» »

Umgang mit Cholerikern

I.sab?elll


Ja Peace....

...aufgrund meines letzten Satzes sieht man ja, dass ich inzwischen sogar drüber lachen kann...war doch sehr lange das Gegenteil der Fall....

Diese meine Geschichte mit ihm ist echt "obercool".....ob ich wohl ein Buch darüber schreiben sollte? *nachdenk* ;-)

Liebe Grüße

pCeaceDfuUll


@... isabell... ;-D... ich weiss wenn man beteiligt ist, ist dass ganze absolut nicht lustig.. wenn man aber auf der seite steht glaubt man kaum was abgeht ;-D ... freue mich ganz fest für dich.. vorallem dass du dein lachen gefunden hast ;-)

so als gegenleistung hier eine geschichte die mir wiederfahren ist..

also ich war noch jung und fing in einem lehrbetrieb an zu arbeiten... wir waren acht angestellte plus der verwalter... naja der verwalter war ein choleriker wie er im buche steht.. klein dick.. immer ganz gemütlich aber so ein ausraster pro tag war schon drin.. dann war er klein ungemütlich mit hochrotem kopf....

... bei uns wurden die zeitungen gebündelt im keller aufbewahrt und so alle zwei drei monate der papiersammlung gegeben... nun die zeitungsbündel waren nicht sehr gut verschnührt.. als ich sie vom keller hochtrug musste ich schon aufpassen dass nicht alles auseinanderviel ;-D... ich ging dann ins wochenende.. am montag morgen wurde ich zitiert.. gehen sie mal schauen.. also machte ich mich zum keller auf... jetzt musst du dir vorstellen die ganze treppe einen meter hoch mit papier bedeckt... er hat gewütet ;-D... ich brauchte 4 stunden.. dann kam der vorwurf.. du idiot.. nichtsnutz.. etc etc... dann der spruch "alles muss mann selber denken alles muss mann selber machen"... ich teilte ihm dann mit dass nicht ich sondern sein stellvertreter die zeitungen so scheisse :-).. bündelt... also wurde auch er zitiert (wohlverstanden ein 48 jähriger mann).. das gleiche gebrüll.. im weiteren hat er uns dann noch vorgeführt wie mann richtig bündelt!!! (sei da bin ich ein profi ;-D....

naja musste wohl oder übel drei jahre bei ihm aushalten.. dann machte ich den abschluss und ging....

die einzige taktik war.. möglichst nie mit ihm sprechen.. wenn er schrie warten nichts sagen... ruhig antworten und fakten für sich sprechen lassen :-)

gruss peace

Iusabelxll


*lach*

Ja, ja, ja....genau das ist das, was mich immer wieder zum Erstaunen bringt: Eine Zerstörungswut, die nur von "ihm" (also dem Choleriker) ausgeht und er schafft es noch, dass man sich daran schuldig fühlt.....

So was in dieser Art wie Du es erlebt hast kenne ich auch, muß nur mal den Faden hier lesen ;-).

Aber von einem Chef ist man ja NOCH abhängiger.....

LG

I\sabxelll


Kaufe ein "t"...

...mußT nur mal den Faden hier lesen....soll es natürlich heißen...

U@nzkräuetleGixn


Schön, daß Ihr den Faden wieder aufgenommen habt....

Hier bei mir hat sich nichts geändert, wir haben zwischendurch mal ein paar Worte gewechselt, aber seine Agressionen spürt man durch jeden Satz! Es ist zu viel passiert, er fühlt sich von mir erkannt und durchschaut! Habe auch schon wieder was erfahren, was für mich das Bild abgerundet hat.

Nächste Woche fahre ich erst einmal für ein paar Tage mit meiner Tochter nach Monaco, meine gewonnene Firmenreise. Freue mich schon sehr darauf, habe ich doch an seiner Seite noch keinen Tag Urlaub gehabt, nur Streß!

Ich grüße Euch alle ganz lieb ;-)

I:sabexlll


Es ist zu viel passiert, er fühlt sich von mir erkannt und durchschaut!

Ich glaube, sowas ist supergefährlich für einen, wenn der Choleriker sich durchschaut fühlt. Er selbst will ja nicht erkennen das mit ihm was nicht stimmt und bekommt er dann den Spiegel vorgehalten, dem er vermeintlich nicht mehr entkommen kann muß er sich ja NOCH mehr wehren....das Gefühl hatte ich bei meinem Ex auch.

Ich wünsche Dir einen wunderschönen Urlaub, vielleicht kommst Du ein wenig zur Ruhe und kannst Entscheidungen treffen.

Liebe Grüße

gFiKpsykbaxby


hallo zusammen!

der thread ist ja nun schon 3 monate her, aber ich möchte ihn gern noch einmal hochholen. wie geht es euch? ich habe mir den gesamten thread durchgelesen. es ist doch eigentlich echt unfassbar, was die männer so mit uns machen können oder? ich kann euch so gut verstehen! ich habe einen freund, der sich nicht nur schnell und heftig aufregt sondern dazu noch sehr eifersüchtig ist. er hat mich sozusagen "unter seiner fuchtel" und ich lass mich auch "unterbuttern". ihr wisst ja wie das ist...

ich liebe ihn, trotzdem, so ist das...

wir sind noch nicht ganz ein jahr zusammen und die probleme fingen eigentlich schon nach 6 wochen an, aber da war es um mich schon geschehen, so dass ich nur noch reagiert habe um ihn zu halten, um ihn zu "besänftigen"...

er erniedrigt mich wo er nur kann. am anfang hat er immer gesagt, er findet starke, selbstbewusste frauen toll und freute sich, dass ich so bin! mittlerweile habe ich das gefühl, ein nichts zu sein. er beleidigt mich, fährt mir über den mund, verdreht meine worte, verbietet mir zu reden usw. ...

er bringt mich zum heulen, weiß genau, wie er das machen muss. er bringt mich zur weißglut, kennt genau meine "knöpfe" dafür. dann raste ich natürlich auch aus, werde laut, schreie rum. ich will mir das nicht bieten lassen, deshalb gehe ich da auch voll gegenan, aber nützen tut es trotzdem ja nicht viel. kennt ihr ja auch alle...

ich würde mich freuen, wenn wir diesen thread noch einmal aufleben lassen würden!

liebe grüße und viel kraft!

I_sabxell


@gibsybaby

Erst mal interessant, nach einiger Zeit hier wieder zu lesen, danke für's Hochholen :-).

Zu Deinem Problem:

Was soll man da groß zu sagen? Du brauchst nur den Thread hier zu lesen....da stehen genug Ratschläge drin. Natürlich kenne ich Deine Geschichte viel zu wenig um urteilen zu können und im Endeffekt können das eh nur die Betroffenen selbst. Aber die Wahrscheinlichkeit dass er sich ändert ist sehr gering. Er hat einen Weg gefunden um Dich 'klein' zu kriegen und somit sein erklärtes Ziel nach relativ kurzer Zeit erreicht. Er sieht keine Veranlassung sich zu ändern.

Die Frage ist, ob Du das willst, auf Dauer durchhälst und ohne Schaden davon zu tragen da raus kommst.

Ich weiß, dass es nichts nützt Dir zu sagen "Trenn' Dich" und das will ich auch nicht tun. Aber versuche mal ein wenig mehr an Dich zu denken, "hege und pflege" sozusagen Deine Gefühle, Deine Bedürfnisse. Und irgendwann findest Du einen Weg entweder damit umzugehen oder einen Weg raus aus der Beziehung, denn gesund ist solch eine Verbindung nicht.

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH