» »

Ich habe ein Problem mit dem sexuellen Vorleben der "Partnerin".

i2ntol|erant;35


@ inkog:

ja, da hast du sicher recht.

mal schauen...

hab nun aus dem nichts erfahren, dass sie am donnerstag nach unserem krach (wo ich aufstand und ging) total verzweifelt war und ihre mutter sie trösten musste, weil sie fast eine stunde geweint hat.

mir hat sie nur geschrieben, dass sie den größten fehler ihres lebens gemacht hat, aber ihre mutter hat mich nun kontaktiert und mich gefragt, was da genau war, weil sie total aufgelöst war.

sie ist seit gestern zudem wirklich ziemlich still...

Ethemalig{er NutzerY (#58659x2)


Und was löst dieses Wissen jetzt in dir aus ?

Mitleid mit ihr Verständnis für sie oder sogar Genugtuung?

Wobei nein letzteres traue ich dir nicht zu .

Sicher bist du jetzt hin und her gerissen ?

iAntol@eranOt35


Chat mit meiner ach-sooooo-süßen Freundin nach einem sehr schönen Abend gestern, nach einem entspannten Tag mit normalem Chat heute, um 21 Uhr sollten wir uns treffen, was trinken gehen, um 23 Uhr einen Freund von ihr treffen und dann auf ein Event gehen...

In meinem Facebook, gleich an erster Stelle, eine Nachricht, dass SIE nun mit einem Flugbegleiter befreundet ist.

Ich: (....) Wer ist denn das?

Sie: Einer meiner früheren Schulkollegen!

Ich: Ah, cool!

Sie: Überwachst du mich - oder sowas?

Ich: Was? Nein, wieso?

Sie: Weil ich den gerade geaddet habe und du schon fragst.

Ich: Auf meiner Facebook-Seite ist das die erste Meldung, dass ihr nun befreundet seid.

Sie: Sorry!

Ich: Bitte frag mich das nächste Mal ohne Worte wie "überwachen" zu verwenden. Alle Deine Freunde sehen die gleiche Nachricht, weil Deine Einstellungen so sind. Auch Julia, Matthias, Benny...

Sie: Aber die würden nicht fragen, wer das ist!

Ich: Das sind Freunde.

Sie: Und du bist mein...?

Ich: Ist das jetzt dein Ernst? Ich hatte nur gefragt, weil diese Nachricht die erste Nachricht in meinem Facebook war.

Sie: Selbst wenn wir in einer Beziehung wären würde das so funktionieren. Ich weiß schon, dass Du noch Vertrauen bilden musst, aber nicht mal dann würde das so funktionieren. Ich möchte mich nicht fühlen müssen, als hätte ich einen Report zu schreiben.

Ich: Sorry, ich war neugierig, weil diese Nachricht bei mir an erster Stelle stand.

Sie: Dann sorry für das Missverständnis.

Hab also wieder meine täglichen Prügel gekriegt... ^^

iGn`tolleraxnt35


@ Ankelina

Nein, keine Genugtuung - in keinster Weise.

Null komma Null Prozent...

Mitleid ebenso nicht.

Ich empfinde es eher als ein Zeichen, dass sie den Fehler eingesehen hat und dann traurig war und Angst hatte, mich zu verlieren.

M;ett$eMarxie


Puh, also am Anfang habe ich deinen Faden mit großer Neugierde gelesen. Aber je länger ich mitlese, desto weniger verstehe ich, wieso zwei erwachsene Menschen so destruktiv miteinander umgehen und trotzdem aneinander festhalten.

Ich habe den Eindruck, dass sie unsicher ist und sich von dir eingeengt fühlt. Warum interessiert dich das so brennend, welche neuen Bekanntschaften sie bei Facebook knüpft, dass du sie sofort darauf ansprechen musst?

Warum schafft ihr es nicht, eure Gespräche mal nur auf die Themen zu beschränken, die euren Interessen entsprechen und die nichts mit euch persönlich zu tun haben? Ich denke, dass ihr dadurch einige Spannungen rausnehmen und unbeschwerter miteinander umgehen könntet. Und ich finde, dass du als deutlich älterer Part da eindeutig gelassener sein und "persönliche Themen" vermeiden, umschiffen und abwenden solltest. Auch wenn die von ihr kommen. Ansonsten sehe ich da keine Möglichkeit, irgendeine konstruktive Verbindung aufzubauen (unter welchem Namen auch immer).

Und außerdem finde ich es nicht angebracht, so detaillierte Schilderungen eurer Treffen und Chats hier zu veröffentlichen. Sie oder ihre Freunde/Bekannten/Verwandten könnten euch erkennen und das soll hier ja ein anonymer Austausch sein.

Eahem9alige~r Nutzewr (#x586592)


Na toll ich bin wirklich gespannt wie lange du es aushälst wie ein Schuljunge abgekanzelt zu werden .

Weisst du es steht gerade auf der Kippe bei euch das weiß sie auch und dann sowas?

Darf man nicht mal fragen wer daß ist( aus Interesse ) anders sieht es aus du hast ihr das Gefühl übermittelt sie müsse sich rechtfertigen.das weiß ich natürlich nicht ?

Es ist sehr schwierig und ich bewundere dich noch immer für deine Geduld oder ist es schon Dummheit ? Sorry wegen meiner Provokation

i(ntoqleraxnt35


@ MetteMarie:

ich denke nicht, dass uns da jemand erkennt... dafür hab ich schon gesorgt ;-)

ansonsten stimme ich dir zu...

igntDol=er!ant3x5


@ Ankelina:

ich fand das nicht schlimm, dass ich fragte.

sie schrieb "ehemaliger schulfreund" und ich antwortete: ah cool...

Dass da nachher noch so eine Wurst kommt, war unnötig.

Und ich fand die Aussage "Und Du bist mein...?" wirklich strange...

Einerseits hat sie heute über ihre Freunde gelästert, dann schreibt sie sowas...

Ejhemaligers aNutzer\ (#5865W92)


@ MetteMarie,

also wenn es um das Erkennen eventueller Personen geht dann darf man sich nirgends austauschen denn es könnte immer mal jemand eventuell erkannt werden .

Ausserdem weiß die Freundin von intolerant dass er sich in einem Forum mit anderen über die Beziehung schreibt sie ist zwar nicht besonders begeistert aber auch nicht grundsätzlich dagegen.

M\etUtehMarxie


@ Ankelina

Für meinen Geschmack geht der Faden mittlerweile über mit anderen über die Beziehung schreibt hinaus. Intolerant bittet nicht mehr "abstrakt" um Ratschläge zum Verhältnis zu dieser Frau oder um Verständnis für seine (Gefühls-)Lage, sondern liefert recht detaillierte, teilweise fast schon minutiöse Berichte von Treffen und Gesprächen ab. Und diese Frau hat keinen Einfluss darauf, welche und wie intime Details Intolerant über sie und ihr Verhältnis preisgibt. Ich finde, dass die Privatsphäre der Frau etwas mehr Schutz und Respekt verdient.

@ Intolerant

Inwiefern kann dich dieses Forum in deiner aktuellen Situation (noch) unterstützen bzw. welche Erwartungen hast du im Moment an das Forum?

I,nkog


Da du in der Vergangenheit bereits mit wenig Vertrauen bei ihr reagiert hast, finde ich deine frage bezüglich des neuen Freundes auch unangebracht, und ich verstehe Ihre Reaktion.

Jeden Tag nehmen Leute bei Facebook andere Leute als Freunde auf, ich hab noch nie erlebt das einer den anderen fragt wer das ist. Und in euer besonderen Situation verstehe ich wie gesagt, wie das bei ihr ankommt.

Ich finde auch, dass teilweise die Kommentare hier gegen sie teilweise ganz schön negativ ausfallen. Sie hat keine Chance hier sich zu rechtfertigen, und wir hören immer nur die eine Seite.

EYhemalMiger N~utzer s(#586x592)


Mette Marie

Ja stimmt da hast du schon recht dass intolerant wirklich sehr detailliert alles schildert . Und ja du hast auch recht dass es wohl mit dem anfänglichen Thema des Fadens nur noch wenig zu tun .

Ich vermute einfach dass der TE seine aktuellen Erlebnis mit irgendjemandem teilen will weil es gerade ziemlich anstrengend in der Beziehung ist und ich glaube auch dass er durchaus noch Tipps und Ratschläge möchte also ist es doch nicht ganz am Thema vorbei .

Aber wenn man es aus der Sicht der Freundin betrachten würde hast du natürlich vollkommen recht dass wir nur einseitig berichtet bekommen aber ist es nicht bei jedem Beitrag so dass man nur die Meinung des TE zu lesen bekommt ?

Auch Inkog gebe ich mit seinem Beitrag recht .

b/eetlNeju`ice21


Ich bin auch Wer, der deine Freundin gut versteht. Bei der FB Sache hätte ich genauso reagiert. Und die Frage: was bin ich für dich? Ist nach Donnerstag wo du sie so abgefrühstückt Hast, wohl auch normal. Wenn sie da 1 Std geheult hat weil du quasi Schluss gemacht hast und dich jetzt so aufspielst als kontrolleur, dann wüsste ich auch gern wo ich bei dir dran bin .

i@ntxole>rant3*5


Hallo,

ich beende jetzt diesen Thread.

Danke für Eure Hilfe!

Ihr habt mir in vielen Dingen sehr geholfen!

Gute Nacht!

Eahemailiger Nutze r$ (#5865x92)


Schade dass du jetzt den Thread geschlossen hast bevor ich noch was dazu schreiben konnte.

Ich tue es hiermit trotzdem und hoffe dass du es doch noch lesen wirst.

Nach den Beiträgen von Mette Marie und Inkog habe ich nochmal längere Zeit über dich und deine Situation nachgedacht und ich muss sagen bei mir hat sich da so einiges in meinem Denken verändert.

Du hast anfangs geschrieben dass dich die Vergangenheit deiner Freundin ziemlich geschockt hat dann einige Zeit später hast du geschrieben dass du es zu 90 % " verdaut hast " - es war aber immer wieder Thema zwischen euch .

Ich verstehe dass diese Vergangenheit von ihr nicht so leicht abzuhaken war doch wenn du ihr gesagt hast dass es keine Bedeutung mehr für dich haben wird dann solltest du auch hinter dieser Aussage stehen .

Doch wenn du ehrlich bist konntest du es bis heute nicht - nicht zu 90 % .

Sie hat dies immer gespürt und konnte wahrscheinlich auch deshalb kein richtiges Vertrauen aufbauen .

Ihr habt soviel eurer Zeit mit " unnützen Grabenkämpfen " vertan anstatt das zu genießen was ihr hattet .

Und dies war lt. deinen Aussagen ja so einiges .

Dass sie mit ihren 25 Jahren nicht mit deiner Erfahrung mithalten kann ist jedem klar aber sie hat doch ein gewisses Maß an Reife an den Tag gelegt .

Dazu ist mir ihr Satz in eurem einen Streit noch im Gedächtnis indem sie gesagt hat dass ihr ja nicht wie gleichaltrige Paare eure Erfahrungen miteinander machen konntet und deshalb ein Ungleichgewicht bei euch herrscht - für mich hörte es such so an als ob sie dich da insgeheim um Verständnis ihr gegenüber gebeten hat .

Dies hat mich beeindruckt und ja es stimmt du bist ihr um einiges voraus und hast vielleicht auch in vielem " das Heft " in die Hand genommen .Da konnte es schon sein daß sie sich bevormundet vorkam.

Und dann halt um sich geschlagen hat oder zickig und provozierend wurde .

Es liegen soviele Jahre zwischen euch schon das ist eine nicht gerade leichte Situation und dann noch ihre Vergangenheit ich kann sie jetzt um soviel besser verstehen

Sie kämpft für ihre Eigenständigkeit und die Wahrnehmung und Anerkennung von ihr als erwachsener Person dies kann man ihr nicht vorwerfen was natürlich die Art und Weise wie sie es tut nicht rechtertigt

Dann ist Streit sicher vorprogrammiert .

Du hast dich hier wirklich gut dargestellt was du alles für sie tust und wieviel du von ihr tolerierst.

Und ich muss jetzt leider zugeben dass ich mich dazu nicht neutral verhalten habe ich habe mich dazu hinreißen lassen vermehrt nur deine Seite zu sehen und habe dir mit meinem rechtgeben in einigen Dingen keinen guten Dienst getan

DieDosismachtdasGift hat dies wie immer richtig erkannt und mich darauf hingewiesen doch ich muss sagen daß ich es leider erst später begriffen habe wie sie es gemeint hat .

Denn das Bestärken in manchn Dingen muss nicht immer richtig sein und in dem Fall war es das nicht denn dies bringt dich nicht weiter.

Zu dem was ich über deinen Beitrag mit ihrem Facebook - Freund geschrieben habe muss ich meine Meinung auch revidieren :

Ein Mensch mit einem gesunden Selbstwertgefühl und der in sich ruhend und mit sich zufrieden ist hätte nicht gefragt wer das ist sondern hätte vielleicht erwähnt dass sie wieder einen neuen Freund hat aber mehr nicht .

Er wäre über der Situation gestanden

Und da kommt sie wieder aufs Tapet - ihre unrühmliche Vergangenheit die du doch angeblich zu 90 % vergessen hast oder zumindest tolerierst. Und dein eigener " wunder Punkt deine Eifersucht deine Angst ihr nicht zu genügen

Dies ist noch so ein Beispiel wo ich dir wieder schreiben muss ob du ehrlich zu dir selber bist - denn du schreibst hier so und handelst aber ganz anders daher meine Frage mit dem ehrlich sein zu dir selbst

Es ist nämlich nicht dass ich dies in deinen Beiträgen überlesen hätte wo du es mehrmals erwähnt hast sondern du auf mich halt den Eindruck machst dass du zu dir selbst nicht schonungslos ehrlich bist .

Da ist es halt dann aber auch so dass es dich nicht weiter bringen wird und du vielleicht lange nicht vom Fleck kommst.

Ich finde noch immer dass ihr eine Chance hättet aber ihr müsstet ehrlich zueinander und vor allem zu euch selbst sein und dann auch danach handeln .

Aber natürlich könnt ihr auch so weiter machen wie bisher und eure Zeit mit den vielen schönen Dingen die ihr habt und über die ihr so glücklich sein solltet mit unützem Streit und Eifersüchteleien vergeuden .

Du hast in deiner Freundin einen Menschen gefunden der viele Interessen mit dir teilt, sie ist ein schöner Mensch , sie ist bereit mit dir zusammen an euren Problemen zu arbeiten , der Sex ist gut warum also dieses Glück immer wieder aufs Spiel setzen und die Gefahr in Kauf nehmen dass ihr etwas wertvolles und schönes verliert und letztendlich euch verliert ?

Warum können wir Menschen nicht glücklich sein mit dem was wir haben und zerstören immer wieder mutwillig all das was gut und schön um uns ist ?

Ich wünsche euch dass ihr das Richtige tun werdet und eurer Glück finden werdet

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH