» »

gutes Beruhigungsmittel bei starker Nervosität

Ciocnut6-Strawbexrry hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit einigen Wochen starke Unruhe und Nervosität und deswegen kann ich mich schlecht selbst beruhigen. Beim Arzt war ich schon gewesen und habe ein Medikament verschrieben bekommen (Rudotel). Von diesem sollte ich eine halbe Tablette morgens und abends einnehmen. Leider bewirkt es bei mir gar nichts. Als die Unruhe an manchen Tagen viel stärker wurde, habe ich leider auch die Dosis auf 1-2 Tabletten erhöhen musste. Es hat nur bisschen bewirkt, aber halt nicht so viel.

Mit Baldrian und Co (also die pflanzlichen Mittel) hatte ich in der Vergangenheit viel ausgetestet und leider wirken sie bei mir nicht so gut.

Gibt es andere Beruhigungsmittel, die besser wirken?

Antworten
Pvlüsvcvhbi%est


Viel Sport treiben und zur Ablenkung deine Lieblingsmusik hören.

Am besten mit Kopfhörern um in möglichst geräuscharmer Umgebung

SApiWnnerin


Bei was für einem Arzt warst du denn?

CUocknut-^Stra}wb#erxry


@ Spinnerin Bei einem Hausarzt.

BKenixtaB.


Rosenwurztee trinken (gibt es in russischen Läden).

Im Reformhaus gibt es Schisandra Kapseln, die sind sehr gut, vor allen Dingen kann man die einfach nur nehmen,wenn man sie braucht.

Lavendeöl ätherisch. Gibt es in Apotheken. 1 Tropfen auf einem Stück Würfelzucker. Hilft wie Lasea, ist aber so wesentlich günstiger und ist eigentlich auch nix anderes.

Manuia könnte man noch mal probieren oder Calmedoron.

SGpinnLerixn


Der Hausarzt ist nicht der richtige Ansprechpartner; ich würde es an deiner Stelle mal bei einem Psychiater versuchen. Es kann sein, dass dir ein Antidepressivum in einer niedrigen Dosis gut hilft, viele davon wirken angstlösend.

Lavendeöl ätherisch. Gibt es in Apotheken. 1 Tropfen auf einem Stück Würfelzucker. Hilft wie Lasea, ist aber so wesentlich günstiger und ist eigentlich auch nix anderes.

:)z Lavendelöl wirkt auch gut in der Duftlampe, nehme ich manchmal zum Schlafen.

WXilles_nur*_vecrstehxen


Hey,

was ist denn der Grund für die Nervosität

nkottranqruilixzed


kurzfristig hilft xanax, langfristig lyrica und seroquel

mit rudotel hast du ja ein richtiger exot verschrieben bekommen :-o

C!ocnutj-StrawKbexrry


@ Willes_ nur_verstehen:

Meine neue Arbeit ist eigentlich die Ursache. Es ist nur reinste Chaos.

@ nottranquilized:

Rudotel ist ein Medikament, das man bei langer Einnahme davon abhängig wird (Benzodiazepine).

Seroquel hatte ich schon vor einigen Jahren bekommen (aber wegen Selbstverletzung)) und dieses nehme ich nicht mehr, weil ich nicht mehr mich selbst ritze..

S[piUnnerxin


Lyrica und Seroquel klingen doch sehr nach Bomben auf Spatzen...

@ Cocnut-Strawberry

Meine neue Arbeit ist eigentlich die Ursache. Es ist nur reinste Chaos.

Dann raus da, so schnell wie möglich. Ehe es schlimmer wird, und womöglich der Druck zurückkommt. Ich habe vor einigen Monaten eine neue Arbeit angefangen, bei der es mir von Anfang an nicht gut ging, hat mir am Ende fünf Wochen Psychatrie eingebracht. Gut, es muss bei dir natürlich nicht so eskalieren. Aber denk darüber nach.

nZottroanquAilized


dein "bomben auf spatzen" von dir spinnerin kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, da gegen ihre unruhe ja nicht mal ein benzo in der aktuellen dosis hilft.

und seroquel wirkt ja auch antidepressiv und hilft beim ein- und durchschlafen.

und lyrica ist im gegensatz zu nem benzo nun auch keine bombe, man kann es dauerhaft nehmen, wenn man die höchstdosis nicht übersteigt und es hilft vielen sehr gut gegen ängste und unruhe.

cocnut-strawberry, du kannst deinen arzt ja mal nach lyrica fragen, was er dazu meint. alles gute

S0pinn erin


Naja, deine Ansichten über Medikamente muss man nun wirklich nicht teilen. Dein Medikamentenmissbrauch ist hier bekannt, und ich bin es ehrlich gesagt mehr als müde, mich deswegen mit dir herumzustreiten.

Wenn "nicht mal ein Benzo" wirkt, ist das eben das Falsche. Bei mir wirken Benzos auch nicht. Und wieso nicht erst was Sanfteres probieren oder - ganz verrückte Idee - bei der Ursache ansetzen?

ofnodBisxep


In der Fernsehwerbung sind zur Zeit 2 neue Beruhigungsmedis. Beide habe ich getestet und beide haben mich umgehauen (Tagesschläfrigkeit).

Ich kann mich nur wundern, mit welchen Medis Ihr hier um Euch haut - ich werde immer schon angepfiffen, wenn ich nur versuche den Wirkstoff zu umschreiben. :-o

nuottrDanquiClized


Naja, deine Ansichten über Medikamente muss man nun wirklich nicht teilen. Dein Medikamentenmissbrauch ist hier bekannt, und ich bin es ehrlich gesagt mehr als müde, mich deswegen mit dir herumzustreiten.

Wenn "nicht mal ein Benzo" wirkt, ist das eben das Falsche. Bei mir wirken Benzos auch nicht. Und wieso nicht erst was Sanfteres probieren oder - ganz verrückte Idee - bei der Ursache ansetzen?

Hab ich gesagt, man müsse sie teilen? Nur weil wir anderer Meinung sind, brauchst du mir nicht gleich Medikamentenmissbrauch unterstellen, aber du sprichst ja auch gleich von herumstreiten, ich wurde hier zwar schon oft angeriffen, aber wurde deswegen nie ausfallend.

Wenn sie schon Seroquel hatte, wird sie wohl schon sanftere Dinge ausprobiert haben, dagegen spricht natürlich nichts, aber deine "verrückte Idee" ist solo nicht so gut, es hat sich als besser erwiesen eine Therapie durch Medikamente zu ergänzen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH