» »

Hilfe, wieder massiv Angst / abnormes Ekg

EmhemaligeOr N1utz4er (#X58j8574x)


Ja genau, es handelt sich um den Computerausdruck.

Das kannst du ignorieren. Wenn im EKG Artefakte vorhanden sind dann beurteilt der Computer gerne mal falsch.

Auf meinen EKG's steht auch ganz gerne mal "Infarkt", hatte aber bisher Glücklicherweise noch keinen.

Du solltest dich mit deinen Unsicherheiten eher an einen Arzt wenden und nicht zuviel im Internet rumgoogeln. Du scheinst eine sehr ängstliche Person zu sein.

W`illes'_nur_+vers=tehen


Kann mich erinnern eine Vorlesung gesehen zu haben, wo der Vortragende gesagt hat, dass man sich nie auf die Auswertung des Computer verlassen soll. Ist ziemlicher bullshit

mbystEeZry 6


Ihr seid so toll, bin dank eurer Beiträge wirklich ein wenig entspannter geworden, vielen Dank!! :):) @:) @:) @:)

@ Planetenwanderin16:

Wurde deine Schilddrüse gründlich untersucht? Also TSH, T3, T4, TPO-AK, TRAK? Und wurde eine Sonografie gemacht?

Letzte Woche nur TSH, war normal. Im März d.J. auch die restl. Werte, da war alles OK.

Als ich vorgestern bei der Notaufnahme war, habe ich den Arzt MEHRMALS gebeten, fast schon gebettelt, doch bitte eine Sonographie zu machen, weil mir manchmal auch die Halsstränge/Muskeln weh tun. Seine Antwort "Sonographie ist sinnlos, da erkennt man eh nie was." Ehhh ja... :-X

@ PAsports:

Auf meinen EKG's steht auch ganz gerne mal "Infarkt", hatte aber bisher Glücklicherweise noch keinen.

bitte was?! :-o :-o krass... aber, wozu macht man diese Kurz-EKGs dann, wenn die tlw. so "falsch" sind? :/

M+ajax27


Eigentlich ist das mit den EKGs auch so gedacht, dass der Arzt das nochmal selbst nachmisst mit dem EKG Lineal.

Die Computerausdrucke sind immer nur ein erster Anhaltspunkt, aber eben sehr fehleranfällig.

P@lanete|nwandrerin16


Letzte Woche nur TSH, war normal. Im März d.J. auch die restl. Werte, da war alles OK.

Kannst du deine Werte mal hier reinschreiben? Ist der obere Referenzwert vom TSH bei 4,2 oder bei 2,5 auf deinem Befund? Manche Ärzte gehen noch davon aus, dass ein TSH-Wert bis 4,2 im Normalbereich liegt, obwohl man inzwischen schon ab 2,5 von einer latenten Unterfunktion spricht. Diese Symptome, die du hast, kann man schon haben, wenn dein Wert im Bereich zwischen 2,5 und 4,2 liegt.

Warst du bei einem Nuk oder Endo? Oder wer hat diese Blutuntersuchungen gemacht? Ich würde nochmal den TSH und alle anderen Werte bei einem Schilddrüsenspezialisten testen, weil die letzte Untersuchung ein halbes Jahr her ist und du unangenehme Symptome hast.

Als ich vorgestern bei der Notaufnahme war, habe ich den Arzt MEHRMALS gebeten, fast schon gebettelt, doch bitte eine Sonographie zu machen, weil mir manchmal auch die Halsstränge/Muskeln weh tun. Seine Antwort "Sonographie ist sinnlos, da erkennt man eh nie was.

Was haben die denn da für Geräte? ":/ Das ist doch eine ganz normale Ultraschalluntersuchung! :|N

Melde dich bei einem Nuk an: Sie sind meiner Meinung nach in Bezug auf die Schilddrüse am besten und sie werden wohl hoffentlich auch ein gutes Gerät haben! Wenn dir die Halsstränge weh tun, könnten deine Halslymphknoten leicht angeschwollen sein. Das klärt der Nuk alles mit ab: Er sonografiert deine Schilddrüse, misst sie aus, schaut nach, ob du Knoten hast, ob sie gut durchblutet ist, echoarm ist oder nicht usw. Die Lymphknoten werden auch sonografiert und ausgemessen, wenn sie größer sind und die Entzündungswerte mitbestimmt.

Eine Sono ist unverzichtbar, um Hashimoto oder Morbus Basedow ausschließen oder diagnostizieren zu können!

E)hem\aliger TNutze;r (#588x574)


@ mystery

bitte was?! :-o :-o krass... aber, wozu macht man diese Kurz-EKGs dann, wenn die tlw. so "falsch" sind? :/

Die Ärzte sehen sich ja selbst nochmal die Kurven auf den EKG's an, wenn was vorliegt erkennen sie das in der Regel.

Die Kurzangaben die der Computer macht sind auch nicht immer falsch, eine Falschmeldung kommt aber häufig vor wenn der Patient zuckt oder sich etwas bewegt (unterbewusst durch die Aufregung), dadurch entstehen dann Artefakte und der Computer interpretiert dies dann auf seine eigene Art.

Als ich als Patient auf den Ausdrücken "Infarkt" las dachte ich auch "Oh mein Gott". Aber die Ärzte brachten da schnell klarheit.

Als ich vorgestern bei der Notaufnahme war, habe ich den Arzt MEHRMALS gebeten, fast schon gebettelt, doch bitte eine Sonographie zu machen, weil mir manchmal auch die Halsstränge/Muskeln weh tun. Seine Antwort "Sonographie ist sinnlos, da erkennt man eh nie was.

So ganz falsch ist die Aussage nicht, ich hatte letzte Woche ein Sono und da fand man auch etwas aber man konnte nicht sagen WAS es ist.

Aber ich will deinen Arzt nicht in Schutz nehmen, für paar Ärzte ist jeder Handgriff einer zuviel.

Ich find dich aber sehr tapfer und du kommst in deinen Beiträgen sehr sympathisch rüber. Ich hoffe deine Angst nimmt Stück für Stück ab damit du dich bald wieder wohler fühlst :)

m}ys-terxy6


Hall o:)

@ Planetenwanderin:

Vielen Dank für deinen Beitrag und deine Anregungen. Ich war weder bei einem Nuk noch jemals bei einem Endo. Mein TSH-Wert von letzter Woche war 1,03. Als Ref.werte sind tatsächlich 0,27 bis 4,2 angegeben. Die Blutuntersuchungen macht immer mein Hausarzt.

Ich gehe seit Jahren 1x jährlich zum Onkologen, weil ich früher öfter geschwollene Lymphknoten am Hals hatte und meine Oma Lymph.krebs hatte. Dieser untersucht dann auch immer alles Mögliche im Blut und macht Ultraschall von Milz, Magen, Nieren (ich glaube auch Hals) etc... Bei meiner letzten Untersuchung letztes Jahr im Okt. hieß es von dem Radiologen "Ich kann nichts für Sie tun. Sie sind so gesund. Besser geht es nicht.":)

@ PAsports:

Auch dir vielen Dank für deinen Beitrag und nette Worte:)

Die Kurzangaben die der Computer macht sind auch nicht immer falsch, eine Falschmeldung kommt aber häufig vor wenn der Patient zuckt oder sich etwas bewegt (unterbewusst durch die Aufregung), dadurch entstehen dann Artefakte und der Computer interpretiert dies dann auf seine eigene Art.

Das war mir bisher nie so bewusst. Meine Ärztin hat mir das heute auch so bestätigt und sagt, dass ich mich nicht verrückt machen soll. Habe das EKG-Bild leider nicht, werde aber versuchen dranzukommen.

Hatte heute mittag vermehrt Extrasystolen. Das hat mich wieder etwas durcheinander gebracht. Auch das Blutdruckmessgerät zeigte es an in Form von Zacken auf dem Display. Mein Blutdruck war angeblich bei 95 zu 65 und Puls 42?? Kann das beim besten Willen nicht so glauben...

Am Montag habe ich nun Magenspiegelung. Hatte so wahnsinnig Bammel, nachdem mir gleich 3 Freunde gesgat haben, wie schlimm das war. Aber ich bekomme wohl auch ein Mittel zum Schlafen und werde dann hoffentlich NICHTS mitkriegen. Schon allein die Vorstellung, dass da ein langer Schlauch in meinen Hals geschoben wird macht mich total verrückt und ich bekomme Engegefühl und Atemnot. Stimmt es wirklich, dass so eine Untersuchung nur 5-10 Min. dauert?? Wie lange ist der Hals danach noch betäubt? Das stelle ich mir mit am schlimmsten vor und habe angst falsch zu schlucken und zu ersticken. Habe den Termin erst nachmittags um 14.45 Uhr :-o aber wird schon hoffentlich... freue mich über eure (hoffentlich) Positiven Erfahrungsberichte dazu? :)

M"ajax27


Ich hatte schon einige Magenspieglungen allerdings im Dämmerschlaf mit Propofol. Da habe ich nichts davon mitbekommen und nach dem Aufwachen war ich topfit und habe keine Nachwirkungen der Spiegelung gespürt.

Eoheemaligfer Nut)zer |(#5885x74)


@ mystery6

Hatte heute mittag vermehrt Extrasystolen. Das hat mich wieder etwas durcheinander gebracht. Auch das Blutdruckmessgerät zeigte es an in Form von Zacken auf dem Display. Mein Blutdruck war angeblich bei 95 zu 65 und Puls 42?? Kann das beim besten Willen nicht so glauben...

Hast du ein Hand oder Oberarm Messgerät?

Ein niedriger Blutdruck haben viele, 95 zu 65 kann durchauß sein. Ich hab öfter mal nen Blutdruck von 87 zu 56. Das ist zwar sehr Niedrig aber solang der Körper das händeln kann kein Problem.

Vermute aber eher dass was bei der Messung bei dir schief gegangen ist.

Am Montag habe ich nun Magenspiegelung. Hatte so wahnsinnig Bammel, nachdem mir gleich 3 Freunde gesgat haben, wie schlimm das war.

Ich sag mal so: Ohne Schlafsedierung würd ich es auch nie wieder machen, habs einmal gemacht und bereut. Das ist echt schlimm (also so empfand ich es, kam mir echt bissl Vergewaltigt vor hinterher)

ABER: Mit Schlafsedierung absolut nicht schlimm.

Aber ich bekomme wohl auch ein Mittel zum Schlafen und werde dann hoffentlich NICHTS mitkriegen.

Du wirst nichts mitkriegen. Ggf. wirst du nochmal bissl Wach gerüttelt wenn es Probleme gibt dass die den Schlauch nicht reinkriegen, dann sagen se dir du sollst Schlucken und danach bist wieder sofort weg. Selbst das bekommst nicht so richtig mit.

Dann wachst du wieder auf und fragst dich ob das ganze schon vorbei ist weil es dir vorkommt als wärst du nur ein Augenblick weggewesen.

Mach dir nicht zuviele Gedanken darüber.

Stimmt es wirklich, dass so eine Untersuchung nur 5-10 Min. dauert??

Nein das nimmt schon ein wenig mehr Zeit in Anspruch. Rechne mal mit 20-30 Minuten wenn alles glatt läuft (Ohne den Vorbereitungen).

Wie lange ist der Hals danach noch betäubt? Das stelle ich mir mit am schlimmsten vor und habe angst falsch zu schlucken und zu ersticken.

Innerhalb der ersten Stunde solltest du mit dem Trinken bisschen vorsichtiger sein, so ne richtige Betäubtheit spürst du nicht. Beim Schlucken spürst so nen merkwürdiges Gefühl die erste Zeit. Das kann auch 1-2 Tage anhalten.

Wie gesagt mach dir keine Sorgen, du packst das wunderbar. Du bittest um ne Schlafsedierung und dann schläfst paar Minuten und dann ist alles vorbei.

Ich bin nach den Schlafsedierungen immer bissl orientierungslos und muss mich bissl regenerieren. Andere (siehste ja an Maja) sind hingegen danach TopFit und haben keine Nachwirkungen. Das ist verschieden.

Halt uns auf dem laufenden ja? Würd mich freuen wie es dir so ergangen ist :)

PxlaenetenNwandxerin16


Vielen Dank für deinen Beitrag und deine Anregungen. Ich war weder bei einem Nuk noch jemals bei einem Endo. Mein TSH-Wert von letzter Woche war 1,03. Als Ref.werte sind tatsächlich 0,27 bis 4,2 angegeben. Die Blutuntersuchungen macht immer mein Hausarzt.

Ich kann dir wirklich nur raten, deine Schilddrüse von einem Facharzt untersuchen zu lassen. Ein TSH von 1,03 ist eigentlich gut, einige fühlen sich aber erst mit Werten im 0,....- Bereich besser. Und du musst deinen TSH-Wert wirklich im Verhältnis zum Referenzwert von 2,5 vergleichen. 4,2 ist viel zu weit oben - da kann es noch lange dauern, bis man einen schlechteren Wert erreicht hat und endlich Schilddrüsenhormone bekommt. Eine Zeit, in der du dich unnötigerweise mit diesen Symptomen herumquälst. Wenn du weiter dieses Druckgefühl im Hals hast, würde ich dran bleiben! :)* @:)

Ich gehe seit Jahren 1x jährlich zum Onkologen, weil ich früher öfter geschwollene Lymphknoten am Hals hatte und meine Oma Lymph.krebs hatte. Dieser untersucht dann auch immer alles Mögliche im Blut und macht Ultraschall von Milz, Magen, Nieren (ich glaube auch Hals) etc... Bei meiner letzten Untersuchung letztes Jahr im Okt. hieß es von dem Radiologen "Ich kann nichts für Sie tun. Sie sind so gesund. Besser geht es nicht.

Gut, dass du da regelmäßig durchgecheckt wirst. :)z :)^ Aber es ist immer belastend zu hören, dass man ganz gesund ist, wenn man doch Symptome hat, die nicht besser werden.

Am Montag habe ich nun Magenspiegelung. Hatte so wahnsinnig Bammel, nachdem mir gleich 3 Freunde gesgat haben, wie schlimm das war. Aber ich bekomme wohl auch ein Mittel zum Schlafen und werde dann hoffentlich NICHTS mitkriegen. Schon allein die Vorstellung, dass da ein langer Schlauch in meinen Hals geschoben wird macht mich total verrückt und ich bekomme Engegefühl und Atemnot. Stimmt es wirklich, dass so eine Untersuchung nur 5-10 Min. dauert?? Wie lange ist der Hals danach noch betäubt? Das stelle ich mir mit am schlimmsten vor und habe angst falsch zu schlucken und zu ersticken. Habe den Termin erst nachmittags um 14.45 Uhr :-o aber wird schon hoffentlich... freue mich über eure (hoffentlich) Positiven Erfahrungsberichte dazu?

Ja, diese Untersuchung dauert nur 5-10 Min, je nachdem wieviel Gewebe der Gastro entnehmen muss. Der Hals ist nach dem Aufwachen nicht mehr betäubt, aber du wirst nach der Untersuchung noch eine Weile schlafen. Der Schlauch wird erst durch ein Mundstück reingeschoben, wenn du schläfst - davon wirst du kaum was mitbekommen. Du brauchst also nicht bewusst zu schlucken. Mit Sedierung ist so eine Magenspiegelung überhaupt nicht schlimm. Wahrscheinlich haben deine Freunde sie ohne gemacht - das würde ich auch unangenehm finden! Keine Angst - du schaffst das! :)* :)* @:) @:)

P"lüszchbiexst


Antidepressiva gehen nicht aufs Herz.

aB-pscycxho


Kann mir mal einer sagen, was mit meinem Hirn los is ??? ?

In letzter Zeit geh ich z.B. ganz normal zum Kollegen um mit ihm zu sprechen. Kaum steh ich dort, wirds mir heiss und kalt, schwindlig, Unruhe, Standunsicherheit, Angst umzufallen.

Auf dem Weg dort hin (10m) muss es in meinem Kopf irgendwelche Schaltkreise zerbröseln, oder was weiss ich was....

Seit 15 Jahren mach ich jetzt mit diesen Angst- und Paniksachen rum... aber in den letzten Monaten, mwinw ich, wurds schlimmer.

Bin mal kurz am verzweifeln.....

m ysteCryx6


Danke euch!! Schreibe später mehr.

nur schnell zu a-psycho:

In letzter Zeit geh ich z.B. ganz normal zum Kollegen um mit ihm zu sprechen. Kaum steh ich dort, wirds mir heiss und kalt, schwindlig, Unruhe, Standunsicherheit, Angst umzufallen.

Das kenne ich genau so!! Ich merke echt wie sich die PA in den letzten Jahren verändert haben. Früher war es ein flaues Gefühl mit innerer Uhruhe, heute steigt erst so eine Hitze in mir auf mit tlw. richtig fiesem Schwindel und Derealisation. Ich hoffe so, dass es mit den AD bald besser wird. Du nimmst doch auch welche oder nicht?

Man 'darf sich echt nicht zu sehr da rein steigern und immer wieder denken, dass diese Momente, so schnell wie die gekommen sind auch wieder weggehen. @:)

mbys/tmeryx6


Die Magenspiegelung rückt immer näher und die Angst wächst :( ich hoffe so sehr dass alles sofort glatt läuft und ab morgen endlich ein neues besseres Leben beginnt. Diese scheiss Schluckbeschwerden werden immer schlimmer. Heute den ganzen Tag so ein fieses Fremdkörper Gefühl :°( kriege nichts Festes runter. ich halte es so nicht mehr aus..

Morgen früh um 7'darf ich noch etwas kleines Essen und dann bis 14.45 Uhr zittern :°(

P0lanePtenwPandRerin16


Du schaffst das, Mystery! :)* @:) Wirst sehen, dass alles gut verlaufen wird! :°_ Du wirst sediert und bist dann ganz entspannt - was danach passiert, kriegst du nur im Unterbewusstsein mit! Es ist so, als ob du im Bett liegen und schlafen würdest. Nach 5 Minuten ist die Spiegelung vorbei, dann schläfst du dich aus und darfst danach in Begleitung nach Hause gehen!

Es wird alles gut - keine Panik! :)* @:)

Ich warte morgen auch auf einen unangenehmen Anruf - da müssen wir leider durch!

Ich denke morgen an dich. :)z

Liebe Grüße @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH