» »

Nur noch von Angst und Zweifeln umgeben

LUumqikuu hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich bin 35 Jahre alt. Ich habe eine generalisierte Angststörung und die Diagnose schizoide Persönlichkeitsstörung, was ich aber inzwischen sehr bezweifle.

Mir fällt es nicht leicht, über meine Probleme zu sprechen, aber im Moment fühle ich mich so ohnmächtig vor Angst, dass ich es einfach rauslassen muss. Vielleicht kann ich so etwas Klarheit in das Chaos in meinem Kopf bringen.

Ich bin seit 4 Jahren mit meinem Mann verheiratet. Er ist Amerikaner und ist für unsere Beziehung nach Deutschland gekommen. Wir sind uns in einigen Dingen sehr ähnlich. Auch er hat viele psychische Probleme, vorallem auch Angst.

Er hat in den 4 Jahren nie wirklich gearbeitet. 1 Job musste er nach 2 Wochen aufgeben, weil die Arbeit für sein Rückenleiden zu schwer war. Meine Eltern haben uns gedrängt, dass ich ihm einen Ausbildungsplatz bei meinem Arbeitgeber besorge. Das hat geklappt, aber er war nur 1 Tag da, und weiter konnte er nicht. Lähmende Panik. Ich weiß natürlich, dass es viel zu früh war. Er hat dann einen weiteren Deutschkurs besucht. Das war Anfang 2015.

Jetzt steht am Mittwoch 2 Tage Probearbeit für ihn an. Natürlich hat er Panik. Ich auch. Ich will, dass er hingeht. Ich habe ihm mit Scheidung gedroht, wenn nicht. Dafür hab ich mich später entschuldigt und auch dafür, dass ich ihm solchen Druck gemacht habe. Ihm ging es danach gleich besser. Jetzt habr ich aber Angst, dass ich mich vielleicht falsch ausgedrückt habe. Er denkt, ich erwarte von ihm nicht mehr, dass er hingeht. Das tue ich aber. Vor allem, weil ich mich so vor meinen Eltern schäme, wenn er wieder nen Job sausen lässt. Ich habe immer das Gefühl, dass ich meinem Vater beweisen muss, dass wir endlich mal was auf dir Reihe kriegen. Ich weiß, dass er sich sehr große Sorgen um uns macht, dass wir später mal an Altersarmut leiden, wenn mein Mann nicht bald arbeitet. Das macht mich total fertig. Uns geht es im Moment finanziell gut. Wir haben alles, was wir brauchen und mehr. Trotzdem kommen immer diese Gedanken, dass ich nicht genüge. Ich denke schon über Scheidung nach, nur damit ich aus dieser Zwickmühle rauskomme. Und das macht mir wiederum auch wieder Angst.

Ich weiß nicht, ob es für euch einigermaßen verständlich ist, was das Problem ist. Ich musste es einfach aufschreiben.

Antworten
fIalco peulegrxinoides


Wenn er noch nicht so gut Deutsch spricht, sollte er vielleicht wirklich ersteinmal noch einen Kurs besuchen, vielleicht auch Intensivkurs. Sprecht ihr zuhause Englisch oder Deutsch?

Was hat er denn in Amerika getan, hat er gearbeitet und wenn ja als was? Hatte er dort auch Ängste, wenn er eine neue Arbeit anfing?

Was hat er denn bis jetzt gemacht, nur zuhause rumgessen? Habt ihr von eurem Lohn gelebt oder hat er Ersparnisse?

Versetze dich mal in sein Lage. Wenn du selbst Ängste hast, kannst du das bestimmt. Stell dir vor, du hättest Deutschland verlassen und wärst wegen ihm nach Amerika ausgewandert und er würde dir mit Scheidung drohen, weil du Angst vor einer Arbeit hättest. Wenn es allerdings Faulheit ist, kann ich dich gut verstehen.

PQlüsc`hbiesft


Mach dich frei von dem, was deine Familie denkt.

Ihr müsst euer Leben vor euch verantworten können und nicht vor Anderen.

War dein Mann in Deutschland mal in psychotherapeutischer Behandlung wegen seiner Panik?

Warum zweifelst du die Diagnose schizoide Persönlichkeitsstörung an?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH