» »

Ich habe ein Problem mit dem sexuellen Vorleben der "Partnerin".

i;ntol]ehrant35


@ beetlejuice21

Also nochmal:

Ich hatte das gebuch­t, als wir einige gu­te Tage hatten und sie schrieb:

"Ich denke, dass ich bereits bewiesen ha­be, dass ich nur mit dir zusammen sein möchte und nicht mit jemand anderen. Wir haben den ganzen Som­mer miteinander verb­racht und es war der beste Sommer meines Lebens."

Zugleich setzte sie auch mit dem Löschen ihres Partnersuchep­rofiles ein weiteres Zeichen.

Da dachte ich, dass ein Trip nach Paris ein Sahnehäubchen wä­re.

Und buchte.

3-4 Tage später woll­te sie nur noch eine Freundschaft.

Es ist normal, dass Menschen nicht andau­ernd hin- und herswi­tchen können. Man ka­nn das einfach nicht machen. Man sollte es auch niemandem an­tun, dass man innerh­alb 3 Monaten von ei­nem Level auf den an­deren Level auf den nächsten Level, auf den übernächsten Lev­el, überübernächsten Level - und wieder zurück switcht.

Das ist einfach Sche­iße und das sollte man mit NIEMANDEM mac­hen.

Auch nicht mit Dir ;-)

Die Umstellung von dem, was wir hatten, zu dem, was wir derz­eit HABEN, ist extrem groß.

Ich hab alle Hände voll zu tun damit!!!!­!!!!!!!

Es gelingt mir ganz gut - leicht ist es dennoch NICHT!

Ich mache Paris NICHT davon abhängig, ob wir dann dort p* oder nicht, sondern unter den jetzigen Umständen ist es für mich unvorstellbar, mit ihr nach Paris zu reisen, obwohl ich WEISS(!), dass wir dort Sex hätten.

Ich würde mir/ihr/uns nichts Gutes damit tun.

Es könnte passieren, dass wir derzeit un­sere Wunden lecken, die langsam und lang­sam und langsam verh­eilen - und in Paris wieder aufreißen.

Das will ich nun vor allem MIR ersparen - denn ich hab sowie­so schon mit allem zu kämpfen.

Außerdem macht eine Reise keinen Spaß, die man für ein "Paar" gebucht hat, welch­es "sehr eng" in Kon­takt steht, wenn man dann dort als "wir sind Freunde" heruml­äuft.

Ich weiß nicht, warum das alles so schwi­erig zu verstehen is­t ??? ??

bpeetleej1uicxe21


Das Problem ist nur das du doch gar kein paar sein wolltest und keine Beziehung wolltest. Und nun jammerst wie ein Verlassener..

.

Und dann wieder betonst, dass du eh keine Beziehung willst.

E:hemalijgeBr NutMze}r (##586592)


Ja da muss ich beetlejuice 21 leider Recht geben .

Du hast immer wieder betont dass du keine Beziehung mit ihr wolltest und hast immer wieder geschrieben dass du sie nicht liebst wenn dies wirklich so ist warum dann diese Verletztheit ?

Da muss ich dann noch sagen für mich fühlt es sich so an dass du nicht ganz ehrlich zu dir warst.

Auch dies habe ich dir schon mehrmals geschrieben und es wurde von dir wieder und wieder dementiert .

Somit hast du dir wahrscheinlich keinen Gefallen getan .

Aber ich weiß wir können alle leicht daher reden wir befinden uns nicht in dieser Situation derjenige der darin gefangen ist kann dies einfach nicht rational sehen .

Also nicht denken wir hätten kein Verständnis.

Und nun zu dem Paris Trip : ICH an deiner Stelle würde nicht mehr mit ihr dahin fahren denn die Gefahr ist einfach zu groß dass alles wieder von vorn beginnt.

Doch dies ist MEINE Meinung

Nun kommt es natürlich darauf an ob du dies nicht insgeheim doch noch willst.

Aber auch dann ist es deine Entscheidung denn du musst ja mit den Konsequenzen leben .

Alles Gute

iinto[leranxt35


Naja, was soll ich sagen: es ging ja nicht um Beziehung (alles) oder Freundschaft, sondern um Friends mit Benefits.

Und das kam ja von ihr.

Ich wollte ihr keine Beziehung bieten, stimmt, weil wir dann unter dem Strich doch zu unterschiedlich sind.

ABER: das wollte sie ja auch nicht.

Ich wollte nicht nur eine Freundschaft, weil es einfach schön war, mit ihr Spaß zu haben.

UND: das wollte ja auch sie (das ging immer von ihr aus).

Ich war dann mit dem Friends mit Benefits Level zufrieden - und sie hat es erneuert geändert.

Deshalb jammerte ich...

boeUetle/juice2x1


Also jammerst du um den entgangenen sex? Denn alles andere würdest du nun ja weiter bekommen, wenn du doch nicht zurückziehst.

i/ntol>eranxt35


Hmmmmm, ja... vielleicht... und die Nähe, die dabei entstanden ist... aber soooo einfach ist das dennoch ist.

E`hemal+ige7r Nutze7r (#S586592x)


Vielleicht hätte nicht immer alles nur von ihr aus gehen sollen und vielleicht wäre etwas mehr Klarheit von Anfang an besser gewesen

Ich denke noch immer dass es mehr als Friends with Benefits hätte werden können wenn jeder offen dargelegt hätte was er möchte - so waren da unterschwellige Wünsche auf beiden Seiten doch keiner wollte aus Angst konkretisieren

Aber gut eure Entscheidung

ianto\leraxnt35


Naja, wenn sie x-Male klar stellt, dass sie keine Beziehung zu mir möchte, was soll ich denn dann machen? Ich kann sie ja nicht zwingen.

Die ersten 25-30 Treffen lief ja absolut nichts, da waren wir "nur Freunde" und manchmal hielt sie mich wirklich auf Distanz, wenn ich nach mehr Nähe fragte.

Erst als sie mich zu verlieren schien, hat sie sich etwas "bewegt" und dann Step by Step mehr und mehr zugelassen.

Wenn SIE immer klarstellt, dass sie dies oder das nicht möchte, dann muss ich das ja akzeptieren. Da macht es keinen Sinn, ihr gegenüber mehr und mehr Verbindlichkeit zu zeigen, wenn sie eigentlich Unverbindlichkeit möchte.

Ich hatte Sie die letzten Tage immer getroffen, sogar gestern, als ich eigentlich beruflich unterwegs war, hatte sie mich überrascht und stand am Bahnhof, als ich ausstieg.

Sie wirkt derzeit eher traurig, zerdrückt, zweifelt an sich selbst, und so weiter. Ich bin da etwas weiter weg inzwischen. Mal schauen, was nun passiert. Sie hat jedenfalls schon gestern gemeint, dass sie mich bis auf einen Tag, wo sie ihren besten Freund trifft, jeden Tag sehen möchte.

Also die Ansprüche ihrerseits sind noch da.

I<n,koxg


Sie führt wohl einen inneren Konflikt zwischen Herz und Verstand. Daran kann man wahrscheinlich nicht viel verstehen.

Du wirst ihr da auch nicht helfen können. Sie muss mal für sich kapieren, was sie nun will. Aber da sie sich ja auch ständig um 180 Grad dreht gibt es auch kaum Chancen für Beständigkeit.

Was ist denn, wenn sie morgen plötzlich doch eine Beziehung will, da kannst du dir ja kaum sicher sein, dass sie auch nur für eine Woche bei dieser Position bleibt.

Ich habe teilweise das Gefühl sie handelt nur aus dem Bauch heraus und wie sie sich gerade fühlt, das ganze wirkt ziemlich Hormon gesteuert.

Wirkt nicht gerade erwachsen für jemanden der gemäß deiner Beschreibung ziemlich intelligent zu sein scheint.

Respekt für dein Durchhaltevermögen. Mir wäre es schon x mal zu blöd gewesen.

bIee}tle3juicex21


Du hast ihr doch direkt am Anfang gesagt " Beziehung nein"

Dann bleibt da doch bei und gut ist.

D=ie Snehewrixn


Sie führt wohl einen inneren Konflikt zwischen Herz und Verstand. Daran kann man wahrscheinlich nicht viel verstehen.

da habe ich aber das gefühl, dass das bei euch beiden so ist!? auch, wenn du versuchst, sehr selbstrefelektiert und analytisch an das alles heranzugehen, wirkst du auch mich viel emotional-zerrissener, als du dir selber an gefühlen zugestehst?

übrigens lese ich zwischen deinen zeilen manchmal eine "bevormundung" ihr gegenüber heraus, die ich ein wenig unangenehm finde - vielleicht will sie gerade deswegen auf keinen fall einne beziehug!?

s_en}sibelmxann99


Naja, wenn sie x-Male klar stellt, dass sie keine Beziehung zu mir möchte, was soll ich denn dann machen? Ich kann sie ja nicht zwingen.

Naja, dass sie keine Beziehung zu dir möchte, hat ja sicherlich Ursachen. Ob nun ihr Herz ja sagt und ihr Verstand nein, das kann man von hier aus sicherlich schwer beantworten. Es kann aber auch ihre sehr schwankende und uneindeutige Haltung auf dein eigenes Verhalten bzw. auf deine eigenen Aussagen zurückführbar sein- eben dass du auf sie auch schwankend wirkst, eben nicht wie ein leidenschaftlich verliebter Mann, den sie vielleicht gerne hätte, um auf Sex bzw. Beziehung umzuschwenken. Kann das sein?

irntolferaxnt35


@ Die Seherin

Ja, diese Zerrissenheit habe ich auch und die ist irgendwie ein Resultat aus ihren Gefühlsschwankungen. Oder besser: die Gefühle schwanken ja nicht (da ist sie stabil), sondern die einzelnen Levels.

Wenn man irgendwann nicht mehr weiß, auf welchem Level man sich befindet, dann ist es schwierig, immer richtig zu handeln.

Ich weiß jetzt nicht, ob ich mir an Gefühlen zu wenig sicher bin. Es gab die Zeit, da hatte ich wirklich das Verlangen nach "mehr" mit ihr, aber es waren wirklich so viele Situationen, die dieses Gefühl teilweise zerstört hatten. Sie hat mir ja wirklich derbe Dinge gesagt, teilweise kam ich mir wie ein Schuljunge vorgeführt vor, ich hab erst später gecheckt, dass es da eine Art Machtspiel in ihr gibt. Je distanzierter ich war, desto wärmer war sie. Höhepunkt ja letzten Donnerstag und Freitag, wo sie ja nahezu stundenlang weinte (das sagten mir ihre Kollegen).

Sie meint nun, dass sie mir total nah sein möchte, sie mit mir wieder Sex haben würde, aber sie selbst weiß, dass sie ihre Glaubwürdigkeit längst verspielt hat. Und ja: heute vor einer Woche meinte sie ja, dass wir auf Grund der Altersdifferenz "Freunde" werden sollten - und eigentlich sollte ich ja ins Fitnesscenter gehen ;-) Deshalb ist das alles nicht so einfach, denn jetzt, wo sie anders redet, bestehen diese Punkte ja immer noch. Der einzige Unterschied: teilweise wirkte es in der letzten Zeit, dass ICH der Dahergekrochene bin - nun kriecht SIE eher daher.

@ beetlejuice21

Nein Hase (oder Häsin ;-), das war nicht so. SIE stellte das von Anfang an klar - ich zog dann als Reaktion nach.

@ Inkog

Du triffst den Nagel gut - allerdings genau verkehrt!

Ihr Bauch sagt ja, dass sie mich total gern hat, sie gerne (wieder) Sex mit mir hätte, noch näher zu mir möchte. Am Weekend meinte sie, dass sie seit Tagen das Gefühl hat, neben jemandem aufwachen zu wollen. Dann meinte ich: "neben jemandem?" Und sie hat dann angefangen zu beschreiben, wie er aussehen sollte - und das war dann ich.

Also ihr Bauch sagt, dass ich der Richtige bin - ihr Kopf sagt: der ist zu alt, der soll ins Fitnesscenter gehen, mit dem kannst du keine gemeinsamen Erfahrungen sammeln, weil er die schon hat, usw...

Ich weiß auch die Vorgeschichte und die sagt, dass sie sich immer an Männer anbiederte, die Durchschnitt oder "darunter" waren. Sie meinte ja mal, dass ich froh sein soll, dass sie nicht so auf mich steht, weil ich ihr zu gut/perfekt bin. Das alles ist ja irgendwie "krank".

Und jetzt ist ihre Reaktion typisch: seit sie sieht, wie sehr ich teilweise auf Distanz bin (das merkt man NULL in Cafes oder so - aber beispielsweise als sie kurz bei mir war habe ich es tunlichst vermieden, neben ihr zu sitzen, da stand sie auf, umarmte mich und meinte, dass sie mich "total lieb" hat), jetzt giert sie nach Nähe, nach Wärme, nach Geborgenheit.

Heute fragte sie sogar schon, ob wir nicht Sex haben könnten, denn sie denkt die ganze Zeit daran.

Also keine Ahnung.

Ich fühle mich aber besser, denn ich habe nichts mehr zu verlieren. Wir haben den Freundschaftslevel, ich halte den ein, kann es besser und besser akzeptieren, so da hat sich wirklich viel in mir verändert.

Und alles was kommt kann möglicherweise ein Sahnehäubchen sein.

Wir werden sehen.

i)ntoOle3ranxt35


@ sensibelmann99

Ich stimme Dir zu - es trifft aber in unserem Falle nicht zu.

Als ich sie kennen lernte, waren die ersten 2-3 Treffen so schlecht, dass ich gar nicht wusste, warum oder weshalb wir uns überhaupt nochmals treffen sollten.

Dann hatte sie nach dem 3. Treffen Spaß mit einem anderen, weil für sie klar war, dass ich nett bin, aber nicht mehr...

Sie war viel konsequenter als ich - denn ICH dachte schon an mehr.

Die Treffen wurden besser und besser und dennoch meinte sie irgendwann, dass sie keine sexuelle Spannung spüre.

Nach dem vielleicht 25. oder 30. Treffen hatten wir dann erstmals Spaß, am nächsten Tag meinte sie aber, dass wir es nicht mehr tun sollten.

Das klingt vielleicht komisch, aber dass das überhaupt so intensiv wurde, da bin ich eher "schuld". Denn ich hab da wirklich viel Geduld bewiesen und mir wirklich einiges sagen lassen, wo ich manchmal schon schlucken musste.

Dann hatten wir Sex und dabei kamen wir uns näher, sie meinte immer, dass guter Sex für sie wichtig ist. Anscheinend hatte ich entsprochen, weil ja in letzter Zeit (und sogar am Wochenende und heute wieder) ihr Verlangen nach Sex mit mir sehr groß ist.

(Wir chatten nebenbei, sie bettelt fast um Sex!)

Also irgendwie ist das alles sehr mühsam und ich denke, dass sie mir jetzt so nah ist, wie sie es NIE war - und ich bin aber ganz woanders.

Wenn man mein 1. Posting liest, war es ja noch gaaaaaaaaanz anders - vor inzwischen 1 Monat.

Mlilk.y_e7x7


OMG sowas komplizertes.......

ewiges Hin und Her.....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH