» »

Fremdschämen

MZoNiA11 hat die Diskussion gestartet


Meine langjährige gute Freundin (beide F, Mitte 60) ist sehr kommunikativ, sehr selbstbewußt (findet sich und vieles was sie macht "toll"). Finde ich manchmal etwas anstrengend, aber nun gut, jeder Jeck ist anders. Was mir allerdings peinlich ist, daß sie häufig fremde Menschen duzt, auch wenn die hartnäckig beim "Sie" bleiben. Das habe ich ihr jetzt mal gesagt (unter großen Bauchschmerzen..). Sie fand, das gehöre zu ihrer Freundlichkeit, für mein Gefühl wirkt es eher respektlos und gönnerhaft. Fazit: sie will mal drüber nachdenken bzw. sich beobachten. Finde ihre Reaktion gut und jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen, weil es ja MEIN Gefühl ist und ich ja nicht für sie verantwortlich bin... uff - also ich bin offensichtlich viel leichter zu verunsichern als sie!

Freue mich über Meinungen!

Antworten
PwlüscFhb~iest


Interessante Frage, ich finde es nicht gönnerhaft und respektlos, sondern betrachte es eher als ein Zeichen von

über dem anderen stehen. Es gibt ja auch Chefs die ihre Angestellten duzen, während die Angestellten sie sagen.

Mir selbst ist es auch schon passiert, dass ich geduzt wurde, mich aber selber im Gegenzug nicht getraut hätte den anderen zu duzen.

P]lüsclh biesxt


Arrgghhh, ich will eine Editierfunktion.

Vor dem Abschicken sah alles noch ganz anders aus.

W?ildhkater


Hallo Clara.Clark,

Das muss jeder mit sich ausmachen, wenn ich kein du zurückbekomme stelle ich auf sie um. Damit habe ich kein Problem !

MfG *:) @:) :)*

Lzew$ixan


MoNi11

weil es ja MEIN Gefühl ist und ich ja nicht für sie verantwortlich bin...

Dein Gefuehl ist wie es ist, deswegen brauchst du kein schlechtes Gewissen zu haben.

Allerdings faende ich schon auch interessant, an deiner Stelle jedenfalls, warum das eigentlich "gefuehlt" dein Problem ist, wie sie sich anderen Leuten gegenueber verhaelt. Das muss irgendwas in dir anfassen; irgendeine schlechte Assoziation, unbewusst (aber vielleicht kommst du dahinter, wenn du suchst) die vielleicht mit ihr gar nichts zu tun hat (vielleicht aber auch doch, und es ist etwas zwischen euch).

MvoNih11


Es ist mir schlichtweg unangenehm! Es ist mir auch unangenehm, wenn sie fremden Menschen um den Hals fällt, weil sie Auskunft nach dem Weg gegeben haben!! Das finde ich schon extrem. Ich würde mich auch als kontaktfreudig bezeichnen, aber eben nicht so extrem, und ich tendiere auch schon mal dazu, mein Verhalten zu hinterfragen (siehe die Skrupel wegen meines Gefühls).

Während des Schreibens fällt mir plötzlich ein, daß meine Mutter die Tendenz hatte, fremde Menschen in unser Mutter/Tochter-Gespräch einzubeziehen (z.B. im Fahrstuhl, wo es kein "Entrinnen" gab, oder im Kaufhaus usw.). Das war mir auch immer furchtbar peinlich, auch noch als erwachsene Frau...

Und während ich hier so vor mich hin fabuliere wird mir klar :)- , daß ich ja für meine Freundin garnicht verantwortlich bin - juchhu! Das ist doch mal eine schöne Erkenntnis, ich glaube, die könnte hilfreich sein.

Danke!!!

P lüsc_hbi@est


Wow, das nenne ich mal Distanzloses Verhalten. :-o

P>lüscmhbiesxt


Nadine, es wäre gut, wenn du hin und wieder mal einen Punkt und ein Komma setzt.

DasgehtauchamSmartphone

Pmlüs5ch,bixest


Upps, falscher Thread. |-o

tAri[ntchixen


Plüschbiest du hast auch überall was auszusetzen oder?? komma komma punkt punkt ist gut oky danke

mbnef


Ich finde das auch nicht optimal, obwohl ein "Du" je nach Auftreten und Sympathie desjenigen bei mir auch nicht unverschämt rüberkommt, wenn man sich vorher nicht darauf geeignigt hat.

Wenn sie aber auch in unpassenden Momenten und die falschen Leute einfach so duzt, ist es nicht an dir, sie dafür zu rügen. Das können die angesprochenen, geduzten tun, wenn sie es als respektlos empfinden oder sie sonstwie stört.

Dass du sie darauf angesprochen hast ist völlig in Ordnung. Es gehört auch zur Freundschaft, solche Eindrücke mitteilen zu dürfen, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. Das hast du nun aber getan, sie hat es zur Kenntnis genommen, sieht es aber anders. Damit solltest du es dabei belassen.

Will heißen: Es gibt keinen Grund für dich ein schlechtes Gewissen zu haben - es sei denn, du nervst damit jetzt weiter und sagst ihr immer wieder, wie blöd das von ihr ist. Aber das planst du ja wahrscheinlich nicht.

Überhaupt sollte man sich Fremdscham, auch wenn ich das natürlich auch kenne, möglichst abgewöhnen.

M9oRNi1x1


mnef, da hast du vollkommen Recht, aber Erkennen und Umsetzen sind schon zweierlei.. sicher gibt es noch die eine oder andere Gelegenheit, mich in Gleichmut zu üben ;-)

Ich fand eure Beiträge sehr hilfreich, danke dafür und bis zum nächsten Thema,

MoNi11

s,portxxx


Kinder 'siezen' Erwachsene

Angestellte 'siezen' ihren Chef

Schüler 'siezen' ihren Lehrer

usw., usw.

Merkt ihr, was man uns damit beibringt und wieso wir dutzen als unhöflich und distanzlos empfinden. Da stecken gesellschaftliche Normen hinter. Schaut euch nochmal Pipi Langstrumpf an. Die hat das ganze mit dem Du und dem Sie auch nicht verstanden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH