» »

Reha Aufenthalt bei somatisierungsstörung und Burn Out

DFJZ780 hat die Diskussion gestartet


Hallo Guten morgen,

ich habe auf anraten vom Arzt und Psychotherapeutin einen Antrag auf medizinische Reha gestellt. Aktuell bin ich Arbeitsunfähig seit gut 8 Wochen. Irgendwie freue ich mich total darauf wenn endlich mal der Bescheid kommt, andererseits denke ich mir hoffentlich falle ich hier nicht in ein noch größeres Loch hinein... hat jemand Erfahrungen mit so einem Reha Aufenthalt? Ich mag eigentlich liebend gerne, am liebsten gestern meiner geliebten Arbeit wieder nachgehen, aber es fehlt mir die Kraft dazu. Wäre schön Wenn jemand bei ähnlichem Krankheitsbild seine Erfahrungen schreiben würde.

Vielen Dank schon mal

Antworten
P,edxdi


Willkommen im Club. Ich war mit Einweisung in einer Klinik. Das war besser und ging schneller als Reha. Es ist normal dass du arbeiten gehen möchtest. Alles gute.

DaJ78x0


darf ich fragen in welcher Klinik du warst? laut tel. Auskunft der Wunschklinik haben die 6 - 10 Wochen Wartezeit bis zur Aufnahme :-)

Mag wenn das so kommt zwischendurch schon Arbeiten gehen

Wie geht es dir jetzt?

P'eddxi


Schön Klinik Bad Arolsen. Ruf einfach mal an das. Wartezeit nach flexibel. Ich habe 4 Wochen Wartezeit gehabt. Klinik ist super

P]eddxi


Ps das arbeiten lassen mal lieber sein

AyufDeGrArbteit


Ich hab mich 2010 mit der gleichen Diagnose gegen die stationäre Aufnahme gewehrt und bin (leider) wieder arbeiten gegangen.

Hab mich 2 Jahre ganz schon durchs Leben geschleppt... mich mit autogenen Training über Wasser gehalten. Selbst heute - 6 Jahre später, überlege ich immer noch ob ich nicht doch noch versuchen soll eine Reha zu bekommen.

Aus heutiger Sicht würde ich das Angebot Reha oder auch eine stationäre Behandlung sofort annehmen.

Daher kann ich Dir nur raten: Lass das Arbeiten und geh in die Reha!

:)*

DcJ78x0


Danke! ja der entschluss zur Reha zu gehen steht - vorausgesetzt sie wird genehmigt - ich Habe die Schön Klinik Berchtesgaden als Wunschklinik genannt. Das war die einzige mit der ich mich anfreunden konnte anhand dem Internetauftritt. Kann es mir aber irgendwie nicht vorstellen 6-10 Wochen auf nen Termin zu warten und da nichts zu arbeiten...

Bjen$itaxB.


Panoramklinik Scheidegg ist sehr familiär, man kann auch den Therapeut wechseln, wenn einem seine Nase nicht paßt.

DeJ_78x0


So, nachdem mir heute meine Psychoterapeutin auc hat abgeraten hat zur Arbeit zu gehen, werde ich das voraussichtlich auch bleiben lassen. Sie meinte auch wenn ich mich gut fühle soll ich mindestens 2-3Wochen stabil sein bis ich wieder in den Arbeitsalltag Einstieg. Sie würde mir auch zur Wiedereingliederung raten. Heute bekomm ich post von der Zusatzkrankenversicherung, diese meint ich sollte mit meinem Hausarzt sprechen ob es nicht Sinn macht die Behandlung von einem Facharzt für Psychiatrie fortführen zu lassen?? Weiß auch nicht was dies bringen soll??

Pse?d5di


Ein Facharzt der psyiatrie kann dir sogar sehr weiter helfen. Zum einen der Medikamente wegen, dann wegen Einweisung und das dritte ist falls du längere Zeit AU sein solltest. Ich hätte das auch nicht gedacht, bin aber sehr froh darüber dass ich einen Psychiater habe. Schade nur dass die so einen schlechten Ruf haben

mXiniomia


ob es nicht Sinn macht die Behandlung von einem Facharzt für Psychiatrie fortführen zu lassen?? Weiß auch nicht was dies bringen soll??

Wenn das ambulant gemeint ist, erhoffen sie sich davon wahrscheinlich eine Kostenerleichterung. Falls gemeint ist, es nach der Reha anzustreben, würde ich zweigleisig fahren. Termine beim Psychiater wegen möglicher Medikamente und Atteste. Und zusätzlich eine Psychotherapie, die dir hilft, das in der Klinik erlernte auch dauerhaft im Alltag umsetzen zu können.

DTJu78x0


Hi zusammen, danke mal für eure Antworten! Ich war vor Jahren schon mal bei nem Psychiater, aber damals dachte ich, der gute Mann braucht selber Hilfe :-), ich werde das Thema mit meinem Hausarzt besprechen was der dazu meint. Ich denke fehler kann es keiner sein, dennoch lebe ich hald auch gerne nach dem Motto viele Köche verderben den Brei... da ist guter Rat teuer, am ehesten denke ich schon dass ein Reha Aufenthalt wo man sich intensiv damit beschäftigt sehr hilfreich sein wird. Ich hoffe nur dass der Antrag auch von der DRV genehmigt wird...

P:eddxi


Huhu. Einweisung vom Psychiater geht schneller und besser. Glg und alles Gute.

DzJ78x0


wie gesagt mag freitags mit meinem HA reden was er von weiterer Behandlung durch einen Psychiater hält. Ich hab leider immer noch keinen Bescheid bekommen ob ich auf Reha darf :-(

DVJ7w8x0


Hallo, wollte mal kurzen zwischenstand geben. Die Reha wurde erstmal abgelehnt :-( da hab ich jetzt Einspruch eingelegt und habe zusätzlich einen Befundbericht vom Arzt und Psychotherapeutin mit angefügt. Gestern hatte ich Termin beim Psychiater... ich war etwas geschockt, nach ca. 5 minütiger Schilderung meines Anliegens wurde mir gesagt dass ich 2 Medikamente nehmen sollte, und die Psychotherapie hätte keinen Sinn, es würden nur Medikamente helfen...

Ich bin sehr vorsichtig eingestellt wenn es um Medikamente geht, versuche in aller Regel erst pflanzliche Präparate. Mir tut die Psychotherapie sehr gut, ich fühle mich danach richtig frei, jetzt bekomm ich gesagt mir helfen nur Medikamente und die Therapie hat keinen Sinn...

Ich weiß nicht was ich tun soll, Ich hab mir jetzt mal Johanniskraut Präparate bestellt, welche ich zusätzlich zur Psychotherapie einnehmen werde. Ich bin hald der Meinung dass ich ja die Ursache irgendwo bekämpfen muss und nicht nur Medikamente einnehmen welche die Realität in einem anderen Licht erscheinen lassen...

Würde mich freuen wenn jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat und diese hier mitteilt.

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH