» »

Ich habe ein Problem mit dem sexuellen Vorleben der "Partnerin".

i}ntoloeranxt35


@ Schwarz666

ich respektiere deine meinung...

teile sie aber nicht...

die welt ist nicht nur schwarz oder weiß.

unter dem strich muss ich damit zurechtkommen, das geht mal besser, mal schlechter, aber noch ist es mir das wert.

Vielleicht ändert sich meine Einstellung...

und denk mal nach: wenn ich jetzt 5 jahre keine näher an mich herangelassen habe, dann muss sie ja schon besonders sein. denn warum sie und keine andere ???

ich entkrampfe mich gerade wieder nach dem stress der letzten tage. vielleicht kriegen wir ja die kurve. ich gebe uns mal die nächsten 2-3 monate zeit.

entweder verlieben wir uns - oder wir zerkrachen uns für immer.

einen mittelweg sehe ich kaum

höchstens ein zerkrachen und später mal ein neuversuch auf freundschaftsbasis...

manche menschen sind das tatsächlich wert.

auch wenn vieles gegen diesen menschen spricht.

i9ntolferantx35


@ Schwarz666

PS: du "klingst" heute verbitterter, als ich selbst...

kann ich was für dich tun?

E"h9emaligerA Nutzers (#5Z8659x2)


@ Schwarz 666

ja dein letzter Beitrag klang schon anklagend zumindest für mich .

Kann es sein dass jetzt durch diesen Beitrag so einiges bei dir selbst wieder " hochkommt " und du durch deine eigenen Erfahrungen heraus etwas " emotionaler "geworden bist ?

Ich habe dich hier im Netz immer gerne gelesen du warst zwar ein direkter offener Schreiber aber wurdest nicht so wie jetzt in diesem Beitrag anklagend.

@ intolerant

ich fand es gut dass du auf diesen Beitrag noch geantwortet hast obwohl du dich wie ja gestern geschrieben hier etwas ausklinken willst

Das zeigt mir dass du durchaus kritikfähig bist und auch bereit bist an dir und eurer Beziehung weiter zu arbeiten

Du hast hier ziemlich viel intimes von dir preisgegeben aber nur dadurch konnten wir Schreiber dich und ein kleines Stück auch vielleicht deine Freundin besser verstehen .

Du hast dich an das Forum gewandt um eventuell Impulse oder andere Sichtweisen auf die Dinge zu bekommen und ich glaube dies hat auch geklappt ??

Was du letztendlich aus diesen Ratschlägen Tipps und Erfahrungswerten jetzt für dich nutzen kannst und wirst ist aber deine Sache

Und ich habe dass Gefühl wenn ihr beide bereit seid an euch und eurer Beziehung was zu verändern dann kann dies mit Sicherheit klappen .

Ich habe dich hier als Mensch wahrgenommen der zwar seinen Weg nach seinen Erfahrungen und seinem Befürworten geht aber durchaus offen ist für neue Wege und Veränderungen .

Und wenn ihr euch noch mehr Zeit lasst wird das gegenseitige Vertrauen auch mitwachsen.

Ich drücke euch ganz fest die Daumen daß ihr es schaffen werdet :-D

Sbchn5ufffelt\uchx14


Ich wäre an deine stelle auch traurig aber zeig es ihr nicht und geh mit erhobenem Kopf hin. Mit den ehemaligen Sexpartnern brauchst du ja nicht reden und wenn sie dich ansprechen dann sei freundlich. Sobald du nach Hause kommst kannst du dich aufregen.ABER WICHTIG IST DAS DU DEINER FREUNDIN NICHT SAGST DAS DU DICH AUFREGST. Aber eine Frage hab ich wie startet man ein Diskussion?

S-chwbarz66x6


@ intolerant, Ankelina

PS: du "klingst" heute verbitterter, als ich selbst...

kann ich was für dich tun?

ja dein letzter Beitrag klang schon anklagend zumindest für mich .

Kann es sein dass jetzt durch diesen Beitrag so einiges bei dir selbst wieder " hochkommt " und du durch deine eigenen Erfahrungen heraus etwas " emotionaler "geworden bist ?

Ja, ihr habt beide recht. Tut mir leid!

Bitte nicht falsch verstehen intolerant, ich möchte natürlich nicht, dass deine Angebetete Borderlinerin ist, ich wollte nur die Möglichkeit beleuchten, dass es so sein könnte, zu viele Verhaltensweisen decken sich da einfach mit meinen Erfahrungen.

Manchmal renkt sich ja doch alles ein und was lange währt, wird gut, das wünsche ich dir!

i[ntokle$ranKt3x5


@ Ankelina

Weißt Du, ich finde das alles supercool hier, denn man ist anonym, schreibt sich die Seele vom Leib, kriegt gute Tipps, aber manchmal liest man wirklich heraus, dass da auch welche sind, die nicht konstruktiv kritisieren, sondern die wahrscheinlich eigene Probleme mit Beziehungen oder im Leben haben, vielleicht unzufrieden sind, in ihrem eigenen Umfeld nicht viel bewegen können - aber hier dann Dr. Freud spielen.

Damit meine ich aber NICHT Schwarz 666, sondern paar andere Personen.

Natürlich könnte ich freundlich und nett darauf eingehen, ich bin gut erzogen worden, aber unter dem Strich macht es wenig Sinn.

Wenn man eh schon genug mit den eigenen Problemen zu kämpfen hat, dann sollte man nicht versuchen, sich auch noch hier mit anderen Usern zu matchen.

Deshalb gehe ich manchen Postings aus dem Weg.

Nicht aus Bequemlichkeit oder Unhöflichkeit, sondern weil es wenig Sinn machen würde, einen Fremden, den man nie im Leben treffen wird, davon zu überzeugen, dass er falsch liegt.

Und ja, zwischen Richtig und Falsch ist oftmals nur ein kleiner Spalt - aber manchmal auch ein großer.

Ich finde es gut, dass wir sie und ich gestern einen guten Abend hatten und wir am Ende friedlich auseinander gingen. Heute arbeitet sie, dann gehts ab nach Hamburg für sie (mit der Schwester), am Sonntag kommt sie zurück, dann wollen wir gleich wieder uns sehen und ins Kino gehen. Es wird aber nicht nur ein 2 Stunden Treffen sein... sondern wie immer werden wir uns gegen 15:30 treffen und dann wohl bis 22 Uhr unterwegs sein.

AUßerdem werde ich meine Sachen (Bettlaken, und so weiter) auspacken (ich bin ja übersiedelt) und dann kann sie nächste Woche auch mal hier übernachten, bzw. hab ich ihr versprochen, dass ich auch mal bei ihr übernachte (sie wohnt in einer WG, hat ein Mini-Zimmer mit 8m2, man kann sich dort nicht mal umdrehen - aber ich werde es tun :-).

Gestern hatten wir auch das Thema was ein User angeschnitten hat, ob wir vielleicht zu "stolz" sind dem anderen zu sagen, dass wir eine Beziehung wollen. Sie meinte, es könnte VIELLEICHT so sein, aber wenn sie WIRKLICH sicher wäre, dann würde sie auch fragen.

Ich denke, das ist bei mir genauso.

Soeben schrieb sie, dass sie glaubt, dass ich etwas eifersüchtig bin und ich antwortete, dass ich nicht denke, dass ich eifersüchtig bin, aber dass ich auf einiger Geschichten in sexuellen Dingen noch nicht das 100%ige Vertrauen habe, ich aber bereit bin, daran zu arbeiten. Ich möchte nur nichts riskieren, was uns schaden könnte, denn Fakt ist, wenn sie diesbezüglich einen "Fehler" machen würde (also JETZT einen Typen treffen würde, der ist dann pushy, versucht sie rumzukriegen, versucht es 100x, sie gäbe nach) dann wäre der Ofen tatsächlich aus für mich.

So konsequent wäre ich dann wirklich.

@ Schnuffeltuch:

"Ich wäre auch traurig... zeige es ihr aber nicht..." usw... - sorry, aber das sind berechnende Spielchen.

Und es wäre unehrlich, ihr das nicht zu zeigen.

Weder sie noch ich könnten daraus lernen, wenn ich dort sitze und mir nichts anmerken ließe.

ijntole%rantx35


@ Schnuffeltuch:

ja, aber stell dir mal vor: wir haben eh schon 1000 Probleme...

und nun komm ich damit daher: "Eigentlich mag ich dich ja, aber möglicherweise bist du Borderlinerin."

Und sie fragt mich: "Woher hast Du denn DIESEN Unsinn?"

Und ich antwortete: "Aus dem Internetforum."

Sorry, aber sie würde dann - berechtigt - in die Luft gehen.

Denn MICH "kennt" ihr ja wenigstens ein wenig - aber SIE kennt hier niemand.

Deshalb sind Ferndiagnosen immer schlecht.

Wenn Du Husten hast und Deine Lymphknoten anschwellen, heißt das nicht automatisch, dass Du Dich mit HIV infiziert hast. Stell Dir mal vor, jemand ist hier wegen Husten und Lymphknoten und ich spiele mal so nebenbei Dr. Brinkmann und schreibe ihm: also meine Erfahrungen sagen mir, dass es auch HIV sein kann...

Wie würdest Du Dich fühlen.

Es stimmt, dass sie Symptome einer Borderlinerin hat... - aber deshalb ist sie noch keine. Ich denke, solche Symptome hat - more or less - fast jeder von uns.

sHuzuk@i19x90


Ich muss ganz ehrlich sagen das ich keine Lust habe heir alle 1 Seiten zu lesen, daher gebe ich nur kurz meine Meinung ab.

So lange ihr nicht in einer festen Beziehung seit und nur eine Freundschaft + habt kann jeder machen was Sie / Er will unabhänig davon ab ihr euch mögt oder nicht.

Und sollte es wirklich zu einer Beziehung kommen, dann geht dich im Grunde genommen ihre Vergangenheit auch nicht wirklich viel an , solange sie nicht so weiter macht.

Und mal ganz ehrlich von meiner Sicht aus solltest du froh sein wenn du eine Partnerin bekommst die sexuell aktiv ist, ich kenne genug die sich über das gegenteil bei ihren Frauen / Partnerinen beschweren, zu denen ich auch gehöre, da ich in meiner Ehe leider auch an ein eher sexuell uniteresiertes Model geraten bin.

Rede offen mit ihr wie deine gefühle für dich sind und was du dir von ihr wünschst, dann kann sie dir darauf antworten und gegbenenfalls wenn sie auch eine Beziehung will ihr Verhalten entsprechend ändern.

h[a:tsic3hstetksbemüxht


intolerant35

Ich möchte nur nichts riskieren, was uns schaden könnte, denn Fakt ist, wenn sie diesbezüglich einen "Fehler" machen würde (also JETZT einen Typen treffen würde, der ist dann pushy, versucht sie rumzukriegen, versucht es 100x, sie gäbe nach) dann wäre der Ofen tatsächlich aus für mich.

So konsequent wäre ich dann wirklich.

Natürlich kannst Du den Kontakt zu ihr jederzeit abbrechen, wenn er Dir nich mehr gut tut.

Aber trotzdem passt der Anspruch nicht dazu, dass Ihr keine Beziehung habt.

suzuki1990

Und mal ganz ehrlich von meiner Sicht aus solltest du froh sein wenn du eine Partnerin bekommst die sexuell aktiv ist, ich kenne genug die sich über das gegenteil bei ihren Frauen / Partnerinen beschweren, zu denen ich auch gehöre, da ich in meiner Ehe leider auch an ein eher sexuell uniteresiertes Model geraten bin.

Also ist es für einen - in Deinem Fall - verheirateten Mann erstrebenswerter, die Frau hat nebenbei noch mit anderen Sex, wenn das bedeutet, dass sie dann auch mit Dir mehr sex hat?

i;ntoeleraxnt35


@ suzuki1990

Ich verstehe Dein Posting nicht ganz. Ich strebe sexuelle Monogamie an in einer Partnerschaft.

@ hatsichstetsbemüht

Das ist richtig. Sie sagte gestern, dass sie sich ja nicht geändert hat, seit sie mich kennt, sondern schon vor einem Jahr.

Heute wäre sie eher so, dass sie einen aufdringlichen Mann total leicht abblitzen lassen könnte.

Und ich war zwar nicht aufdringlich, aber auch zwischen uns lief ja nichts die ersten 25-30 Treffen.

Ich wollte da schon, hab aber gecheckt, dass sie nicht will und das auch akzeptiert. Das erste Mal passierte dann an einem Tag, wo wir fast 15 Stunden unterwegs waren, ich sie dann heim brachte, nach Hause fuhr und sie mich anrief und fragte, ob sie nicht bei mir übernachten kann.

Also leicht war sie auch für mich nicht zu haben.

Und bis jetzt hatten wir 5x was... in inzwischen rund 100 Tagen. Bedeutet: an 95 Tagen hatten wir nichts.

sluzuk0i19x90


Ich habe nicht geschrieben das sie mit anderen sexuell weiter verkehren soll wenn sie in einer Beziehung sind!!!!

Ich habe geschrieben so lange sie nicht in einer Beziehung sind geht es ihn mehr oder weniger nichts an.

Und das er froh sein soll das sie sexuell aktiv ist, das heißt nicht das sie das mit anderen sein soll, sondern wenn sie in einer Beziehung sind mit ihm.

h+at]sichdstets`bemü4ht


Hm - mir geht es ja gar nicht darum, ob oder wie schnell Ihr zusammen im Bett gelandet seid, sondern dass Du geschrieben hast, wenn sie was mit einem anderen hat, ist von Deiner Seite Schluss.

Und ich finde, wenn Ihr keine Beziehung habt, geht es Dich nichts an, ob sie was mit einem anderen hat.

Meintest Du das, mit "Das ist richtig. "?

Dann hast Du mit dem einen Satz meine Frage beantwortet.

Außer Eure Freundschaftplus Geschichte hätte dies zur Regel, dass Ihr monogam seid, solange diese läuft. Wenn das so ist, habe ich das überlesen.

Und angenommen, sie hat Sex mit anderen, würdest Du dann den Kontakt völlig abbrechen oder würdest Du eine platonische Freundschaft anstreben?

h/atsichFstetksbemüht


Und das er froh sein soll das sie sexuell aktiv ist, das heißt nicht das sie das mit anderen sein soll, sondern wenn sie in einer Beziehung sind mit ihm.

Ja - es geht ihn nichts an, so lange sie in keiner Beziehung sind außer ihre Freundschaftplusbeziehung macht dies zur Regel.

So sehr aktiv ist sie ja bei ihm nicht, dass er da froh oder sich sicher sein kann, dass das dann in einer Beziehung von Dauer ist.

sRuzukui199x0


@ hatsichstetsbemüht

So wie Er geschrieben hat ist sie ja schon extrem an Sex interesiert,

daher gehe ich davon aus das sie auch in einer Beziehung regelmässigen guten Sex haben weren.

h%ats.ichstsetgsbyemüxht


suzuki

naja gut, das ist Spekulation, in die Zukunft kann keiner sehen.

Viele einseitig lustlose Ehen, haben mit viel Sex angefangen ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH