» »

Keine Kindheitserinnerungen - Gedächtnis?

L+acerAtexs8


@ falco pelegrinoides,

klar, trotzdem, bei körperlichen Beschwerden ist der Hausarzt Anlaufstation. Der wird in der Regel den richtigen Facharzt empfehlen.

"Meine" Neurologen waren immer auch Psychater.

Für den TE wäre vielleicht ein Therapeut der auch Hypnose beherrscht ein interessanter Ansatz.

Wenn er nicht daran leidet, keine Erinnerung an die Kindheit zu haben, erübrigt sich das sowieso.

fxalco> peTlegQrin\oidexs


@ Lacertes8,

das ist echt gut, daß deine Ärzte, die dich behandelt haben, Neurologen und zusätzlich auch noch Fachärzte für Psychiatrie waren.

Konnte man dir überhaupt nicht helfen? Haben die die Ärzte sagen können, an was es liegt? Ich meine damit, ob es psychisch oder ob die Nerven verletzt wären. Ich hoffe, du verstehst, was ich damit meine, denn ich drücke mich da wahrscheinlich nicht so gut aus, wie ich es gerne möchte.

Hat man an deinen Träumen auch einmal angesetzt? Kannst du dich tagsüber auch noch am deine Träume erinnern? Wenn nicht, dann versuche mal sie dir direkt nach dem Aufstehen aufzuschreiben.

LJacer{texs8


Ja die Neurochiurgen haben nach einem Fahrradsturz, die Einzelteile meines Schädels zusammengeschraubt... die Gesichtschiurgen, Zahn-Mund-Kieferchiurgen, Augenchirugen, HNO-Chiurgen, hatten viel zu tun.

Die Neurologen haben dann "feststellen dürfen", welche Nerven irreparabel geschädigt sind.

Die Psychiater hatten auch eine Fülle von Untersuchungen und Test mit mir gemacht.

3 Jahre später hat mir die Krankenkasse eine über 300 Stunden währende Psychoanalyse gezahlt.

Damit komme ich zu deiner letzten Frage, in der Analyse hatte ich ein Traumtagebuch geführt. Da lag immer ein Block mit Bleistift neben meinem Bett. Auch jetzt noch versuche ich meine Träume von verschiedenen Seiten zu sehen. Als schwerbehinderter Frührentner kann man sich die Zeit dazu nehmen.

L`ace8rtesx8


Ja die Neurochiurgen haben nach einem Fahrradsturz, die Einzelteile meines Schädels zusammengeschraubt... die Gesichtschiurgen, Zahn-Mund-Kieferchiurgen, Augenchirugen, HNO-Chiurgen, hatten viel zu tun.

Die Neurologen haben dann "feststellen dürfen", welche Nerven irreparabel geschädigt sind.

Die Psychiater hatten auch eine Fülle von Untersuchungen und Test mit mir gemacht.

3 Jahre später hat mir die Krankenkasse eine über 300 Stunden währende Psychoanalyse gezahlt.

Damit komme ich zu deiner letzten Frage, in der Analyse hatte ich ein Traumtagebuch geführt. Da lag immer ein Block mit Bleistift neben meinem Bett. Auch jetzt noch versuche ich meine Träume von verschiedenen Seiten zu sehen. Als schwerbehinderter Frührentner kann man sich die Zeit dazu nehmen.

o?noOdi%sep


Mal bitte wieder zurück zur Frage. Hallo! Klar kann Deine doch bedeutende Frühgeburt aber auch der Unfall Dein Gedächtnis beeinflusst haben. Der zuständige Arzt wäre der Neurologe, der auf Kassenkosten erstmal ein EEG und MRT (beides schmerzfrei) machen wird. Ich sehe keine Gefahr, dass Dir das auch künftig nochmal passiert, weil - falls es sich so zugetragen hat - andere regionen im Gehirn Deine Gedächtnisfunktion übernommen haben, sodass Du künftig voll "funktionieren" wirst. Und sieh bitte mal: alles hast Du doch nicht vergessen, z.B. Deine Schulausbildung, sonst könntest Du nicht schreiben.

Mach das ruhig mit dem Neurologen. Und wenn da gar nichts raus kommt, könnte auch die Hypnose hilfreich sein, falls es da bei Dir eine gedankliche Sperre gibt.

u$mo}t00x7


Hallo :)

Vielen Dank für alle eure Antworten und die Diskussion hier! Seht interessant. Ich war gelegentlich immer wieder bei einem Psychologen, auch bei verschiedenen, diese konnten mir aber leider nicht helfen.

Ich kann mich an NICHTS aus meiner Kindheit erinnern, seit einem körperlich erheblich schwerwiegendem Unfall. Also, wie ich das jetzt aus den Zeilen lesen konnte sollte ich einen Neurologen aufsuchen, ihm meine Symptome erläutern und dann weiter schauen?

Vielen Dank nochmal!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH