» »

Verliebt in fiktive Männer

v'ahnitxazz hat die Diskussion gestartet


Hallo ihrs,

also ich weis nicht wie ich anfangen soll da ich mir nicht sicher bin wie "unnormal" und "verrückt" ich mich anhöre.

Also die Sache ist die: Ich bin 25 Jahre alt und naja bin noch ne Jungfrau und hatte auch noch nie ne Beziehung.

Die Sache ist folgende: Ich habe mich schon immer in irgendwelche Filmfiguren verliebt und stelle mir gedanklich eine Beziehung mit denen vor. Früher waren es irgendwelche Teenie-Idole mittlerweile sinds Schauspieler die auch in meinem Alter sind.

Und meine Verliebtheit ist besonders bei zwei Filmcharakteren sehr intensiv und ich denke wirklich sehr oft drüber nach wie es ist in deren Welt zu leben und naja...halt mit denen zusammen zu sein usw. ":/ ich weis mit 25 sollte man sowas überwunden haben.

(Für die Neugierigen, es ist eine Figur aus dem Star Wars Universum und einer von Marvel)

Jedenfalls macht es mir natürlich eine Menge Spaß und ich weis ja das es nicht real ist, also den Bezug zur Realität habe ich noch. Ich habe halt nur Angst das ich diesen Bezug vllt irgendwann verliere und aus meinem Luftschloss gar nicht mehr rauskomme.

Ich meine mir ist klar das es diese zwei nicht im RL gibt, aber gleichzeitig macht mich diese Tatsache auch traurig. %:|

Es ist wirklich schwer zu erklären.

Weil ich bin zwar schon 25 und noch "unberührt" aber eigtl. will ich gar keine Beziehung, also im RL. Außer natürlich er wäre genauso SO wie einer meiner Lieblinge. ;-) aber die Chance so jemanden zu finden ist ja sehr gering.

Wenn ich im RL jemanden treffe in den ich mich verliebe ist es ja auch gut. Aber selbst dann wüsste ich nicht ob ich diese Fantasien so ausschalten könnte.

Ich möchte ja nicht damit aufhören, immerhin ist es für mich auch so eine Art Zuflucht :-/

Was denkt ihr, ich brauche mal Meinung von anderen.

Ist das noch normal? Soll ich irgendwas dagegen tun oder...ich weis nich.. :-|

Antworten
MdarieACuHrie


einer von Marvel

Wer denn? ;-D

Ich schwärme auch schon mal für den ein oder anderen Schauspieler bzw den Charakter den er spielt. ;-D

Vergeht aber dann meist auch wieder.

Daher würde ich es nicht als unnormal bezeichnen. :-D

Das Einzige das mir zu denken geben würde ist:

Weil ich bin zwar schon 25 und noch "unberührt" aber eigtl. will ich gar keine Beziehung, also im RL. Außer natürlich er wäre genauso SO wie einer meiner Lieblinge. ;-) aber die Chance so jemanden zu finden ist ja sehr gering.

Ckinnvam~onx4


Hm... ich denke schon, dass die Tatsache der Tagträumereien und Schwärmereien an sich normal ist. Ich denke auch nicht, dass es da eine Altersbegrenzung geben muss.

Was mich allerdings stutzig macht, ist, dass du schreibst:

Ich möchte ja nicht damit aufhören, immerhin ist es für mich auch so eine Art Zuflucht :-/

Wovor flüchtest du denn? Es ist okay, manchmal ein bisschen zu flüchten, jeder lenkt sich auf die eine oder andere Art von seinen Sorgen und Problemen ab. Das ist aber nur solange okay, wie man sich noch um seine Probleme kümmert und schaut, dass man sie langfristig löst. Tust du das?

Was ich auch etwas bedenklich finde:

Weil ich bin zwar schon 25 und noch "unberührt" aber eigtl. will ich gar keine Beziehung, also im RL. Außer natürlich er wäre genauso SO wie einer meiner Lieblinge. ;-) aber die Chance so jemanden zu finden ist ja sehr gering.

Geht es dir um die Eigenschaften der von dir bewunderten Personen oder um ihr Aussehen? Glaube mir, das werden dir dann noch ganz andere begegnen, die dich auch - oder gar mehr - umhauen ;-) . Oder geht es dir um irgendwelche Super-Fähigkeiten, da du ja auch von Marvel sprichst? Da würde ich mir dann schon Gedanken machen, denn solche Ansprüche kann natürlich niemand erfüllen.

Ich denke, bis zu einem gewissen Grad ist das einfach noch so romantisierstes Teenie-Denken - wobei ich nicht meine, dass es im Teenie-Alter enden muss, aber es beginnt dort meistens. Diese Denken vom "Ritter auf dem weißen Ross", der einem Sträuße von Rosen bringt oder einen aus jeder Gefahr rettet. Ich denke, dass es das gibt - aber es ist natürlich nicht so wie im Film - manchmal ist es ernüchternd, manchmal ist es aber auch besser ;-) .

Wenn du wirklich keine Beziehung willst, ist es ja okay. Dann sind deine Träumereien eben deine Träumereien und fertig. Da du ja aber auch schreibst, dass du schon gerne eine Beziehung hättest, wenn dir ein Mann aus diesen Filmen begegnen würde, habe ich die Vermutung, dass du schon gerne eine Beziehung hättest, dich aber ein wenig davor fürchtest ;-) ?

Du kannst ja mal darüber nachdenken...

LG *:)

P.S.: Ich habe mal gelesen, dass Schwärmereien dazu da sind, einem zu zeigen, was man von einer Beziehung will und was nicht. Tagträume sind dann wie eine Art schöne Selbstgespräche, in denen man für sich selbst herausfindet, was einem in einer Beziehung wichtig ist. Sei es jetzt das Aussehen oder der Alltag oder bestimmte Eigenschaften. Ist ja auch so ähnlich mit SB und Sex. Da ist von der Sache her überhaupt nichts verkehrt dran; es ist sogar sehr wichtig :)z !

vhaniytazxz


@ MarieCurie

Es ist Quicksilver (der von x-Men Apocalypse)

Ich weis das niemand solche Kräfte hat darum gehts mir ja nicht.

Ich würde aber wenn dann entweder charakterlich oder äußerlich so jemanden haben wollen.

Und Zuflucht: Naja vor dem stressigen nict gerade einfachen Leben. Das kennt jeder denke ich.

Ich will eine Beziehung aber irgendwie auch nicht. Es klingt blöd ich weis aber ich weis nicht hundertpro was ich will.

Ich denke immer "Hey du bist 25 du musst langsam mal zum Zug kommen"

Aber im Real Life hat es bis jetzt eigentlich noch NIE einen Mann gegeben der mich wirklich so umgehauen hätte.

C!inn\amo&n4


Es ist Quicksilver (der von x-Men Apocalypse)

Jaaa... der ist süß ;-D !

Ich weis das niemand solche Kräfte hat darum gehts mir ja nicht.

Ich würde aber wenn dann entweder charakterlich oder äußerlich so jemanden haben wollen.

Ich denke - das wirst du :)z .

Und Zuflucht: Naja vor dem stressigen nict gerade einfachen Leben. Das kennt jeder denke ich.

Ja, das ist klar. Ich meinte ja auch nur: Solange du dein Leben nicht total aus den Augen verlierst und dich kümmerst, ist ein bisschen Ablenkung und Zerstreuung ja kein Problem.

Ich will eine Beziehung aber irgendwie auch nicht. Es klingt blöd ich weis aber ich weis nicht hundertpro was ich will.

Das musst du ja auch nicht. Nur - falls du neugierig bist - man kann Beziehungen auch beenden, wenn es nicht so das Wahre ist ;-) ! Für mich klingst du schon so ein bisschen so, als wärest du neugierig auf die Welt der Beziehungen, willst dir den (vermeintlichen) Stress aber auch nicht antun.

Ich denke immer "Hey du bist 25 du musst langsam mal zum Zug kommen"

Aber im Real Life hat es bis jetzt eigentlich noch NIE einen Mann gegeben der mich wirklich so umgehauen hätte.

Hm... ich denke, es gibt nichts, was es nicht gibt. Vielleicht war der Richtige für dich einfach wirklich noch nicht dabei.

Nlordi8x4


Ich denke immer "Hey du bist 25 du musst langsam mal zum Zug kommen"

Aber im Real Life hat es bis jetzt eigentlich noch NIE einen Mann gegeben der mich wirklich so umgehauen hätte.

Da würde ich mir jetzt keinen Kopf machen, nur weil sich viele Menschen leichter und schneller in Beziehungen stürzen können und du halt zurückhaltender bist ist das noch lange kein Problem.

Und ich denke es ist auch kein Problem für irgend nen Film- oder Seriencharakter (wenn es um den Charakter geht) bzw. dessen Schauspieler (wenn es um die Optik geht) zu schwärmen, es darf halt nur nicht in einen "Wahn" ausarten das man der Meinung ist diese Figur wäre der einzig wahre Partner und man deswegen für alles andere blind wird. Da hab ich hier aber noch nicht den Eindruck das es bei dir so wäre, ich denke du weißt ziemlich genau das ein Film nur ein Film ist.

vnaniYt+axzz


Es ist ja auch so das ich im RL kaum Gelegenheiten habe Leute kennenzulernen. Mein Freundeskreis mit denen ich weggehen könnte sind nur ein paar...und die können auch nicht überall hin wegen Geld und so weiter..

Da ist es für mich eh schwierig da jemanden zu finden.

Und ja auf der einen Seite will ich mir den Stress nicht antun und will meine Freiheiten nicht aufgeben...aber auf der anderen Seite denke ich "Du musst!" %:|

Weil ewig kann ich ja den fiktiven Figuren nicht hinterher schwärmen.

Auch wenns so schön is |-o

Hach ich bin da hin und her gerissen. So ganz aufgeben will ich es ja nicht. Und ich war schon immer jemand der in seiner Fantasie gelebt hat.

M{ariedCurixe


Und ja auf der einen Seite will ich mir den Stress nicht antun und will meine Freiheiten nicht aufgeben...aber auf der anderen Seite denke ich "Du musst!"

Wenn du so denkst, würde ich es mir schon überlege ob eine Beziehung etwas für dich wäre.

Wieso verbindest du Beziehung mit Stress?

NZordPi8x4


Du musst ja auch garnichts aufgeben, wenn der richtige Typ noch fehlt dann ist das eben so. Wenn der allerdings auftaucht solltest du die Gelegenheit auch ergreifen und nicht irgendwelchen Fantasien hinterher hängen. ;-)

Aber ja, das Thema "Wo finden ?" ist immer das gleiche. Ich kenn das auch von mir, mein Freundeskreis ist ziemlich gefestigt, d.h. man macht praktisch immer mit den selben Leuten was und geht eben nicht zwangsläufig weg um neue Menschen kennenzulernen. Macht die Sache halt relativ schwierig wenn man sich nicht fest vornimmt auch mal aus der "Wohlfühlzone" auszubrechen und gezielt wirklich mal neue Menschen kennen zu lernen.

_sSurfexrin


@ vanitazz

Normal hin oder her...Du entscheidest, wie Du am besten leben kannst und willst. Wenn Dir Deine Phantasiemänner reichen, ist das doch ok. Man ist ja nicht gezwungen, im real life eine Beziehung haben zu müssen.

_pSur#fercin


Es ist okay, manchmal ein bisschen zu flüchten, jeder lenkt sich auf die eine oder andere Art von seinen Sorgen und Problemen ab. Das ist aber nur solange okay, wie man sich noch um seine Probleme kümmert und schaut, dass man sie langfristig löst. Tust du das?

Hach...muß das immer sein, dieser Problemebearbeitungszwang?

Was ok ist, bestimmst nicht Du für die TE, sondern sie selbst. :)z

Wenn man will kann man seine Probleme auch annehmen und bestehen lassen, sich ihnen unterordnen und ein Leben lang in der Phantasie leben und das auch noch ok finden. Ja, das geht. :)z

C>inPnamonx4


Es ist okay, manchmal ein bisschen zu flüchten, jeder lenkt sich auf die eine oder andere Art von seinen Sorgen und Problemen ab. Das ist aber nur solange okay, wie man sich noch um seine Probleme kümmert und schaut, dass man sie langfristig löst. Tust du das?

Hach...muß das immer sein, dieser Problemebearbeitungszwang?

Hach.... muß das immer sein, diese Verdrängung?

Was ok ist, bestimmst nicht Du für die TE, sondern sie selbst. :)z

Echt jetzt :-o ? Das wusste ich ja noch gar nicht... Ich dachte immer, wir sind hier alle Diktatoren, die über die Thread-Eröffner herrschen... Eigentlich hatte ich mich aufgrund meiner Allmachts-Fantasien auch im Forum hier angemeldet, aber naja... irgendwie muss man wohl überall Abstriche machen.

Wenn man will kann man seine Probleme auch annehmen und bestehen lassen, sich ihnen unterordnen und ein Leben lang in der Phantasie leben und das auch noch ok finden. Ja, das geht. :)z

Natürlich geht das. Wenn das aber so absolut gar kein Problem für die TE wäre, hätte sie hier wohl keinen Faden eröffnet.

Ich habe halt einfach den Eindruck, dass sie sich schon ein bisschen vor Beziehung und der Realität in diesem Zusammenhang verschließt. Das ist auch nicht schlimm, solange sie glücklich ist. Aber sie sollte sich eben einfach mal überprüfen, ob da nicht irgendetwas bei ihr dahinter steckt. Sonst wacht sie vielleicht eines Tages auf und stellt fest, dass sie ihr Leben verpasst hat. Und das muss ja nun auch nicht sein.

aSnfan3gmitf,reuxde


Ich dachte immer, wir sind hier alle Diktatoren, die über die Thread-Eröffner herrschen...

und ich herrsche über euch alle!! muhaha... muhahahaha! ]:D

jedenfalls, zum thema:

ich denke, normal und okay ist es, solange man sich damit wohl fühlt und einen das ganze nicht unglücklich macht. in südkorea gibt es leute, die kissen heiraten, weil manga-figuren drauf sind. so what? solange sie damit glücklich sind, ist doch alles okay.

schwierig wird es, wenn man damit nicht so recht glücklich ist, dann muss man eben etwas daran ändern.

schwärmereien für filmfiguren sind ja nicht schlimm, aber es führt eben zu problemen, wenn man als frau einen mann sucht, der wie quicksilver ist oder als mann nach einer frau die aussieht, wie sexy cora. an dem punkt sollte man sich dann ins bewusstsein rufen, dass es sowas nicht gibt und dass man nicht auf einen anderen menschen und eine eventuell startende beziehung mit einem ganzen berg an erwartungen heran gehen sollte, weil man damit nämlich so ziemlich jeden von sich weg treibt.

v"an\itaDzxz


Wieso verbindest du Beziehung mit Stress?

Naja ich denke wenn ich nen Freund habe muss der auch mit meinen Macken klar kommen also das ich fanatischer Star Wars und Marvel Fan bin. Und halt dieses "Fangirling" von mir..

Wenn Dir Deine Phantasiemänner reichen, ist das doch ok. Man ist ja nicht gezwungen, im real life eine Beziehung haben zu müssen.

Bisher haben sie mir gereicht ja. Aber ich werde ja auch älter. Und irgendwann bin ich, so blöd wies klingt, auch für diese Phantasiemänner zu alt. Die haben als fiktive Charaktere ja auch ein bestimmtes Alter.

Ich habe halt einfach den Eindruck, dass sie sich schon ein bisschen vor Beziehung und der Realität in diesem Zusammenhang verschließt. Das ist auch nicht schlimm, solange sie glücklich ist. Aber sie sollte sich eben einfach mal überprüfen, ob da nicht irgendetwas bei ihr dahinter steckt. Sonst wacht sie vielleicht eines Tages auf und stellt fest, dass sie ihr Leben verpasst hat. Und das muss ja nun auch nicht sein.

Genau vor diesem Tag habe ich Angst. Wie gesagt ich bin 25 und in die letzten Jahre gingen so schnell vorbei, rutzputz bin ich 30 :-o Klar im Moment ist es schön aber ich hab wie gesagt Angst das mal der Tag kommt und ich völlig verzweifle

vEa}nitxazz


ich denke, normal und okay ist es, solange man sich damit wohl fühlt und einen das ganze nicht unglücklich macht. in südkorea gibt es leute, die kissen heiraten, weil manga-figuren drauf sind. so what? solange sie damit glücklich sind, ist doch alles okay.

Gutes Argument. Nur wie sieht sowas bei Freunde und Familie aus?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH