» »

Umgang mit Cholerikern

U5nkrtäutl<ein


@lissy-k

So wie ich das sehe, wird Dein Mann das ohne Therapie auch nicht in den Griff bekommen. Er wird Dir immer wieder versprechen, sich nicht mehr aufzuregen, aber schafft es in der Praxis dann doch nicht.

Immer wieder wird er in sein altes Verhaltensmuster zurückfallen. Ich finde, daß hast Du gut gemacht, daß Du nicht darauf eingegangen bist. So hast Du ihm "den Wind aus den Segeln" genommen, wie man so schön sagt und Dich nicht so aufgeregt - oder? ???

Dein Mann ist eben ein Choleriker und ein Hektiker, ich habe ja mal von meinem Vorgesetzen erzählt, dem macht das ja noch richtig Spaß, sich aufzuregen. Wenn ich mit dem im Auto sitze, ist er nur am schimpfen und haut immer vor Ungeduld und Wut bei der kleinsten Kleinigkeit, die ihm nicht paßt, auf dem Lenkrad herum.Das Gleiche im Büro, da ist es der Schreibtisch, Türen werden geknallt uws......

Das macht mein Mann ja nicht, aber meckern über das Verstellen von PC und Fernseher oder sonstigen Dingen, das tut er auch. Der schikaniert mich still und leise, beides genauso schlimm!?

Wäre das von mir angesprochene Seminar nicht auch was für Euch?

Liebe Grüße

;-)

laiJsysy-xk


@ Unkräutlein,

von einem Seminar ist mein Mann meilenweit entfernt! Erstes Argument wäre: Das ist zu teuer.

Wo du grad davon schreibst, PC oder Fernseher verstellen: Wir haben unsere beiden alten Autos verkauft u. seit letzter Woche ein gemeinsames neues, mit dem ich jeden Tag zur Arbeit fahre. Schon am ersten Abend (das war vor unserer Aussprache) fing er an zu meckern, wieso ich die Lüftung soundso eingestellt hätte. Die gehöre anders eingestellt.

Ich warte ja jetzt nur drauf, dass er mir, wenn er mal mit dem Auto fährt, Vorschriften macht, wie ich darin was zu machen hätte. Dann sag ich ihm klipp u. klar, wenn er das nicht sofort einstellt, kauf ich wieder ein zweites Auto, egal wie unsere finanzielle Lage ist.

Ich befürchte auch, dass er sein hektisches Gehabe u. sein Aufbrausen nicht in den Griff bekommt. Nun hat er ja gestern nicht direkt mich angegriffen. Ich werde das mal die nächsten Tage beobachten u. dann sofort auf unser Gespräch verweisen.

Ist dein Mann denn inzwischen auf deinen Hinweis mit dem Seminar eingegangen?

Liebe Grüße

Lissy

UZnkräuJtlxein


@lissy-k

Nein, aber er grüßt wieder von allein und das klar und deutlich!

Werde am Wochenende noch einmal versuchen das Thema aufzugreifen. Unter der Woche bin ich abends zu müde. Habe heute meinen letzten Termin, auch erst wieder um 20.00 h, zum Glück, muß ich nicht so weit fahren. Bin dann irgendwann nicht mehr fähig, mich solchen Diskussionen auszusetzen, mir reicht es noch vom letzten Mal. Danach habe ich mir die Nacht um die Ohren geschlagen und das kann ich mir auch nicht so oft leisten. Hängt mir immer noch nach.

Habe mir schon mal überlegt, ob er hier im Forum mitliest oder gar schreibt.

Habe nämlich festgestellt, daß jemand meinen Code versucht hat zu knacken. Alle möglichen Namen wie Kater, Maxi usw. waren nämlich eingegeben. Man sieht ja auch immer, was man gerade im Internet gemacht hat, gibt ja so was wie ein Register.

Oder aber er macht tatsächlich allein eine Therapie, oder aber er will nur wieder was von mir, Steuerunterlagen, Geld usw......

Nach der Auseinandersetzung hätte er normalerweise nicht mehr gegrüßt. Das ist zwar nicht sehr viel, aber für ihn schon eine ganze Menge.

Ich grüße Dich ganz lieb!

;-)

l%is#sy-xk


Mein Gott, es ist regelrecht erschreckend, wie bescheiden man in einer Beziehung werden kann - man ist froh, wenn man einigermaßen freundlich gegrüßt wird!!!

Das kann eigentlich alles gar nicht wahr sein, oder??

Lieben Gruß

Lissy

Ixsabelxll


@ lissy-k

Isabell, wie kamen denn deine Kids mit deiner Beziehung zurecht, als es zwischen euch noch klappte?

Mein Mann ist ja seit unserem Gespräch wie ausgewechselt, gut gelaunt u. voll Tatendrang.

Gestern abend schaltete er den Fernseher ein u. bekam keinen Ton. Mein sofortiger Verdacht war, dass vom Hausputz vorgestern irgendwas verstellt war. Es dauerte noch nicht mal 30 Sekunden, da war er schon laut, hektisch, aufgeregt. Ich blieb ganz ruhig u. versuchte, das Ganze lustig zu sehen u. machte eine entsprechende Bemerkung. Darauf blaffte er mich an u. meinte, er fände das gar nicht lustig, womöglich müssten wir jetzt den Kundendienst rufen u. das wäre wieder teuer usw.

..........-dann kommt das mit dem PC - ....Das waren genau die Situationen, mit denen ich ständig konfrontiert werde. Praktisch innerhalb von Sekunden aufregen u. Horrorszenarien ausmalen.

I1sabe[lll


*]@;

Vergesst den obigen Beitrag!

Anstatt auf die neue Seite zu gehen habe ich auf "Abschicken" geklickt *grins *

IJsabeqllxl


@ lissy-k

Isabell, wie kamen denn deine Kids mit deiner Beziehung zurecht, als es zwischen euch noch klappte?

Sie kamen halt auch nicht so mit seiner Wechselhaftigkeit zurecht. Mal hat er total rumgealbert, war lieb und wir haben tolle Stunden verbracht. Aber seine Ausfälle wurden immer schlimmer. Am Anfang hat er sich ja wenigstens immer noch entschuldigt, später war das tagelange Schweigen nach einem Riesenzoff angesagt - weil ich mir seine Ausbrüche nie habe gefallen lassen....

Mein Mann ist ja seit unserem Gespräch wie ausgewechselt, gut gelaunt u. voll Tatendrang.

Gestern abend schaltete er den Fernseher ein u. bekam keinen Ton. Mein sofortiger Verdacht war, dass vom Hausputz vorgestern irgendwas verstellt war. Es dauerte noch nicht mal 30 Sekunden, da war er schon laut, hektisch, aufgeregt. Ich blieb ganz ruhig u. versuchte, das Ganze lustig zu sehen u. machte eine entsprechende Bemerkung. Darauf blaffte er mich an u. meinte, er fände das gar nicht lustig, womöglich müssten wir jetzt den Kundendienst rufen u. das wäre wieder teuer usw.

..........-dann kommt das mit dem PC - ....

Das waren genau die Situationen, mit denen ich ständig konfrontiert werde. Praktisch innerhalb von Sekunden aufregen u. Horrorszenarien ausmalen........

...Schon am ersten Abend (das war vor unserer Aussprache) fing er an zu meckern, wieso ich die Lüftung soundso eingestellt hätte. Die gehöre anders eingestellt.

Ich warte ja jetzt nur drauf, dass er mir, wenn er mal mit dem Auto fährt, Vorschriften macht, wie ich darin was zu machen hätte.

*verwirrt ist*...habe ich das geschrieben ??? Kann mich gar nicht erinnern....Im Ernst: Das hätte ich Wort für Wort genauso erzählen können...nur mit anderem Drumherum.

Selbst jetzt wo wir auseinander sind geht das noch so. Er hat auch NIE -als ich Schluß machte- versucht mich irgendwie zurückzuerobern. Im Gegenteil, er suhlt sich in der Tatsache, dass ich ihn ja verlassen habe, somit kann er sich darauf ausruhen....

Heute z.B. kam er nach Hause. Meine kleine Tochter ging in den ersten Stock, wo ihr ZImmer und das Schlafzimmer sind. Sie kam wieder runter und 5 Minuten später ging er hoch. Da schrie er auf einmal los, wieso die Tür bei ihr auf sei, ich wisse doch, dass es hier Durchzug geben könne und mal wieder eine Scheibe zu Bruch gehen könnte...ich wäre schließlich den ganzen Tag zu Hause und müßte somit auf die Kinder aufpassen....ich zurück "Bitte? Die kleine war gerade oben, soll ich denn immer hinter ihr her dackeln??" er wieder zurück "Ich darf hier gar nichts sagen, dauernd gibt es Wiederworte...."....da habe ich dann gedacht, komm her, Du hast noch 9 Tage - Zähne zusammengebissen und nix mehr gesagt. Er "prollte" mich regelrecht voll, stand vor mir und schrie nur rum.....(u.a. sagte er "man müsse sich doch auch im normalen Ton unterhalten können", da mußte ich doch Grinsen, konnte ich mir NICHT verkneifen *kicher*) Ich bin so froh, dass ich den los bin....! Jetzt sitzt er hier oben in unserem Büro gegenüber von mir und erzählt mir lachend irgendwelche Dinge, als hätte er mich nie zur Schnecke gemacht vorher...ich werde das nie verstehen!

Liebe Grüße

m'ythols18x0


choleriker ..... lasst sie toben

hab jetzt nicht alles gelesen, ich möchte euch nur meine erfahrungen mit cholerikern schildern.

mein bruder ist choleriker. und ich meine einer von der sorte, die wenn ihnen gerade etwas nicht passt, gerade zu explodieren. der brüllt, schlägt um sich ( aber nie auf menschen, immer gegen gegenstände) und wenn man ihn nicht kennen würde, würde man richtig angst vor ihm bekommen.

nach meiner erfahrung beruhigt er sich nach einer weile wieder. ich beachte ihn gar nicht mehr, wenn er wieder einen seiner "anfälle" hat.

dann geht es ganz schnell wieder vorbei.

und das was er wärend einer seiner wutanfälle von sich gibt, darf man sowieso nicht ernst nehmen.

es ist oft auch ganz lustig, ihn solange zu provozieren bis er einen hat. ich weiß ist nicht wirklich nett *gg*.

lGisRsy-k


@ Isabell,

oGottoGott, das klingt zu 100 % nach meinem Mann!! Du kannst dir nicht vorstellen, wie oft ich als Prellbock zwischen ihm u. meinen beiden Kindern gestanden habe!!!

Meine Brut hat es ihm sicher nicht leicht gemacht u. sie waren mitten in der Pubertät, als wir zusammenzogen, aber immerhin sollte man doch einen Unterschied machen zwischen dem geistigen Niveau einer Jugendlichen u. einem Erwachsenen, oder?

Aber er hat sich immer auf die gleiche Stufe gestellt so nach dem Motto: Die hat ja auch!

Was meine Töchter teilweise getrieben haben, war auch katastrophal, trotzdem tut mir heute leid, dass ich mich letzten Endes auf seine Seite geschlagen hab, um die Ehe zu erhalten. Wenn ich gewusst hätte, wie viele Probleme mit ihm noch auf mich zukommen, hätte ich anders gehandelt, dann wäre ich heute sicher nicht mehr mit ihm verheiratet.

Ich glaube, er hat meine Kinder als Konkurrenz angesehen u. tut das teilweise heute noch. Er ist, glaub ich, eifersüchtig auf die Zeit, die ich mit ihnen verbringe. Aber heute tu ich genau das, was ich für richtig halte u. würde mir nie mehr wieder Vorschriften im Hinblick darauf, wie ich mit meinen Töchtern umgehe, machen lassen!

Was mich verunsichert, ist die Tatsache, dass deine Ehe schiefgegangen ist. Bei mir sieht es ja zurzeit ganz gut aus u. ich hab ja die Hoffnung, dass er sich nach meiner sehr deutlichen Ankündigung, dass ich sein Verhalten nicht mehr mitmache, dauerhaft zusammenreißt.

Hast du denn irgendwas getan, um deine Ehe noch zu retten?

Liebe Grüße

Lissy

lZis^sy-xk


@ mythos180,

als Schwester von einem cholerischen Bruder mag man das ja noch in Kauf nehmen können, aber stell dir vor, du willst/musst dein restliches Leben mit ihm verbringen.

Würdest du das dann auch noch so cool hinnehmen können?

Liebe Grüße

Lissy

Uwnkr äutlexin


Nein, daß kann auch alles nicht wahr sein! @lissy-k

Je mehr ich hier im Forum lese und schreibe umso mehr bekomme ich auch wieder Klarheit in meine Sichtweise. Man verliert glaube ich total den Blickwinkel für die Normalität des Verhaltens seines Partners, siehe, man ist wie ich schon froh, wenn diser Mensch einen wieder grüßt! Eben hat er sogar angerufen, war aber nichts aussagefähiges, sondern nur ein Vorwand. Ohne Therapie ist hier wirklich nichts mehr zu machen und selbst bei dieser, habe ich kaum noch Hoffnung. Es ist auch gut so, daß ich jetzt mittlerweile eine andere Sichtweise der Dinge bekomme, so macht es mir doch vieles leichter und der Gedanke zu Gehen verliert an Schrecken.

Ich glaube, wenn einer nicht redet, daß ist schlimmer, als wenn er herumschreit. Diese Schikanen, verstellte Heizung, Fernseher usw. das macht der ja ganz anders als Eure Männer, er sagt es, ich rege mich auf und dann erfolgt dieses Schweigen und sonstige stille Schikanen! Was ist nun schlimmer. Der ignorante Mann oder der wütende Vorgesetzte oder Eure Männer!? Ich glaube, das nimmt sich alles nichts.

Heute morgen mußte er mich ansprechen, am Montag wollte ein Handwerker kommen.

Ohne Anrede - Bist Du Montag morgen da? Wußte ja schon, daß da ein Handwerker kommt, hatte die Terminkarte ja schon gefunden, war vom 29.04.04, heute ist der 07.05.04! Hatte wirklich keine Zeit, habe Montag ab 11. 00 h Termine und ihm das auch gesagt. Ja, es geht um unsere Lüftungsanlage, sagte er daraufhin zu mir, jetzt auf einmal unsere! Schweigen.... Meine Reaktíon, gib mir die Karte, ich lege den Termin um, was ich jetzt auch getan habe! Kein Danke und nichts, ja so ist das! Aber wenigstens bin ich jetzt da, kann es mir einrichten und den Dreck muß ich ja ohnehin wegmachen! So ist es mir noch lieber! Das war noch nie anders hier, entweder ich habe zu allem ja und amen gesagt, oder es gab Zoff und wochenlanges Schweigen! Aber das hier sind ja nur Kleinigkeiten, das stecke ich ja mittlerweile schon locker weg.

Ja, es stimmt, meine Ansprüche habe ich schon sehr nach unten geschraubt, den Kampf habe ich hinter mir, was hat er mir gebracht nichts, der Mann ist stur und ignorant bis zum Abwinken. Wie sagte meine Anwältin mal, an Selbstherrlichkeit nicht zu toppen. Das ist auch in der Tat so! Muß ganz einfach sehen, wie ich damit fertig werde, ich habe wenig Hoffnung, daß sich hier noch was ändert, mache es fast 4 Jahre mit! Der diskutiert ja anscheinend mit jedem, was ich an Schriftwechsel finde, mit wem der alles Krieg hat, vielleicht braucht der das. Ich sagte ja schon einmal, der ist nicht normal, ist absolut durchgeknallt und hat es aber vor unserer Ehe gut zu verbergen gewußt.

Wie heißt es so schön: Am Ende eines jeden Tunnels ist ein Licht! Mal sehen, wie es weitergeht!

Liebe Grüße!

l;isssy-k


Hallo Unkräutlein,

ne, so macht das Leben wirklich keinen Spaß mehr!

Aber du hast wenigstens noch das "Glück", dass du deiner Tochter nix vorspielen musst.

Ich dürfte mir meinen Beiden gegenüber nie was anmerken lassen, weil sie meinen Mann eh nie so besonders mochten (als neutralen Freund schon, aber nicht als meinen Partner). Wenn ich denen erzählte, wie oft ich Wut auf ihn habe, würden sie ihn nie u. nimmer neutral behandeln können, wobei die Jüngere sowieso schon seit 1 1/2 Jahren nicht mehr mit ihm spricht.

Manchmal wünschte ich mir, ich könnte offen mit ihnen darüber reden.

Lieben Gruß

Lissy

Uinkräuatlxein


@lissy-k

Rede mit Deinen Töchtern, ich denke, die wissen es so und so! Dir wird es besser gehen, weil Du Ihnen nichts mehr vorspielen mußt und den beiden Mädchen wird es auch vieles erleichtern!

Liebe Grüße

:-o

l2issyx-k


Ne du, ich glaub, die haben keine Ahnung! Die Zwei wohnen ja seit 1 1/2 bzw. 3 Jahren nicht mehr bei uns u. damals drehte es sich ja nur um sie u. nicht um mich.

Ich glaube, die würden aus allen Wolken fallen.

Lg

Lissy

UwnkrGäutlZein


@lissy-k

Vielleicht würden Sie sich freuen, wenn Du Sie ins Vertrauen ziehen würdest, vielleicht würde dieses auch vieles zwischen Euch "Dreien" klären und verbessern. Fange doch mal ganz vorsichtig mit diesem heiklen Thema an und schau, wie sie reagieren!

Liebe Grüße

:-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH