» »

Angst vor allergischem Schock

tYati-e_11x2 hat die Diskussion gestartet


(Urspr. Titel: "Angst")


Hallo ,

Weiß gar nicht wo ich anfangen soll ....

ich versuch es mal so knapp wie möglich zu halten ...

vor ca 4 Monaten musste ich Antibiotika einnehmen , die ich schon mal einnehmen musste und gut vertragen habe , diesmal aber nicht...als ich abends die erste einnahm erlitt ich 5 Minuten später ein allergischen schock ..seitdem hat sich alles in meinem leben verändert !

Ich leide an starken panikattacken (die ich schon etwas im griff habe) ! Das schlimmste aber ist das ich angst habe Medikamente einzunehmen und angst habe vor dem Essen ...jedesmal denke ich , ich könnte auf irgendetwas allergisch reagieren ! Ich habe schon drei Sitzungen bei einem Therapeuten hinter mir ! Er meint das ich schon eine leichte Depression habe und er mir Tabletten empfehlen würde , aber da ja meine Angst vor Medikamenten so groß ist habe ich angelehnt ..das muss ja wohl schließlich auch so irgendwie zu schaffen sein ...

mein ganzes Wesen hat sich verändert ..ich lache kaum noch , meine Beziehung leidet drunter und weg gehen mit Freunden ist auch nicht mehr drin .

Alleine Auto fahren oder Bahn ist auch fast nicht mehr möglich...gestern War ich im Krankenhaus wo raus kam das ich erhöhte leberwerte habe ..klasse ..es kommt eins nach dem anderen ...!

Hat vielleicht jemand ähnliChe Erfahrungen und hat es ohne Medikamente geschafft ?

Was haltet ihr von Akupunktur?

Liebe grüße

Antworten
B~iubiZ12x34


Hallo,

ich habe zwar keinen Schock erlitten, aber mir geht es ähnlich... Ich musste vor ca. 10 Monaten auch Antibiotika nehmen und habe es nicht vertragen. Extremer Schwindel, Übelkeit, zittern usw...

Danach änderte sich auch alles!

Ich habe wahnsinnige angst entwickelt. Ich wollte nicht mal mehr eine ibuprofen nehmen, geschweige denn essen. Ich habe 10 Kilo verloren und habe seitdem auch große Angst vor 1000 Krankheiten... Ein matschiges Gefühl im Kopf ist mir fast geblieben seitdem Antibiotika damals... Habe es heute in einem anderen Beitrag kurz geschildert...

Ich lehne auch strickt Tabletten ab! Mir half um wenigstens an das essen und mal an eine schmerztablette ran zu kommen, so dumm es klingen mag, sie auf einem ParkPlatz vom Krankenhaus ein zu nehmen. Ebenso wie essen! Ich weiß, es klingt verrückt; aber es half mir...

Mittlerweile geht es wieder relativ gut... Aber ich bin auch noch eingeschenkt und oft sehr ängstlich... Vor allem bekomme ich Panik, wenn ich nur daran denke, dass ich irgendwann mal wieder Antibiotika brauche... Kaum auszuhalten der Gedanke!

Aber deine erfahrung ist natürlich viel schlimmer!!! Das tut mir leid für dich! Darf ich fragen, ob du richtig atmenot usw hattest? Lg

Wmorl9in


Ich glaube dass ist nur eine Verlagerung der Angst

Ich bin ein extremer Angsthase und habe auch wahnsinnige Angst vor Medikamenten, und mir ist so etwas ähnliches passiert

Ich hatte eine Lungenentzündung oder war knapp dran, bin dann in der Nacht zu einer Rot Kreuz station gefahren wo glücklicherweiße noch ein Arzt anweßend war. Der sagte ich müsse unbedingt jetzt ein Antibiotikum holen fahren, und er hat mir eins aufgeschrieben, ich bin zur Apotheke und holte es mir. Bin dann heim gefahren, und habe das Antibiotikum genommen, hab dann auch was gegessen. Das Essen schmeckte total wiederlich , ich wunderte mich, und mir ging es aufeinmal richtig schlecht.

Hab mich dann auf die Couch gelegt, mir wurde wahnsinnig kalt, ich bekam keine Luft mehr, war total blass und zitterte. Hab mic dann übergeben müssen. Hab den Arzt angerufen und meinte mir gings total schlecht, ich hab erbrochen

Er fragte mich dann ob ich eher die Einschätzung habe dass es von dem Antibiotikum oder vom Schleimlöser kommt. Dann hab ich gesagt, ich glaube eher vom Antibiotikum. Er meinte dann er wisse auch nicht genau was ich machen soll, er sagte ich muss aber unbedingt ein Antibiotikum nehmen. Long Story short, musste dann das Antibiotikum auf das ich allergisch war, drei tage nehmen bevor ich ein anderes bekam. Ich hatte 3 Tage lang nur bitter schmecken können, hatte ausschlag und tausend andere Symptome. Ich war mir sicher ich würde sterben.

Aber dennoch, ich könnte heute wieder ein Antibiotikum nehmen

Ich hab mir auch gedanken gemacht, oh was ist jetzt wenn ich aufeinmal gegen bienen allergisch bin, oder wenn ich meine betablocker nicht mehr vertrage und und und. Zudem kam ja auch noch ,dass mein Körper irgendwelche Symptome erfand und ich nicht einschätzen konnte, ob ich jetzt wirklich was habe oder ob es einbildung ist

Das ganze ist aber nur ein Symptom einer anderen Erkrankung

Einer Psychischen. Und bei dir hat es eben das Erlebnis mit dem Antibiotikum das ganze ausgelöst, und das ist jetzt eben die Sache mit der dich die Krankheit kontrollieren kann.

So pauschal anweisungen zu geben, ist eher schwer. Ein normaler Mensch würde sagen, sei nicht so ein Angsthase, es passiert nichts. Aber das bringt einem Menschen nichts der krank ist, ich glaube du musst den Grund für die Angst herrausfinden, das ist aber eine Sache die nur du kannst, bzw mit Hilfe eines Therapeuten

Dennoch wünsch ich dir alles beste, und hoffe, dass du eine Therapie machst, die dir hilft herrauszufinden, warum du diese Angst hast

tMati'e_11x2


Hallo bibi1234

Ich hatte einen richtigen Schock ..

fing mit brennen am ganzen Körper an , herzrasen + starken klopfen das ich dachte mein Herz explodiert , quaddeln am Körper und fast Ohnmacht ..also volles Programm :(

Hoffe das ich irgendwann wieder normal essen kann , hab dadurch leider schon drei Kilo abgenommen und wiege nur noch 49 Kilo ..

@ worlin

Das der Arzt Arzt sagt " er wisse nicht was er da jetzt machen soll " finde ich echt hart ]:D ich hätte die definitiv nicht weiter genommen ...!

Therapie bekomme ich (verhaltens Therapie ) hatte aber bis her nur 3 Sitzungen ....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH