» »

Umgang mit Cholerikern

lkiNs}sy-xk


Die Vorstellung, was ich damit womöglich lostrete, macht mir ein bisschen Angst.

Für mich ist es so, als ob sie ihn nur akzeptieren (wenn überhaupt), weil sie glaube, dass bei mir heile Welt ist. Ich befürchte, wenn sie erfahren, dass das alles andere als rosig ist, werden sie ihm gegenüber wieder unverschämt u. wem wäre damit geholfen?

Liebe Grüße

Lissy

m{ythoxs180


als Schwester von einem cholerischen Bruder mag man das ja noch in Kauf nehmen können, aber stell dir vor, du willst/musst dein restliches Leben mit ihm verbringen.

Würdest du das dann auch noch so cool hinnehmen können?

ich weiß nicht, wie ich reagieren würde. es kommt darauf an, ob ich ihn wirklich liebe. wenn ja, und er auch noch andere seiten hat, würd ich wahrscheinlich damit umgehen lernen. obwohl es mich auch sehr belasten würde, denk ich mir mal.

da ich aber sein bruder bin und ich keine homosexuellen neigungen habe, würde es für mich sowieso nie in frage kommen. ( wollte das nur einmal klarstellen) ich bin zwar anonym, trotzdem bestehe ich darauf als mann anerkannt zu werden.

ich hoffe, ich bin dir nicht irgendwie auf die füße getreten.

wenn ja, - > sorry

lg

pdiamxaus


Mein Vater ist ein choleriker...

und ich kann es auch sein, wenn ich richtig sauer bin ... zum glück selten - hab ich sicher von meinem tollen vater geerbt - so ein scheiss!

Wie kann ich mir den scheiss abgewöhnen liebe leute?

p`iamaxus


achja...

Mein Vater ist ein WIDDER! :-/

U7nkOräutl0eixn


@piamaus

Ich kann es zwar nicht erklären, warum es so ist, aber Sternzeichen haben schon eine Übereinstimmung. Mein Chef, der Choleriker, ist ja auch ein Widder. Mein Mann ist eine Jungfrau, ein sehr schwieriges Sternzeichen. Hat jemand Erfahrung im Umgang mit einer männlichen Jungfrau (ha, ha, ich meine das Sternzeichen ;-D), weibliche sind zwar auch schwierig, aber anders!

??? ?

U)nkrä"utlxein


@ lissy-k

Da verstehe ich Dich nicht so ganz und ich denke, Du machst da einen großen Fehler! Blut sollte immer dicker als Wasser sein und es sind Deine Töchter, die mittlerweile bestimmt eine andere Sichtweise der Dinge haben (Alter!).

Versuche es, sonst machen sie Dir und Du Dir auch später erneut Vorwürfe.

Damit gewinnst Du doch das Vertrauen Deiner Kinder zurück und gibst eventuell gemachte Fehler zu!

Du kannst doch auch begründen, warum Du bei ihm bleibst, ich denke es ist doch auch, nicht nur aus Liebe, sondern auch Eure finanzielle Situation, So, wie ich das aus Deinen Zeilen entnehme, habt Ihr Euch auch, genau wie wir, finanziell ziemlich verstrickt- oder?

??? :-o ??? :-o

paiamauxs


@Unkräutlein

hey ich weiss ja, das mit dein übereinstimmungen habe ich auch schon festgestellt! ich bin Steinbock... auch nicht immer einfach, .... ich sage daher auch ungerne mein sternzeichen ;-)

Mit Jungfrauen habe ich keine erfahrung! Meine Mutter scheint aber dies bezüglich zufrieden zu sein!

lkisszyH-k


@ Unkräutlein,

ich war vor 2 Jahren mal bei einer Familienaufstellung. Da wurde klipp und klar gesagt, dass die Probleme der Eltern auf keinen Fall die Probleme der Kinder sein dürfen. Das schwirrt mir immer im Kopf rum. Ich will sie ja auch nicht unnötig belasten, wenn sie glauben, ihre Mutter sei unglücklich.

@Piamaus,

"mein Choleriker" ist Fisch!

Liebe Grüße

Lissy

U%nkr|äutxlein


@lissy-k

Du sollst es ja auch nicht zu ihren Problemen machen, sondern Ihnen nur erzählen, mit welchen Schwierigkeiten Du zu kämpfen hast und hattest. Sie werden Dich dann sicherlich besser verstehen und Euer Verhältnis wird dadurch entlastet. Ich bin schon der Meinung, daß sie 1. alt genug sind, und 2. Ihre Mutter auch besser verstehen werden und auch müssen. Bei kleinen Kindern sehe ich es ein! Du mußt Ihnen ja auch nicht alles brühwarm erzählen, sondern deute doch ganz einfach mal an, daß Deine Beziehung kein Honiglecken ist und Du dadurch sicherlich auch viele Fehler Ihnen gegenüber gemacht hast (ich sehe das doch richtig, Du machst Dir doch Vorwürfe - oder)?

Liebe Grüße

;-) ??? ?

p<ia$maus


lissy-k

FISCH ??? :-o ich bin schockiert, mein Freund ist Fisch und so ein lieber süsser sensibler ruhiger Mensch *schwärm* also da muss was schief gelaufen sein bei den Sternen :-) Naja der ganzen Sternenkram hat ja auch was mit dem umfeld zu tun, erziehung etc.!

Aber viele Chefs sind Choleriker, ist mir aufgefallen!

l>i9ssxy-k


@ Unkräutlein,

weißt du, was passieren kann, wenn sie erfahren, dass ich mit meinem Mann Schwierigkeiten habe? Dann machen sie mir womöglich Vorwürfe, ich hätte ja doch lieber bei ihrem Vater bleiben u. mich nicht scheiden lassen sollen.

@Piamaus,

um deinen Sternenhimmel wieder zurecht zu rücken: Ich bin auch Fisch u. alles andere als cholerisch! Vielleicht haben ja auch die Aszendenten einen großen Einfluss. Mein Mann hat als Aszendent Jungfrau.

Liebe Grüße

Lissy

U{nkrFäut>lexin


@lissy-k

Das ist natürlich ein echtes Problem. Anscheinend hat Dein Ex-Mann einen sehr großen Einfluß auf die Kinder!

Wie war denn gestern Dein Muttertag.

Ich war mit meiner Tochter essen, das war schön. Habe auch noch einmal mit meinem Mann versucht ein Gespräch zu suchen, aber er hat mich auflaufen lassen und ohne Ende versucht zu provozieren.

Was der mir alles vorwirft, es ist unglaublich. Ich brauche nur den Mund aufzumachen, schon verdreht er alles. Der will mich in einem schlechten Licht darstellen, um selber besser dazustehen. Meine Tochter war bei dem Gespräch dabei, allein ist es mir ohnehin nicht mehr möglich, war es eigentlich noch nie, mit ihm zu reden. Vor meiner Tochter hat er sich früher noch zusammengenommen, aber mittlerweile, läßt er da auch voll die "wilde Sau" raus.

Es ist nicht mehr möglich mit ihm zu reden, der will Stimmung und wird die immer wieder erzeugen. Nur leider unternimmt er nichts und die Scheidung vor einem Jahr hat er total blockiert. Da es um einen sehr hohen Streitwert geht, sind die Anwaltskosten sehr hoch! Ich werde wohl entgegen dem Rat meiner Anwältin gehen müssen (um mich selber zu retten) und dann anfangen zu klagen. Warum tuen sich Menschen sowas an, es gibt doch eigentlich für alles eine vernünftige LÖSUNG!

Ich bin total ratlos, und das will bei mir schon was heißen!

Wünsche Dir einen schönen Tag, liebe Grüße

:-o

l=is~sNy-Ik


@ Unkräutlein,

nein, so groß ist, glaub ich, der Einfluss des Vaters nicht mehr. Die Jüngere hat seit 4 Jahren keinen Kontakt mehr zu ihm. Aber es war so, dass sie mir die Scheidung am Schluss übelgenommen haben, obwohl sie mit ihrem Vater auch nicht glücklich waren u. das auch immer gesagt haben, weil der so lieblos war.

Was Getrenntsein der Eltern bedeutet, haben sie erst gemerkt, als es passiert war u. weil die Trennung von mir ausging, war ich dann halt so ein bisschen die Böse u. haben dann meinen "Neuen" halt nicht so akzeptiert.

Ich könnte mir im Leben nicht vorstellen, dass ich so wie du zusammen mit meinem Töchtern u. meinem Mann an einem Tisch sitze u. meine Eheprobleme versuche zu klären. Ich glaub, das würde Mord u. Totschlag geben.

Bei deinem Mann scheint ja wirklich kein Funken guter Wille mehr zu sein. Das ist Gott sei Dank bei meinem anders. Der ist seit Tagen friedlich u. gibt sich echte Mühe. Da scheint noch nicht alles verloren zu sein. Man soll zwar den Tag nicht vor dem Abend loben, aber momentan bin ich zuversichtlich.

Zum Thema Muttertag: Den gabs u. gibts bei mir nicht, weil ich das nie wollte. Ich hab mich bei meiner Mutter immer verpflichtet gefühlt, an diesen Tag zu denken, aber wie gesagt, es war u. ist immer nur eine Pflicht gewesen u. das wollte ich meinen Kindern von Anfang an nicht zumuten. Ich hab immer gesagt, ich bin das ganze Jahr über Mutter, ich brauch keinen Ehrentag.

Liebe Grüße

Lissy

UGnkräButleixn


@lissy-k

Hallo! :-D

Es freut mich, daß Du so zuversichtlich bist, ich denke, es lohnt sich immer um eine Beziehung zu kämpfen. Wünsche Dir weiterhin viel Erfolg und das der gute Wille Deines Mannes stabil ist.

Ich bin sehr traurig und allein. Habe zwar meine Arbeit und es gibt auch Männer, die sich für mich interessieren, aber ich bin nicht in der Lage, irgendwelche Gefühle für diese aufzubringen. Das eine ist der entsetzliche Choleriker, der Widder, der mir auf Teufel komm raus nachstellt, und der andere ist ein Mann, den ich auf einem Seminar kennengelernt habe. Für mich war er ein Kollege, wir haben zusammen gelernt und in der Gruppe was zusammen unternommen. Der hat sich unsterblich in mich verliebt, ist aber noch verheiratet, will sich aber trennen und jünger als ich. Er wohnt ziemlich weit von mir entfernt, aber ich will auch nicht, das bedeutet nur wieder neuen Streß und ich habe ja die alte Sache noch nicht abgehakt.

Meine Tochter will mir laufend jemand suchen, da sie meint, es würde mir so leichter fallen, mich aus dieser üblen Geschichte zu lösen. Aber so einfach geht das nicht!

Bin auf jeden Fall ziemlich traurig und auch verzweifelt. Wenn man laufend gesagt bekommt, wie unmöglich man ist und war, das nagt schon an dem Selbstbewußtsein.

Meine Tochter ist total sauer und böse auf meinen Mann, der kann bei ihr keinen Blumentopf mehr gewinnen. Der hat uns aber auch in den letzten 4 Jahren einen dran gemacht, es ist unglaublich. Sie sieht das ganze wahrscheinlich viel realistischer als ich, bei ihr waren ja auch nie Gefühle mit im Spiel.

Ich würde nach Deinen Ausführungen schon einmal mit meinen Töchtern ein Gespräch suchen, auch warum Du Dich hast scheiden lassen und Ihnen Deine Gefühlssituation heute und damals erklären.

Muttertag ist für mich auch kein besonderer Tag, aber eine Kleinigkeit bekomme ich immer geschenkt und wir gehen gemeinsam essen!

Meine Tochter ist ja auch das ganze Jahr nett zu mir. Ich selber habe schon früh meine Mutter verloren, daher weiß ich gar nicht, wie sowas ist, hatte ja nie die Gelegenheit meine Mutter zu ehren.

Der Psychoterror hier macht mich jedenfalls fertig, der redet kein Wort mit mir, der starrt mich nur an! Das ist vielleicht gemein! Hat er mit meiner Vorgängerin auch gemacht.

:°(

K)leixo


Unkräutlein

Du schreibst: Es freut mich, daß Du so zuversichtlich bist, ich denke, es lohnt sich immer um eine Beziehung zu kämpfen.

Warum lohnt es sich für Dich immer noch um diese Beziehung zu kämpfen? Was hast Du davon? ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH