» »

Kennt einer so viel körperliche Symptome?

M}innima^usxi 6 hat die Diskussion gestartet


(Urspr. Titel: "Symtome")


Hallo Ihr alle....kennt das jemand ?Ich habe sehr belastende Körperliche Beschwerden...komiscHws Gefühl in der Magen und Brust Gegend.. Einen permanenten Druck auf der Brust. Totale Schwäche, zittrig, Gefühl von unterzuckerung, Herzrasen und starkes klopfen, Schwammig im Kopf mit Druckgeschwindigkeit, Krankheitsgefühl, Hitze Schauer, Kribbeln und Schwäche in Armen und , oder Beinen, usw. Nachts werde ich auch manchmal mit Benommenheit und unruhe wach....einfach schrecklich. Ist kein normales Leben mehr und so erschöpfend.Blut und viele andere Untersuchungen sind soweit ob. Im März hatte ich sechs Wochen lang einen reaktivieren Ebv. Kennt einer so viele Symtome ? ??? ? ???

Antworten
M#innigmausxi 6


Soll Druck im Kopf heissen....Nicht Druckgeschwindigkeit :)=

m7inirmxia


viele andere Untersuchungen sind soweit ob.

Was wurde untersucht?

Und "ob" bedeutet was? Ohne Befund?

H(eyseyl11x08


Hallo erstmal.

Ich kann sehr gut mit dir fühlen und kenne diese Symptome nur zu gut.

Bei mir fing alles vor etwa 4 Jahren schleichend an.

Leichte Gefühle der Erschöpfung traten ein und wurden von mir nicht gross beachtet.

Bis letztes jahr im Februar der grosse Schlag auf der Arbeit kam.

Ein schlagartiger Stich der durch meinen ganzen Körper zog und mich zu Boden gerissen hat.

Was danach passiert ist weiß ich nicht mehr.

Mein leben ging innerhalb von Sekunden an mir vorbei und ich hatte zumindest gedanklich meinen Tod vor augen.

Befund vom Krankenhaus hieß sumatora störung oder so ähnlich.

Fakt war das Arbeiten seit dem nicht mehr in Frage kam und ich mich dann in Klinische Behandlung gegeben habe.

Ganze 24 Wochen Therapie s7nd vergangen und keinerlei Besserung war in Sicht.

Franz im Gegenteil es hat sich nur noch alles verschlimmert und mich bekleiden extreme symptome in Ruhephasen und auch und voller Last.

Schwindel,Herzstechen,Benommenheit,Gribbeln in den Armen und Beinen,Engegefühl in der Brust und Luftnot kommen auch noch dazu.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht ob es überhaupt noch eine Form von Facharzt gibt wo ich noch nicht gewesen bin.

Blutwerte,EKG,Lunge,Kopf und alles andere wurde mehr als nur einmal untersucht und ohne Befund bewertet.

Ich muss dazu sagen das ich wiederum ein Mensch bin der sehr stark mit Angst und Panikattacken Zutun hat was mir natürlich alles erschwert.

Nach mehrmaligem versuch Medikamente zunehmen hab ich es langsam aufgegeben überhaupt Hilfe durch medis zu nehmen.

Meine Psychische Krankheit wurde in jeder Form mit Nebenwirkungen der Medis begleitet und hat meine Ängste nur noch mehr verstärkt.

Jeder sagt mir wie eine Panikattacke entsteht und wie lang sowas dauert aber ich finde mich darin nicht wirklich wieder zumal ich diese Symptome dauerhaft 24 Stunden am Stück habe und ganz selten mal ein Tag vergeht wo ich unbeschwert Leben kann.

Ich würde dir empfehlen dir Hilfe in Form einer Ambulanten Gesprächstherapie zu suchen um evtl.herrauszufiltern woher es kommt und was die Hintergründe bei dir sind.so hast du zumindest mal einen kleinen Ansatz und kannst es auch dadurch besser verstehen.

Naja 24 Wochen Therapie stationär und jede Woche ambulante Therapie helfen mir zumindest etwas wobei bis heute nicht wirklich die Erklärung dafür da ist warum weshalb und wieso es bei mir so ist.

Aber ich arbeite Hart daran das es besser wird auch wenn das Gefühl da ist es wird von Tag zu Tag immer schlimmer.

Es ist dann wenigstens ein Zeichen das der Kopf dran Arbeitet.

Kleiner Tipp am Rande mach es nicht so wie ich.Ich bin innerhalb eines Jahres gute 120 mal in der Notaufnahme deswegen gewesen weil es mein letzter Ausweg war.

Auch das wiederum hat mich so sehr beeinflusst das ich mich noch mehr in diese Materie reinsteiger und dadurch meine Symptome verstärke.

Wünsche dir alles erdenklich Gute und nen Schönen Abend. ;-)

M[inknimauxsi 6


Luftnot

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn einer eigenständigen Diskussion]

Hallo .....Ich habe den ganzen Tag, meistens geht es nach dem Frühstück so los, Druck auf der Brust, ein Gefühl von zusammenziehen der Brust, Hitzewallungen, Luftnot, zittrig, Benommenheit, Unruhe . Das merke ich selbst Nachts wenn ich schlafe. Ich nehme seit vielen Jahren Opipramol. Scheinbar wirkt es nicht mehr ....Leider. War mir vor Jahren eine grosse Hilfe. Habe solche Angst vor anderen Antidepresiva. Wegen Nebenwirkungen , Abhängigkeit , Gewichtsabnahme usw. Bitte um Hilfe....

mFini2mia


Das wurde dir in deinem anderen aktuellen Faden geraten:

Ich würde dir empfehlen dir Hilfe in Form einer Ambulanten Gesprächstherapie zu suchen um evtl.herrauszufiltern woher es kommt und was die Hintergründe bei dir sind.so hast du zumindest mal einen kleinen Ansatz und kannst es auch dadurch besser verstehen.

Im Übrigen hättest du in deinem anderen Faden weiterschreiben können und z. B. dort auch Fragen beantworten, anstatt hier einen neuen Faden aufzumachen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH