» »

Kleptomanie, beim Klauen erwischt

l^abevllemiCchelvle


@Ebayer

Seltsam, seltsam.... seit wann sind Krankheiten harmlos?

EPbay&er


seit wann sind Krankheiten harmlos?

Fast alle Menschen machen einige Krankheiten durch und die wenigsten sterben tatsächlich daran.

Auch ist bekannt, daß Krankheit im Gegensatz zu Gesetzesübertretungen von der Gesellschaft toleriert wird, ja sogar der Kranke als Opfer Mitleid erregt, wobei allerdings in vielen Fällen der Kranke durch seine Lebensführung die Entstehung von Krankheiten mit bedingt.

Aber das alles ist bekannt, wodurch die Frage schon verwundern kann.

M6iyuk=i-Chaxn


schade

hallo! danke an alle, die mir mut zu machen versuchten! nur schade dass es jetzt in einer diskussion zwischen euch und ebayer endete :-(

[ein Teil der am Thema vorbeigehenden Grundsatzdiskussion wurde vom Moderator entfernt]

die sache mit meinem vater ist mir halt deswegen peinlich, weil wenn da in dem brief steht gesamtwert 50 cent, heißt es sind die so arm, hat die nicht mal 50 cent, wegen sowas fängt man doch nicht an zu klauen.

das mir ja am aller peinlichsten.

L-onl)ywithLdreaxm


hey Miyuki-Chan

du musst jetzt abwarten, auch wenn's dir schwer fällt.

Ich weiß, du machst dir sehr viele Gedanken und bist verzweifelt, aber weißt du, vielleicht ist es ja mal ganz gut mit deinem Päppy drüber zu reden. Es ist schwer und es ist dir total unangenehm, aber da musst du jetzt durch. Schon das allein ist der erste Schritt zur Besserung, weißt du?

Wenn du das überstanden hast, kommt der nächste Schritt und in kleinen Etappen wird es dann schon werden. Wie sieht es aus mit der Therapie? Habt ihr euch schon mal schlau gemacht? Hast du im Moment (also nach der Geschichte) immer noch den großen Drang, wenn du an etwas vorbei gehst?

Lg. L.W.D. und meld dich wieder ;-)

ESbayfexr


sind die so arm, hat die nicht mal 50 cent,

wegen sowas fängt man doch nicht an zu klauen. das mir ja am aller peinlichsten.

Armut ist keine Schande,

während das Stehlen selbst nicht nur als Peinlichkeit angesehen werden kann.

In manchen islamischen Ländern kann das immerhin ein Grund sein, die Hand deswegen abzuhacken, um weitere Straftaten zu verhindern, wobei auch die Gesellschaft davor wirkungsvoll geschützt wird.

l'abell=emibcvhelxle


@Ebayer

Kleptomanie ist, glaub ich, eine allgemein anerkannte Krankheit, jedenfalls in der Psychologie. Psychische Krankheiten sind von Aussenstehenden im Allgemeinen sehr viel schwerer zu verstehen als physische Krankheiten; vielleicht solltest Du Dich erstmal ein bisschen informieren bevor Du so aus den Reihen schiesst.

LRonlywKithdTreaxm


Bei der Kleptomanie

... kann es sich, populär ausgedrückt, um eine Art Sucht oder eine Art Zwang handeln, oder auch um den Hilferuf eines einsamen Menschen.

LxonlywoitFhdrreaxm


@ Ebayer

[bezieht sich auf mehrere vom Moderator gelöschte Beiträge Ebayers, in denen er das Thema Diebstahl von der moral-juristischen Seite betrachtet, ohne auf das psychische Problem der Fragestellerin einzugehen]

Um dir das mal nach zu machen mit den Zitaten aus einzelnen Texten. ;-) . Vielleicht solltest du einfach mal (wenn du schon so viel Wert auf diese Art von Diskussion legst) die Zeilen mitlesen, die darauf hinweisen, dass es tatsächlich eine Krankheit ist, die behandelt werden soll.

Wenn du dir den ersten Beitrag von Miyuki-Chan richtig durchließt und mal versuchst dich in sie hineinzufühlen (auf Grund dessen, was und wie sie den Beitrag schreibt) kann man klar erkennen, dass Reue in ihren Worten drin vor kommt. Sie schreibt als Überrschrift "Kleptomanie - Bitte helft mir!". Zeigt das nicht schon allein dass es ihr darunter total schlecht geht? UNd nicht nur, weil sie jetzt mal erwischt wurden ist! Mein Gott.

Und du meintest in einen deiner diversen Beiträge, dass es unsinnig sei, in diesem Forum Hilfe zu bekommen. Sag mal... gehts noch? Dieses Forum besteht weil es ein Zufluchtsort für kaputte Seelen sein kann, denen einfach nur mal zugehört wird! Kannst du verstehen, wie viel wert das sein kann? Und da geht es dann nicht darum, Mitleid zu erregen!!!

Aber anscheinend hast du nicht den ausreichenden Horizont dazu, das zu verstehen. Ich verstehe ja, was du meinst, dass auch die Menschen Diebe sind, die eine Krankheit haben und das muss auch mal gesagt werden. Dabei liegt die Betonung auf mal. Lass es dir doch einfach mal durch den Kopf gehen. ;-)

Lg L.W.D.

VZeexb


@Ebayer

[aus einem der vom Moderator gelöschten Beiträge]

In manchen islamischen Ländern kann das immerhin ein Grund sein, die Hand deswegen abzuhacken, um weitere Straftaten zu verhindern, wobei auch die Gesellschaft davor wirkungsvoll geschützt wird.

"Wunderbar"!! Hoffentlich merkt jetzt jede(r), in welche Ecke du gehörst. Du redest der brutalen und menschenverachtenden, dogmatischen Scharia das Wort!

In einem solchen Land wärst du aber schon längst zu Schlimmerem verurteilt worden, weil einiges, was du hier schon von dir gegeben hast, dort nicht geduldet und schwer bestraft worden wäre.

Deine Beiträge hier sind dermaßen von Überheblichkeit, Ignoranz und Selbstgerechtigkeit geprägt, dass mir davon übel wird. Das ist der Preis der Freiheit, dass sie auch Leuten wie dir zusteht, die anderen weder Meinungsfreiheit, noch psychische Krankheit zugestehen würden, sondern nur alle unterdrücken würden, die nicht ihrer eigenen Meinung entsprechen, wenn sie denn könnten.

Pfui Teufel!

b$erXgsxee


leute, leute...

was bin ich froh, dass so [...] Menschen wie Ebayer hier im Forum die Ausnahme darstellen!

Fast alles was er schreibt gehört NICHT in ein Psychologieforum, sondern in ein Kriminalistikforum. Wahrscheinlich würdest er auch alle Menschen, die drogenabhängig sind, am liebsten gleich einsperren? (Abgesehen davon, dass sowieso schon ein guter Teil der Gefängnissinsassen wegen einer Krankheit -Drogensucht- einsitzen). Er schreibt:

Die meisten Täter welche erwischt werden geht es dabei nicht besonders gut, wäre ja auch verwunderlich. So können schon diese negativen Empfindungen heilsam konditionieren.

Das ist zumindestens mal ein psychologischer Ansatz! Geht nur leider in die falsche Richtung. Die Erfahrung zeigt nämlich (und das wird Ebayer als intimer Kenner der Kriminalistik-Statistken sicher bestätigen können), dass das deutsche Rechts- und Strafvollzugssystem praktisch nicht geeignet ist, Menschen davon abzuhalten Straftaten zu begehen. Sei es durch Abschreckung oder "Konditionierung".

Warum das so ist liegt eigentlich auf der Hand: Es ist ein System, welches eine Art der Bestrafung und staatlichen Rache darstellt. Es ist im Wesen nicht unterschiedlich von dem, was im Mittelalter gemacht wurde (manche würden auch gerne in der Ausprägung wieder dahin zurück... ). Es ist kein psychologisch/pädagogischer Ansatz, der dannach fragt, warum Menschen handeln wie sie handeln, und wie man sie in Zukunft dazu bringen, kann anders zu handeln.

Es gibt seit mehreren Jahrzehnten Forschung in Pädagogik und Motivationspsychologie. Am gesellschaftlichen Umgang mit Straftätern hat das leider nichts geändert. Liegt wohl auch daran, weil in dem Bereich so viele verbohrte Law-and-Order Typen rumlaufen wie Schill oder Ebayer...

Eine nicht unbedeutende Anzahl nicht unbedeutender Kognitionsforscher plädiert sogar für eine generelle Überdenkung des Konzeptes "Schuld"! Letzlich soll ein Rechtssystem die Welt besser machen. DIESES Rechtssystem macht das nicht!

Aber all das geht am Anliegen von Miyuki-Chan vorbei! Leider befürchte ich aber, dass wir ihr hier nichts Positives mehr geben können, solange Ebayer in diesem Thread sein Unwesen treibt. Darum schlage ich vor, diesen [Kraftausdruck vom Moderator gelöscht] nicht zu füttern und den Thread sterben zu lassen! (Sorry Miyuki-Chan... ).

Vreeb


@bergsee

Soll ein Einzelner bestimmen, ob versucht werden kann, jemand zu helfen?

Besser wäre es, alle Beiträge dieses Menschen zu ignorieren und davon unbeeinflusst den Thread fortzusetzen.

L!onlyhw:ithdhream


;-D

Ich LIEBE EUCH ;-D. Hach was für eine Genugtung, das zu lesen, was ihr schreibt :-D.

Also Myuki-Chan. Ich hoffe du meldest dich bald möglichst noch mal! Würde mich interessieren, wie's dir mitlerweile geht und was bis jetzt geschehen ist. Hoffentlich hast du dich nicht zu sehr von dieser Ausartung deines Thread geärgert oder warst zu sehr enttäuscht.

Also, ich glaube, ein Post von dir wäre in dem Thread noch mal von nutzen ;-) . Und lass dich nicht von so manchen Faseleien beirren. Schönen Abend noch.

Ganz lieben Gruß L.W.D.

LloFtt<a


Lieber Ebayer !

Mit Befremden habe ich deine [vom Moderator gelöschten] letzten Beiträge gelesen, und ich habe das Gefühl, du verrennst dich, Ebayer !

Das ist doch keine "normale" Reaktion, auf ein Thema, das ist Fanatismus !

Vor einiger Zeit hattest du viel Verständnis für meine Probleme, und du hast mir damals auch sehr geholfen. Dafür möchte ich mich auch noch einmal bei dir bedanken.

Aber was ich heute von dir lese, das ist genau das Gegenteil von dem, was und vor allem wie du mir damals schriebst. Du steigerst dich ja dermaßen in diese Sache hinein, ohne auf die Beiträge der anderen überhaupt einzugehen.

Was hat dich so aus der Bahn geworfen? Was ist mit dir los? Ich glaube, daß du im Moment dringend Hilfe brauchst! Ich möchte dir raten, einen Therapeuten aufzusuchen, oder dir zumindest Jemanden zum reden zu suchen – nicht im Internet, sondern Jemanden, der dir real gegenübersitzt…

Ich wünsche dir alles Gute

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH