» »

Venlafaxin und Appetitlosigkeit

S.t+eve"n K hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen *:)

Ich habe vor ca. 6 Wochen Venlafaxin abgesetzt, nehme jetzt aber wegen Absetzerscheinungen seit 12 Tagen wieder 37,5mg Venlafaxin Retard.

Irgendwie bin ich immer total appetitlos. Ich schaffe es zwar 3 Mahlezeiten am Tag zu essen, aber nicht in der Menge wie ich sonst esse.

Ich schätze mal das ist eine Nebenwirkung des Venlafaxin. Hattet ihr das auch? Und wann wurde es besser? Oder habt ihr sonstige Tipps?

Viele Grüße,

Steven

Antworten
Cvytexx


Ich hatte das mit Cymbalta. Ich habe abgenommen, es hat mich jedoch nicht gestört. Es ging ca. nach einem halben Jahr vorbei.

CRytexx


Ach ja, Cymbalta ist der nächste Verwandte von Venlafaxin (ein SSNRI) und hat ein ähnliches Wirkungsprofil (obwohl man die Wirkungsweise von Antidepressiva im Menschen eh nicht wirklich versteht).

SAtemven xK


@ Cytex:

ein ganzes halbes Jahr? Wie hast du das ausgehalten?

Haben andere Erfahrungen gemacht?

N^annxi77


Ich hatte das auch und für mich war das ein guter Nebeneffekt, wegen Gewichtsproblemen.

Bei mir hat das erst aufgehört als ich zusätzlich ein anderes Medikament nehmen musste was den Appetit total angeregt hat. :-(

Allerdings, die meisten Nebenwirkungen gehen nach paar Monaten zurück oder ganz weg.

Du nimmst ja nur eine geringe Dosis hattest du das mit der höheren Dosis auch? Wie lange hast du das Venlafaxin den genommen?

SOtervexn K


@ Nanni77:

Das Venlafaxin hatte ich schonmal 1,5 Jahre genommen, habe damals von Sertralin auf Venlafaxin umgestellt.

Damals hatte ich diese Appetitlosigkeit eigentlich nicht, aber wir hatten auch direkt von Sertralin auf Venlafaxin schleichend umgestellt. Jetzt stelle ich mich ja neu auf Venlafaxin ein. Und ich denke so könnte man auch die Nebenwirkungen stärker spüren.

f\al(co p@elegriunotides


Habe ich dich richtig verstanden, du hast Venlafaxin nach 1,5 jähriger Einnahmezeit abgesetzt? Das war vor 6 Wochen? Dann hattest du Absetzerscheinungen und dein Arzt verschrieb dir 37,5 mg, die du jetzt seit 12 Tagen nimmst?

Seit dem du Venlafaxin wieder nimmst, als seit 12 Tagen, bist du apetittlos?

Hattest du vorher, als du das Medikament einnahmst, denn keine Probleme damit?

Warum hast du es denn abgesetzt? Hat dein Arzt dir ein neues Medikament verschrieben?

C<ytex


Kannst Du nicht mechanisch etwas über den Appetit zu essen? Was ist das Problem, wenn Du abnimmst?

Bist Du eh schon zu dünn? Oder reut es Dich wegen der Muskelmasse, die flöten geht?

ftalcou p)elegri(noixdes


@ Cytex,

es ist schwer über den Appetit zu essen und das macht er ja sowieso schon.

Vielleicht ist er ja normalgewichtig.

Ich kenne das, wenn man keinen Apetitt hat und eigentlich essen muss, weil man sonst zu wenig wiegt.

S^tevenp 9K


@ falco pelegrinoides

genau. wir haben vor 34 monaten etwa begonnen venlafaxin auszuschleichen. 4 wochen habe ich dann kein venlafaxin wieder genommen bevor es bei mir wieder mit angst, unruhe, depression los ging.

appetitlosigkeit hatte ich früher eigentlich nicht bei venlafaxin, aber da hatten wir auch in ner relativ unkomplizierten zeit das medikament gewechselt.

jetzt habe ich vor allem morgens im bett das gefühl von herzrasen (mein puls ist normal), mundtrockenheit, manchmal müdigkeit und kaum appetit.

@ cytex

Ja ich versuche soweit es geht ungefähr drei normale Mahleziten (frühstück, Mittag, Abend) zu essen. Morgens versuche ich normal zu frühstücken. Mittags gehe ich in die Mensa (auch eine Form von Angsttherapie), schaffe aber meist nicht den ganzen Teller. Abends ist es dann meist nur noch zwei Scheiben Brot oder so. Mechanisch zu essen ist halt nicht sehr reizvoll, um es mal so auszudrücken.

Ich wiege 67kg und bin auch eher dünn/schlank.

Danke, dass ihr euch Gedanken macht!

C/y'tke_x


@ falco pelegrinoides

Ja, diese Möglichkeiten gingen mir auch durch den Kopf. Ich wollte einfach gerne vom FE erfahren, was genau das Problem ist. Mein Gewicht schwankt zwischen 78 und 94 kg (bei 185 cm Körpergrösse) innerhalb eines Jahres. Ich kann das recht gut steuern (mit Essen, Krafttraining), und mache mir jeweils keine Sorgen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH