» »

Kann nicht mehr schlafen

c9h1wc4y hat die Diskussion gestartet


Hallo Community, ich M 21 habe ein sehr belastendes Problem....

Seit einigen Wochen bin ich jetzt schon psychisch nicht in einer guten Verfassung... Ich hatte viele Sorgen und viel Stress, dass ich komplett benebelt und müde war und hin zu kamen noch Verstopfungen und ein brennen und Drücken im Scharm bereich. Ich war bisher auch bei vielen Ärzten.... Doch alle konnten mir versichern, dass bei mir Organisch und Körperlich alles in Ordnung sei. Viele tendierten stark auf psychische Probleme, da ich in letzter Zeit auch einigen Durchgemacht habe. Ich bin seit fast 2 Monaten arbeitslos und gammel jeden Tag vor mich hin... Ich kann diesen Zustand auch einfach nicht mehr ertragen und bin auch schon aktiv dabei mir einen Job zu suchen. Mittlerweile geht es mir wieder recht gut und viele Sorgen und Probleme sind weg. Jedoch plagt mich eine Sache, die ich einfach nicht los bekomme... Ich kann einfach nicht schlafen.

Gestern z.B. war ich im Fitness Studio und habe mich gut ausgepowert. Als ich nach Hause kam, habe ich etwas gegessen und war dann noch bis 22 Uhr wach, als ich dann auch schon sehr müde war. Aber als ich ins Bett bin, konnte ich einfach nicht einschlafen. Ich bin extrem müde und würde auch gerne schlafen, aber seit längern habe ich Angst davor ins Bett zu gehen. Angst nicht einschlafen zu können und morgen aufzuwachen und extrem müde zu sein, den ganzen Tag wieder. Die letzten Wochen habe ich schon einen schlechten schlaf, manchmal kann ich gut 8-9 Stunden durchschlafen, dann aber nur, wenn ich wirklich wenig bis gar nicht gepennt habe....

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll... Ich bin teilweise extrem verzweifelt und ein Psychologe ist auch erstmal unerreichbar. Den einzigen Halt den ich habe sind meine Kumpels, die mich ablenken... Aber wenn alle auf Arbeit sind fühle ich mich einsam und hoffnungslos und habe extreme Angst davor...

Hat jemand ein paar Tipps für mich was ich machen kann? Ich muss dieses Gefühl einfach wieder los werden...

Antworten
L5om:ax


Wenn du zum Schlafen kommst, schläfst du dann morgens lange?

Denn dann hast du dich in einer Falle verfangen: lange wachliegen - spät einschlafen - lange schlafen

Auf wie viel Stunden pro Nacht /Tag kommst du denn?

Hast du es schon einmal mit eine Nacht völlig aufbleiben versucht?

PylüsCchsbiest


Versuche es mal mit kalifornischem Goldmohntee eine Stunde vor dem zu Bett gehen.

Mrin/nalxy


Hoggar Night, ist auch gut, um sich mal für eine (!) Nacht in den Schlaf zu schießen.

Ansonsten hilft nur das Übel an der Wurzel zu packen und Dich mit Deiner Psyche zu beschäftigen, wenn auspowern nicht hilft.

c}h1w4`y


Also die Nacht gestern zu Heute war auf jeden Fall wieder gut. Bin ca. 22 Uhr eingeschlafen und bin noch mal die Nacht wach geworden und hab dann bis um 8 geschlafen. Also ich fühle mich heute relativ ausgeschlafen aber immer noch ein wenig müde.

Ich hatte auch die letzten Wochen jeden Tag eine permanente Müdigkeit. Ich hatte auf nichts Lust und mir hat einfach der Antrieb gefehlt. Mittlerweile sind auch die Schmerzen im Unterleib weg. Habe gestern auch mal mein Zimmer umgeräumt um mal ein neues Gefühl für zu Hause zu bekommen, was anscheinend sehr gut geholfen hat. Ich hoffe, dass die heutige Nacht wieder gut wird. Und auch hoffe ich, dass diese permanente Müdigkeit endlich komplett verschwindet und ich wieder nach meinem Kaffee mal motiviert bin. ^^

WiintNerfxan85


Wie du selbst schon gesagt hast, tendiere ich auch dazu, dass das ganze von psychischen Problemen kommt. Schlafstörungen kommen meist nicht einfach so aus dem nichts. Meistens ist ein Erlebnis, Stress, Überbelastung, Burnout, Depressionen oder ähnliches der Auslöser. Wie du auch selbst schon geschrieben hast...dieses Probleme musst du beim Schopf packen und dann wird es dir auch wieder besser gehen.

Ich finde es gut, dass du deine Probleme nicht in dich hineinfrisst, sondern dich damit eh zu Freunden begibst. Es hilft sehr gut, wenn man jmd zum Reden hat. Ich würde dir außerdem raten, dass du dir mal wieder Zeit für dich nimmst, eine Auszeit für ein paar Tag, um wieder zu dir selbst zu finden. Was dabei sehr gut hilft ist [Produktwerbung]. Also zumindest war das bei mir so. Das ist ein pflanzliches Mittel, das dich genau bei solchen psychischen Problemen wieder zu dir selbst finden lässt und wieder ruhiger werden lässt. So kannst du wieder besser schlafen und hast dann wieder mehr Kraft um deine Probleme anzugreifen. Lasse dich auf jeden Fall nicht hängen und mache weiter, dann schaffst du es aus diesem Loch auch wieder heraus!

sean~dmaknHn3x1


Manchmal kann das Bett ein Problem sein. Ist die Matratze vielleicht durchgeschlafen? [...]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH