gesorgt, dass der Typ nicht mehr in meine Nähe kann, auf unserem Teamspeakserver nix mehr verloren hat und mir auch sonst nix kann.

Ich hoffe immer, dass er einfach nicht merkt, dass er SO ist. Vielleicht hat er einfach keine Ahnung wie man mit Menschen umgeht? Aber ich traue mir mittlerweile nicht mehr zu, dass ich ihm beibringen kann, dass es auch anders geht.

BIenxit/aKB.


Der Mann hat doch gar kein Problem im Leben. Der kann ungestraft runtermachen.

Das eigentliche Problem hast Du, weil Du offensichtlich so einen Kerl nötig hast.

Anfangs weiß man nie, wie jemand tickt. Aber bei Wiederholung solchen Verhaltens wäre bei mir der Ofen aus.

Weil es Männer gibt, die eben nicht so sind. Und nur so was kommt in mein Leben. Das sucht man sich selbst aus. Warum dann also mit Ausschuß abstrampeln?

Aarth;anis


Ich hoffe immer, dass er einfach nicht merkt, dass er SO ist. Vielleicht hat er einfach keine Ahnung wie man mit Menschen umgeht? Aber ich traue mir mittlerweile nicht mehr zu, dass ich ihm beibringen kann, dass es auch anders geht.

Ich würd den mit Humor packen, wenn der dich fragt warum du so geschwollen daher redest, dann antworte doch mal belustigt (fröhlich) "Ach da ist ja wieder ein 'typischer Berti', hab nur noch darauf gewartet" und rede danach einfach normal im Thema weiter. So sieht er auch, dass ihr hier ein Thema habt aber er kann es selbst auch mit Humor nehmen. Der merkt das schon mit der Zeit und wird reagieren.

Das eigentliche Problem hast Du, weil Du offensichtlich so einen Kerl nötig hast.

Nötig? Die haben eine Freundschaft, so komisch sich das für Außenstehende anhören mag.

MDada\me |Charentoxn


Ich kenne sowas aus eigener Erfahrung und diese Typen funktionieren nur so lange wie man sie gewähren lässt und sie nicht kritisiert.

Deshalb hab ich schonmal geschrieben, man tut niemanden einen Gefallen diese Menschen in ihrem Verhalten zu bestärken - und es macht mich auch etwas wütend dass vor allem Frauen auf sowas reinfallen und Arschlöcher " als insgeheim super" betiteln.

Und in Wirklichkeit möchte die TEgar nichts an dieser Beziehung ändern, so wirkt es zumindest auf mich.

MIadamde CQhyare:ntxon


Ich denke wenn sie mit Humor auf seinen Stuss antwortet wird er erst recht sauer- wetten? ;-)

S9. wa~lliwsii


Oft erinnert mich Bert sogar an meinen Vater.

dann hat Saldo mit seinem Beitrag voll ins Schwarze getroffen. Wenn das in deinem Leben sonst keine Auswirkungen hat (wär ne ziemliche Seltenheit glaub ich) ist ne Unabhängigmachung von ihm (Vater/Kumpel) vielleicht Luxusaufarbeitung, aber dass dein Kumpel dich so in Defensive drängen kann zeigt ja dass es zumindest Probleme machen kann.

Aber ich traue mir mittlerweile nicht mehr zu, dass ich ihm beibringen kann, dass es auch anders geht.

Sehr sehr wahrscheinlich nicht ;-) außerdem kommt dieser Wunsch ihm "beizubringen" vermutlich eben aus der Sehnsucht der Vater wäre anders/anders gewesen. Ich kenn das aus anderen Themenbereichen/Beziehungsmustern auch selbst, und es ist wohl leider tatsächlich vergeblich ;-D denn man sucht quasi diese Vergeblichkeit, bzw zeigt sich das Problem eher nur in den hardcore-Fällen die das Urproblem gut abbilden. Und kannst du deinen Vater ändern? Vermutlich auch nicht, oder? Aber dann wenigstens Bert, so als Kompensation... ;-)

Sinn macht sich von dem Muster zu lösen, es zu verarbeiten, so dass einen die jeweilgen Trigger (hier z.B. seine Ruppigkeit) nicht mehr im Griff haben. Lernmöglichkeit bietet die Situation mit ihm aber definitiv. Manchmal besteht der Sinn allerdings auch wirklich allein darin zu sagen "Mit mir nicht (mehr), Tschüss!" :-) Diese Lernmöglichkeit ist allerdings begrenzt, ein potentiell notwendiger aber vermutlich niemals allein ausreichender Minischritt dahin sich von der ursprünglichen unerfüllte Sehnsucht (oder worum's halt jeweils geht) unabhängig zu machen. Das kannst nur du wissen was du aus dieser Sache machst, lernen kannst/willst.

Für mich ist es eine Verlockung (leider vllt) dass dieser unsägliche Änderungswunsch vermutlich damit nachlässt je mehr man das eigentlich Urproblem bewältig hat wobei einem solch desaströse Beziehungen wiederrum helfen können. Und das wiederrum kann die spinnerte Selbsttäuschung sein nur um eben nicht sagen zu müssen "tschüss, dich tue ich mir nimmer an" {:( ;-D Und das Kontaktabbrechen kann auch wieder nur ne Flucht sein, nicht wirklich an dem Problem arbeiten zu müssen *seufz*^^

F antGaSpritexCola


Weil es Männer gibt, die eben nicht so sind. Und nur so was kommt in mein Leben. Das sucht man sich selbst aus. Warum dann also mit Ausschuß abstrampeln?

Ja klar, es geht ja nicht um ihn als Mann. Mein Freund ist ein ganz anderer Typus. Er ist das krasse Gegenteil zu Bert.

Ich würd den mit Humor packen, wenn der dich fragt warum du so geschwollen daher redest, dann antworte doch mal belustigt (fröhlich) "Ach da ist ja wieder ein 'typischer Berti', hab nur noch darauf gewartet" und rede danach einfach normal im Thema weiter. So sieht er auch, dass ihr hier ein Thema habt aber er kann es selbst auch mit Humor nehmen. Der merkt das schon mit der Zeit und wird reagieren.

Ja, das hab ich schon probiert, immer mal wenn er ausgerastet ist im Spiel einfach betont fröhlich gesagt: "Ach, Du alter Brummbär, reg dich nicht auf, das rocken wir halt in der nächsten Runde".

Kommt ganz auf seine Stimmung an, wie er darauf reagiert. Manchmal provoziert ihn das erst Recht und dann kommt "ne, leck mich, ich mach gar nix mehr". Manchmal sagt er nichts und entspannt sich wieder. Am Anfang als wir uns kennenlernten sagte er mir, dass ich ihn sogar beruhige. Mir wurde auch von 3. Personen teilweise bestätigt, dass er im Umgang mit mir wesentlich "erträglicher" ist, als man ihn vorher kannte. Jedoch hat sich das leider mit längerem Kontakt wieder relativiert.

Und kannst du deinen Vater ändern? Vermutlich auch nicht, oder? Aber dann wenigstens Bert, so als Kompensation... ;-)

Nein, kann ich nicht. Allerdings habe ich bei meinem Vater den Luxus, dass er erst mit der Zeit so "biestig" geworden ist. Er war früher ein anderer, das heißt ich weiß bei ihm sogar, dass der gute Kern da war / ist.

Und das Kontaktabbrechen kann auch wieder nur ne Flucht sein, nicht wirklich an dem Problem arbeiten zu müssen

Mir ist ja schon in anderen Threads von Dir aufgefallen, dass Du ein heller Kopf bist. :)_ . Ist zwar mein erstes Thema hier, aber ich lese sehr viel mit hier.

Ptytchon2ist


Ich denke hier läuft ähnliches ab wie bei Frauen die Serienmördern Heiratsanträge machen.

-- Madame Charenton

Eine leichte Dramatisierung als Effektmittel, Madame? ;-)

Und es wirkt auch so als ob ihr euch zumindest sexuell irgendwie anziehend findet und euer Spielchen beide genießt.....sonst lässt sich eure lächerliche "Freundschaft" nicht erklären sry.

-- Madame Charenton

Also bleibt nur sexuelle Anziehung als Ausweg? Bisschen einfach, finde ich. Ich lese da Aspekte von Schutz, Stärke, Rohheit, Dummheit, Aggressivität. Von Sex-Appeal habe ich da nichts gelesen.

Ich denke, wenn sie mit Humor auf seinen Stuss antwortet wird er erst recht sauer- wetten? ;-)

-- Madame Charenton

Das denke ich allerdings auch. Er fühlt sich dann auch verarscht und wird sauer. Weil er dieses Muster trainiert hat und sofort abruft. Nur wenn er mit seiner tumben Aggression nicht mehr ankommt (gegen jemanden übermächtigen, der ihm Grenzen setzt und konsequent ist), wird er das ändern. Denn sonst kommt er doch durch mit der Masche.

F+anta{Sprit0eColxa


Und es wirkt auch so als ob ihr euch zumindest sexuell irgendwie anziehend findet und euer Spielchen beide genießt.....sonst lässt sich eure lächerliche "Freundschaft" nicht erklären sry.

Definitiv nein. Da ist NICHTS sexuelles, aber auch rein gar nichts. Ich habe einen Freund und optisch wäre Bert sowas von gar nicht mein Typ. Einen Kopf kleiner als ich...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH