» »

Erkenne ihn nicht wieder! Ohne dass er sich verändert hat..

Ljurixfuri hat die Diskussion gestartet


Es ist so eigenartig und ich frage mich, was mit meiner Psyche bitteschön los ist. Vor einem halben Jahr endete die Beziehung zu einem Freund, den ich 3 Jahre kannte. Leider sind wir nicht platonisch geblieben.. denn das führte -auch aufgrund der Angst vor Ablehnung meinerseits (die sich nach dem körperlichen aufs vielfache potentierte)- zu einem Ende unserer Freundschaft ohne romantischen Ausgang. Wir haben keinen Kontakt mehr. Viiele Wochen später - ich hatte sehr viel um die Ohren, so dass ich mich endlich gänzlich ablenken konnte- traf ich einen Mann in der Disco, der Rufus (*nennen wir ihn so) stark ähnelte, ich dachte an seinen Bruder, den ich mal gesehen und bei dem ich einst beschlossen hatte dass beide sich sehr glichen. Wir schauten uns tief in die Augen- UND in dem Moment war mir klar, dass es Rufus sein müsse- doch der Moment war so unendlich schnell vorbei, wie kommt es, dass ich diesen so intensiven Moment überhaupt nicht weiter -im direkten Anschluss- reflektierte? Ach könnte ich doch den durch die Discomusik verursachten, starken Soundtrack verraten...- der alles erklärt und absurd treffender nicht hätte sein können.. und bei dem wir beide selbstvergessen mitgrölten..

Wir trafen zu späterer Stunde aber unausweichlich aufeinander - von Angesicht zu Angesicht. Erst an seinem Blick erkannte ich, dass er mich erkannte und dann wurde mir klar, dass ich mich nicht getäuscht hattee und das eigentlich die die ganze Zeit gewusst hatte.

Ich sagte ihm auch, dass ich geglaubt hätte mich zu täuschen.

.. das kann einmal passieren?

2 Monate später traf ich ihn auf einem Konzert- viele hunderte Kilometer von uns entfernt. Wir lachten uns an, weil er plötzlich aufgetaucht war. Ich dachte wieder: Oh der ähnelt dem Rufus sehr, interessant. Und ging weiter setzte mich 2 m von ihm entfernt mit einer freundin auf die bank und vertiefte mich in ein unsinniges Gespräch mit ihr. War in einer eigenartige Stimmung und machte Dinge welche absolut gegen meinen Anspruch an mich und den anderen- verstießen. Ein bisschen hasserfüllt und unendlich ängstlich vielleicht.

Er ging vorbei und schaute mich verächtlich und ausdrucksvoll an. Im ersten Moment reflektierte ich meine letzten Worte und schämte mich unendlich über das Gesagte. Es war aggressiv und missgünstig. Und redete irgendeinen hohlen bitteren Quatsch. Schlechten Tratsch. Bitteren. Auf dem Konzert selbst fühlte ich mich unendlich verloren und verrückt, müde und zu alt.

Im zweiten Moment war ich mir nicht mehr so sicher: Dachte aber, ich müsse unbedingt die Kontrolle behalten und meiner Freundin nichts davon erzählen, damit sie mich nicht für noch verrückter hält.. Das funktioniert am besten wenn man sich einem Gefühl ganz besonders hingibt, einem Gefühl, dass dem eigentlichen Gefühl einen starken Kontrast bietet. Kognitive Dissonanz? Endlich kann ich den Wörtern eine gefühlte Erfahrung hinzumischen.

Doch ich rätsel immer noch, ob er es war oder nicht? Und das Gefühl, es könnte schon sein, aber ist eben nicht sicher blockiert zuviele Handlungen.

Hatte jemand von Euch schon mal so was? Bin ich völlig irre ??? ?? :)-

Antworten
f alco pWelegrainoidmexs


Hallo Lurifuri,

wie meinst du deine Frage genau? Daß jemand von uns einen Menschen getroffen hat, der jemanden bestimmten so ähnlich sieht, daß man sich nicht mehr sicher ist, ist es nun Rufus oder nicht? Oder geht es dir jetzt um diesen Mann? Interessiert er dich?

Lg

LQurif*urqi


Hallo Falco.. ich habe ihn nicht erkannt. Aber er war es. So als ob meine Psyche es gerade nicht zulassen wollte.. Als ob du den Nachbarn, den du täglich siehst - aufgrund eines Krankenhausaufenthaltes oder Urlaub- ein paar Wochen später irgendwo triffst und eigentlich ganz genau weißt wie er aussieht, du ihn aber nicht erkennst .. oder nur kurz erkennst, es aber nicht wahrhaben willst.

Versteht das irgend jemand? Ich versteh mich selbst nicht.. {:( Möchte einfach verstehen, was da in meinem Kopf los ist.. und klar würde ich mich freuen, wenn jemand schon ähnliche "Symptome" gehabt hätte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH