» »

13 Tage Citalopram

pqhoAe{be


candice

warst du denn schon einmal bei einem guten orthopäden?? ich meine einen wirklich guten orthopäden??!

Bei mir war es nämlich auch so das ich Halswirbelsäulenprobleme hatte und dadurch der schwindel zu stande kam...

ein guter orthopäde oder neurologe wird dir da helfen können..

die schwindelattacken sind weg seit dem bei mir.

wenn sie wiederkommen lass ich mich direkt wieder behandeln.

es ist wichtig das du aus der verkrampfung rauskommst..

A9liBabba82


Nebenwirkungen

Hi Zazie,

am Anfang sind die Nebenwirkungen immer am schlimmsten, aber das legt sich mit der Zeit. Ich nehme zum Beispiel seit 2 Wochen Citalopram und hatte anfangs auch ganz schön zu leiden wie du oben lesen kannst, doch mittlerweile haben sich die Nebenwirkungen stark reduziert. Ausserdem sind die Nebenwirkungen denn so unangenehm, dass du gleich was dagegen brauchst? Ich würde vom Diazepam abraten und die kurze Zeit mit Tapferkeit durchstehen :-) (ist nicht lange).

Gruss

Alex

Z2azxie01


Re:Nebenwirkungen

Hey AliBaba,

gestern ging es mir auch schon ein wenig besser, die Nebenwirkungen betreffend. Am meisten machen mir die Sehstörungen und das schlechte Kurzzeitgedächnis zu schaffen, da ich nicht Krankgeschrieben bin. Ich arbeite in einer großen Klinik im OP, bin aber Dank meiner verständnissvollen Chefin im Zentralstri eingesetzt. Doch auch da muß ich mich immer so sehr zusammenreißen, damit sonst niemand etwas merkt. Da meine Angst vor der Dosiserhöhung so groß ist, werde ich erst mal heute eine dreiviertel Tablette (15mg) nehmen und sehen wie es mir bekommt. Habe das Diazepam auch nur genommen, weil meine Ärztin es so bedenkenlos gesagt hat, von nun an werde ich es ohne versuchen. Es waren Gott sei Dank sowieso immer nur 3-4 Tropfen.

Also erst mal vielen Dank, Die und allen Anderen einen guten Tag...

AYliBdaba82


Dosiserhöhung

Hi Zazie,

zu deinen Bedenken bei der Dosiserhöhung, muss ich dir etwas erstaunliches aus eigener Erfahrung berichten. Nachdem ich fünf Tage 10mg Citalopram eingenommen hatte und unter starken Nebenwirkungen litt, ehöhte ich die Dosis gemäss meines Arztes auf 20mg. In den nächsten Tagen fühlte ich mich wesentlich besser und die Nebenwirkungen wurden auch weniger. Keine Ahnung wie das zu erklären ist, aber vielleicht probierst du es am Wochenende mal aus.

Ich habe übrigens schonmal ähnliche Besserung bei Dosiserhöhung hier im Forum gelesen.

Gruss

Alex

ePasyx22


4 Wochen Citalopram

Hi zusammen,

starte jetzt in die 5. Woche Citalopram. Vertrage das Medikament jetzt sehr gut. Die anfänglichen Nebenwirkungen sind weg. Ab heute wurde die Dosierung am 40 mg hochgesetzt. Der Arzt meinte : Je mehr ich problemlos vertrage, um so besser.

Als Zwischeninfo : Das Mittel hilft mir, wobei ich mich wohl auf eine Meidkation über einige Monate einstellen muß. Meine Ängste, gerade bei Autofahren sind weniger geworden, aber beim besten willen noch nicht beseitigt.

easy ;-)

B"obY lde.r Baum`eixster


nehme 20 mg cita auch seit 6 tagen und muss sagen das sich schon irgendwie ne wirkung zeigt(sei es durchs cita oder durch den placeboeffekt), jedenfalls hat mein arzt auch gemeint das ich mich auf mehrere monate medikation einstellen muss........aber ich habe ausser müdigkeit und konzentrationsschwierigkeiten(dich ich aber auch vorher schon hatte) sonst keine probs mit dem medi und werde es so wohl daher auch weiterhin nehmen......wobei ich denke, dass es ein auseinandersetzten mit sich selbst(sprich psychotherapie o.ä.) nicht ersetzen kann, aber dabei sehrwohl helfen kann ;-)........in diesem sinne allen einen schönen tag

bye andy

c anWdicem_nigZht


beneid euch

hallo

ich beneide euch das es bei euch so wirkt, nehme nun seit 19 tagen 20 mg davor 7 tage 10 mg und 2 tage 15 mg. ich dachte am samstag das es langsam aufwärts geht, hatte nicht so doll panik aber dafür sonntag umso heftiger und heute auch. ich denke ich gebe nun endlich auf.

bei mir wirkt es eiinfach nicht.

hab gleich termin arzt mal sehen was er mir nun verschreibt.

vielleicht gehöre ich ja zu den wenigen fällen wo gar nichts wirkt und ich muss mit meinen angstzuständen klar kommen, was ich aber einfach nicht kann.

jedes vor die tür gehen ist ein kampf

gruss

m0aBwatxo


candice_night

Hallo,

ich nehme 20 mg zwar erst seit 13 Tagen, also etwas kürzer als Du.

Auch bei mir stellt sich bisher keinerlei Anflug einer positiven Wirkung ein. Die Angstzustände sind wirklich zum Verzweifeln.

Dazu eine lähmende Erschöpfung und Benommenheit.

(Für eine wichtige Arbeit, die ich bis morgen fertig haben müßte,

habe ich mich in den vergangenen Wochen nicht getraut, auch nur eine Zeile zu lesen oder zu schreiben. Ich traue mich auch seit Wochen nicht, meinen Projektpartner anzurufen, habe panische Angst vor jedem Kontakt und jeder Aufgabe.)

Sorry für den Einschub, ich wollte damit nur erläutern, daß ich Deine Befürchtung teile, nämlich zu den wenigen Leuten zu gehören, bei denen Cita einfach nicht wirkt.

Deshalb meine Bitte an Dich:

Wenn Du vom Arzt zurückkommst und er Dir etwas gegen diese lähmenden Angstzustände empfohlen hat, dann schreib es doch bitte gleich hier ins Forum.

Danke und schönen Gruß

AplxiBa ba82


Müdigkeit

Hi,

ich werde in letzter Zeit ein paar Stunden nach der Einnahme immer müde. Ich möchte dann am liebsten schlafen, so wie jetzt wieder. Kann mir irgendwer sagen, ob das nur eine vorübergehende Nebenwirkung ist oder ob ich mir da sorgen machen muss ??? Das Medikament nehme ich immerhin jetzt schon 15 Tage (10 Tage 20mg, 5 Tage 10mg).

Gruss

Alex

B3ob d}er [Bau:me;istxer


also ich nehms wie gesagt seit 6 tagen und finde auch das man davon müde wird, ich habe jedoch nicht das gefühl zwingend schlafen zu müssen oder mich die müdigkeit so fertig macht das ich unfähig bin etwas zu unternehmen

by andy

cLandic:e_MnigWht


@mawato

hallo ,

also ich gebe nun mal wieder was mein arzt sagte, aber muss dazu sagen das ich nicht der gleichen meinung bin wie er, da das forum es anhand von vielen beiträgen anders zeigt.

mein arzt meinte, das wenn es nach 4 wochen nicht angeschlagen hat es auch nicht mehr tun wird. auch das ich erst 19 tage 20 mg nehme schien ihn bei seiner meinung zu lassen.

auch auf meine frage ob ich dann mal vielleicht cipralex oder paroxetin haben kann sagte er nein, weil seiner meinung nach das bei mir auch nicht wirken würde, weil es die gleiche wirkstoffgruppe ist. auch als ich sagte das es doch viele gibt die auf citalopram negativ reagieren und cipralex oder paroxetin vertragen und es hilft ging er nicht ein.

nun soll ich sulpirid nehmen , kennt das jemand ?? soll ein neuroleptikum sein aber in der packungsbeilage steht nicht das es gegen angst ist, weiss auch nicht was ich tun soll das neue nehmen oder es mit citalopram noch was versuchen ??? ?

gegen die angst hat er mir übrignens für den notfall lorazepam gegeben muss tavor sein glaube ich aber ob ich das nehme ?? gaube nicht, habe ich angst vor......

nun weiss ich echt nicht was ich tun soll vielleicht kann mir einer von euch was raten ???

gruss

Zjazniex01


Re: Müdigkeit

Hallo,

als ich gestern die Dosis auf 15 mg erhöht habe, hat mich auch die oben genannte Müdigkeit befallen. Auch alle anderen Nebenwirkungen sind wieder viel schlimmer, ebenso wie Angst und Panik. Bin ja erst am 8. Tag, muß den Medis halt noch Zeit gönnen. Aber heute morgen bin ich kaum aus dem Bett gekommen und mir ist total schwindelig. Fühle mich eigentlich gar nicht in der Lage zu arbeiten, aber gestern hab ich es ja auch geschafft. Hoffe ganz doll, das es heut nicht noch schlimmer wird.

Ich wünsche Euch allen einen guten Tag, bis bald...

e!asyx22


RE: candice_night

ich bin leider kein Fachmann bei dieser Medikation und kenne auch

sulpirid nicht.

Mein Behandler meinte vor Beginn der Medikation mit Citalopram, daß es ein handvoll Medikamente gegen die Angstzustände geben würde. Er war sich auch nicht sicher ob Citalopram bei meinen Hirnrezeptoren genau passen würde....woher sollte er es auch wissen.

Ich drücke Dir die Daumen mit Sulpidrid.

RE: mawato

warte noch mind. die nächsten 14 Tage, ggf. nach einer Dosiserhöhung, bevor Du unsicher wirst.

easy

mlawxato


candice_night, easy22

Hallo,

candice: Danke schön für die Info!

easy22: Danke für die Ermunterung, werde weitermachen!

Viel Glück auch für Euch und alle!

teizi,ana


diagnose depression

hallo,

ich bin brandneu hier und hatte bis eben noch das gefühl, ich sei mutterseelenallein auf weiter flur mit meinen problemen. offensichtlich stimmt das aber nicht...

ich habe vor ca. 4 wochen von meinem hausarzt citalopram ratiopharm verschrieben bekommen (ursprünglich verschrieb er mir trevilor 75, aber davon ging es mir nach nur einmaliger einnahme so dermassen schlecht...) ich bin mit den nebenwirkungen (herzrasen ca. 1 std. nach einnahme, leichter schwindel, etc) immer noch nicht durch, aber ich denke, dass es kontinuierlich weniger wird. heisst, ich nehme es weiter. in den ersten zwei wochen musste ich übrigens parallel jeden tag eine opipramol nehmen.

angefangen hat es bei mir im übrigen mit kurzatmigkeit, die keine organische ursache hatte und dann extremen kreislaufbeschwerden, die so heftig waren, dass ich angst hatte, das bewusstsein zu verlieren (sehr schön, im büro, im laden, etc.).

vor kurzem kamen nächtliche panikattacken dazu, ich wachte auf mit herzrasen und hatte angst zu sterben - es war schrecklich und ich habe mich selbst nicht mehr verstanden.

jedenfalls hätte ich das alles nie im leben mit einer depression in verbindung gebracht, da ich psychisch nicht schlecht drauf war. ich hätte behauptet, dass es mir eigentlich gut geht. glücklicherweise kennt mein hausarzt meine familiäre vorgeschichte, so dass es ihm sofort sonnenklar war, was mit mir los ist (ich habe das echt angezweifelt...)

wie ging es bei euch los? und hat jemand erfahrung mit citalopram über einen langen zeitraum?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH