» »

große schuld

MLallxaig


Ich glaube, Darkness, dass es so von der Userin nicht gemeint war, ich lese das von ihr zumindest anders, nämlich als Empfehlung, weil die professionelle Herangehensweise besser greift bei solch tiefgehenden Problemen, allein aus den dabei zugrundeliegenden und hier weitgehend unbekannten Hintergründen heraus.

Deine Verletzlichkeit macht dich unsicher und führt zu Irritationen, auch das ist etwas, wo das eine eng mit dem anderen zusammenhängt. Du brauchst aber noch und gerade die Anonymität, und das andere kann kommen oder auch nicht ... nutze das Forum für dich, so lange du kannst und willst.

hpelmlo da1rkxness


okay, entschuldigt bitte. ich hatte es falsch verstanden

Mlallaxig


Keine Entschuldigung nötig, bei mir jedenfalls nicht. :)_

ktolt5rast


wie konntest du das aushalten so viele jahre lang? die traurigkeit und einsamkeit, das vermissen und all das?

Mein Leben war damals in einer "Aufbruchstimmung". Ich heiratete sehr jung und war mit meinem Sagenkönig die glücklichste Frau der Welt. Wir mussten 100% arbeiten, denn wir hatten kein Geld - "nur" unsere Liebe. 2Jahre später kam das erste und weitere 3Jare später das zweite Kind und meine Familie beanspruchte mich total, oft auch Tag und Nacht. Da rückte das alte Familiendesaster erstmal in den Hintergrund und plagte mich nicht täglich. Mit der Zeit war genug zeitliche Distanz da, dass ich alles wochenweise "vergessen" konnte. Klar stimmte es mich traurig, dass meine Kinder die Grosseltern nicht kannten und den Onkel auch nicht. Und dass ich nicht wusste, was aus meinem Bruder geworden ist, war das Allerschlimmste. Als ich aus seinem Leben verschwand (und umgekehrt auch!), war er knappe 14 und ich fast 20.

montag ist wieder therapie und ich bin wieder so unruhig, sehr nervös, kann nicht schlafen und habe viele komische gefühle und zweifel. obwohl ich viel geübt habe und sehr positiv mit dem therapeuten war. das ist doch bescheuert, ich verstehe mich nicht...

Das verstehe ich gut. Vielleicht packst Du den Stier bei den Hörnern und sagst dem Therapeuten morgen gleich ALLES - dann ist es draussen und ihr könnt mit dem Sortieren anfangen. Eine Alternative wäre auch, diesen Faden auszudrucken und dem Therapeuten zur Lektüre mitbringen. Ich glaube nicht, dass Deine Tat dermassen schlecht und verwerflich ist, wie Du denkst. Danae hat Wichtiges dazu geschrieben - und sie hat ja Ähnliches wie Du durchmachen müssen.

Du, Darkness, rechtfertige Dich gegenüber Tiffy nicht! Am 17.4. habe ich sie der Moderation gemeldet, weil mir ihre unsensible Art aufgefallen ist. Tiffy fällt auch in anderen Fäden unangenehm auf und wurde schon zurechtgewiesen. Sie kann es wohl nicht lassen, zu sticheln und zu provozieren.

Mallaig sieht das anders - sie weiss wahrscheinlich von diesen anderen Fäden nicht.

Du, Darkness, hast zu uns Vertrauen gefasst und Dich geöffnet. Ich möchte nicht, dass Du wegen solcher Posts wieder ganz ins Schneckenhaus reinkriechst.

Wie geht es Deinem Fuss? Kommt der Gips bald weg und dann nur noch Schiene? Dann kannst Du auch wieder im geliebten Wald arbeiten, jetzt, wo die Vögel konzertieren und man zusehen kann, wie die Blätter grösser und grüner werden. Vor meinem Fenster ist eine Eberesche, die über und über mit Blüten bedeckt ist; sieht aus wie Schnee.

hIello bdar;knexss


@koltrast

ich bin so froh für dich dass du, trotz all den schlimmen und schwierigen geschehnissen mit denen du fertig werden musstest, doch dein glück finden konntest mit deinem mann und euren kindern. du durftest ein neues eigenes leben beginnen. mich macht das sehr glücklich für dich. danke dass du es erzählt hast, ich bin wirklich sehr froh darüber und dankbar dass du diesen guten weg gehen konntest, weil es bestimmt auch viel mut und tapferkeit brauchte. toll dass du das geschafft hast!

Vielleicht packst Du den Stier bei den Hörnern und sagst dem Therapeuten morgen gleich ALLES - dann ist es draussen und ihr könnt mit dem Sortieren anfangen.

ALLES kann ich niemandem sagen, nie.

aber du meinst damit bestimmt die "entscheidenden und wichtigen punkte" meines schuldthemas. ich weiß nicht, koltrast. es klingt so sehr nach drückeberger, aber ich fühle mich nicht bereit für "alles", es ist zu viel und zu schwierig. ich verstehe, wenn es wie eine ausrede klingt.

aber ich habe mir für montag zwei themen (einmal mehr meine angst und unfähigkeit zu reden und einen aspekt der geschwister-sache) vorgenommen und mit viel zeit vorbereitet, auch von hier eine menge sätze und passagen abgeschrieben (einen drucker habe ich nicht) und will es unbedingt hinkriegen über meinen schatten zu springen und es diesmal einfach viel besser machen als beim letzten mal. hoffentlich!

Du, Darkness, rechtfertige Dich gegenüber Tiffy nicht!

okay. ich wollte ihr allerdings wirklich nicht zu unrecht aussagen zuschieben die sie vielleicht gar nicht so gemeint hatte. mir ist bewusst, dass ich oft sehr emfindlich und übertrieben sensibel bin in manchen dingen.

Wie geht es Deinem Fuss? Kommt der Gips bald weg und dann nur noch Schiene?

lieb dass du fragst.

am mittwochmorgen muss ich zum röntgen und zur kontrolluntersuchung, da kommt der gips hoffentlich, hoffentlich, hoffentlich ab. ich wünsche es mir jeden tag hundertmal. es wird bestimmt alles okay sein, aber ich bin trotzdem sehr nervös deswegen und habe ein komisches gefühl im bauch wenn ich daran denke. wenn ich noch länger nicht arbeiten kann wäre das sehr schlimm für mich. ich habe nicht viel anderes was mir wichtig ist und mir fehlt es sehr. dazu habe ich auch ein schlechtes gewissen, meine kollegen im stich zu lassen weil sie meine arbeit natürlich mittragen müssen...

MvalqlaSig


Koltrast, stimmt, ich hatte von Tiffy noch nichts gelesen. So kann natürlich auch alles anders sein ...

Egal, hier gehts einzig um Darkness. Ich wünsche ihr ganz viel Mut und Kraft. :)* Auch den, über ihren Schatten zu springen, das wäre olympiareif! :)^

hxelloF darWkness


Ich wünsche ihr ganz viel Mut und Kraft. :)* Auch den, über ihren Schatten zu springen

danke mallaig, das ist lieb von dir! @:) ich versuche mich selbst ein bisschen zu zwingen bzw. zu überlisten damit das klappt. dem therapeuten habe ich heute morgen in einer kurzen email die beiden themen, die ich morgen besprechen möchte, geschrieben und dass ich leider angst habe in der situation doch wieder zu kneifen. das geht jetzt nun nicht mehr weil er schon bescheid weiß und ich habe keine gelegenheit für einen rückzieher.

M>alxlaig


:)= :)^ *:)

k3olt+rasxt


@ Mallaig

Egal, hier gehts einzig um Darkness. Ich wünsche ihr ganz viel Mut und Kraft. :)* Auch den, über ihren Schatten zu springen, das wäre olympiareif! :)^

JA, einzig um SIE geht es hier. Und sie wird ganz gewiss Olympia-Siegerin werden.

@ Darkness

aber du meinst damit bestimmt die "entscheidenden und wichtigen punkte" meines schuldthemas.

Ja, so meinte ich es :)z

aber ich habe mir für montag zwei themen (einmal mehr meine angst und unfähigkeit zu reden und einen aspekt der geschwister-sache) vorgenommen und mit viel zeit vorbereitet, auch von hier eine menge sätze und passagen abgeschrieben (einen drucker habe ich nicht) und will es unbedingt hinkriegen über meinen schatten zu springen und es diesmal einfach viel besser machen als beim letzten mal. hoffentlich!

Toll, diese Vorbereitung! * flüster * Du hast es letztes mal auch gut machen wollen, aber die Therapeutin hatte kein Sensorium für Dich. Du kannst nichts dafür.

mir ist bewusst, dass ich oft sehr emfindlich und übertrieben sensibel bin in manchen dingen.

Das darf man auch sein - jeder Mensch hat seinen Bereich, in dem er sehr empfindlich ist und sehr sensibel reagiert. Das Wort "übertrieben" will ich nicht anwenden, denn wer entscheindet, was übertrieben ist und was "übertrieben"? Die betroffene Person wohl nicht, sondern das sind Wertungen Aussenstehender, die es sich mit so einer hingeworfenen Bemerkung oft leicht machen. Sie müssen dann nicht drüber nachdenken und auch nicht handeln.

wenn ich noch länger nicht arbeiten kann wäre das sehr schlimm für mich. ich habe nicht viel anderes was mir wichtig ist und mir fehlt es sehr. dazu habe ich auch ein schlechtes gewissen, meine kollegen im stich zu lassen weil sie meine arbeit natürlich mittragen müssen...

Vielleicht wirst Du ohne Gips nicht gerade voll in die Arbeit einsteigen dürfen und erst noch eine Weile Physiotherapie haben müssen. Lass dem Fuss Zeit zum Gesunden. Ja, Deine Kollegen tragen Deine Arbeit mit - aber Du auch die ihre, wenn sie fehlen - nehme ich an. Ausserdem fehlst Du nicht aus purem Vergnügen oder Faulheit, sondern hattest einen Unfall. Hätte auch ein Kollege treffen können.

ich versuche mich selbst ein bisschen zu zwingen bzw. zu überlisten damit das klappt. dem therapeuten habe ich heute morgen in einer kurzen email die beiden themen, die ich morgen besprechen möchte, geschrieben und dass ich leider angst habe in der situation doch wieder zu kneifen. das geht jetzt nun nicht mehr weil er schon bescheid weiß und ich habe keine gelegenheit für einen rückzieher.

Ganz toll, Darkness! Dass Du überhaupt auf die Idee gekommen bist... und sie auch umsetzt. Du hast meinen vollen Respekt. Der Therapeut weiss nun auch (was er sicher schon spürte), dass Du 100%-ig entschlossen bist, das gut verschnürte, schwere Paket zu öffnen. Jedesmal ein bisschen mehr. Wenn der Anfang gemacht ist, weiss der Therapeut, in welche Richtung er fragen soll.

Alles, alles Gute Dir morgen. Wir hier vom Faden drücken Dir die Daumen und denken lieb an Dich morgen :)* @:) :)_

hye)llo Vdarxkness


Ganz toll, Darkness! Dass Du überhaupt auf die Idee gekommen bist... und sie auch umsetzt. Du hast meinen vollen Respekt. Der Therapeut weiss nun auch (was er sicher schon spürte), dass Du 100%-ig entschlossen bist, das gut verschnürte, schwere Paket zu öffnen. Jedesmal ein bisschen mehr. Wenn der Anfang gemacht ist, weiss der Therapeut, in welche Richtung er fragen soll.

nein gerade bereue ich dass ich die email geschrieben habe. ich habe wahnsinnige angst vor bestimmten fragen und eigentlich will ich über vieles überhaupt nicht reden und jetzt wird es der therapeut aber ansprechen. mir ist fast ein bisschen schlecht von der angst

M%alla8ig


Darkness, es ist wie der Sprung vom 3-m-Brett: Einmal gemacht, und du wirst eine Euphorie spüren, wenn und dass du dich so heldenhaft (!!!) überwunden hast.

Dass die übel ist vor Angst, ist klar: es ist ja auch deine allergrößte Hürde. So, als würdest du ohne Fahrkenntnisse mit dem Auto über eine Kreuzung. Bist du dann drüben, wirst du erstmals wieder "Land sehen", da bin ich mit Koltrast und den anderen zusammen sicher - es wird sich DANN ändern können.

Myallxaig


Und sag dem Therapeuten, dass du vor Angst kaum schnaufen kannst. Das ist wichtig!

M[alAlakixg


Ein guter Therapeut wird dich nicht überfordern. In Wirklichkeit könntest du also ganz ruhig sein. :°_

dAana[e87


Das ist total normal, Darkness, ehrlich. Ich hab manchmal vorher und manchmal hinterher gekotzt. Eine Freundin ist nach jeder Sitzung ins Bett gegangen und hat 12 Stunden geschlafen, weil sie so müde und geschafft war.

Wie ist es denn gelaufen?

aber das problem ist doch, dass die anderen sich nicht entschieden haben. ich habe mich dazu entschieden etwas zu tun, es war falsch und es hatte dann zu folge, dass zb meine kleinste schwester wo untergebracht wurde, wo es anders schlecht war und für meinen kleinen bruder wurde es sowieso richtig beschissen und getrennt wurden alle auch. haben die nicht entschieden, ist passiert durch meine tat.

Ne, dazwischen liegen ja tausend und eine Entscheidung von andere, vom Jugendamtsmitarbeiter, beispielsweise. Du hast etwas in Bewegung gesetzt und in der Folge waren offenbar jede Menge anderer Leute, die du auch vorher gar nicht kanntest, beteiligt. Sowas hat man nie unter Kontrolle, aber das ändert nichts daran, dass man gelegentlich gezwungen ist so ein Risiko einzugehen. Und noch immer, heute, Morgen und an jedem anderen Tag, haben deine Geschwister selbst immer wieder die Wahl was sie aus ihrem Blatt machen wollen. Sie sind frei zu gehen, zu lernern, sich therapieren zu lassen und soweiter. Da sind sie selbst und alleine verantwortlich.

M(all]aig


Scheue dich nicht, falls irgendwas nicht so gelaufen ist wie geplant oder angekündigt, diesen Faden für dich weiter zu nutzen. Hier ist keine "Erfolgsmeldung" vonnöten - obwohl ich es dir nach wie vor wünschen würde.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH