» »

Ich habe ein Problem mit dem sexuellen Vorleben der "Partnerin".

EJhemaliger] Nutzerx (#586592)


Nein nicht mehr dafür bin ich schon zu alt und ich habe ja auch schon zwei.erwachsene Kinder :-D

-Uviet1namexsin-


Wir reden hier ja aber über deine derzeitige Konstellation. Ich finde es immer schwierig in Beziehungen alles mit der Vergangenheit zu begründen, warum derjenige nun so handelt, wie er handelt. Mag ja sein, aber man sollte eben auch damit leben können. Ich schrieb glaube ich ganz zu Anfang etwas von Borderline, habe jetzt nicht zurück geblättert, aber mir fiel das damals auch gleich ein. Weil das so auf ihre Legende mit den vielen Männern hin passt, gerade diese Frauen neigen dazu, denn ganz normales Verhalten ist das ja nun nicht und passt eben zu diesem Verhalten. Ich habe wie gesagt auch einen Freund der mit solch einer Frau mal zusammen gewesen ist. Was ihn letztendlich selbst an die Grenzen gebracht hat, bis hin zur stationären Therapie. Wenn du das im Hinterkopf hast, dann ist es ja gut und rechtzeitig entscheiden kannst, Retter sollte man in dem Fall niemals spielen, sondern gehen.

Evhem-alig3er Nutzler (#586x592)


Warum muss es denn immer gleich eine Borderlinerin sein ?

Warum kann es denn nicht einfach wirklich an der Vergangenheit seiner Freundin liegen ?

Und da der TE einen Freund mit dieser Diagnose hatte kann er glaube ich schon ganz gut abschätzen ob seine Partnerin ähnliche Tendenzen aufweist.

Ich hatte einmal eine Freundin die in ihrer Vergangenheit auch ziemlich extrem in Sachen vielen wechselnden Sexualpartnern unterwegs war sie hatte ein traumatisches Erlebnis und hat dies dadurch kompensiert .

Aber bei ihr wurde nie auch nur ansatzweise von Borderline gesprochen .

i#ntol,erauntx35


@ vietnamesin:

ich schrieb, dass ich glücklich bin - bis auf kleine ausnahmen

ich schrieb, dass sie glücklich ist - bis auf kleine ausnahmen

an diesen ausnahmen arbeiten wir

warum also dieser rundumschlag ???

macht keinen sinn

menschen müssen entscheiden können, wie sie leben möchten, ob sie glücklich sind. manche sind es mit mehr, manche mit weniger

meine erfahrung ist, dass gerade die personen in meinem umkreis, die besonders wert auf psychologie und analysen legen, in den weniger guten beziehungen leben...

zum thema borderline zurück: sie hat anzeichen, aber wenn ICH - als ihr partner, der sie jeden tag sieht - nicht davon sprechen möchte, wie kannst DU dann damit beginnen, die sie gar nicht kennt.

im vorherigen posting war ja eher der böse für dich - nun ist sie die borderlinerin...

nicht falsch verstehen, ich schätze meinungen - man kann aber auch zu weit gehen.

satepppox25


"Kleine Ausnahmen" VERSUS "ich habe ein Problem"

hoch lebe die Heuchelei (physikalisch manifestiert in deren Thematisierung) und die effektive Vergackpustung des Auditoriums!

Hier wir auf "allerhöchstem Ni-WAU" geklagt. We are quite not amused!

-<vie|tnamexsin-


Es geht gar nicht um gut und böse. Du zerpflückst doch eure Beziehung Detailgetreu, anstatt einfach mal zu geniessen. Wie kann man da vom Glück sprechen?

Finde ich halt alles recht ungewöhnlich.

-Evitetna#mes>inx-


Für mich klingt das alles nicht nach Zukunft mit euch, dafür steht schon jetzt viel zuviel im Raum. Mehr sage ich nun nicht dazu.

Enhemwaligerl Nutz^er6 (#58,6x592)


Oh je ich glaube wenn intolerant vorher gewusst hätte was für eine Diskussion er hier mit seinem Statement auslöst hätte er es sich glaube ich " verkniffen".

Ich glaube dir wenn du schreibst dass ihr glücklich seid und die genannten Probleme werdet ihr auch noch lösen . Vergiss nur nicht DEIN Wohlergehen im Auge zu behalten denn du läufst glaube ICH zumindest immer noch ab und zu Gefahr alles was sie tut zu entschuldigen .

Dass du ihr vieles nachsiehst ist aufgrund ihrer Vergangenheit für mich nachvollziehbar da finde ich dein relaxtes Vorgehen durchaus auch hilfreich doch du darfst vor lauter SIE nicht DICH vergessen .

Aber dies denke ich wirst du nicht tun dazu bist du zu vernünftig und reflektiert und besitzt einen gesunden Egoismus

Sie ist für dich keine leicht zu händelnde Partnerin aber die willst du glaube ich auch gar nicht .Du bist von dieser Frau mit ihren vielen Facetten so fasziniert sie bereichert dein Leben mit ihrem Wissen und ihrer Schönheit und die ist ja laut dir nicht nur äußerlich zu sehen .

Langweilig und fade wird es dir mit ihr nie werden und das mein Lieber können glaube ich nicht gerade viele Menschen von ihren Beziehungen sagen .

Du wirkst auf mich schon um einiges entspannter und sicherer als vorher und wie du über deine Freundin hier schreibst wirkt sie nicht gerade unglücklich halt noch etwas unsicher aber auch das wird sich glaube ich mit der Zeit legen .

Und ist es nicht das was zählt - dass ihr beide für euch einen Weg gefunden habt und immer mehr zusammen wachst ?

Ich wünsche euch jedenfalls alles gute und daß ihr schafft euer Leben zusammen so zu gestalten wie IHR euch das wünscht .

Nur das zählt !!

i7ntolerkant3x5


@ Vietnamesin:

Ich respektiere Deine Aussagen - stimme aber nicht zu.

Wenn Du alles lesen gelesen hättest (was unzumutbar für Dich wäre, weil es zu viel ist), würdest Du sehen, wo wir vor Monaten standen. Wirklich am Abgrund.

Der einzige Grund, warum wir nicht IM Abgrund gelandet sind, war, dass wir uns gegenseitig sehr, sehr mochten. Dies hat uns bewahrt, alles sofort aufzugeben.

Von da an hatten wir stetig an allem und jenem gearbeitet und uns in viel Kleinarbeit zusammengekämpft.

Wir waren beide WILLENS - denn wenn dies nur von einer Seite käme, wären wir auch hier gescheitert.

Die Linie - nennen wir sie "Wohlfühllinie" geht ganz offensichtlich und klar NACH OBEN. Inzwischen würde ich sogar sagen, dass es "mit Dir stressiger" hier ist, als mit ihr im realen Leben, weil ich einfach schon weiß, wie ich handeln muss/kann/soll.

Man lernt ja - oder besser: man sollte lernen.

Wenn ich nach all dem Kämpfen nun sage, dass ich glücklich bin, aber offen und ehrlich zugebe, dass vielleicht die eine oder andere Sache noch besser werden muss, dann ist dies ein Statement für die, die mich unterstützt haben. Nicht böse gemeint, aber genau an DIE hatte ich geschrieben, weil DIE über Wochen alles mitverfolgt haben.

Mittlerweile sind wir aber dem Berg und das alles blüht und gedeiht auf hohem Niveau. Dass ich noch Dinge finde, die stören, liegt vielleicht "an diesem Jammern auf hohen Niveau"...

Dass Du gerade jetzt versuchst, eine "Wunde", die eigentlich längst verheilt ist, mit Analysen aus der Ferne aufzureißen, noch dazu, wo Du uns ja nicht mal kennst, ist für mich eher nicht soooooo cool.

Denn: es geht nicht mehr um die Dinge, die Du hier schreibst. Wir sind eigentlich längst in einem anderen Zug.

Ich danke Dir dennoch für Deine Worte.

@ Ankelina:

Ich hatte ja schon mal geschrieben, dass ich mich hier ausklinke, aber nachdem da wirklich einige großartige Kommentare kamen und ich diese Personen schätze (auch Dich!), kam ich ein paar Mal zurück. Am Beispiel der Vietnamesin (die nun, wo es bei uns sehr gut läuft, damit beginnt, uns keine Chance zu geben), sieht man, dass man sehr genau differenzieren muss, was man hier annehmen soll - und was nicht.

Ich werde nun diesen Beitrag - für mich - tatsächlich schließen, weil ich - wie ich schon schrieb - mit Vietnamesin mehr Stress empfinde, als mit meiner Freundin. Macht somit keinen Sinn.

Ich würde mich aber freuen, wenn wir uns wieder mal lesen (Du und ich :)

Bis dahin wünsche ich Dir auch alles Gute!

PS: auch an die anderen, die konstruktiv waren - DANKE :-)

EUhemalkiger uNutzer e(#586x592)


Ich kann verstehen daß du dich nun ausklinken willst es war schön nochmals etwas über euch zu erfahren da wir ja fast alle mit dir " mitgelitten und uns mitgefreut " hatten.

Vielleicht kannst du uns ja doch sporadisch was über euch mitteilen . Mich würde es jedenfalls freuen

Wenn nicht bekommst du halt ab und zu eine PN von mir :-D . Soll jetzt keine Drohung sein ;-D

Ich hoffe ihr werdet so glücklich bleiben wie ihr es jetzt seid zumindest habt ihr euch schon eine gute Grundlage dafür geschaffen .

Alles Liebe und Gute für euch *:)

ASndalQina09


Huhu intolerant35,

wenn du nochmal Zeit findest, melde dich doch nochmal! :) Ich würde mich auch sehr freuen über eure Entwicklung zu lesen und freue mich sehr, dass ihr dass so gepackt habt und jetzt alles läuft!

Alles Gute weiterhin, und wer weiß, wenn du nochmal Zeit & Lust findest berichte doch mal ab und zu.

Ich habe auch etwas aus deinen Beschreibungen mitgenommen, wie zum Beispiel nicht zu schnell aufzugeben.

Viele Grüße :)^

ISnto#lerantx35a


Hallo, ich wollte mich mal wieder melden. Weil ich meine Zugangsdaten nicht mehr anfordern konnte (alte Mailaddy gibt es nicht mehr), musste ich einen neuen Account anlegen.

Nun, die Zeit vergeht und wir haben uns tatsächlich zusammengelebt. Nachdem sie ja schon im Oktober oft bei mir war, ist sie am 15.11. bei mir eingezogen und hat auch 8 blaue Ikea-Taschen voll mit Zeugs gebracht. Also vom Laptop angefangen bis zu Kleidung, Büchern, CDs, etc...

Ab dann war sie nur noch in der alten Wohnung, um dort dem Vermieter zu sagen, dass sie auszieht.

Das ging alles sehr schnell, aber es war eine gute Entscheidung, denn wenn sie dauernd bei mir ist, macht es keinen Sinn, dass sie dort 800,- Miete zahlt.

Der Vermieter meinte sie müsse bis 31.12. bleiben und kurz bevor sie die Kündigung unterschrieben hat, habe ich ihr versprochen, dass ich es ernst meine und mir meine Zukunft mit ihr vorstelle.

Im Dezember war sie dann gar nicht mehr zu Hause, nach Weihnachten hat sie dann eben noch ihre restlichen Sachen zu mir in den Keller gebracht.

Es gab in der gesamten Zeit nur EINEN (aber heftigen!) Krach, da wollte ich schon meine Sachen nehmen und für 2 Tage in ein Hotel gehen, aber als sie das sah, war sie sofort konstruktiv und hat mich mit sehr viel Einfühlungsvermögen beruhigt.

Nun wohnen wir also zusammen, ich plane jedoch, spätestens im Sommer mit ihr in eine größere Wohnung zu ziehen.

Unsere Beziehung verläuft anders, als die meisten Beziehungen, wir arbeiten, kommen dann zeitgleich nach Hause, reden, Essen etwas, erzählen uns den Tag, dauernd wollen wir uns umarmen, doch dann geben wir uns auch Zeit für uns selbst, also so 2-3 Stunden machen wir dann unterschiedliche Dinge und gegen 21 Uhr oder 21:30 schauen wir dann jeden Tag einen Film oder eine Serie (wie "Eyes Wide Shut", "Memento", Dancer in The Dark... - die Filme der letzten 3 Tage). Dabei kuscheln wir immer...

Danach macht jeder irgendwas (sie pflegt sich, ich surfe im Web oder so) und dann gehen wir schlafen. Am Kuscheln kann man erkennen, wie sehr sie mich liebt und inzwischen sprechen wir auch von Liebe ("Ich liebe Dich" - was mir in meinem ganzen Leben noch nicht so oft über die Lippen gekommen ist, wie in den letzten Wochen).

Wir gehen auch aus, haben nun Wien, Paris und Prag geplant, usw...

Es läuft also ziemlich gut.

Manchmal hat sie Momente, wo sie einerseits glücklich ist, andererseits aber traurig wirkt. Sie sagt dann Dinge wie "Wenn Du mich verlassen würdest, hätte mein Leben keinen Sinn mehr. Ich würde vom Dach springen. Aber keine Sorge, ich würde Dich nicht damit belasten. Ich würde es so machen, dass Du es nicht mehr merkst."

Solche Dinge machen mich traurig.

Komplexe hat sie immer noch (findet sich 10x am Tag hässlich oder fett, dabei sieht sie extrem süß aus und ist sie extrem skinny), manchmal ist ihr Humor sehr gewöhnungsbedürftig (sarkastisch, ironisch, schwarz), aber unter dem Strich würde ich sagen, dass ich jetzt wirklich zufrieden bin.

Einzig die Sache mit den Freunden läuft nicht, denn sie trifft NIEMANDEN. Ich hätte gerne, dass sie 2-3 Freunde hat, sie sagt, sie hätte das auch gerne, aber auf Facebook hat sie nur noch etwa 80 "Freunde" von der ehemaligen Schule oder Uni und da will sie niemanden treffen.

Und sonst gibt es NIEMANDEN :-(

Das würde ich gerne mit ihr ändern.

Es zahlt sich also aus, dass man sich hin und wieder zusammenkämpfen muss. Sie selbst sagte, wenn ich nicht so viel Geduld gehabt hätte, dann wären wir kaum zusammengekommen.

Euch allen wünsche ich eine schöne Zeit und HAPPY NEW YEAR :)

C<hHrixsale


schön, dass du nochmal schreibst, wie es jetzt läuft!

Euch beiden alles Gute!!!

IPnkko{g


Hat mich auch gefreut mal wieder von euch zu hören!

Klingt alles sehr gut, aber du hast recht, das sie auch unbedingt ein paar Freunde mehr braucht. Ansonsten könnte sie irgendwann sozial abhängig von dir sein, das ist natürlich sehr ungesund.

Ansonsten weiterhin alles Gute :)

M%ilkry_}e7x7


Das klingt sehr gut :)^

Nur schade dass sie so unsicher ist und sich nicht hübsch genug findet.

Aber vielleicht gibt ihr eure Beziehung bald mehr Selbstsicherheit.

Und wäre wirklich gut, wenn sie ein paar Freundschaften pflegt.

Das würde ihr sicher gut tun.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH