» »

Keine Krankheitseinsicht

FDa/SoLxa


Ist es nicht eher so, dass du gerade nicht du selbst bist, weil die Krankheit deinen wahren Kern überdeckt und dir die Medikamente helfen könnten, wieder (mehr) du selbst zu werden, bis du es aus dir selbst heraus kannst?

M&onjikea65


Was sollst du denn nehmen? Ich würde nicht alle Medis nehmen, manche vielleicht schon. Deine Argumente dagegen wären sicher auch meine, bis auf die Sache mit den Gehirn. Weil ich nicht der Meinung bin, dass es das "Ich" ausmacht. Es ist ein Organ, wie jedes andere auch, das man verletzen oder behandeln kann. Das Ich bildet sich aus allen Erfahrungen und man ist da auf nichts festgelegt. Die Wirkung auf das Gehirn würde mich am wenigsten abschrecken.

Alias 729190


Ich sollte Fluoxetin nehmen. Aber was ich darüber gelesen habe macht mir richtig Angst.

M9oBnQika6x5


Das wiederum würde ich nehmen, diese Wirkstoffgruppe finde ich nicht so dramatisch schlimm. :-/

Alias 729190


Soweit ich weiß, wird das bei Trauma und Depression eingesetzt, aber nicht bei einer manischen?

Leider versteh ich diese Wirkung einfach nicht. Man hat sie mir schon versucht zu erklären, aber leider hab ich währendessen mit Panikattacken zu kämpfen gehabt.

M/onikxa65


Ist keine Alternative im Gespräch?

Alias 729190


Ja, womöglich. Nur dieses wurde mit genannt.

Es steht ja noch nicht fest. Jetzt kann ich eh nix nehmen.

Mzoni+ka65


Es gibt noch andere Medis, die dich vielleicht weniger erschrecken würden. Warum nicht mal weitgehend harmlos mit Johanniskraut anfangen?

S*unny_x3176


Der Begriff "manisch" hat nix mit einer Depression zu tun. Das sind zwei verschiedene Erkrankungen. Zum Einen die Depression und als Gegenpol dazu die Manie. Und eine Mischung aus beidem wäre eine bipolare affektive Störung.

Und eine Depression lääst sich nicht anhand eines Bluttests feststellen. Eine Depression wird anhand bestimmter Symptome diagnostiziert. Und diese Symptome wiederum sind in der ICD-10 Kapitel F festgelegt. Die Anzahl der einzelnen Symptome entscheiden über den Schweregrad einer Depression. Wenn du mehr wissen möchtest, schreib mir ne PN.

Alias 729190


Ich nehme Medikamente, die sich mit Johanniskraut beißen.

Baldrian hab ich versucht, hilft aber nicht.

Lasea wäre eine Option.

Xyir!ain


Wie lange hast du denn Baldrian genommen?

Ich muss dazu sagen, ich habe bei meiner mittelgradigen Depression Tabletten genommen zusätzlich zur Therapie.

Als ich aber zusätzlich dann Schlafprobleme bekam, versuchte ich es mit Baldrian, ja auch mein Arzt, der mir die Tabletten verschrieben hat, heißte diesen Versuch gut.

Ich wollte mich nicht morgens aufputschen und abends mit Chemie einschlafen.

ABER: Bis Baldrian wirkt kann gut und gern 1 Monat vergehen.

Das hat mir mein Arzt damals gesagt...

Ansich ist das eine Entscheidung, die jeder mit sich selbst ausmachen muss. Viele wichtige Fakten wurden ja schon genannt.

Ansonsten kann ich aus Erfahrung berichten, dass sie mich nicht in meiner Persönlichkeit verändert haben, oder im Denken...

Also das Beste haben sie mir nicht genommen. Aber das schlechteste gedämpft.

Ich bin nicht mehr so tief gefallen, wenn es mir schlecht ging, ich konnte dann objektiv erkennen, was schief läuft statt einfach heulend zusammenzubrechen und über meine Existenz nachzudenken.

Alias 729190


Schlafen kann ich ja schon beinahe ein Jahr nicht mehr richtig.

Entweder ich bin völlig schlaflos oder ich habe heftigte unmenschliche Alpträume.

Baldrian habe ich ca 4 Monate genommen, hat mir leider nichts gebracht.

Xirain, hattest du gar keine Nebenwirkungen? Darf ich fragen, was du genommen hast?

X/ir*aixn


Ich hatte ca 6 wochen lang nebenwirkungen...ich hab mich ein bisschen neben mir stehend erlebt... hatte tremor und war müde...das alles liess aber nach den 6 wochen komplett nach.

Langzeit Nebenwirkungen hatte ich keine.

Beim Absetzen war mir schwindelig und ich war zickig. Ich denke das kam vom "Entzug" weil ich das eigenständig gemacht habe. Was ich so aber nicht empfehlen würde.

Bei schlafproblemen wirst du eher ein andres medikament bekommen als ich...denn wenn ich eines konnte...dann schlafen. Ich konnte nur nicht EINSCHLAFEN vor gedanken.

Das ist ein sehr grosser unterschied.

Ich habe ein antriebssteigerndes SSRI genommen. Hab mich aber vorher so genau es nur geht darüber informiert wie sie im gehirn wirken, denn ich hatte auch zweifel, ob das notwendig ist.

Da ich aber akute Gedanken hinsichtlich nicht mehr leben wollens (keine suizidabsichten, aber der wunsch nicht mehr zu existieren) hatte, habe ich mich dafür entschieden...da mein leben kaum noch schlechter werden konnte.

Ich würde auf jeden fall empfehlen für die ersten wochen krank schreiben zu lassen... ich musste das sogar da ich mit chemikalien arbeite und tremor dabei echt blöd is...

Alias 729190


Ich danke dir.

Das heißt du nahmst auch nicht zu? Dir war auch nicht übel?

Die Einsicht was zu nehmen habe ich ja, ich bin auch der Meinung, es geht so nicht mehr weiter. Ich träume nachts heftig, warum weiß ich nicht. Aber immer der gleiche Mist. Die Welt geht unter und man kämpft ums Überlegen, jeder der mir lieb und teuer ist muss ich beim Sterben zu sehen. Immer irgendwie anders, entweder mit Zombies, Dinosauriern, Krankheiten, Krieg und Erdbeben. Oder ich bin glücklich und erlebe Betrug und Verlust.

Morgens steh ich dann auf und fühl mich einfach nur gerädert, krank. Mir tut alles weh.

So geht das nicht mehr.

Leider ist es aber mit *nehme ich jetzt einfach mal* nicht getan. Ich bin so traumatisiert von einem Ereignis, dass ich unter keinen Umständen die Kontrolle verlieren will. Ich will dem nicht ausgesetzt sein. Diese Reihe von Nebenwirkungen sind für mich die Hölle. Und dann kann ich das auch nicht. Ich bring es nicht fertig irgendwas zu schlucken. Das weitet sich so langsam auch auf andere Dinge aus.

P#Esch9biesxt


Aber du kannst doch gar nicht wissen, was für Nebenwirkungen da auftreten??

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH