» »

ich möchte sterben

M{a$rieCcurxie


Ich schätze, du möchtest etwas gegen die Angst unternehmen, oder?

Da wäre es eben ein Anfang würdest du zum Arzt gehen. :)_

mtiDssyG33


Ja ich möchte einfach wieder leben. Ich weiß nicht woher diese Angst kommt :(

MYaripeCurxie


Ich habe auch viele Ängste - teils richtig banale ;-D . Bei mir hat es auch ein wenig gedauert, bis ich eine Therapie begonnen habe. Aber es hilft. :-)

Slchwfeissexrin


Das kann nur eine Therapie klären. Als erstes mal würde ich zum Orthopäden.

Je mehr du dich zurückziehst, desto schlimmer wird die Angst, da du bewusst angstauslösende Situationen vermeidest! Und somit gibst du deinem Gehirn die Info: uiuiui, da muss es ja echt gefährlich sein! Was es aber nicht ist! Ich konnte irgendwann nicht mehr einkaufen, weil ich in der Warteschlange Panikattacken bekam. Nur wirst du die Angst nur durch Konfrontation los! Und das mehrmals. Und du wirst sehen, dass die Angst von mal zu mal abnimmt. Erwarte keine Wunder, sowas dauert! Und es ist wirklich hart, aber nur so funktioniert das.

P2eddxi


Ja ich möchte einfach wieder leben. Ich weiß nicht woher diese Angst kommt :(

Dann habe ich Dich mißverstanden. In der Überschrift steht etwas anderes.

Auch Dein Eingangspost liest sich anders. Ich kann mich den anderen nur anschließen. Suche Dir therapeutische Hilfe und gehe zu einem Orthopäden.

S1aldxo


Vielleicht hilft dir ja auch, dir klarzumachen, dass Du dich in eine perfekte Abwärtsspirale manövrierst: dir geht es schlecht, Du traust dich nicht zum Arzt, dann geht es dir deswegen noch schlechter usw. Das kannst Du ziemlich lange so weitertreiben.

Aber wer soll denn da ausbrechen, wenn nicht Du?

E/hemaliQger@ Nutzer x(#528611)


Man hat doch nicht umsonst 1 Jahr schmerzen :( ich bin 33 und fühle mich wie ein Kind.

Ui. Zum.1..satz: Doch. Habe ich seit 12 Jahren.

Nichts kann ich nichts schaff ich.

Kenne diesen Gedanken. Habe ich regelmäßig mindestens 1 x am Tag.

Doch. Du kannst etwas. Irgendwas kannst du. Ich sag mir immer: Ich kann atmen und gehen gleichzeitig. Klingt fies, hilft mir aber. Humor hilft mir wenn nichts mehr hilft.

Du kannst etwas. Wenn du der Meinung bist, du müsstest etwas können, dass dich so auszeichnet, dass jeder dich mag, dann frag dich:

Wer kann das schon? Brad Pitt ist n toller Schauspieler. ICH seh das zwar anders, aber gut.

Oder Picasso. Für einige ein super Künstler mit emotionalen Bildern. Für andere nur Gekritzel.

Ich bin ständig am weinen. Hab so viel Kummer der mich auffrisst. Ich schaffe es nicht raus aus mein Loch zu kommen

Weil du es UUUUUUNBEDINGT allein schaffen willst. Kannst du aber nicht. Können nur ganz wenige in der Situation!

Vielleicht 2 von 10. Wenn man Optimist ist. Ich bin Optimist mit Erfahrung (also Pessimist!). Ich sage: 1 von 100 schafft es alleine.

Was du da schreibst klingt jedenfalls überhaupt nicht gut.

Du brauchst Hilfe. Kannst du telefonieren und einen Termin bei Einem Therapeuten ausmachen?

Oder kannst du das nicht weil du

1. Angst vor dem Telefonat hast und

2. Angst vor Ablehnung und

3. Nicht gerne um etwas bittest weil du bist ja schon groß und stell dich nicht so an und andere schaffen das auch usw ???

Man... Wenn ich dich so lese... das is wie bei mir mit den Sorgen die einen auffressen.

Kenne ich alles. Ist zeitweise bis heute so. Hab jetzt mal 2 Monate Ruhe weil Baby da und keine Zeit über alles nachzudenken.

:)*

E`hemaliger mNutzerb (#52j861x1)


Woher kommst du?

Gibt es in deiner Stadt vielleicht eine Selbsthilfegruppe oder ähnliches?

dQana6e8h7


Ich trau mich einfach nicht schon wenn ich dran denke bekomme ich starkes schwitzen brust schmerzen Herz klopfen Schwindel Übelkeit .

Kann es sein das du Angst bekommen hast als du deine Angehörigen in dem Zustand gesehen hast und die sich nun verselbstständigt hat? Angst kann auch solche Schmerzen machen, weißt du? Du bist schon krank, aber sehr wahrscheinlich nicht an der Lunge sondern an der Seele. Gerade wenn man eh psychisch nicht so super stabil ist, kann eine Zusatzbelastung wie schwer erkrankte Angehörige einem den Rest geben und man entwickelt Phobien, Ticks oder sonst irgendwelche Handlungsweisen, die einem einen Ankerpunkt geben.

_)Surfwerin


Ich wende mich an euch weil ich mit niemanden reden mag /kann

ich habe seit 1 Jahr schlimme schmerzen. Schulter schmerzen rückenschmerzen arm schmerzen Druck auf dem brust Korb Bauch schmerzen. Schwindel zittern.

Ich traue mich nicht mehr raus bin nur in der Wohnung dadurch 20 kg zugenommen. Ich habe angst umzukippen ein Herzinfarkt zu bekommen etc. Ich trau mich nicht zum Arzt. 2 Tanten haben lungenkrebs ich habe angst vor der Diagnose. Meine Tante hatte vor 2 Jahren starke rückenschmerzen Diagnose lungenkrebs. Jetzt hat sie laut Ärzten nur noch wenig zeit. Sie wird mit Morphium voll gepumpt und sie kann nichts mehr. So ein leben möchte ich nicht. Dann lieber gleich sterben. Ich habe keine Freunde. Mein Vater will von mir nichts wissen. Mein Mann nimmt mich nicht ernst ist nur arbeiten und ich bin allein. Jeden Tag diese Schmerzen ich habe angst. Ich will das es aufhört und einfach nur noch schlafen. Ich War immer ein lebensfroher Mensch und nun ständig angst und schmerzen

missy33

Meine Laienantwort wäre da:

Ein Jahr diese Schmerzen...wäre das Lungenkrebs, wärest du schon auffallend schlechter dran. Zudem hättest du doch dann drastisch abgenommen, egal, ob du nur daheim bist oder nicht. Aber...du hast 20 kg aufgespeckt.

Das die zwei Tanten Krebs haben, muß genetisch nichts mit dir zu tun haben.

Und Rückenschmerzen...beileibe...DAS hat zu 99,9% immer andere Ursachen und nicht Lungenkrebs.

Da gibt es nun nur 2 Tips, wie ich meine:

Entweder du verwirfst den Gedanken, dass es Krebs ist und bewegst Dich wieder mehr oder machst Gymnastik, dass es mit dem Rücken besser wird oder Du raffst Dich für ein Röntgenbild auf. ":/

ohno[disexp


Hallo! Ich schließe mich Comran und Marie Curie an. Sieh mal, Du hast jetzt allein in diesem Forum in kürzester Zeit soviel Ansprechpartner gefunden, die Dich auch alle irgendwie mögen und bereit sind, sich irgendwie um Dich zu kümmern. Es gibt wirklich keinen Grund zu sagen, dass Dich keiner mag und Du allein bist. Nur Mut, wenn Du Dich traust, jemanden anzusprechen, wird sich jeder um Dich kümmern. @:)

P"lüs|chbaieyst


Ich befürchte dass missy33 sich hier nicht mehr meldet.

T+um4a9n


Sorry, wenn ich mich hier kurz einklinke: Seit Beginn des Threads kommt mir das Thema seltsam bekannt vor. [[http://www.med1.de/Forum/Diverse.Erkrankungen/725293/]] Wortwahl und zum Teil die Rechtschreibung von missy33 sind meiner Meinung nach teils identisch. Nachdem ich dort "tralala1" Tipps für ihr geschildertes Problem gegeben hatte, war plötzlich Funkstille.

PKlüschb,iesxt


Es gibt überall nur Hilfe zur Selbsthilfe.

Man bekommt Tipp an die Hand um ein Problem zu lösen,

aber aus dem Quark kommen muss man selber.

Tyum\an


@ Plüschbiest

Seh' ich auch so.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH