» »

Psychiater, Hausarzt, Übertragen

t`wi-nsltaxr hat die Diskussion gestartet


Ich möchte nur wissen, ob das überhaupt möglich ist.

Und zwar muss ich bald zu einem speziellen Psychiater, dessen Praxis aber leider recht weit weg von meinem Wohnort ist. Die Reisekosten sind für mich leider recht happig. Zwar weiß ich nicht wie genau die Behandlung (wenn überhaupt eine eingeleitet wird) aussehen wird, aber ich würde die Arztbesuche wegen den Reisekosten gerne so selten wie möglich (aber natürlich so oft wie nötig!) stattfinden lassen.

Sollte jetzt medikamentös behandelt werden und zum Beispiel Blutkontrollen nötig sein: Wäre es möglich diese Blutwerte auch von meinem Hausarzt bestimmen zu lassen, sodass er sie entweder weitersendet, oder ich sie beim nächsten Besuch mitbringe?

Antworten
a=ug2x33


Frag den Psychiater, den du aufsuchen sollst, direkt! Und mach ihm klar, dass die Reisekosten für dich ein Problem sind, sich also auf das wirklich notwendig beschränken sollten.

SYunfloxwer_73


Theoretisch möglich ist vieles. Rein praktisch könnte es sien, dass sehr spezielle Werte das Budget Deines Hausarztes sprengen und er sich weigert, weil er die Werte ja nicht haben will.

Letztlich hilft nur: Situation ggü. beiden Ärzten schildern und nach Lösung suchen. Wenn man Dinge freundlich angeht, gibt es oft Lösungen!

t~wi*nystaxr


Frag den Psychiater, den du aufsuchen sollst, direkt! Und mach ihm klar, dass die Reisekosten für dich ein Problem sind, sich also auf das wirklich notwendig beschränken sollten.

Ja, mache ich sowieso auf jeden Fall. Die Frage ist eben inwieweit das möglich ist.

Theoretisch möglich ist vieles. Rein praktisch könnte es sien, dass sehr spezielle Werte das Budget Deines Hausarztes sprengen und er sich weigert, weil er die Werte ja nicht haben will.

Letztlich hilft nur: Situation ggü. beiden Ärzten schildern und nach Lösung suchen. Wenn man Dinge freundlich angeht, gibt es oft Lösungen!

Okay, ich wollte da nicht mit einer Sache aufkreuzen, die sowieso nicht machbar ist. Hätte ja sein können, dass es Gründe dafür gibt, wegen denen man soetwas generell nicht übertragen kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH