» »

Vermisse meine Familie, obwohl sie mich rausgeschmissen haben

AVllesPwiLrdgutx92 hat die Diskussion gestartet


Wurde Jahre lang von meinen Eltern geschlagen, nicht geliebt und nicht wie meine anderen Geschwister behandelt. Durfte von Zuhause nicht mehr essen, hatte ich meinem Zimmer gekocht...Es gab immer wieder Streiteren wegen Kleinigkeiten und ich wurde geschlagen. Ich nehme keine Drogen, kam nie sturzbetrunken nach Hause, habe meine Eltern nicht beklaut. Mache eine schulische Ausbildung, war von 6Uhr bis ca. 18Uhr nicht Zuhause...Und sonst immer in meinem Zimmer. Diesmal kam es zum Streit wegen Internet. Mein Bruder konnte mit einem Programm einstellen, dass mein Internet so langsam wurde, dass ich nichts machen konnte. Er war der Meinung, dass ich kein Recht darauf hätte, das Internet zu nutzen, weil ich nicht bezahle, aber Schülerbafög und mein Kindergeld bekomme. Das Internet selbst wurde von meinen Eltern bezahlt, er bezahlt also auch nicht. Er bekommt alles von meinen Eltern bezahlt, gönnt mir aber nichts. Er hat mehrere Tausen Euro auf der Bank, hat seinen Führerschein bezahlt bekommen und meine Eltern wollen für ihn ein Auto kaufen. Ich bekomme von meinen Eltern nichts. Meine Eltern haben allen meinen Geschwistern den Führerschein bezahlt, außer mir. Naja, wegen Internet kam zum Streit, meine Eltern haben mich nicht aussprechen lassen, mich nur angeschrieben, ich solle aufhören zu lügen, mein Bruder tue nichts. Ich wurde lauter und lauter, wollte dass sie mir zu hören und sie haben dann zu geschlagen. Ich habe mich gewehrt, habe zurückgeschlagen und sie haben dann die Polizei geholt. Sie haben mich zum Frauenhaus gebracht. Ich blieb dort ca. ein halbes Jahr bis ich eine Wohnung finden konnte. Ich bin ganz allein, fühle mich so einsam und allein. Die Wohnung ist so hellhörig, eigentlich so eine Drecksbude. Ich fühle mich nicht wohl. Meine Ausbilung geht noch vier Jahre, so lange bin ich auf Schülerbafög und Hartz4 angewiesen und kann mir keine bessere Wohnung leisten. Ich weiß aber nicht, ob ich die Ausbildung überhaupt fertig schaffe oder ob ich es überhaupt aushalte. Ich möchte glücklich sein, so wie die anderen Menschen. In einer schönen, ruhigen Wohnung leben, eine Familie haben, geliebt werden...Ich weiß nicht, ob das ich das alles aushalte, am liebsten will ich einschlafen und nie wieder aufwachen. Warum vermisse ich meine Familie, die mich rausgeschmissen hat und mich nicht vermissen? Werde ich auch mal glücklich?

Antworten
PHerfecXtPitcxh


Oh das klingt verdammt hart.

Vor allem das was Du über Deine Familie erzählst.

Was Deine Wohnung betrifft:

Umzug ist vermutlich, angesichts Deiner derzeitigen Umstände kaum für Dich möglich, oder?

Arbeite hart an Dir - dann schaffst Du auch Deine Ausbildung.

Spätestens nach erfolgreichem Abschluß Deiner Ausbildung kannst Du Dir bestimmt eine bessere Wohnung leisten!

A=nkeRlxina


Liebe Alleswirdgut 92 ,

das tut mir leid dass deine Eltern dich so ungerecht behandeln dies ist sicher sehr belastend für dich .

Doch siehe es doch jetzt als Chance an dein Leben so führen zu können wie du das möchtest .

Vielleicht kannst du ja versuchen neue Freunde zu finden damit du nicht mehr so alleine bist und die Familie nicht ganz so doll vermisst.

Wobei du doch eigentlich froh sein kannst von dort weg gekommen zu sein wenn du geschlagen und ungerecht behandelt wurdest .

Ich drücke dir ganz fest die Daumen dass du dein Leben bald so leben kannst wie du dir das wünschst.

Alles Liebe für dich :)*

shofia34z-39 jAahrex alt


sei froh daß du da weg bist

lasse dich nie wieder von jemanden schlagen

du wirst schon mit den Monaten oder jahren eine ruhige Wohnung finden

eine Familie die dich liebt kannst du auch außerhalb deines Elternhauses finden versuche dir eine ersatzfamilie aufzubauen, freunde und auch evtl. paten oder so es gibt bei Caritas oder sonstige soziale Organisationen erkundige dich bei den Kirchen usw. vorsichtig die orgas müßen seriös sein, wo es paten gibt

oftmals gibt es ältere leute Frauen und Männer die z.b. alleinerziehenden oder Migranten oder jungen menschen ehrenamtlich 1 oder 2 mal die Woche im alltag begleiten möchten usw.

also z.b. die gehen mit dir spazieren und unterhalten sich mit dir und geben dir Lebenserfahrung und rat mit usw.

wer weiß, evtl. findest du über ältere menschen die ein Ehrenamt ausüben weil sie z.b. jetzt Rentner sind einen paten oder einen ersatzopa bzw. ersatzoma die dir in deinem leben beistehen mit Geborgenheit liebe usw.

frag bei den Kirchen nach und evtl. bei den sozialen organs Caritas usw. evtl. haben die eine Idee(aber wie gesagt aufpassen, du bist eine junge frau darauf warten viele irre, achte auf bekannte und seriöse Anlaufstellen)

von deinen Eltern würde ich mich weit weit weg fernhalten!!die haben dir nichts gutes getan in deinem leben sind auch aktuell nicht gut zu dir gewesen und mit ziemlicher warscheinlichkeit werden die sich in Zukunft nicht ändern sei froh daß die Polizei dich da rausgeholt hat.

als ältere frau kann ich dir nur raten nicht dein lebenlang auf liebe ihrerseits zu warten zu hoffen oder zu warten daß die sich ändern werden sie nämlich nie tun und du vergeudest deine Lebensjahre.

suche dir andere menschen im leben die dir die liebe und hilfe geben die du brauchst

:)_ @:)

s.ofia3]4-39 jahrXe .alxt


p.s. wegen Wohnung:

ich hab nachdem ich ausgezogen bin von meinen Eltern, stets darauf geachtet, daß ich ALLEINE im Mietvertrag stehe.

auch als ich viele viele jahre einen freund hatte usw.

wenn du alleine im Mietvertrag stehst, kannst du bei den ersten aggresiven verhalten von leuten, einfach die Wohnungstür aufmachen und laut sagen: "raus hier" und fertig

wenn du allerdings zusammen mit jemand im Mietvertrag stehst, bzw. von jemandem abhängig bist du nicht mit im Mietvertrag bist oder wegen Kind/Eltern Beziehung ist die Sache dann schwieriger

ich hatte vor einigen jahren einen jüngeren freund der einige male ca. 3 mal, betrunken nachhause kam, mich zwar nicht schlug, aber rumpöbelte da er betrunken war ich hab ihn ca.3 mal rausgeworfen mitten in der nacht, der mußte jedes mal dann im park schlafen, und hab dafür gesorgt daß er schnell weg war also sich schnell ein zimmer gesucht hat.

es war aber einfach, da ichalleine im Mietvertrag stehe, eine Wohnung die alleine auf deinen namen ist, ist Gold wert, gerade wenn man in der Kindheit mit den Eltern schlimme Erfahrungen gemacht hat, dann sollte die kindheitserfahrung schon ausreichen. :)D :°_ @:) :)_

sFofi5a34-39u jahreD alt


http://www.freiwillig.hamburg/nc/angebot-finden.html

sowas in der art

viele Senioren suchen z.b. wenn sie in rente sind kontakt zu kindern da keine enkel oder die enkel weit weg sind und oftmals suchen sie auch nach älteren kindern also schon leute die z.b. 16 oder so sind um ihnen mit rat und Lebenserfahrung beizustehen, kannst bei dir in der Stadt nach sowas seriöses suchen und auch bei den Kirchen nachfragen.

s,ofiaz34-39= jahrBe alxt


http://www.freiwillig.hamburg/nc/angebot-finden.html

eLliotxt


hallo alleswirdgut!

ich habe deinen beitrag gelesen und möchte dir antworten..

nun du hast wirklich kein einfaches leben bei deiner Familie gehabt.

wenn man so viel unrecht erfährt wie es bei dir der fall war ist man sehr verzweilfelt kann ich mir vorstellen...

nun nachdem das ganze eskaliert ist ist dann die polizei gekommen hat dich mitgenommen und ins Frauenhaus gebracht..

weisst du es war die einzige Möglichkeit dich aus dieser Situation herauszuholen und dich in einem fürs erste im frauenhaus unterzubringen.

es war zu deinem eigenen schutz.

denn wer weiss was sonnst noch alles passiert wäre...

das will ich mir gar net vorstellen.

wie ich gelesen habe hast du mittlerweile eigen eigene Wohnung gefunden die aber nicht so toll ist.

mit dem Geld dass du derzeit bekommst hast du keine Möglichkeit in eine grössere und bessere Wohnung zu ziehen.

hast du dich schon mal erkundigt ob es Möglichkeit gäbe eine weitere Unterstützung zu bekommen?

es ist verständlich dass du deine Familie vermisst und dich nach liebe und geborgenheit sehnst..nach einem guten leben einfach glücklich sein.

das was bishher einfach nicht möglich war.

das ist sicher eine sehr grosse Belastung für dich.

hmm hast du dir schon einmal überlegt diesbezüglich professionelle Unterstützung zu holen.

oft kann es sehr hilfreich sein wenn man mit jemanden spricht und dessen Sichtweise kennenlernt...

vielleicht findet ihr ja gemeinsam eine lösung die für dich so einigermassen annehmbar ist.

du hast geschrieben....

ZITAT

bin ganz allein, fühle mich so einsam und allein

ZITAT ENDE

einige user haben dir hier schon ganz gute vorschläge gemacht.

das mit dem Ehrenamt find ich besonders gut.

hier gibt es sehr viele Möglichkeiten sich ehrenamtlich zu betätigen.

ob mit kindern jugendlich älteren oder menschen mit Behinderung.

du hilfst menschen und bekommst sehr viel zurrück.

aus jahrelanger Erfahrung kann ich sagen dass es eine tolle Sache ist.

du kannst dich ja einmal erkundigen...

vielleicht findest ja was passendes.

was mir noch einfallt..

darf ich fragen Hobbies du hast?

du könntest ja je nach Interesse in einen verein beitreten.

dort lernst viele neue leut kennen und oftmals entstehn dort tolle Freundschaften.

dann wärst nimma so viel allein...

ein versuch ist es ja wert ..

was meinst du?

was deine Ausbildung anbelangt.

du hast geschrieben....

ZITAT

Meine Ausbilung geht noch vier Jahre, so lange bin ich auf Schülerbafög und Hartz4 angewiesen und kann mir keine bessere Wohnung leisten. Ich weiß aber nicht, ob ich die Ausbildung überhaupt fertig schaffe oder ob ich es überhaupt aushalte.

ZITAT ENDE

auch wenn die Ausbildung noch über 4 jahre geht so solltest du alles daran setzen diese zu beenden.

wenn du zweifel daran hast ob du das schaffen bzw aushalten kannst so red mit deinem vertrauensleher bzw ausbildner darüber.

es gibt die Möglichkeit dich mit der zuständigen lehrlingsbeauftragten in Verbindung zu treten um mit ihr über deine Probleme zu sprechen.

dafür ist er/sie ja da...

du brauchst keine angst haben.

diese leute werden alles tun um dir zu helfen.

und solltest du merken dass der eingeschlagene ausbildungsweg nicht der passende ist so solltest du das ebenso mit dem lehrlingsbeauftragten besprechen um gemeinsam eine lösung zu finden.

ich wünsche dir alles gute.

wenn du möchtest kannst du jederzeit herkommen und all das was dich belastet aufschreiben.

das hilft..

ausserdem gibt es hier menschen die für dich da sind...dir zuhören und dir mit rat und tat zur seite stehn.

denn dafür sind wir ja da.

melde dich einfach wenns dir dannach ist.

alles liebe elli

CLomraxn


Ich bin ganz allein, fühle mich so einsam und allein. Die Wohnung ist so hellhörig, eigentlich so eine Drecksbude. Ich fühle mich nicht wohl. Meine Ausbilung geht noch vier Jahre, so lange bin ich auf Schülerbafög und Hartz4 angewiesen und kann mir keine bessere Wohnung leisten.

Nimm deine Einsamkeit nicht zum Anlass, sie durch deine Familie zu füllen, wenn dir deine Familie nicht gut tut. Nimm die erste Wohnung (die ist selten "dolle") als Startmöglichkeit für ein selbstbestimmtes Leben. Versuche so gut es geht nicht zurückzublicken, sondern nach vorne. Und kümmere dich um deine Ausbildung. Wenn 92 dein Geburtsjahr ist, dann wird es Zeit, einen Abschluss zu machen und ins Berufsleben zu gehen. Möglicherweise wurde da durch deine Vergangenheit einiges verzögert, was noch ein Grund mehr ist, nicht zurückzublicken. Mit der Selbstsicherheit, für dein Leben zu sorgen, kommt auch Selbstachtung, und mit Selbstachtung und Selbstsicherheit wird auch die Einsamkeit eines Tages weniger werden. Du bist ein freier Mensch - gestalte dein Leben. :)^

Alles Gute für die nächsten Monate @:)

P|l,üschbiexst


Wäre eine Wg etwas für dich? Oder du suchst dir jemanden der mit dir gemeinsam deine Bude schön macht?

skofia34q-39z jahqre axlt


wg hab ich auch heute morgen gedacht

dann ist man nicht alleine und kann sich eine bessere Wohnung leisten da eine singlewohnung doch teurer ist als wenn man sich z.b. eine 2 zimmer Wohnung teilt, da kann man sich schon eine teurere und bessere bude leisten, da man sich die kosten teilt.

allerdings steht man da nicht alleine im Mietvertrag

wenn man gerade aus so einem blöden Elternhaus kommt ist das nicht unbedingt eine art des wohnens wo man sich zu 100 % sicher fühlen kann da einem die wg ja nicht alleine gehört.

hat also vor- und Nachteile

evtl. eine wg mit einer lieben und freundlichen jungen frau die total lieb ist :)z :-)

eulioVtxt


hallo alleswirdgut!

es ist schon einige zeit seit deinem letzten beitrag vergangen und ich wollte nachfragen wie es dir ergangen ist.

wie du vielleicht gesehn bzw gelesen hast haben sich die user als auch ich zu deinem beitrag sehr viele Gedanken darüber gemacht was du tun kannst.

da wir sehr besorgt sind um dich.

meine frage...

hast du die viel überlegt den einen oder andren anzunehmen tip anzunehmen und dir helfen zu lassen?

wäre das eine Option für dich?

es wäre fein wenn du uns weiterhin am laufenden halten würdest.

alles liebe elli

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH