» »

große schuld

h.elloN daorknesxs


ich weiß es nicht. ich glaube sie wusste nicht dass ich es bin. es tut mir leid ich kann mit niemandem sonst darüber reden

d1anaxe87


Kein Problem. Wie kommst du darauf das sie dich nicht erkannt hat?

hzellFo daLrknesxs


sie hat einmal mich einmal mit dem namen meiner schwester angesprochen und einmal mit dem meiner mutter. mit meinem auch, aber sie hat die ganze zeit sachen erzählt, von denen ich nichts wissen konnte und mich gefragt, warum ich ihr noch immer keine neuen strümpfe mitgebracht habe, obwohl ich es versprochen hatte. ich glaube sie dachte ich wäre jemand andere. meine mutter ist auch schon lange tot. vielleicht hat sie mein anruf zu sehr durcheinander gebracht

hOello; da4rknexss


sorry für die komischen sätze. ich bin ein bisschen durcheinander und aufgeregt

d"anaxe87


Vielleicht ist sie auch schlicht dement. Es klingt ein wenig so. Aber sie hat dich in jdem Fall schonmal nicht abgelehnt, dass ist doch ein Anfang. Und vorallem hast du ganz viel Mut bewiesen. @:)

hsellow darkznesxs


es macht mich vor allem traurig. dement wäre sehr schlimm.

d<an\aex87


Nun, das kommt darauf an zu welchem Zeitpunkt sie dann nun lebt oder? Also wenn sie vor dem Tod ihrer Tochter, vor allem lebt und für sie soweit alles einfach in Ordnung ist, dann wäre das doch vielleicht gar nicht so schlimm?

Mein Mann hat damals seinen Zivi Dienst im Altenheim gemacht. Da war eine Dame, die war auch dement und die wartete die ganze Zeit auf ihren Sohn, dass er aus dem Krieg zurückkommen möge. Das er gefallen ist, nie wiederkommen würde, hatte sie ganz vergessen. Und sie hielt meinen Mann für ihren Sohn und freute sich immer wieder, wenn er kam. Ich weiß nicht, irgendwie erscheint mir das gnädiger manches zu vergessen.

hAello; da`rknexss


vielleicht stimmt das. mich macht es trotzdem sehr traurig. es war so ein fremdes gefühl am telefon und ich habe so lange gebraucht bis ich den mut dazu hatte anzufrufen.

aber du hast vielleicht recht und für meine oma ist es nicht so schlimm wie ich denke. vielleicht aber doch.

d=an]ae87


Das kannst du nur rausfinden in dem du den Kontakt intensivierst und guckst wie es ihr gerade so geht. Wie auch immer es ist, du kannst dann vielleicht etwas verbessern oder es als in Ordnung akzeptieren. Ich stelle mir das schwer vor, aber vielleicht ist das auch die Chance auf eine ganz neue Sichtweise, die du dir so gewünscht hast. Manchmal werden Menschen die im Leben ganz hart waren mit der Demenz weicher, weil sie Verletzungen vergessen und Prinzipien ihre Bedeutung verlieren.

Sieh es nicht als gescheitert an, sondern als großen Sieg. Du bist einen ersten Schritt gegangen. Nun kannst du den Weg weiter gehen und sehen wohin er führt. Ich wünsche dir, dass ganz viel unerwartet Gutes auf dich wartet, auch wenn es vielleicht ganz anders ist, als gut gehofft hattest.

h!ell0o dar;knesxs


ich versuche es. ich weiß auch nicht warum es mich so traurig und unglücklich macht. meine größte angst war dass sie mich ablehnt und nichts von mir wissen will. das ist nicht passiert. leider wahrscheinlich aus dem falschen grund. und sie hat sich nicht angefühlt wie "meine oma". ich kann es nicht richtig erklären, es war nicht so dass sie verwirrtes zeug gesprochen hat. aber es war so zusammenhangslos und fremd. und ich mache mir vorwürfe weil ich mich nicht eher getraut habe

dVan{ae8x7


Immerhin hast du dich JETZT getraut und hätte, wäre, wenn, hilft einem im Leben keinen Meter weiter. :)_ :)_

Das du traurig bist finde ich normal. Irgenwie ist der dir bekannte Mensch ja auch weg, nicht mehr da und das noch weit mehr, als das sonst nach langen Kontaktpausen üblich ist. Ich ifnde da darf man auch traurig sein. Immerhin hat man jemanden irgendwie verloren. Vielleicht hat sie ja auch klare Tage. Guck erstmal. :)_

hzellro d]ark0ness


ich habe heute noch einmal angerufen weil ich mir nicht mehr sicher war ob ich mich vielleicht irre. das klingt komisch aber ich war mir einfach nicht mehr sicher. leider war es ähnlich wie schon beim ersten mal, meine oma brachte alle namen durcheinander und verwechselte viele dinge und es war sehr traurig. aber vielleicht ist es auch eher dass sie nicht so gut hört am telefon weil sie hatte schon früher ein hörgerät. ich hoffe es zumindest. glaube ich muss hinfahren um zu sehen wie es ihr geht und was mit ihr ist. aber ic hhabe angst davor. und angst das ich mich nicht traue.

d#anae8x7


Du hast den Anruf geschafft und sogar zweimal. Es dauert vielleicht noch ein wenig, aber ich glaube sicher, dass du dich trauen wirst hinzufahren. @:)

k_ol)trasxt


Bin zurück vom Urlaub, schaue hier rein - und traue meinen Augen nicht. DA HAT SICH WAS GETAN! Dass Du diese Telefonate hast machen können, die vor ein paar Monaten noch unmöglich schienen, zeigt Dir auch, dass die Therapie zu helfen angefangen hat.

Leider ist nun eingetreten, was ich mal geschrieben hatte: Oma kommt die Wirklichkeit abhanden.

ich hoffe es zumindest. glaube ich muss hinfahren um zu sehen wie es ihr geht und was mit ihr ist. aber ic hhabe angst davor. und angst das ich mich nicht traue.

JA, das wollte ich Dir raten: Hinfahren. Oft erinnern sich Demente an Angehörige nach einer Weile, wenn sie sie sehen oder spüren können. Warte nicht zu lange - eine Demenz heilt leider nicht und wird auch nicht besser.

Im Übrigen bin ich einig mit dem, was Danae geschrieben hat. Oma scheint in eine Zeit "zurückgekehrt" zu sein, wo das Leben für sie noch lebenswerter war. Das ist für Oma gut, dann wird sie nicht von diffusen Ängsten und Sorgen umgetrieben. Für die Angehörigen ist das hart, keine Frage.

heell`o darkxness


JA, das wollte ich Dir raten: Hinfahren.

ich glaube, ich schaffe das nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH